Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Hannes 85 » 29 Jan 2019 08:49
Hallo,

meine Name ist Hannes, ich habe seit ca. 5 Jahren Aquarien und seit Anfang Dezember ein neu eingerichtetes Becken, das mit sehr am herzen liegt, da es mir gut gefällt und auch auch von den Anschaffungskosten für Soil, Pflanzen usw. ziemlich teuer war.

Ich komme bei der Bestimmung der Algen nicht zu einem klaren Ergebnis und weiß deshalb nicht wie ich das Problem richtig angehen soll. Habe Angst mein Becken zu verpfuschen.

Basis Daten:

Becken: 400l
Filter: HMF, seitlich im Becken mit Strömung quer durchs Becken
Laufzeit: 13.12.2018-26.12.2018 zum Einlaufen nur mit Egeria Densa, am 27.12 richtig bepflanzt
Licht: 4 Röhren a 80 Watt. 5 Stunden mit 160 Watt und 5 Stunden mit 320 Watt beleuchtet (=10h mit 0,4 bzw 0,8w pro Liter)
Dünger: autom. Dosierung (Aqua Rebell): 6 x die Woche 4ml NPK / 7 x die Woche 4ml EisenVolldünger / 3 x pro Woche 4ml Posphat / Co2 Dauertest schön grün
Besatz: bis jetzt Nur Wirbellose und Schnecken
Pflanzen: div. Echinodorus, Vallisneria, Bucephalandra, div. Javafarn, Staurogyne repens, Marsilea hirsuta

Nach einem leichten Braunalgen Belag in der Einlaufphase kommen jetzt immer mehr von diesen Algen (siehe Bild).
Am meisten Befallen ist die Marsilea hirsuta, aber auch auf der Staurogyne geht es los und zum Teil der Javafarn.

Ich sammle täglich ab so gut es geht. Ich habe das Gefühl die Alge wurde blasser und lässt sich auch leichter absammeln. Wobei die Alge auf den Blättern angewachsen ist. Die Fäden sind aber Grün, erst recht wenn man sie aus dem Becken rausnimmt.

Ich dachte erst es handelt sich nur um Fadenalgen, aber da bin ich mir nicht mehr so sicher. Ich habe die Algen einen Nacht in Spiritus eingelegt und sie wurden rot

Bartalgen: Finde die Farbe passt nicht, meine Algen sind nicht grau sondern eher blassgrün. Was dafür sprechen würde ist die Verfärbung in Spiritus.

Cladophora sp.: Ich habe Angst das es sich darum handeln könnte?


Könnt ihr mir anhand Bilder helfen und mir die Algenart nennen? Würde mir sehr helfen meine weiteren Schritte zu planen. Möchte dieses Becken ungern in den Sand setzten :(

Ps. Die Algen sind so kurz da ich versucht habe die abzusammeln. Ansonsten wären die Fäden ca. 10cm lang.

Attachments

Hannes 85
Posts: 4
Joined: 29 Jan 2019 07:22
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 29 Jan 2019 09:26
Hallo Hannes,

Hannes 85 wrote:Bartalgen: Finde die Farbe passt nicht, meine Algen sind nicht grau sondern eher blassgrün. Was dafür sprechen würde ist die Verfärbung in Spiritus.

sind Bartalgen.
Ps. Die Algen sind so kurz da ich versucht habe die abzusammeln. Ansonsten wären die Fäden ca. 10cm lang.

Und zufällig wirken Sie bei der Länge dann etwas gekräuselt?
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 1997
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Hannes 85 » 29 Jan 2019 10:27
Hallo unbekannt1985,

danke für deine Hilfe.

Das sich die Fäden kräuseln konnte ich noch nicht beobachten.... werde ich drauf achten.

Die rote Verfärbung ist doch ein eigentlich sicheres Zeichen für Rot/Bartalgen oder? Dann weiß ich jetzt wie ich weiter vorgehen muss.

Hat noch jemand eine andere Meinung dazu?

Grüße Hannes
Hannes 85
Posts: 4
Joined: 29 Jan 2019 07:22
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 29 Jan 2019 10:42
Hallo Hannes,

Hannes 85 wrote:Hallo unbekannt1985,

mein Name ist Torsten, steht aber auch in meiner Signatur...

Die rote Verfärbung ist doch ein eigentlich sicheres Zeichen für Rot/Bartalgen oder? Dann weiß ich jetzt wie ich weiter vorgehen muss.

Rotfärbung in Alkohol ist der Nachweis für Rotalgen.

Das weitere Vorgehen ist nicht unbedingt so klar: Früher hieß es bei Bartalgen, die sind ein Zeichen für zu viel Eisen - das stimmt aber nicht so ganz.
Lies dir mal den Thread 10 Punkte gegen Rotalgen (Bartalgen, Pinselalgen, BBA) durch.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 1997
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Hannes 85 » 29 Jan 2019 12:21
Hallo Thorsten,

sorry, auf die Signatur habe ich gar nicht mehr geachtet.

Mein Eisenwerte waren vor 2 Wochen evtl. wirklich etwas zu hoch (8ml pro Tag) ich wollte so meine Amaz. Schwertpflanze zum wachsen bringen. Nun bin ich aber wieder runter und der Tröpfchen Test zeigt abends leichtes Rosa. was ja ca. 0,05mg/l entspricht.

No3 messe ich mit einen Stäbchen, was schön rosa ist, also ca 20-25mg/l entspricht. Co2 ist ausreichend vorhanden.
PO4 dünge ich, lässt sich aber nicht nachweisen. Was ja durchaus Okay ist.

Neue Leuchtstoffröhren habe ich auch mal bestellt (kommen noch). Meine sind ca. 2 jahre alt. Zudem habe ich noch Froschbiss rein um überschüssiger Nährstoffe abzugreifen.

WW mache ich jede Woche, großzügig < 50% und setzte danach ein Tag mit NPK aus, da mein LW recht viel No3 hat.

Was mir auffällt, die Algen sind hauptsächlich dort wo die Ausströmung des HMF den Boden trifft. Die Strömung lässt sich aber leider kaum reduzieren.

Ich habe ja schon irgendwie den Eindruck das die Algen blasser geworden sind und sich leichter abrupfen lassen, teilweise komplett ohne das was hängen bleibt.

Den Thread werde ich heute Abend genauer durchlesen.

Was würdest du mit den mit meinen Werten aktuell raten? Einfach mal schauen was weiter passiert?

Grüße hannes
Hannes 85
Posts: 4
Joined: 29 Jan 2019 07:22
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 29 Jan 2019 13:12
Hallo Hannes,

Hannes 85 wrote:Was würdest du mit den mit meinen Werten aktuell raten? Einfach mal schauen was weiter passiert?

das bezog sich jetzt auf den ersten Post in oben verlinktem Thread bzw. die Punkte 1, 2 und 3 aus besagtem Beitrag? Dann kann ich dir nur dazu raten, den Thread durchzulesen - die Punkte im erstem Post haben wir doch ziemlich auseinander genommen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 1997
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Hannes 85 » 29 Jan 2019 13:55
Hi,

nein, nicht auf meine Düngemenge aus Post eins, sondern auf die konkreten Messergebnisse aus Post 3.

Aber ich werde einfach mal heute Abend den Thread in Ruhe lesen.

Danke dir für deine Hilfe

Grüße Hannes
Hannes 85
Posts: 4
Joined: 29 Jan 2019 07:22
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nun kommen die Algen (Hilfe bei der Bestimmung)
Attachment(s) by spitzpaprika » 20 Aug 2012 06:53
7 795 by Fredo View the latest post
11 Sep 2012 18:18
Algen/Tier -bestimmung
Attachment(s) by Rhythmdude » 12 Apr 2011 17:30
2 412 by Rhythmdude View the latest post
12 Apr 2011 17:53
Was ist das auf meiner Alternanthera? Algen?
by Marshmallow83 » 03 Mar 2019 21:23
2 253 by Ebs View the latest post
13 Mar 2019 18:35
Hilfe bei Bestimmung
by Kippendreher » 17 May 2018 11:19
2 281 by Kippendreher View the latest post
17 May 2018 18:22
Brauche Hilfe bei der Bestimmung der Algensorte...
Attachment(s) by wotan01 » 18 Dec 2009 11:44
3 587 by wotan01 View the latest post
19 Dec 2009 11:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests
cron