Wohnzimmeraquarium

Zillis

New Member
Hallo liebe Aquarianer.

Zuerst möchte ich mich für dieses hervorragende Forum bedanken. Hier habe ich doch sehr viele nützliche Tipps und Informationen entnehmen können. Ich lese hier seit ungefähr zwei Jahren fleißig mit und bin doch immer wieder erstaunt, wie tief sich hier der ein oder andere in die Materie eingearbeitet hat. Respekt.
Bitte seht's mir nach, wenn ich hier die ein oder andere dumme Frage stelle, da mein Wissen über die Aquaristik doch eher bescheiden ausfällt.

Nun möchte ich hier auch mein Aquarium vorstellen. Nachdem ich so ziemlich alle Fehler die man machen kann, in meinem Aquarium durchhabe, läuft es jetzt seit ca. neun Monaten recht stabil. Hier handelt es sich um ein Juwel Rio 240 mit Helialux 1200 auf 85%, eine Co2 Druckgas Anlage mit Ausströmer im Pumpenschacht des Innenfilters (16 Blasen pro Minute), sowie zwei grobe Filterschwämme im oberen und zwei feine Filterschwämme im unteren Korb.

Die Wasserwerte sind Dank einer Osmoseanlage und Duradrakon Aufhärtesalz seit 8 Monaten stabil. Ein Wasserwechsel von 10% wird wöchentlich durchgeführt, hauptsächlich um die Filterschwämme zu reinigen. Dabei stelle ich das Wechselwasser auf 5 mg Nitrat und 5 mg Kalium ein.
Gedüngt wird wöchentlich mit 5 ml Ferropol und täglich mit 4 Tropfen Ferropol 24.
Algen sind so ziemlich alle, bis auf Cyanobakterien vorhanden, halten sich aber dezent im Hintergrund.
Der Besatz besteht aus Platys, Black Mollys, drei Metallpanzerwelsen, unzähligen Schnecken und Garnelen. Sowie 4 uralten Neons. (5 Jahre +) Leider konnte ich den Besatz nicht selbst bestimmen, da vor 7 Jahren ein Bekannter sein Aquarium bei mir abgestellt hat und es nicht wieder haben wollte. Nun ja, irgendwann wurde es halt undicht und ein neues musste her. So bin ich zu diesem schönen Hobby gekommen.

Wasserwerte: (wöchentlicher Messzyklus)
T = 21°C
Gh = 6
Kh = 5
O2 = 8
Ph = 7,3
NO3 = 5 - 10 ( JBL Test 5, SERA Test 10)
K = 5 - 6
PO4 = 0,3
Fe = 0,2
NO2 = nicht nachweisbar
Cl = nicht nachweisbar
20221113_124408.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Zillis

New Member
Kleines Update, habe meinem Aquarium heute eine zweite Helialux Spektrum spendiert. :cool:
Keine 20 Minuten später fingen sämtliche Pflanzen an zu assimilieren. Ich denke, ich werde mal die Aquarebel
Einzeldünger wieder raus kramen. Bin mal gespannt, was sich jetzt für Möglichkeiten ergeben. Wahrscheinlich werden
die Algen erstmal "Hallo" sagen. Naja, die Garnelen wird's freuen.

20221121_192410.jpg
 

Renias77

Member
Wenn du mit der Beleuchtungszeit runter gehst, sollte es wieder passen.Hatte ein ähnliches Zenario und bin von 10 Stunden auf 8 Stunden und bis auf den ein oder anderen Pinsel Punkt ist da nix. Schönes Becken übrigens.
 

Zillis

New Member
Ja danke. Das ist eine gute Idee. Mein Plan ist, das Licht von 1 × 85% auf 2 x 60% zu verändern.
Zusätzlich öfter die Makroelemente zu messen und gegebenenfalls anpassen. Und wenn alles so funktioniert
wie ich mir das vorstelle, das Licht im Laufe der nächsten Monate langsam zu steigern.
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Moin Boris,
und dabei den Dauertest im Auge behalten ;).
Kann sein, daß der CO2-Verbrauch auch steigt mit der erhöhten Lichtmenge.
Bis bald,
 

Zillis

New Member
Auf jeden Fall. Hab ich gestern vorsorglich schon mal erhöht. Nachdem ich mal Probleme mit der CO2 Versorgung
hatte, und die daraus resultierenden Probleme echt Nerven kosteten, achte ich peinlichst genau darauf.:)
 

Zillis

New Member
Hallo an Euch alle.
Ich wollte mal ein Update machen mit der neuen Beleuchtung.
Bin mittlerweile auf 70 Prozent Leistung bei 8 Stunden Beleuchtungsdauer angekommen, zuzüglich jeweils eine Stunde Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Algen haben entgegen meiner Befürchtung nicht zugenommen. Sind nach wie vor nur an der Rückwand vorhanden und stören nicht wirklich. Aber No3 und PO4 muss ich nun erstmalig zudüngen.
Weshalb ich nun komplett auf Aqua Rebell umgestellt habe. Der Leitwert liegt bei 380.

Habe heute mal grob gegärtnert, um die Pflanzengruppen etwas dichter zu bekommen.

Aqua.jpg

Grüße an alle Unterwassergärtner und ein schönes Wochenende.
Zillis.
 

Ohligerj

Member
Hallo Boris,

Du hast ein sehr schönes Becken in einem bemerkenswert guten Zustand, Du hast es im Griff! Für die Gestaltung erlaube ich mir einen Vorschlag: Hinten ist diese Wand aus Pflanzen, aufgeteilt in ungefähr 4 Viertel, in der Mitte eine Wurzel. Versuche mal einen Blickfang statt in der Mitte auf 1/3 zu setzen und lass ggf. an anderer Stelle einen Durchblick auf die Rückwand zu für die Tiefenwirkung. Ist nur eine Idee, schön ist es jetzt auch.
 

Zillis

New Member
Hallo Jörg,

Danke für das Lob. Dein Vorschlag betreffend der Gestaltung klingt gut. Zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ich mir zum Thema Tiefenwirkung und ähnliches erst hinterher Gedanken gemacht habe. :rolleyes: Nachdem es eingelaufen war.
Naja, ist halt das Lernbecken. Und ehrlich gesagt, hat das Aquarium eher mich im Griff als anders rum.
Aber irgendwann, so in zwei Jahren, werde ich es wahrscheinlich mal neu aufsetzen. Mit Sand als Bodengrund und einer anderen Filterung. Als nächstes Ziel habe ich vor, sämtliche Pflanzen in gesundem Zustand hochwachsen zu lassen, so daß die Rückwand nicht mehr zu sehen ist. Sie dient dann nur noch als Biofilm- und Algenträger.
Weiterhin habe ich auch den Geringfilterungs Thread von Nik entdeckt. Würde ich auch gerne mal für mich austesten.
Aber für mich ist es grade erst einmal ein riesen Erfolg, daß das rosanervige Papageienblatt endlich mal rosa ist und nicht braun verkrüppelt.
Grüße Zillis.
 

Ohligerj

Member
Hallo Boris,

Geringfilterung ist gut, umstellen würde ich aber nur wenn Probleme auftauchen. Ansonsten gilt: never change a running system! Für den Änderungsvorschlag musst Du beileibe nicht das Becken neu aufsetzen. Das kannst Du nebenbei beim Pflanzenstecken ausprobieren.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
steppy 200L Wohnzimmeraquarium / Bastelkiste Aquarienvorstellungen 15

Ähnliche Themen

Oben