Post Reply
20 posts • Page 1 of 2
Postby tH0g » 07 Dec 2008 20:53
hallo liebe flowgrow gemeinschaft,

ich habe seit gewisser zeit ein algenproblem. ich habe in meinem aquarium Bartalgen, grüne Punkt Algen, Pelzalgen und Fuselalgen.
Langsam ist das schon echt ne richtige plage mit der ich nicht klar komme.
mein aquarium fasst übrigens ein volumen von 200 litern.

zu den wasserwerten:
PH: 6,7
KH: 2-3
NO2: 0 mg/l
NO3: 5 mg/l
PO4: 0.025 mg/l
CO2: 20 mg/l
Leitwert: 235

Beleuchtung:
2x T5 45 Watt

1. eine pflanzenröhre von jbl
2. day light von jbl

Beleuchtungsdauer ist 9 std. und beide leuchtstoffröhren sind mit reflektoren ausgestattet.

das aquarium wird mit dem filter von tetra ex 700 gefiltert. dazu kommt noch ein kleiner innenfilter mit einer leistung von 300 l/h. im bypass vom außenfilter befindet sich ein nitrat / phosphatfilter.

mein besatz besteht aus:
5 jungen skalaren (3 werden abgegeben weil sich mitlerweile endlich ein pärchen gebildet hat)
10 neons
6 panzerwelsen
5 otos
und 5 armano garnelen (die skalare lassen die vollkommen in ruhe. zu meine glück :P)

ich habe schon einmal versucht die algen zum größten teil mechanisch zu entfernen dies hat dann auch relativ gut geklappt jedoch kamen nach einer woche zuerst die pelzalgen wieder und dann auch die anderen. nur die bartalgen sind bis jetzt weg bzw nur zu einem sehr geringen teil da.

ich dünge übrigens mit dem pps pro system. wobei ich dann täglich jetzt nur 2.5 ml pro tag von der mikro und makronährstofflösung ins aquarium zugebe. ich habe den algenwuchs erst seitdem ich von der T8 technologie auf die T5 technologie umgestiegen bin, wobei ich auch da erst keine probleme hatte bis ich dann langsam die tägliche zugabemenge der dünger erhöht habe auf 4 ml von jeweils der mikro und makrolösung. daher habe ich sie wieder runtergesetzt auf 2,5 ml pro tag.
der pflanzen wachsen aber trotzdem ziemlich gut sodass ich jede woche fast jede pflanze kürzen muss. ich habe auch einige schnellwachsende pflanzenarten im aquarium die ich sogar alle 3 bis 4 tage kürzen muss.

langsam weiss ich nicht mehr weiter mit meinen algen. ich hätte ja nix dagegen wenn ein par algen dawären aber im moment ist jede pflanze schon von den algen betroffen. ich hoffe ich habe euch alle wichtigen hintergrundinformationen geliefert und ich hoffe ihr könnt mir helfen diese algen zu bekämpfen, weil im moment macht mir auch langsam wegen den algen die aquaristik keinen spaß mehr...

gruß thomas
tH0g
Posts: 52
Joined: 02 Sep 2008 10:51
Location: Alsdorf
Feedback: 0 (0%)
Postby HanSolo78 » 07 Dec 2008 22:57
Hallo Thomas!

Hatte ein ähnliches Problem, wie du nur dass ich noch diverse Dünger etc. ausprobiert hatte. Diverse Ratschläge mit verschiedenen Düngesystemen hatten auch nicht geholfen, also habe ich ausnahmsweise die Chemiekeule rausgeholt. Ich war schon sehr skeptisch und hatte auch ein wenig Angst um meine Fische und Garnelen. Letztendlich klappte aber doch alles sehr gut!! 90% der Algen gingen ein und ich konnte mit minimierter Düngung langsam neustarten. Denn selbst, als ich die Düngung mit den ganzen Algen reduzierte, gingen diese nicht zurück. Nun beobachte ich ganz genau, wie die Pflanzen bei der Düngezugabe und -erhöhung reagieren und ob Algen entstehen. Ahja.. das Algenmittel heißt Protalon!
HanSolo78
Posts: 135
Joined: 26 Jun 2008 18:10
Location: Wien
Feedback: 3 (100%)
Postby Roger » 08 Dec 2008 00:40
Hallo Thomas,

das aquarium wird mit dem filter von tetra ex 700 gefiltert. dazu kommt noch ein kleiner innenfilter mit einer leistung von 300 l/h.

mit welchen Materialien sind die Filter bestückt?

im bypass vom außenfilter befindet sich ein nitrat / phosphatfilter.

Ich kann mich erinnern das Du Probleme mit einem zu hohen Nitratgehalt hattest. Da sich das aber nun anscheinend normalisiert hat, würde ich den Nitrat-Phosphatfilter abstellen und wirklich nur bei akutem Bedarf wieder einsetzen.

Kannst Du eine Angabe zum Eisengehalt im AQ-Wasser machen?
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby tH0g » 08 Dec 2008 14:58
hallo roger,

also der filter besteht ja aus mehreren filterkörben.
ganz unten habe ich erstmal keramikröllchen. dann folgen bio filterbälle. anschließend eine normale filtermatte. dann beim letzten korb habe ich dann wieder eine etwas feinere matte und dann kommt filterfließ sprich filterwatte.

zu dem nitrat problem:
wenn ich jede woche tww mache dann gebe ich wieder viel nitrat hinzu und deshalb läuft der filter durchgehend. dieser filter wird aber jeden monat regeneriert und das harz wird aufgelockert.
übrigens die durchflussgeschwindigkeit beträgt etwa 1,5 l pro minute.

eisengehalt liegt bei 0 mg/l (was mich irgendwie wundert da ich immer einen gehalt von 0,1 bis 0,2 hatte) die messung ist übrigens gerade "frisch" sozusagen.

gruß thomas
tH0g
Posts: 52
Joined: 02 Sep 2008 10:51
Location: Alsdorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Tutti » 08 Dec 2008 15:21
Hi Thomas,

bist du dir da sicher mit 1,5 l/minute ,das hört sich für mich extrem wenig an,sollte das aber wirklich so sein,ist es kein Wunder warum du kein fe nachweisen kannst !
Extrem großer Filter und das Wasser läuft sehr langsam durch!

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby Roger » 08 Dec 2008 15:23
Hi Thomas,

ich würde den Nitratfilter aus dem Bypass entfernen und nur das Wechselwasser durch laufen lassen. Das aufbereitete Wasser enthält ja dann weder Nitrat noch Phosphat und Du kannst mit dem Makrodünger gezielt aufdüngen ohne das der Filter das laufende System beeinflusst.
So finde ich wird eine berechenbare Sache daraus. :wink:

eisengehalt liegt bei 0 mg/l (was mich irgendwie wundert da ich immer einen gehalt von 0,1 bis 0,2 hatte) die messung ist übrigens gerade "frisch" sozusagen.

Soweit ich weiß, wird Eisen zusammen mit Phosphat ausgefällt. Dafür dürfte vor allem ebenfalls der Nitrat- Phospatfilter verantwortlich sein. Wenn Du Ihn aus dem laufenden System nimmst löst sich vermutlich auch dieses Problem.

Um die Nährstoffverfügbarkeit weiter zu verbessern, würde ich die Keramikröllchen und die Filterbälle aus dem Filter entfernen. Die verbleibende normale Filtermatte sollte mehr als ausreichen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby tH0g » 08 Dec 2008 15:50
hallo,

was ich aber nicht so ganz verstehe was hat denn genau der filter damit zu tun ob algen wachsen oder nicht? (also ich meine das mit den keramikröllchen)
das versteh ich nicht so :P naja
und zu dem nitratfilter:
der läuft wirklich mit einer durchlaf geschwindigkeit von 1,5 l/min
vllt sollte ich den filter immer dann dazuschalten wenn ich tww mache dmait er das nitrat und das phosphat binden kann und dann nach so ca 24 std ihn wieder abschalten.

und sollte ich noch etwas tun um die algen loszuwerden oder reicht das?

gruß thomas
tH0g
Posts: 52
Joined: 02 Sep 2008 10:51
Location: Alsdorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 08 Dec 2008 16:34
Hallo Thomas,

wieviel Nitrat hast du denn ohne Nitratfilter drin und wo kommt dieser Wert her?
Wie stark ist deine Bepflanzung (Foto wäre nicht schlecht :wink: )
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby tH0g » 08 Dec 2008 16:36
hallo sabine,

ja also ich habe dann so werte von 50 mg/l nitrat.
und so kommt es bei mir aus der leitung ob ihr es glauben wollt oder nicht. das finde ich auch sch..ße wie sonst was... aber naja damit muss man leben.

ich mache jetzt gleich direkt ein foto einen moment :P

gruß thomas
tH0g
Posts: 52
Joined: 02 Sep 2008 10:51
Location: Alsdorf
Feedback: 0 (0%)
Postby tH0g » 08 Dec 2008 16:48
soo die bilder.

8707


8708


8709


8710


sry übrigens für die bildqualität. meine cam ist einfach nur schrott :P aber ich hoffe man erkennt wenigstens etwas :oops:
tH0g
Posts: 52
Joined: 02 Sep 2008 10:51
Location: Alsdorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 08 Dec 2008 16:54
Hallo Thomas,

was ich aber nicht so ganz verstehe was hat denn genau der filter damit zu tun ob algen wachsen oder nicht? (also ich meine das mit den keramikröllchen)
das versteh ich nicht so

ich sehe schon, das Du die Zusammenhänge noch nicht ganz erfasst hast. Darum versuche ich mal etwas weiter auszuholen.

Deine Pflanzen benötigen Nährstoffe zum wachsen. Diese gibst Du ja mit einem Volldünger und der MakroBasic Lösung hinzu. Wenn alle Nährstoffe im richtigen Verhältniss verfügbar sind, werden die Pflanzen gut und schnell wachsen und letztendlich den Algen überlegen sein und diese verdrängen.

Dein Nitrat- Phosphatfilter entfernt aus dem Aquarium unnötig Stoffe die Du mit dem Makrodünger wieder hinzugibst. Also warum soll man für teuer Geld was reinschütten was der Filter dann wieder entfernt und sowieso benötigt wird?

Die Keramikröllchen und die Filterbälle , bzw. jede Art des zuviel Filterns entfernt Nährstoffe aus dem Wasser die unsere Pflanzen im Kampf gegen die Algen und für guten wuchs benötigen. Das sind nicht nur Stoffe wie z. B. Eisen und Phosphat die wir mit Wassertests messen und mit entsprechenden Düngern zugeben können, sondern auch viele weitere Spurenelemente die sich mit unseren bescheidenen Möglichkeiten nicht nachweisen lassen aber zwingend erforderlich sind. Deshalb sollte man nur so viel wie nötig Filtern. Wenn Du in der Forensuche den Begriff "Geringfilterung" eingibst, wirst Du reichlich Informationen zu dem Thema finden.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby tH0g » 08 Dec 2008 18:26
hallo roger,

danke für diese erklärung. soll ich nun also etwas an der filterrung schrauben um die algen loszuwerden oder was empfiehlst du/die anderen mir?

gruß thomas
tH0g
Posts: 52
Joined: 02 Sep 2008 10:51
Location: Alsdorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 08 Dec 2008 19:46
Hi Thomas,

wie ich schon sagte, würde ich den Nitratfilter nur zur Aufbereitung des Wechselwassers verwenden und ihn nicht direkt am Becken laufen lassen.

Die Tonröhrchen und die Filterbälle ersatzlos aus dem Aussenfilter entfernen.

Darauf achten das alle Nährstoffe immer verfügbar sind und eine tägliche Düngung auf den tatsächlichen Bedarf abstimmen.
Anzustrebende Wasserwerte bewegen sich bei etwa: NO3 = 10mg/l; PO4 = 0,1-0,5mg/l; Fe = 0,05-0,1mg/l; CO2 = ~30mg/l.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby tH0g » 08 Dec 2008 20:17
hi roger,

okay dann werde ich das jetzt ausprobieren. aber soll ich die algen nochmal mechanisch versuchen zu entfernen oder nicht? und wie lange könnte das ungefähr dauern bis man den algenwuchs unterkontrolle hat wenn alle parameter stimmen? so ne ungefähre zeitangabe wäre super.

gruß thomas
tH0g
Posts: 52
Joined: 02 Sep 2008 10:51
Location: Alsdorf
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 08 Dec 2008 21:01
Hi Thomas,

die bestehenden Algen würde ich so weit es geht mechanisch entfernen. Wenn alle Parameter entsprechend stimmen sollten sich neue deutlich langsamer oder gar nicht mehr bilden.

Eine genaue Zeitangabe bis zum verschwinden der Algen kann Dir wohl keiner machen. Eine passende Düngung ist nur ein Schlüssel zum algenfreien Becken und spielt meistens die bedeutendste Rolle, muß aber nicht zwangsläufig zum Erfolg führen. :roll:
Halte alle Nährstoffe immer verfügbar und warte mal die nächsten Wochen ab ob es sich verbessert. Ein bisschen (evtl. auch ein wenig mehr) Geduld und Ausdauer mußt Du schon mitbringen.

Das wird schon! 8)
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
20 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Großes Algenproblem
by herr_vorragend » 11 Feb 2009 11:22
23 1506 by herr_vorragend View the latest post
20 Feb 2009 10:58
Algenproblem
by marthin » 27 Nov 2007 18:41
23 3432 by Roger View the latest post
18 Dec 2007 01:04
Algenproblem
by Seb » 09 Dec 2007 15:34
23 3428 by künstler View the latest post
13 Feb 2008 08:52
Algenproblem :(
by D€NN!$ » 20 Dec 2008 14:30
4 991 by D€NN!$ View the latest post
21 Dec 2008 11:21
Algenproblem
by animal » 19 Apr 2009 15:38
11 903 by Roger View the latest post
07 May 2009 19:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests