Post Reply
34 posts • Page 1 of 3
Postby Silver86 » 09 Feb 2014 19:03
Hallo,

bin jetzt schon den ganzen Tag am Suchen, wie man ein 240L Naturaquarium richtig einfahren tut.

Zum Becken handelt es sich um ein Juwel Rio 240

Zum Becken:
Bodengrund: Ada Amazonia Soil
Licht: 4 x T5 54Watt ( 3x 9000K und 1x 4000K )
Filter: Eheim prof. 3 350 ( Sera siporax, Eheim Substrate Pro, Filtermatte)
Co2: JBL 500gr Flasche, JBL Flipper....

Das Siporax habe ich jetzt einmal im Beutel gepackt und in mein Nanobecken geworfen. Hoffe das ich damit es mit den Bakterien impfen kann? -> Was meint Ihr dazu?

Dann die eigentlich Frage wie einfahren???

- Beleuchtung gleich alle vier Leuchtstoffröhren an?
- Welcher Wasseraufbereiter ist der Beste?
- Wenn ich das Siporax fast 2Wochen im Nanobecken habe reicht das zum Impfen oder gar Lebende Bakterien
noch zusätzlich kaufen.
- Co2 gleich an
- Ab wann Düngen? (Dünger habe ich bisher den Eisen Volldünger, Estimativer Index und N von Aquarebell)

Ps. Hoffe könnt mir weiter helfen! Denn wirklich was vernünftiges finde ich im Netz nicht!

pps. Auch für weiter Tipps dankbar...

Gruß Jörg

:tnx:
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Rolf K » 09 Feb 2014 20:27
Hallo Jörg,

der Reihe nach:
erstmal verstehe ich nicht wenn du sagst, dass du im Netzt nichts findest, aber gleichzeitig bist du hier im 'Flowgrow-Forum', - und hier gibt es wirklich eine Fülle von Informationen aller Art. Kann mir echt nicht denken, dass du hier nichts zu 'deinem' Thema findest !!! Du musst nur mal richtig wühlen....

Meine bescheidenen Ratschläge sind, ( du wirst aber bestimmt noch einige andere, fundiertere Tips bekommen )

1. ohne jetzt genauer auf deine Technik eingehen zu wollen:
werfe das Siporax in den Müll. Wir Aquascaper halten es mit der 'Geringfilterung'. Also bestücke deinen Eheim ausschließlich mit den blauen Matten, benutze auch nicht dieses 'Mesh' oder 'Substrat Pro'. Das ist alles was für gut besetzte Fischbecken, - insbesondere das Siporax. Diese Filtermedien ziehen dir in einem Pflanzenbecken nur deine teuren Dünger ruckzuck wieder raus...

2. beleuchte für die ersten vier Wochen lediglich mit sechs Stunden. Danach kannst du, je nach Stand des Pflanzenwachstums, halbstündlich pro Woche erhöhen.

3. halte deinen Nitrat-Wert immer bei ca. 15-20mg. Kann auch durchaus mal bei 30mg liegen / kommt auf dein Ausgangswasser an !

4. halte deinen Phosphat-Wert ständig auf ca. 1,2 -1,5 mg.
Alle Einzel-Dünger von Aqua-Rebell, oder auch, je nach deinem Ausgangswasser den NPK.

Später tastest du dich laaangsam an deine Eisendüngung und andere heran, also Micronährstoffe.
Ich fahre sehr gut mit dem normalen Flowgrow, den du aber tgl. in kleinen Portionen zugeben solltest.

5. Eine komplette Kohlensäureanlage mit Dropchecker ist unabdingbar!!!!! Vom ersten Tag an!!! Den Dropchecker immer schön hellgrün halten ( über deinen Blasenzähler, bzw . Feinnadelventil einstellen )

6. wechsele jeden dritten Tag dein Wasser zur Hälfte. Ich habe es so gemacht dass ich einmal 'nur' 100 l wechsele, und danach dann 150 l ( bei meinen 300l ) . ICH denke mir, dass du dann den wenigen vorhandenen Bakterien nicht zuviel, ohnehin spärlich vorhandene, Nahrung entziehst.

7. ab der zweiten Woche gebe ich immer eine KLEINE Prise Staubfutter ins Becken und rühre gut um -:)) , denn irgendwann brauchen die Bakterien ein bissi Nahrung um sich vermehren zu können.

Algen werden todsicher kommen, - das ist völlig normal. (siehe hierzu Artikel von Tobias Coring !)
Halte immer dagegen und helfen deinem frischen Wasser und den noch nicht akklimatisierten Pflanzen.
Also beim WW immer schön mit absaugen, dazwischen übermäßige Fadenalgen mit dem Zahnstocher aufrollen etc.

Sobald dein Nitritwert im gelben, oder zartbeschen Bereich ist (JBL-Test) setze ausreichend Armano-Garnelen und Geweih- oder Zebraschnecken ein. Füttere diese Tiere nicht ( solange dein Becken nicht einigermaßen 'clean' ist)
- und das wird dauern -
Irgendwann musst du auch diesen Tieren etwas zu füttern, damit sie gesund bleiben....

Wechsele weiterhin regelmäßig dein Wasser bis du dich guten Gewissens auf einen Turnus von sieben bis zehn Tagen herangetastet hast.

Dies sind bescheidene Tips von mir, so wie ich es mir angelesen habe, oder wie man es mir hier im Forum auch beigebracht hat. Und das funktioniert.
Ich bin froh dass ich nun eine Kleinigkeit davon weitergeben kann.

Aber wie gesagt, bei eingehenderen Problemen, speziell nach der Einlaufphase, wirst du hier im Forum eine Fülle von Tipps und Meinungen bekommen. Aber suche auch selbst!!!

Gruß Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby Silver86 » 09 Feb 2014 21:08
Hallo Rolf,

muss mich erst mal für deinen ausführliche Antwort bedanken.
Finde es immer wieder Bemerkenswert wenn sich Leute soviel mühe geben um was zu beantworten!!!!

Das ist doch mal eine Anleitung mit der man was Anfangen kann!!!

Nur muss ich sagen tuh ich mir wenig schwer mit der Filter Geschichte.....
Nur Filtermatte geht das denn auch wenn ich wenig Fischbesatz plane?
Dann habe ich auch viel gelesen das ADA Bio Rio das gleich bewirkt wie das Eheim Substrat Pro...
Das Biorio ist doch soweit ich weiß Hauptbestandteil von Ihren Filtern oder?

Gruß Jörg
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Rolf K » 09 Feb 2014 21:38
Jörg,
Bio Rio kenne ich nicht.

Also, die ' Geringfilterung' ist ein Riiiesenthema in Flowgrow. Lies dir das mal komplett durch.
Das funktioniert wunderbar in einem Pflanzenbecken mit wenig Fischen.
Die Bakterien siedeln sich ja nicht nur im Filter an, sondern sind im ganzen Aquarium zu finden. Auf den Steinen, aus den Wurzeln, Pflanzen, Bodengrund.
Und das Becken im Gleichgewicht ist, wird da nichts passieren...

Es ist doch so, Jörg. Die oder das 'normale' Aquaristik-Schiene/Zubehör, ist, leider, immer noch auf die gleichen Becken wie vor zwanzig Jahren ausgerichtet. Oder, sagen wir mal vorsichtig, für den 'normalen' Aquarieneinsteiger. Das hat ja alles durchaus seine Berichtigung, - nur hat sich mittlerweile die Aquaristik im allgemeinen sehr spezialisiert. Betrachte nur mal den 'Diskusbereich', heuer der 'Nano-Trend' mit seinen schönen Garnelen.
Aber wenn einer wirklich in die Materie einsteigen will, egal wohin es ihn treibt, dann MUSS er sich spezialisieren und die notwendigen Infos einholen. Und da sind mittlerweile allerhand Allerweltsweisheiten der allgemeinen Aqauristik komplett über den Haufen geworden worden.
Nur als Beispiel: 'früher hieß es: ' um Gotteswillen, da ist Nitrat im Wasser. Das ist ein Abfallprodukt von den nitrifizierenden Bakterien ( ist ja auch richtig) . Aber ABFALL, das muß sofort raus dem Becken. Hochgefährlich. Wasserwechsel, aber ganz schnell. Doch heute: da zählt das Nitrat zu den existenziellen Nährstoffen ein jeder Pflanze.
Oder denke an die beliebten Sprudelsteine in den spärlich bepflanzten Becken, mit Totenkopf und Muschel drin... Igitt. Ja, sowas gabs, - UND GIBTS NOCH HEUTE!!!
Warum so ein Becken mit Sprudelstein nicht funktionieren kann/könnte, muß ich dir ja wohl nicht erklären...

Also nochmal, lese, lese und recherchiere was du nur kannst, und du wirst sehen dass sich allerhand geändert hat.

Gruß Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby Silver86 » 10 Feb 2014 17:41
Habe mich mal denn ganzen halben Tag mit Geringfilterung befasst.....
Muss sagen ein echt kompliziertes Thema wo ich noch nicht ganz durchblicke...
Besonders was das Thema Nitrifikation betrifft........ :?

Werde wohl mein Filter fürs erste so aufbauen:

1 Korb Siporax
2 Korb Filtermatte Grob
3 Korb Filtermatte fein + (Flies noch unklar)

Wenn ich dann das Gefühl /Wissen für richtige Düngung habe und das Becken stabil läuft.
Werde ich das Siphorax herausnehmen....
Soll mir einfach am Anfang etwas helfen.....

Benötige auch noch einen Wasseraufbereiter, welcher ist denn Empfehlens Wert oder sind da alle gleich?
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Jakob » 10 Feb 2014 18:43
Hallo

Hab hier mal einen Link wegen der Frage zum Wasseraufbereiter.
Gruß
Jakob
Jakob
Posts: 29
Joined: 20 Mar 2012 20:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Rolf K » 10 Feb 2014 19:14
Hallo Jörg,
ganz ehrlich? Spar dir das mit dem Wasseraufbereiter. Da kannst du dein Geld besser anlegen.
Habe ich noch nie benutzt. Ich bin der Meinung, wenn dein Wasser eingefahren ist, du also Altwasser hast, dann macht das bißchen Frisch,-oder Leitungswasser deinen Tieren nichts aus. Weder deinen Fischen noch Garnelen oder Schnecken.
Oder stinkt dein Leitungswasser nach Chlor, oder hat es evtl. andere schädliche Substanzen? Das glaube ich nicht und darf ein Trinkwasser auch nicht haben.
Also mach dir keine Sorgen und kipp das frische Wasser einfach dazu. Nur wohltemperiert sollte es schon sein.

Gruß Rolf
Das Leben ist kein ruhiger Fluß
User avatar
Rolf K
Posts: 225
Joined: 02 Mar 2013 11:26
Location: Darmstadt
Feedback: 0 (0%)
Postby Silver86 » 12 Feb 2014 18:19
So langsam wird es ernst.... Pflanze kommen morgen per Post an. Dann hoffe ich das alles klappt und ich am Sa. mit dem Wasser befüllen beginnen kann.... Hab irgendwie total Angst was verkehrt zu machen oder das was nicht läuft..... Hätte auch gerne so ein perfektes Becken wie viele hier... Muss nur noch wenig was über das Düngen lesen wie und was funktioniert... Bisher dünge ich im Nano ja mit Aquarellen eisenvolldünger, estimativer Index und seit neustem mit N . Aber setzt mich mal wenig vor dem Pc. Und schau wie ich was richtig machen kann.... Wenn jemand noch Hilfreiche Tipps hat, denn bittet ich um Hilfe!
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Silver86 » 12 Feb 2014 18:20
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Silver86 » 12 Feb 2014 18:21
Bisher...
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Silver86 » 14 Feb 2014 17:06
Habe Bisher bei der Co2 Anlage noch kein Magnetventil....
Ist das am Anfang ebenfalls sehr wichtig? oder kann ich das Becken für ca 30mg Co2 auch in 24h betreiben?
Wie viele Blasen brauch ich denn?
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Erwin » 14 Feb 2014 18:33
Hallo Jörg,
Silver86 wrote:Werde wohl mein Filter fürs erste so aufbauen:

1 Korb Siporax
2 Korb Filtermatte Grob
3 Korb Filtermatte fein + (Flies noch unklar)


Wenn du Siporax verwendest, dann keinesfalls im ersten Korb.
Dort verschmutzt es viel zu schnell.
Besser du legst es in den 3. Korb. Darüber noch eine Lage feines Flies.
Der 2. Korb enthält gegen die Verschmutzung auch schon eine Lage feines Flies.

Zum Einfahren verwende ich immer Milch. Google Milchmethode.
Nach Gefühl gebe ich mehrmals etwas Vollmilch ins Becken, bis eine leichte Trübung auftritt. Ist diese nach ein paar Tagen verschwunden, wiederhole ich das ganze. Das mache ich so lange, bis die Trübung bereits nach wenigen Stunden verschwindet. Danach ist das Becken eingefahren und kann mit Tieren besetzt werden.

Wenn du ein neues Becken planst, kannst du auch schon im Vorfeld mehrere große Gurkengläser mit Tümpelwasser füllen und ebenfalls mit tropfenweiser Milchzugabe die Bakkis vermehren. Und dann dieses Wasser bei Erstbefüllung zum Animpfen verwenden. Und dann wieder im Becken mit der Milchmethode weitermachen. Das verkürzt dann die Wartezeit für den ersten Fischbesatz.

VG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1652
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 14 Feb 2014 19:42
Hallo Jörg,

interessanter Aufbau, gefällt mir gut, mal was anderes. Mich würde interessieren, wie das von vorn aussieht. Mir scheint, du könntest die Tiefe des Beckens noch mehr nutzen.

Sonst viel Erfolg beim Einfahren, dazu gabs ja schon viele Tipps.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1492
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Silver86 » 14 Feb 2014 22:21
Hi Kalle,

leider habe ich kein richtiges Bild Wurzeln liegen auch noch im Wasser.... Was ich habe ist dieses....
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Silver86 » 14 Feb 2014 22:26
Aber irgendwie habe ich trotzdem so Angst etwas verkehrt zu machen und das es Becken nicht so läuft wie ich mir das vorstelle..... Habe jetzt schon so viele Abend im Forum hier verbracht..... Und blicke immer noch nicht so richtig durch.....
Juwel Rio240
Silver86
Posts: 146
Joined: 26 Jan 2014 12:18
Feedback: 1 (100%)
34 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
20L - Einfahren in mehreren Phasen
Attachment(s) by Submersives_Element » 08 May 2018 20:27
6 682 by Submersives_Element View the latest post
12 May 2018 19:20
Tutorial Einfahren eines Aquascapes?
by Suckermouth Jo » 31 May 2011 20:35
2 2831 by Thrym View the latest post
01 Jun 2011 07:01
Nano Cube einfahren mit H.E.L.P. Advanced Soil Plants
by aj72 » 24 Mar 2015 18:48
1 588 by Rainer View the latest post
24 Mar 2015 20:27
Einfahren: Nitrit nach 3 Wochen noch nicht nachweisb., Algen
by Atorka » 02 Apr 2012 11:45
2 1448 by aquascapix View the latest post
02 Apr 2012 14:20
richtig großes Aquascape
Attachment(s) by Ozmo » 07 Oct 2013 19:05
39 17221 by ckohl View the latest post
19 May 2014 13:41

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests