Post Reply
30 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon ThePlantEngineer » 18 Aug 2013 15:57
Hallo Flowgrower,

ich möchte Euch hier mein aktuelles Projekt vorstellen. Ein 80cm Becken mit 100l Volumen (tatsächliche Wassermenge 80l). Kräutergarten deshalb, weil es zugegebenermaßen recht "wild" bepflanzt ist :D



Bepflanzt ist das Becken mit: :grow:

Alternanthera Lilacina (lilablättriges Papageienblatt)
Alternanthera Reineckii Rosaefolia (Papageienblatt)
Anubias Barteri Var. Nana (Zwergspeerblatt)
Cabomba Caroliniana grün (Grüne Haarnixe)
Ceratopteris Thailictroides (Sumatrafarn)
Cryptocoryne Wendtii Tropica (Braune Tropica-Wendtii)
Echinodorus Argentinensis (Argentinische Schwertpflanze)
Echinodorus Red Flame (Rot geflammte Schwertpflanze)
Egeria Densa (Dichtblättrige Wasserpest)
Hydrocotyle Leucocephala (Brasilianischer Wassernabel)
Hygrophilia Polysperma Rosa Nervis (roter Wasserfreund)
Lobelia Cardinalis (Kardinalslobelie)
Ludwigia Repens (kriechende Ludwigie)
Micranthenmum Umbrosum (Rundblättriges Perlenkraut)
Moosball (Aegagropila linnaei)
Nesaea Crassicaulis (Dickstängelige Nesaea)
Nomaphila Siamensis (Siamesischer Wasserfreund)
Vallisneria Rubra Serpenta (Rote Riesenvallisneria)
Vallisneria Spiralis (Schraubenvallisnerie)

Ausstattung:

- Aussenfilter (gering Filtration)
- 50W Heizer
- CO2 Druckgasflasche mit Nachtabschaltung
- 39 Watt T5 Beleuchtung (wird später auf 2 x 39 Watt T5 erweitert)
- Bodengrund Fluval Stratum und einfacher Aquariensand

Wasserwerte 2 Tage nach der Einrichtung (18.08.2013):
(ermittelt mit Tropfentests bzw. CO2-Dauertest)

Fe [mg/l] = 0,05
NO3 [mg/l] = 10
PO4 [mg/l] = 0
CO2 [mg/l] = 20
KH = 3
GH = 8
pH 6,5
T = 23,7 °C

Mein Plan:

Wasser:
- innerhalb der ersten Woche wird ca. 1/3 des Wasser alle 2 Tage gewechselt
- danach einmal wöchentlich 1/3 Wasserwechsel
- verwendet wird Leitungswasser, welches mit Tetra AquaSafe aufbereitet wird
- aktuell befindet sich noch Söchting-Oxidator mit 19% H2O2 Lösung im Becken (für etwa 1 Woche)

Wasserwerte des Wechselwasser (Leitungswasser, vor der Aufbereitung):
(gemessen mit Tropfentests)
Fe [mg/l] < 0,05
NO3 [mg/l] = 1
PO4 [mg/l] = 0
KH = 5
GH = 8
pH = 7,4

Wasserwerte laut Analyse des Wasserversorgers (von 2011)
GH = 10,9
KH = 6,9
Ca [mg/l] = 62
Mg [mg/l] = 10
Fe [mg/l] = 0,02
K [mg/l] = 3,5
NO3 [mg/l] = 10,2

Beleuchtung:
- beleuchtet wird aktuell mit 39 Watt T5 für 6 Stunden
- die Beleuchtung wird in den nächsten 8 Wochen schrittweise auf 2 x 39 Watt T5 und 10 Stunden erhöht

Besatz:
- sobald sich Nitrit und Ammonium verzogen haben, ziehen Zebrarennschnecken und 20 Amanogarnelen ein
- nach 2-3 Wochen kommen dann 10 Ottos dazu und etwa 20 Exemplare eines Schwarmfischs

Nährstoffe:
- der CO2-Gehalt wird in den nächsten Tagen schrittweise auf etwa 30 mg/l angehoben
- mit der Düngung möchte ich etwa 1 Woche nach der Einrichtung beginnen
- gedüngt wird nach dem Flowgrow Spezial Düngesystem (wie von Aram auf der Flowgrow-Site beschrieben)

Stoßdüngung bei Wasserwechsel:
- AR Mikro Basic Eisen Volldünger
- AR Makro Basic Nitrat
- AR Makro Basic Phosphat

Tägliche Düngung:
- AR Mikro Spezial Flowgrow
- AR Makro Spezial N

So, ich hoffe, dass ich nichts Wichtiges vergessen habe. Ich freue mich in jedem Fall auf eure Kommentare und konstruktive Kritik.

Ich überlege, das Wechselwasser vor dem Wechsel einige Zeit über Torf zu filtern, um den pH zu senken, da ich zu große Schwankungen im Becken vermeiden möchte. - Was meint ihr?

Insbesondere würde mich interessieren, ob "mein Plan" in euren Augen Sinn macht und mit welcher Düngermenge ihr einsteigen würdet.

Viele Grüße aus Norddeutschland
Denis

:tnx:
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 19 Aug 2013 19:34
Hallo Leute,

hier kommt ein kleines Update. Es sind einige Töpfe HCC eingezogen und die Anubias habe ich aus der direkten Sonne genommen und eher im mittleren Bereich der Wurzel untergebracht. Nun sieht man die Wurzeln auch nicht mehr so extrem.



Befeuert wird das Becken aktuell von D******e Tropica Special Plant T5 (2x39Watt für 6 Stunden). Das HCC freut sich glaube ich drüber :P CO2 liegt momentan bei etwa 25mg/l.



Morgen gibt's dann wieder aktuelle Wasserwerte und ich werde evtl. mit einer leichten Düngung beginnen.

VG
Denis
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Kloner91 » 20 Aug 2013 08:19
Hi Denis,

Also ich bin sehr begeistert von dem becken ! Sieht sehr wild aus, aber eben sehr gut :thumbs:
Wie wäre es denn, wenn noch Moos mit auf die Wurzel kommt ?

Gruß Mirko
Let it Grow :grow:
Benutzeravatar
Kloner91
Beiträge: 293
Registriert: 23 Aug 2012 19:39
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 20 Aug 2013 08:46
Hallo Mirko,

danke dir. Hinsichtlich Moos sag ich nur: "Zwei Mann, ein Gedanke!" :D

Ich hab tatsächlich bereits zwei Portionen Flammenmoos geordert, die sollten heute kommen. Evtl. schaffe ich es heute abend, dann gibts neue Fotos. Das ist auch mit ein Grund, warum ich die Anubias umgesetzt habe.

Wie würdest du das Moos platzieren? Über die ganzen Wurzelarme oder nur an vereinzelten Stellen. Genug Moos hätte ich für beides.

VG
Denis
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Stevie » 20 Aug 2013 10:19
Hey Denis,

ist ein schönes Pflanzenbecken was du da hast.

Ich hätte jedoch eine Abgrenzung von dem Soild und dem Sand gemacht... man sieht ja jetzt schon einige Soil Körner auf dem Sand.

Ausserdem Versuch mal in dem Sand etwas rumzustochern mit eine Pflanzpinzette oder einen Schaschlikspieß, damit die Luft nach oben kommt. Man sieht ja jetzt schon an den Scheiben ein paar Blasen. Das ist nicht so gut weil sich dann dort Aerobes Millieu bildet. Am besten das bei jedem WW mal kurz machen um evtl. Gasentwicklung auszuschließen.

Zu dem Moos: Auf jeden fall würde ich die Schnittstellen damit bedecken die sehen ja immer nicht so natürlich aus ;) Ansonsten kannst du auch die ganzen Arme damit vollmachen. Du kannst es ja später wieder entfernen.

Falls du es festkleben willst denk dann aber dran das dort wo der Kleber ist weiße Stellen entstehen.

lg
Steffen
Stevie
Beiträge: 139
Registriert: 12 Mär 2013 12:44
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 20 Aug 2013 12:03
Hi Steffen,

danke für dein Feedback. Mit der Abgrenzung hast du sicher recht. Mein Plan ist, das HCC so wachsen zu lassen, dass es später eine Barriere zwischen Soil und Sand bildet. Mal sehen, ob es klappt.

Danke für den Tipp mit den Luftblasen, das werde ich, soweit möglich, heute abend beim WW berücksichtigen. In den eng bepflanzten Bereichen werde ich wohl aber keine Chance haben, ohne die Pflanzen wieder zu zerpflücken...

Ich hatte vor, das Moos mit dünner Angelschnur zu fixieren.

VG
Denis
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon tobischo08 » 20 Aug 2013 12:44
Hi Denis,
Dein Aquarium sieht wirklich sehr schön aus,und so eng mit Pflanzen besetzt alls ständ es schon ein halbes Jahr. :thumbs:
Ich würde nur die schnittenden der Wurzeln bemoosen...,
da mir das Holz sehr gut gefällt und es wenn es komplet grün ist zwischen den Pflanzen "untergeht".
Weiter so...,und bitte noch ein paar Bilder! :cool:

Mfg. Tobias

Ps.
ich würde zu deiner Düngung nach dem WW. noch 2-3Teelöfel Bittersalz zu fügen,
da dein Ausgangswasser im gegensatz zu Ca. recht wenig Mg. endhält.
Wenn du täglich eisen über Flowgrow düngen willst kannst du den
Eisenvolldünger weg lassen...
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
Benutzeravatar
tobischo08
Beiträge: 820
Registriert: 12 Mai 2011 09:50
Wohnort: Gummersbach
Bewertungen: 42 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 20 Aug 2013 13:17
Hi Tobias,

es freut mich, das dir mein Becken gefällt. :gdance:

Dann werde ich mal mit den Enden der Wurzel anfangen und evtl. später noch mehr bemoosen. Wahrscheinlich sieht es tatsächlich besser aus, wenn das Holz der Wurzel einen Kontrast zu den grünen Pflanzen darstellt.

Bilder wird es sicher noch einige geben...

Schön, das du auf das Thema Düngung eingehst. - Hast du Lust, darüber etwas zu "sprechen"?

Wenn ich Aram richtig verstanden haben, dann macht es Sinn den Eisen Volldünger (stark chelatiert) auf Stoß zu düngen, um einen Langzeiteffekt zu erzielen. Den Flowgrow dann für die schnelle Verfügbarkeit täglich. - Macht das in deinen Augen keinen Sinn?

Weiterhin:

Ich habe vor, am Wochenende (Standzeit dann 1 Woche) mit der Düngung zu beginnen.

Stoßdüngung:
=> (7 * empfohlene Tagesdosis)/2 von AR Mikro Basic Eisen, AR Makro Basic Phosphat und AR Makro Basic Nitrat
=> 2 TL Bittersalz (nach deiner Empfehlung)

Tägliche Düngung:
=> (empfohlene Tagesdosis)/2 von AR Mikro Spezial Flowgrow und AR Makro Spezial N

Macht das Sinn?

VG
Denis
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 20 Aug 2013 13:22
Tobias,

hier noch ein kleiner Nachtrag.

Ich bereite mein Wechselwasser mit Tetra AquaSafe auf. Laut Beschreibung enthält dies Magnesium. Ich habe aber keine Infos darüber gefunden, wieviel drinsteckt?! - Hast du da vlt. eine Idee? - Sollte ich trotzdem mit Bittersalz arbeiten?

VG
Denis
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon tobischo08 » 20 Aug 2013 13:36
Hi Denis,

ThePlantEngineer hat geschrieben: Hast du Lust, darüber etwas zu "sprechen"?

Klar :D
ThePlantEngineer hat geschrieben:Wenn ich Aram richtig verstanden haben, dann macht es Sinn den Eisen Volldünger (stark chelatiert) auf Stoß zu düngen, um einen Langzeiteffekt zu erzielen. Den Flowgrow dann für die schnelle Verfügbarkeit täglich. - Macht das in deinen Augen keinen Sinn?

Wer bin ich das ich Aram wiedersprechen würde... :bier:
Das macht durch aus Sinn aber ist kein muss,ich für meinen teil habe schlechte erfahrung mit den stark chelatierten Volldüngern gemacht (pinselalgen)und hab seit dem eine abneigung dagegen :pfeifen:
aber jedes Aqua. ist anders also probier es aus...
ThePlantEngineer hat geschrieben:Stoßdüngung:
=> (7 * empfohlene Tagesdosis)/2 von AR Mikro Basic Eisen, AR Makro Basic Phosphat und AR Makro Basic Nitrat
=> 2 TL Bittersalz (nach deiner Empfehlung)

Tägliche Düngung:
=> (empfohlene Tagesdosis)/2 von AR Mikro Spezial Flowgrow und AR Makro Spezial N

Macht das Sinn?

:thumbs:
So kannst du anfangen und gucken wie es sich entwickelt...
ThePlantEngineer hat geschrieben:Ich bereite mein Wechselwasser mit Tetra AquaSafe auf. Laut Beschreibung enthält dies Magnesium. Ich habe aber keine Infos darüber gefunden, wieviel drinsteckt?! - Hast du da vlt. eine Idee? - Sollte ich trotzdem mit Bittersalz arbeiten?

Ich traue den "Wasseraufbereiten " nicht,ich glaube nicht das da viel Mg. drin ist!
An deiner stelle würde ich mit dem Bittersalz arbeiten und den Aufbereiter weg lassen,
denn dan weis ich was ich tu... (hoffe ich zumindist :D )

Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
Benutzeravatar
tobischo08
Beiträge: 820
Registriert: 12 Mai 2011 09:50
Wohnort: Gummersbach
Bewertungen: 42 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 20 Aug 2013 13:45
Hi Tobias,

sehr schön! :thumbs:

Dann werde ich mit dem Eisen Volldünger mal gaaaanz vorsichtig sein.

Zum Thema Wasseraufbereiter gibts es ja, auch in anderen Foren, durchaus viele skeptische Meinungen. Ich glaube ich lasse ihn nach der Einlaufphase weg.

Sind die 2-3 TL Bittersalz von dir geschätzt/Erfahrungswert bei 80l Wasservolumen oder hast du das irgendwie ausgerechnet?

Gruß
Denis

:tnx:
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon tobischo08 » 20 Aug 2013 13:53
Das sind erfahrungs werte,die kannst du aber über den Nährstoff rechner ausrechnen...
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
Benutzeravatar
tobischo08
Beiträge: 820
Registriert: 12 Mai 2011 09:50
Wohnort: Gummersbach
Bewertungen: 42 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 20 Aug 2013 14:05
:tnx:
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 20 Aug 2013 19:40
Moin, moin,

ich hab mal ein paar aktuelle Wasserwerte, gemessen heute vor dem Wasserwechsel mit J*L Tropfentests.

T=22,7, CO2=25, pH=6,4
GH=7, KH=3, Fe<0,05, NO3=10, PO4<0,02, NO2=0,05, NH4=0,2

SiO2>6 :down:

Der Silikat-Wert liegt leider weit rechts ausserhalb der Skala (eine Verdünnungsreihe zu messen, spare ich mir erstmal). Mein Leitungswasser ist leiter extrem...

Ich filter ab sofort mein Wechselwasser über SilikaEx, bis der Wert runter geht. Was meint ihr, ist das eine gute Idee oder eher nicht? - Wie lange könnte das dauern?

VG
Denis
Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon ThePlantEngineer » 20 Aug 2013 22:10
Das Moos ist untergebracht. So recht will es mir noch nicht gefallen, aber ich hoffe es wächst sich zurecht...

Benutzeravatar
ThePlantEngineer
Beiträge: 93
Registriert: 01 Nov 2011 10:26
Wohnort: Hetlingen, Deutschland
Bewertungen: 1 (100%)
30 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Kräutergarten 2.0
Dateianhang von ThePlantEngineer » 11 Okt 2013 13:26
6 507 von ThePlantEngineer Neuester Beitrag
11 Okt 2013 17:21

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste