Post Reply
1 post • Page 1 of 1
Postby J2K » 24 Dec 2012 12:59
Hi,

da beim Steine kauf das Auge größer war als das Becken, musste ich ihn notgedrungen passend machen. Dabei sind mir einige Dinge aufgefallen, die Aufschluss darüber geben könnten warum die Dinger so aussehen und warum die fast immer das Wasser trüben, obwohl man die Biester stundenlang gewaschen hat....

Schon als ich den Brocken grob mit dem Latthammer bearbeitet hab, fiel mir auf, dass der unterschiedlich hart ist und gerne um die harten Stellen herum bricht.... Irgendwann zerbrach das Ding dann einfach mal in zwei Hälften... zum Glück so, dass sie später aufeinander und nicht nebeneinender liegen.




Wie man sieht ist der Stein auch innen noch voller Erde/Lehm. Teilweise konnte ich auch ohne groß zu stochern durch die Hälften gucken.
Als der Stein dann in Form war, ging es auf die Kappsäge um ihn schräg abzuschneiden. Beim sägen merkte ich dann noch. deutlicher, dass es in dem Stein sehr harte und sehr weiche Bereiche geben muss. Die nasse Schnittfläche brachte dann Licht ins dunkle.


Das dunkle Material ist wie man es von den Steinen kennt wirklich sehr weich, während die hellen Flecken knüppel hart sind.
Ich vermute mal, dass die hellen Stellen nur "locker" im Stein eingeschlossen sind und bei der Gewinnung heraus fallen und dem Stein dadurch sein typisches aussehen geben.
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
1 post • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Drachensteine teilbar?
by HanSolo78 » 18 Jan 2010 17:10
2 1196 by HanSolo78 View the latest post
18 Jan 2010 17:36
Drachensteine wo kaufen?
by sonex » 04 Sep 2011 21:02
2 3046 by Mattt View the latest post
05 Sep 2011 09:16
Drachensteine wie sauber?
by boki » 07 Jul 2014 22:06
3 3169 by LeonOli View the latest post
08 Jul 2014 12:02

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests