Antworten
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon einfachnurpat » 19 Apr 2010 13:40
Hallo Leute,

ich möchte mir ein neues Becken für meine Panzerwelse und Salmler einrichten. Ich habe mich gleich mal im Internet und in Büchern nach Bilder von Südamerikanischen Flüssen auf die Suche gemacht und habe einiges an Anregung gefunden. Das neue Becken (80 x 40 x 40) soll hauptsächlich mir feinem Sand und runden Steinen bestückt sein, aber Pflanzen sollen auch nicht fehlen.

Auf den Bildern die ich so gefunden habe, sind in der Flussmitte meist Sand, Steine und mehr am Flussrand und am Ufer Pflanzen, da in der Flussmitte meiste eine doch recht starke Strömung ist. Hier ein paar Links mit Bildern:

http://i43.tinypic.com/10dbdz5.jpg
http://i41.tinypic.com/9zwwv4.jpg
http://i40.tinypic.com/r6wp4n.jpg
http://i39.tinypic.com/mhwpkz.jpg
http://i39.tinypic.com/20u37kx.jpg

Also habe ich mir gedacht ich lasse den Bodengrund von links nach recht von ca. 5 cm auf ca. 18 cm ansteigen um so eine Übergang zu einem Ufer anzutäuschen. Pflanzen werde ich auf Echinodorus Arten wie E. tenellus, E. macrophyllus, E. quadricostatus zurückgreifen. Es handelt sich um ein offenes Becken, also können einige E. Arten aus dem Wasser wachsen und ich versuche mich auch an Muchelblumen als Schwimmpflanze.

Ich habe mal hier eine kleine Zeichnung angefertigt um etwas genauer meine Idee zu zeigen:


Ich hoffe man kann alles erkennen. Das Grüne sind die Pflanzen und das Brauen Moorkienholz. :wink:
Ach ja, Beleuchtung soll recht gering mit 2x 18W T8 gehalten werden.

Gruß
Patrick 8)

P.S. Ich wollte mal Fragen ob man unter Sand einen Düngerboden einbringen kann, ohne dass etwas gammelt.

Gruß
Patrick
einfachnurpat
Beiträge: 424
Registriert: 18 Okt 2009 21:13
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Christian » 19 Apr 2010 14:39
Hi,

hast du schon das 80x40x40er Becken? Ist beleuchtungstechnisch nämlich ziemlich schlecht, wenn du mal auf T5 umsteigen willst, weil die 24 Watt Röhren nur 55 cm lang sind, also rechts und links 25/2 cm kein Licht.

100x40x40 bietet sich schon eher ah mit 2x39 Watt T5, 85 cm also nur 15/2 cm an den Seiten unbeleuchtet.

Ansonsten hört sich das sehr gut an, sehr schöne Skizze! :-)

Gruß,
Christian
Christian
Beiträge: 597
Registriert: 23 Mär 2009 11:05
Bewertungen: 19 (100%)
Beitragvon einfachnurpat » 19 Apr 2010 15:12
Danke für deine Antwort Christian.

Nein das 80x 40 x 40 cm Becken habe ich noch nicht, aber ich möchte auch kein größere nehmen, da in der Ecke wo es hin kommt nicht mehr Platz ist. ;)

Ich würde die Lampen so anbringen dass der rechte Teil mit Pflanzen genug Licht bekommt. Siehe hier:



die 2x 18w t8 liegen hier beim mir halt noch rum und ich habe keine Lust Geld für neue auszugeben wenn es nicht gerade sein muss. ;) Wie ich finde.

Oder meint ihr die Pflanzen würde so mit dem Licht gar nicht klar kommen. :o

Gruß
Patrick

Gruß
Patrick
einfachnurpat
Beiträge: 424
Registriert: 18 Okt 2009 21:13
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon robat1 » 19 Apr 2010 17:56
Hallo Patrick,

das perspektivische Zeichnen hast Du aber fein raus :top:
Flußufer ist auch mein Ding, bzw. versunkener Wald.

Darf ich noch ein paar Anregungen anhängen:
Das Beste von Cliff Hui:
http://www.naturaquaristik-live.de/nal_ ... ffhui4.jpg
Meins:
http://www.naturaquaristik-live.de/nal_ ... goto=59378
Eines vom International Aquascaping Contest 2010:
http://www.aquaticscapers.com/en/contes ... ail=77&z=2
Und hier noch viele Gemischte aus meinen Urlauben und aus dem Net:
http://www.naturaquaristik-live.de/nal_ ... ight=Ufer&

Robert
robat1
Beiträge: 900
Registriert: 08 Mär 2008 15:42
Wohnort: München
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon pauli » 19 Apr 2010 19:43
Hallo zusammen,

schöne Idee, die du da hast :)

Zu dem 80x40x40cm Becken! Die Beleuchtung stellt nicht wirklich ein Problem da.
Ich habe auf einem solchen Becken eine Aufsatz-/Hängelampe mit 4x24 Watt T5, welche das Becken ausleuchtet.
Das sind allerdings 4 Leuchten dieser Art:
http://www.lichtkaufhaus.de/osram-dulux ... 33362.html

Mit 2x18 Watt wird das schon recht knapp... ich komme bei mir mit 4x24 Watt gut klar und habe die rechte Seite des Beckens auch so gut wie nicht bepfanzt.
aquarienvorstellungen/offshore-spring-t9431-30.html

liebe Grüße
Erik
Benutzeravatar
pauli
Beiträge: 389
Registriert: 27 Jul 2007 12:02
Wohnort: Baldham (Münchner Osten)
Bewertungen: 27 (100%)
Beitragvon einfachnurpat » 19 Apr 2010 20:05
Erst mal zu dir Erik, echt super Becken! :top:

Also, ich möchte gerne ein Becken schaffen wo die Pflanzen doch mehr im Hintergrund stehen und mehr auf die Bedürfnisse meiner kleinen Panzerwelse geachtet wird. Die vermähren sich bei mir ab und an und ich möchte dass das auch im neune Becken so bleibt. ;) Die Pflanzen sollen nur das gewisse etwas grün in das Becken geben und deshalb möchte ich auch nicht alles "verwalden". Es soll ja immer noch genügend Raum für die Welse da sein. Ich habe da vor ein Becken mit 200 Liter für die Welse gehabt, das auch nur mit 2x 30w zu Recht gekommen ist. Alles hat dort super gegrünt. Ich hatte natürlich auch keine "schweren" Pflanzen im Becken. Deshalb habe ich mir da gedacht das sollte auch mit 2x 18W gehen auf etwas mehr als 100 Liter gehen.

Gruß
Patrick

Gruß
Patrick
einfachnurpat
Beiträge: 424
Registriert: 18 Okt 2009 21:13
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Anja » 19 Apr 2010 21:21
Laut meiner Rechnung sind es 0,28w/L.
Ist zwar schon extrem wenig, aber ich denke für recht anspruchlose Pflänzchen ausreichend.
Ich habe ein Aquarium mit etwas über 0,3x/L ohne Reflektoren und Glasscheibe zwischen Aqua und Röhre.
Das klappt super.
Viele Grüße
Anja
Benutzeravatar
Anja
Beiträge: 509
Registriert: 11 Jan 2009 21:26
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon einfachnurpat » 19 Apr 2010 21:35
Eine Frage habe ich da noch, ob man unter Sand einen Düngerboden einbringen kann, ohne dass etwas gammelt, z.B. den von Dennerle, oder sollte ich lieber an der stelle 1-2mm Kies verwenden?

Gruß
Patrick

Gruß
Patrick
einfachnurpat
Beiträge: 424
Registriert: 18 Okt 2009 21:13
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon robat1 » 20 Apr 2010 06:55
Hallo Patrick,

du planst ein Becken wo Pflanzen eine untergeordnete Rolle spielen und mit wenig Licht auskommen sollen.
Außerdem Fische die im Bodengrund wühlen.
Wozu soll da der Nährboden gut sein?

wFür wenig Licht empfehle ich Dir verschiedene Farne wie M.narrow, oder M. needle leaf, außerdem Anubias die auch sehr gut zu deinem Wurzelufer passen. Christmasmoos, die kleine Rorala und die niedrige kleine Staurogyne sp.
Das sind alles Pflanzen die sich bei mir bei 0,27W/L prima entwickeln.
Keine davon benötigt einen Nährboden.

Robert
robat1
Beiträge: 900
Registriert: 08 Mär 2008 15:42
Wohnort: München
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon evchen » 04 Nov 2010 10:37
Hi!

Was ist denn schlussendlich aus dem Becken geworden? Gibts Fotos?

lg Evi
grüsse, evi
Benutzeravatar
evchen
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jul 2009 19:12
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon einfachnurpat » 10 Dez 2010 10:45
Gute Frage, was ist aus dem Becken geworden?
Ich habe das Projekt immer wieder aufgeschoben, doch diesen Monat werde ich mir noch so ein Becken hin stellen.
Sollte nicht wieder etwas dazwischen kommen. :roll:
So soll es ca. aussehen: http://aquadesign.pl/galeria_44SA.htm

So richtig schön voll mit Wurzeln und Blättern. :D

Gruß
Patrick

Gruß
Patrick
einfachnurpat
Beiträge: 424
Registriert: 18 Okt 2009 21:13
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Silvio » 10 Dez 2010 16:45
Aaah, ein Schwarzwasserbiotop also.
Na da kann man jede Menge Geld sparen ... rein Pflanzen- und Lichttechnisch gesehen. Neons dürften sich in so einem Becken auch ausgesprochen gut machen :top:
Bin mal gespannt wenn es fertig ist.
Gruß, Silvio
Silvio
Beiträge: 226
Registriert: 22 Okt 2010 23:17
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon einfachnurpat » 12 Dez 2010 14:33
Ja, genau! :D
Wenige Pflanzen, wenig Licht und trotz allem recht dekorativ, finde ich.
In der letzten Zeit habe ich mein Interesse an den Fischen durch die ganzen Pflanzen doch recht vernachlässigt. Da dachte ich, dass so etwas, mit ein paar Salmler und Welsen, mal wieder her muss.
Welche Fische auf jeden Fall gleich rein kommen sind meine Hexenwelse und 2 Riesen Beilbäuche, die aus meinem alten, großen Becken über geblieben sind.
Sobald es so weit ist, werde ich Bilder rein stellen. Ich hoffe diesen Monat noch.

Gruß
Patrick

Gruß
Patrick
einfachnurpat
Beiträge: 424
Registriert: 18 Okt 2009 21:13
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 8 (100%)
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Scaping Anfänger sucht Hilfe bei erstem Projekt "Iwabaumi"
von Flumpumpel » 22 Nov 2015 00:19
0 473 von Flumpumpel Neuester Beitrag
22 Nov 2015 00:19
"Cracked Frodos" 90P Iwagumi Projekt 2018
Dateianhang von Peetzi » 24 Okt 2018 11:11
10 668 von Domi86 Neuester Beitrag
14 Nov 2018 19:16
"Bonsai-Projekt" Einsteiger geeignet?
von aqua-pat » 31 Jan 2011 22:08
3 1950 von aqua-pat Neuester Beitrag
02 Feb 2011 19:18
Projekt "Zauberwald"
Dateianhang von MissingLink » 11 Nov 2017 16:35
10 1291 von alter-esel Neuester Beitrag
20 Mai 2018 23:08
Mein erstes Scape " minha Algarve"
von hadido » 26 Feb 2017 19:27
2 415 von hadido Neuester Beitrag
26 Feb 2017 22:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste