Post Reply
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon JustinX » 05 Jan 2017 17:04
Hallo,

auf Wunsch stelle ich dann mal meine Aquarien vor, diese ist das 390l (130*50*60cm).

Technik:

Eheim Professionel 3 350 Außenfilter, Eheim Skim350
Hydor 300W Durchflussheizer
Beleuchtung: 2* 1200mm EasyLed Balken + 1*54W T5 mit Osram SkyWhite Röhre (8000k)
CO2 Anlage mit Dennerle PH Controller und 2Kg Flasche
MarineColor Dosieranlage für AquaRebell Flowgrow Tagesdünger, Nitrat und Phosphat



Die Wasserwerte:
GH 7
KH 6
PH 6,8
NO3 15mg/l
PO4 0,1mg/l

Der Besatz:

4x Labeo Varigatus
5x Grundelbuntbarsch (Steatocranus tinanti) + x? Nachwuchs
7x garra flavatra
4x orange-Buschfisch (Microctenopoma ansorgii)
und noch Eilandbarben

Momentan liegt noch weißer Sand im Aquarium, der sollte aber eigentlich kommendes Wochenende gegen schwarzen Kies (1-3mm, tendenziell aber eher 1mm) ausgetauscht werden, aber mein Tinanti Weibchen hat am Silvester Abend beschlossen ein Rudel Junge ins Aquarium zu setzten :D







Das Aquarium läuft sehr gut, nur über mein CO2 Verbrauch macht mir momentan Gedanken, die 2KG Flasche war nach gut 4 Wochen leer.
Habe darauf alle Schlauchanschlüsse getestet und konnte keine lecks finden.
Habe bisher ein Diffusor verwendet, vielleicht lag es daran? da so ein System ja unter höherem Druck steht.
Seit gestern habe ich jetzt wieder einen JBL Taifun laufen (mit diversen extra Modulen, fast 45cm hoch), aber mit dem bekomme ich kaum an den soll PH Wert. und ich würde behaupten das da gut 2 Blasen pro Sekunde raus kommen.

Hat da jemand eine Idee?

mfg Andre
mfg Andre
Benutzeravatar
JustinX
Beiträge: 23
Registriert: 05 Jan 2017 07:46
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon PaddyOes » 06 Jan 2017 07:10
Hallo Andre,

Sieht schick aus mit den Bewohnern.

CO2: hast du einen druckfesten CO2 Schlauch in Benutzung?


Liebe Grüße
Patrick
Liebe Grüße
Patrick
PaddyOes
Beiträge: 147
Registriert: 01 Aug 2015 08:47
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon JustinX » 06 Jan 2017 07:39
Hallo,

Ja, die CO2 Schläuche von JBL, die schwarzen.
Alle Verbindungen sind dicht.

Aktuell mit dem Taifun läuft es mäßig, trotz mittlerweile sicher 2-3 Blasen pro Sekunde.
Habe nach jetzt 2 Tagen gerade den soll PH von 6,8 erreicht, bei KH 5-5,5.

Mfg Andre
mfg Andre
Benutzeravatar
JustinX
Beiträge: 23
Registriert: 05 Jan 2017 07:46
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 06 Jan 2017 15:35
Hallo Andre,

JustinX hat geschrieben:Aktuell mit dem Taifun läuft es mäßig, trotz mittlerweile sicher 2-3 Blasen pro Sekunde.

guck mal, ob Du die Wasseroberfläche ruhig gestellt bekommst. Links hinten der Skimmer treibt sicher auch CO2 aus.

Bei meinen 390l (130x60x50, LxBxH) brauche ich 60-80 Blasen pro Minute, um bei 1,8°dKH auf pH 6,2 zu kommen. Eine 2kg Flasche reicht über ein Jahr.

Mir ist über einen geraumen Zeitraum eine Menge CO2 durch den Druckminderer hopps gegangen. Sein Sicherheitsventil hatte sich geöffnet, wenn die CO2-Zufuhr durch das Magnetventil gestoppt war (hier nachts). Das Sicherheitsventil hatte sich nach dem Schließen des Magnetventils nicht sofort geöffnet sondern immer erst mit einer gehörigen Verzögerung.
Dreh doch mal bei geschlossenem Magnetventil das Flaschenventil zu. Wenn nach vielleicht 6h der Druck immer noch derselbe ist (knapp 60bar), ist der Druckminderer ok. Ansonsten austauschen oder reparieren lassen.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2484
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon JustinX » 06 Jan 2017 16:09
Hallo Markus,

das mit dem Ventil werde ich mal versuche.

Der Skimmer arbeitet eigentlich sehr ruhig, schlürft nicht, sicher das der so viel ausmacht?
Er hält die Wasseroberfläche so schön sauber.

Den Taifun habe ich wieder raus genommen, die Blasen liefen gut hoch, ohne Stillstand, aber sie waren ganz oben immer noch gut zu erkennen, habe sich nicht annähernd aufgelöst.
Den PH habe ich nicht an den Sollwert von 6,8 bekommen.

Ich habe ein video davon, darf ich hier einen youtube link einstellen?

Welchen Diffusor könnt ihr empfehlen?
an den Filter Ausgang bekomme ich nichts mehr, da dort der Durchflussheizer angebracht ist.

mfg Andre
mfg Andre
Benutzeravatar
JustinX
Beiträge: 23
Registriert: 05 Jan 2017 07:46
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 06 Jan 2017 19:37
Hallo Andre,

JustinX hat geschrieben:Ich habe ein video davon, darf ich hier einen youtube link einstellen?

da man hier in seinem Profil kein Video uploaden sondern auch nur einen YouTube Link setzen kann, denke ich ja.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2484
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Ralfhirlu » 06 Jan 2017 19:44
Hallo Andre,

Taifun oder flipper, beide schlechter als ein diffusor. Hatte mit dem Taifun auch ne menge co2 verbrauch. Mit dem diffusor löst sich das co2 besser im Becken und deine Flasche hält länger

Gruß Ralf
Ralfhirlu
Beiträge: 22
Registriert: 10 Aug 2015 18:28
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon JustinX » 06 Jan 2017 20:24
Hallo,

ich bin bei der Suche auf den Tunze CO2 Diffuser (7074.500) gestoßen, sieht nicht uninteressant aus.

Leider gibt es den Diffuser nicht ohne Pumpe, so eine hätte ich passend liegen.

Welcher passive Diffuser ist den empfehlenswert? wie wichtig ist dabei der Durchmesser?

mfg Andre
mfg Andre
Benutzeravatar
JustinX
Beiträge: 23
Registriert: 05 Jan 2017 07:46
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Hooki » 06 Jan 2017 20:39
Hallo Andre
Hatte mit meiner Co2-Anlage vor kurzem das gleiche Problem. Mehrmals war bereits nach 4 Wochen die
2 kg-Flasche leer. Alle Anschlüsse waren absolut dicht. Auch bei mir war großes Rätselraten. Mein erster Lösungsversuch war einen weiteren Dichtring zwischen Gasflasche und Druckminderer einzulegen und bingo, die Gasflasche hält nunmehr schon doppelt so lang. Vielleicht könnte das bei Dir ja auch funktionieren!
Gruß Claudia
Hooki
Beiträge: 35
Registriert: 21 Aug 2016 08:33
Wohnort: Altrip
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon JustinX » 07 Jan 2017 12:56
Hallo,

die ersten des Grundelbuntbarsch Nachwuchs machen sich alleine auf den Weg durchs Aquarium :2daumen:




ich kann aber immer noch nicht abschätzen mit wie vielen ich es zutun habe, das Weibchen wird auch schon etwas entspannter.

mfg Andre
mfg Andre
Benutzeravatar
JustinX
Beiträge: 23
Registriert: 05 Jan 2017 07:46
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon andreas k. » 07 Jan 2017 22:23
Hallo,
wie verhalten sich dei dir die tinanti?
Buddeln die arg, oder hält es sich in Grenzen?
Bin am überlegen mir auch welche anzuschaffen.
Danke
Gruss Andreas
andreas k.
Beiträge: 50
Registriert: 29 Sep 2013 06:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon JustinX » 08 Jan 2017 08:17
Moin,

ich habe bei der Einrichtung rund 20kg große gerundete Zebra Steine auf den Sand gelegt.
Auf der Gesamtansicht kann man sie nur noch unter der Wurzel gut erkennen.
In diesen Steinen haben sich die tinanti angesiedelt.
Da die Steine recht flächig sind, haben sie Zwischenräume ausgewühlt oder unter großen Flachen Steinen ein Tasche gebaut.
Aber große Mengen Sand haben sie nicht bewegt, sieht man kaum.
Vor allem der Platz unter der Wurzel ist beliebt.
Wenn ich jetzt nächste Woche den Bodengrund austausche, kommen noch 10kg (6 Steine) Angel Stones dazu.

Wenn man jetzt mal vom Weibchen mit den Jungen absieht, sind die tinanti sehr friedlich, sowohl unter einander wie auch den anderen Arten gegenüber.
Meistens werden die anderen Arten bis in unmittelbare Nähe problemlos geduldet, habe nie beobachtet das es Stress gab.
Und das Aquarium hat momentan keinen dünnen Besatz :wink:

Mir wurden die tinati auch Jahre lang als sehr aggressiv vermittelt, erst mein neuer Stammhändler sagte das sie das nicht sind und man sie problemlos in einem Aquarium >120cm halten kann, und er scheint recht zu haben.

mfg Andre
mfg Andre
Benutzeravatar
JustinX
Beiträge: 23
Registriert: 05 Jan 2017 07:46
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon JustinX » 14 Jan 2017 18:48
Hallo,

gestern habe ich den Bodengrund ausgetauscht und das Aquarium neu gestaltet.
Man war das eine Plackerei... 60kg Bodengrund waschen, die alten 70kg Sand raus, neuen Bodengrund rein....

Aber ich finde es hat sich gelohnt:



4 junge etwa 2 cm lange Tinantis konnte ich finden und mit umsetzen, und Mutti hat sie schon wieder gefunden und terrorisiert wieder den restlichen Besatz ;)

Da die Eilandbarben ausgezogen sind, ist es etwas ruhiger im Aquarium, das ist auch erst mal gewollt, da ich glaube das die doch sehr lebhafte Eilandbarben den anderen reichlich auf den Sack gegangen sind ;)
Ich möchte mal sehen ob sich deren Verhalten jetzt ändert.
Sollte sich nichts tun, werde ich deinen afrikanischen Schwarmfisch einsetzen, vermutlich [url='http://www.aquarium-guide.de/angolabarbe.htm']Angolabarben[/url].

Aktuelle Wasserwerte:
PH 6,8
GH 6
KH4
Temperatur: 24,5°C

Bei den Pflanzen gab es auch einigen Änderungen, hauptsächlich im Hintergrund, da stehen jetzt 2 Große Amazonas-Schwertpflanzen, eine Echinodorus cordifolius 'Tropica Marble Queen', Echinodorus harbich rot, Madagaskar Gitterpflanze, Krause Wasserähre und Vallisneria asicatica.

Und jetzt noch ein paar Fisch Fotos:







mfg Andre
mfg Andre
Benutzeravatar
JustinX
Beiträge: 23
Registriert: 05 Jan 2017 07:46
Bewertungen: 0 (0%)
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
JustinX sein Tanganjika Aquarium
Dateianhang von JustinX » 05 Jan 2017 17:15
0 307 von JustinX Neuester Beitrag
05 Jan 2017 17:15
JustinX kleines 96l Aquarium
Dateianhang von JustinX » 05 Jan 2017 17:30
1 314 von eheimliger Neuester Beitrag
05 Jan 2017 17:37
390L nach der Umgestaltung
von jacmic » 12 Mär 2009 21:41
13 2232 von Tim Smdhf Neuester Beitrag
16 Jul 2009 22:51
Was müssen das für Bäume sein...
Dateianhang von Tim Smdhf » 06 Jun 2011 15:56
62 5422 von Baggi Neuester Beitrag
25 Jan 2012 15:07
Was lange währt, wird hoffentlich bald gut und fertig sein!?
von DerScrew » 07 Jan 2014 22:51
26 3504 von Ismna Neuester Beitrag
16 Dez 2014 21:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste