Wuchsgeschwindigkeit bei Nyphea ...

Zeltinger70

Active Member
Hallo,

ich habe vorgestern eine Nyphea (leider Stand keine genauere Bezeichnung auf dem Schild)
im vorbeigehen bei Aldi gekauft.

Dachte mir einfach mal ausprobieren ...

Am ersten Tag nach dem Einsetzen wunderte ich mich ob es sein könne der Stängel eines einzelnen Blattes ist 10 cm gewachsen.
Dann dachte ich mir das Blatt hat sich nur gerade zum Licht ausgerichtet.
Es war gut 10 cm unter der Wasseroberfläche.

Als ich heute mittags ins AQ schaute traf mich fast der Schlag,
dieses Blatt hat schon geflutet und der Stängel war sogar etwas gebogen.

Ich habe dann sogleich das Schwimmblatt entfernt.

Nun habe ich mal ein Foto gemacht und will beobachten ob eines der anderen Blätter ebenfalls so schnell wächst.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Geschockte Grüße

Wolfgang
 

Dieß

Member
Hallo Wolfgang,

ich habe eine Nymphaea pubescens bei der die Schwimmblätter mit fast der gleichen Geschwindigkeit wachsen, wie es bei dir der Fall ist. Die normalen Unterwasserblätter dagegen wachsen mit Normaltempo. Das ist denke ich mal nichts besonderes

Gruß
Phillip
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Dieß,

die Nymphaea pubescens scheint es nicht zu sein,
aber Deine Erfahrungen beruhigen mich schon etwas. *g*

Ganz neu bin ich in der Aquaristik ja nicht, aber davon habe ich noch nie gehört. Komischerweise hatte ich bis vor kurzen noch keine Nymphaea.

Gruß Wolfgang
 

Boby

Member
Hi Wolfgang
Der tigerlotus ist auch Nymphaea (N. lotus), die daubenyana ist N. x daubenyana - die sind gängige und populäre AQ-pflanzen. N. stellata wird auch manchmal angeboten.
Hier beim Hofer (Aldi Österreich) hats die tage auch sumpfpflanzen gegeben und eine weissblühende Nymphaea war auch dabei, ich gehe davon aus das ist N. alba oder irgendein hybrid halt.
Gruß
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Boby,

ich habe mal ein Foto das ich heute mittag gemacht habe angehängt,
der Wuchs scheint so weiter zu gehen.

Das rote noch zusammengerollte Blatt in der Mitte ist nun schon etwa 1 cm höher als das rechts daneben.
Ich mache morgen nochmal ein neues Bild, das haut mich fast um ...

Gruß Wolfgang

 
A

Anonymous

Guest
hallo wolfgang,
ich vermute das es eine gemeine teichrose ist, welche weiß ich nicht, da noch keine blüte sich gebildet hat.
diese sind stärker im habitus und wachsen schneller als die zarten bekannten nymphaea arten für aquarien.
der boden wird in kürzester zeit mit wurzeln durchflutet sein. ich hoffe du wirst herre mit der. :wink:
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Ingrid,

danke für den Hinweis,
werde sie im Auge behalten. *g*

Naja in diesem AQ kann sie sich austoben, soll wieder Urwald-like werden, die wuchsfreudigsten dürfen sich durchsetzen.

Gruß Wolfgang
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Wolfgang,

ungefähr so eine Geschwindigkeit - auch schneller - meine ich auch bei Schwimm- und Luftblättern von Echinodorus gesehen zu haben. Halte ich für normal. Das neue Blatt ist beim Austreiben schon so gut wie fertig angelegt und entfaltet sich nur noch, indem sich die Zellen ausdehnen. Der Stiel kann sich so schnell verlängern, weil die Zellen sich strecken.

Gruß
Heiko
 

Zeltinger70

Active Member
Hi,

danke für die Erklärung Heiko.


Ich hängen nun mal ein Foto an was etwa 24 Std. später entstanden ist.
Der Stängel ist etwa 12 bis 15 cm gewachsen.

Jetzt, nochmal ca. acht Stunden später, fehlen dem Blatt noch ca 15 cm bis zur Wasseroberläche,
mal sehen ob es morgen flutet.

Gruß Wolfgang
 

SebastianK

Active Member
Das wird doch eine stinknormale Teichseerose sein oder? Denke nicht, dass die zur Pflege im Aquarium geeignet ist! die Schwimmblätter bekommen einen Durchmesser von über 40cm! Oder wurden die speziell als Aquarienpflanzen angepriesen?
 

Zeltinger70

Active Member
Hi,

@ Sebastian,

nein sie wurden als Teichpflanzen verkauft,
dachte mir für 1-Euro-irgendwas probiere ich sie mal aus...

Für mich hohen Unterhaltungswert hat sie schon bewiesen ... *g*.


@ all

Wie vermutet hat sie als ich heute Mittag die Wasseroberfläche erreicht, das Bild entstand kurz nach 12.00 Uhr ... also etwa 48 Std. hat sie das Blatt von ca. 5 cm an die Wasseroberfläche gebraucht.

Gruß Wolfgang


 

Zeltinger70

Active Member
Lotus

Hallo,

evtl. erinnert sich noch jemand an den Lotus der innerhalb von 48 Stunden die Blätter an die Wasseroberfläche schob.

Ich habe ihn besiegt ... schon einige Wochen musste ich keine Blätter mehr entfernen.
Oder pausiert er nur ?
So wie er auf dem Foto ist kann er bleiben ...

Gruß Wolfgang
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Wolfgang,

Dein Versuch ist ganz interessant, weil offenbar bisher nur tropische Nymphaea-Arten (neben winterharten Nuphar (Teichrosen)-Arten) submers in Aquarien kultiviert worden sind, und Deine Nymphaea wohl eine winterharte Art oder Zuchtsorte ist.
Zum Winter hin werfen die winterharten Seerosen im Freiland die Blätter ab, aber wer weiß, wie sie sich im Winterhalbjahr bei trop. Temperaturen und viel Licht verhalten.

Gruß
Heiko
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Heiko,

danke für den Info, war mir irgendwie garnicht bewusst - obwohl logisch.

Wenn Interesse besteht werde ich dann zu Winterbeginn u. -ende berichten. ;-D

Gruß Wolfgang
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo,

hole den alten Threat hervor um zu berichten, der Winter ist schließlich vorbei...

Seit etwa 4 od. 5 Wochen kann ich die Nymphaea wieder sehen,
habe sie heute etwas freigegärtnert um ein Foto hinzubekommen.
Sie ist etwa 8 cm hoch und hat bereits neun Blätter.

Die Pflanze wuchs zu meiner Verwunderung nicht aus der alten Knolle, sondern einige Zentimeter daneben.
Es sieht aus als ob sie an einem Stängel wachsen würde, darüber ist eine verdickte Wurzel, sollte sich daraus eine neue Knolle entwickeln?
Ich habe die etwa hühnerei-große Knolle begutachtet, konnte keinerlei Anzeichen dafür sehen sie hätte etwas ablegerähnliches hervorgebracht.

Gruß Wolfgang
 

Anhänge

  • k-Tigerlotus.jpg
    k-Tigerlotus.jpg
    39,8 KB · Aufrufe: 404

Ähnliche Themen

Oben