Post Reply
30 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Thomas-Mer » 05 Dez 2013 20:44
Hallo,

bei mir im Aquarium habe ich Granatsand der Körnung 0,5 - 1mm. Nun wachsen die Wurzen der Pflanzen aus dem Sand. Ich fange gerade erst mit der Düngung an und hoffe dann gibt sich das wieder. Jedoch hat mein Bodengrund nur eine Dicke von 5cm und ich würde gerne etwas mehr haben. Kann man einfach gröberen Kies oben drauf geben oder muss es Granatsand mit der gleichen Körnung sein? Würden Nachteile entstehen?

Vielen Dank :smile:

Thomas
Thomas-Mer
Beiträge: 23
Registriert: 16 Feb 2013 14:45
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Mr Nitrat » 05 Dez 2013 22:51
Guden,schmeiß den Sand raus ! Wenn der net richtig Fachgerecht eingebracht wird gibts Probleme, da der Lufteinschlüsse beinhalten kann und es zu faulen anfängt. Ne Bodenheizung soll da gut sein :-/
Kies finde ich auch besser zu pflegen wegen dem abmulchen,man kann auch mal mit nem fetten Schlauch Ecke für Ecke absauegen und im warmen Wasser reinigen,gerade da wo die Strömung die Kacke und anderen Kram anspült. Wenn Du keine Fische hast die Sand brauchen,lass ihn weg oder leg Dir in der Mitte oder so ne Sandinsel an Ich hatte auch das Pech,das die Fische bis an die Wurzel den ganzen Sand weggebuddelt hatten und diese immer frei lagen. Klar,jeh nach Einrichtung sieht Sand schon besser aus aber hier gibts bestimmt Leute die Tips haben, ich hab bestimmt auch Fehler gemacht. Aquarium,da lernt man nie aus.
Mfg. Karl Heinz
Benutzeravatar
Mr Nitrat
Beiträge: 29
Registriert: 05 Apr 2013 19:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Hydrophil » 06 Dez 2013 08:12
Hallo Thomas,

also ich habe mit feinem Sand keine schlechten Erfahrungen gemacht, da ist bis jetzt auch noch nix gefault oder so (obwohl ich am Anfang die gleichen Bedenken hatte). Allerdings habe ich ebenfalls nur eine relativ dünne Schicht (5-6cm) und viele Sumpfdeckelschnecken und ein paar Panzerwelse drin, wie es also wird, wenn er nicht mehr so leicht umzupflügen ist, kann ich dir nicht sagen. Dadurch, dass er aber so dicht ist, setzen sich auch keine Futter/Pflanzenreste zwischen die Körner, wie es bei Kies passiert. Es gammelt also nix zwischen den Körnern und deshalb muß man ihn auch nicht absaugen.
Von welchen Pflanzen kommen denn die Wurzeln nach oben? Die einzigen, die das bei mir auch machen, sind die Cryptocorynen (C. wendtii), die haben das aber auch in Kies gemacht.

Viele Grüße,
Christoph
____________________________________________________
Viele Grüße aus der Pfalz, Christoph
Benutzeravatar
Hydrophil
Beiträge: 564
Registriert: 23 Dez 2012 12:37
Bewertungen: 217 (100%)
Beitragvon Ebs » 06 Dez 2013 13:28
Hallo Thomas,

sollte der Boden evtl. völlig durchwurzelt sein (?), würde ich nicht einfach was auffüllen, sondern die Pflanzen nach und nach rausnehmen, Wurzeln auf 2-3 cm zurückschneiden, dabei Boden stückweise entmulmen und Pflanzen neu setzen.
Bei der Gelegenheit könntest du auch Sand / Kies auffüllen.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 5/6; GH 14; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 0,1-0,5; K 5-10; Fe 0,05-0,1; Ca/Mg 9 :1; Bel.T5 2x 28W + 1400L LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Ebs
Beiträge: 917
Registriert: 02 Jan 2011 10:20
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thomas-Mer » 06 Dez 2013 13:38
Hallo,

glaube die Frage wurde nicht richtig verstanden. Es geht darum ob man auf feinen Sand groben Kies schütten kann oder ob es dadurch zu Problemen kommt?

Die Pflanze die die Wurzeln nach oben wachsen lässt ist bei mir der Wasserfreund(glaub der kompakte).

Mit Faulen des Sandes habe ich gar keine Probleme.

Gruß Thomas
Thomas-Mer
Beiträge: 23
Registriert: 16 Feb 2013 14:45
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Ebs » 06 Dez 2013 14:52
Hallo,

Thomas-Mer hat geschrieben: Kann man einfach gröberen Kies oben drauf geben oder muss es Granatsand mit der gleichen Körnung sein? Würden Nachteile entstehen?



man kann beides.
Nachteile kann ich nicht sehen. Höchstens könnte es mit der Zeit zu einer Vermischung kommen.
Ansonsten ausprobieren.

Nach meiner Erfahrung ist eine Bodenhöhe von über 5 cm in der Regel nicht erforderlich, ist aber Ansichtssache.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 5/6; GH 14; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 0,1-0,5; K 5-10; Fe 0,05-0,1; Ca/Mg 9 :1; Bel.T5 2x 28W + 1400L LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Ebs
Beiträge: 917
Registriert: 02 Jan 2011 10:20
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 06 Dez 2013 15:11
Moinsen Kalle,

Mr Nitrat hat geschrieben:Guden,schmeiß den Sand raus ! Wenn der net richtig Fachgerecht eingebracht wird gibts Probleme, da der Lufteinschlüsse beinhalten kann und es zu faulen anfängt.


Sand plus Luft ergibt genaus eines: Keine Faulstellen.
Fachgrecht wird Sand durch Schüttung eingebracht. Schaufeln ist nicht fachgerecht.

Ne Bodenheizung soll da gut sein :-/


Nö, warum auch?
Damit die Lufteinschlüsse im Sand schneller warm werden?

Überleg doch einfach mal bevor Du was schreibst.
Deine Äusserungen sind einfach nur hohles Gebrabbel.

Kies finde ich auch besser zu pflegen wegen dem abmulchen,man kann auch mal mit nem fetten Schlauch Ecke für Ecke absauegen und im warmen Wasser reinigen,gerade da wo die Strömung die Kacke und anderen Kram anspült.


Kann man bei Sand genauso.

Wenn Du keine Fische hast die Sand brauchen,lass ihn weg oder leg Dir in der Mitte oder so ne Sandinsel an Ich hatte auch das Pech,das die Fische bis an die Wurzel den ganzen Sand weggebuddelt hatten und diese immer frei lagen. Klar,jeh nach Einrichtung sieht Sand schon besser aus aber hier gibts bestimmt Leute die Tips haben, ich hab bestimmt auch Fehler gemacht. Aquarium,da lernt man nie aus.


BliBlaBlupp.
Informationsgehalt Null.

Beste Grüße
Martin
Mir persönlich würde es nicht reichen, dass es keine Probleme gibt.
Beobachtet man die Entwicklung verschiedener Arten über einen längeren Zeitraum, so kann man sehr gut beobachten.
Biotoecus
Beiträge: 2357
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Mr Nitrat » 06 Dez 2013 19:41
Biotodingsda wie auch immer, könntest mal bitte deine Finger still halten !
Du kannst nur andere Leute doof anmachen,ich glaub das wars auch schon was Du kannst.
Ich schrieb Dir auch schon mal das anstelle anderer Leute Text zu kommentieren und nieder machen mal selber was an Hilfe für die Leute schreiben sollst ! :keule:
Mfg. Karl Heinz
Benutzeravatar
Mr Nitrat
Beiträge: 29
Registriert: 05 Apr 2013 19:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 07 Dez 2013 15:05
Hallo Karl-Heinz,

in Anbetracht der Tatsache, dass hier 12 Aquarien mit einer Gesamtfläche von etwa 5,5 Quadratmeter stehen und diese mit Sand befüllt sind und sich in keinem dieser Becken jemals irgendwelche Fäulnisse im Boden gebildet haben, werde ich schon wissen wenn ich zu solchen Sachen mal meine Meinung zum Besten gebe.
Das diese Erfahrungen diametral anders sind als Deine liegt wahrscheinlich daran, dass ich weiss wovon ich schreibe und Du nicht.
Du hilfst den Leuten auch nicht wenn Du irgendein verkehrt angelesenes Wissen hier wiederholst!

Beste Grüße
Martin
Mir persönlich würde es nicht reichen, dass es keine Probleme gibt.
Beobachtet man die Entwicklung verschiedener Arten über einen längeren Zeitraum, so kann man sehr gut beobachten.
Biotoecus
Beiträge: 2357
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Thomas-Mer » 07 Dez 2013 16:38
Hallo,

danke für eure Hilfe! Werde erstmal sehen wie es jetzt mit dem Dünger läuft. Habe heute auch ein paar Düngekugeln reingeseteckt und dünge jetzt seit ein paar Tagen über die Wassersäule. Leider habe ich schon seit Monaten Probleme mit Algen und die Pflanzen wollen nicht so wie ich es will. Aber denke hierzu muss ich noch mal ein separates Thema eröffnen.

Grüße Thomas
Thomas-Mer
Beiträge: 23
Registriert: 16 Feb 2013 14:45
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon sprotte » 18 Dez 2013 21:56
Also ich hab auch Granatsand in meinen becken 0,18-0,3
5cm bis 15cm hoch keine schnecken drinn und rühr auch nie drinn rum
Gefault ist da noch nie was ichh käme aber nie auf die Idee, den teurn Sand mit irgend einem Kies zu versauen.
Abgesehen davon glaube ich, daß sich das alles dann vermischt und verdichtet mit der Zeit
Ich mache das so, wie o.a.
Ziehe die Pflanzen raus, kürze die Wurzeln und stecke sie mit der Pinzette wieder rein.
LG
LG..
Nicola
..........................nichts bleibt wie es wird..................
Benutzeravatar
sprotte
Beiträge: 21
Registriert: 15 Dez 2013 10:58
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sprotte » 18 Dez 2013 22:00
Sry doppelpost
LG..
Nicola
..........................nichts bleibt wie es wird..................
Benutzeravatar
sprotte
Beiträge: 21
Registriert: 15 Dez 2013 10:58
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Mr Nitrat » 25 Dez 2013 14:58
Ja der Herr Bios alles gut und schön,habe ja auch nix dagegen,wenn ich berichtigt werde,mir geht es nur um
Deine blöde anmache den Leuten oder mir gegenüber. Du kannst von mir aus 1000qm2 Becken haben,das mir sowas von scheiß egal. Ist mir auch sowas von Wurscht wie lange einer schon was macht,Erfahrungen habe ich auch gemacht und diese geb ich hier weiter,wenns Dir oder anderen net passt, Pech gehabt. Hier werden Leute blöd angemacht wenn sie Ihren Namen nicht angeben oder mfg schreiben,auch wenn diese Leute eine Meinung haben die anderen nicht so passt, werden diese dumm angeschrieben. Da ich noch kein Forum gefunden habe in dem man sich ordentlich unterhalten kann,ist mir das nun auch zu blöd. Auch habe ich von Dir gestern in einem anderen Forum einen alten Beitrag gefunden,wo Du frecheheiten machst. Naja das halt die Anonymität im Internet.
Braucht mich auch keiner mehr hier doof anmachen,weil ich hier nimmer rein schaue !
Nur schade an die Leute mit denen ich im privaten Chat prima klar kam.
Mfg. Karl Heinz
Benutzeravatar
Mr Nitrat
Beiträge: 29
Registriert: 05 Apr 2013 19:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sprotte » 31 Dez 2013 10:16
Ey Nitrat... ich würde das nicht so eng sehen.Martin hat schon.recht,wenn er sagt daß Luft nicht fault.
Allerdings, Sensibilität und Taktgefühl scheinen nicht gerade seine.stärksten Seiten zu sein.

Die Anonymität ist.nunmal der Vor/Nachteil eines Internetforum..
Sonst.würde es ab.und.zu einfach mal klatschen und gut wär's

Guten Rutsch

Gesendet.........bla...bla..tapatalk
LG..
Nicola
..........................nichts bleibt wie es wird..................
Benutzeravatar
sprotte
Beiträge: 21
Registriert: 15 Dez 2013 10:58
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 31 Dez 2013 11:06
Hallo Karl-Heinz,

vielleicht bedenkst du auch Ursache und Wirkung. Als überzeugt und lang praktizierender Sandmann verkneife ich mir die Kommentierung deiner noch halbgaren Betrachtung. Du kannst hier jede Meinung haben, wenn du der allerdings mit dem dir eigenen Charme imperative Äußerungen vorangehen lässt, wie "schmeiß den Sand raus!" dann ist das das Problem und du selbst die Ursache der Eskalation.

@ Thomas 5-6cm Sand reichen funktional völlig, ich hatte schon ein Becken mit 3cm betrieben, wenn die Pflanzen die Wurzeln aus dem ungedüngten Sand strecken, dann ist die Wasserdüngung definitiv ungenügend!
Warum du Kies drauf geben willst muss ich nicht verstehen, ich würde davon abraten. Abgesehen davon kannst du es machen.

Gruß, Nik
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 5782
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
30 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Soil in 500L Becken auffüllen
von Chris1981 » 27 Dez 2015 23:46
6 567 von Chris1981 Neuester Beitrag
28 Dez 2015 13:18
Scaping: Berge/ Hügel mit Substrat auffüllen - aber welches?
von Kalle » 26 Dez 2014 17:11
15 1781 von Hammelfisch Neuester Beitrag
03 Aug 2016 17:47
ADA Bodengrund
von chaosboxer » 27 Jun 2007 17:02
38 4946 von Thundertrull Neuester Beitrag
07 Aug 2014 10:57
Bodengrund mit 0,4- 0,8 mm
von animal » 16 Dez 2007 19:46
14 1839 von werner Neuester Beitrag
17 Dez 2007 19:45
Bodengrund
von laudi46 » 10 Jan 2009 13:03
0 1083 von laudi46 Neuester Beitrag
10 Jan 2009 13:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste