Wie fotografieren? - Tipps und Tricks? :)

orchidee42

New Member
Hallo liebe Mitglieder,

ich bin neu in dieser Community und eine begeisterte Fotografin! Bisher fotografierte ich hauptsächlich Blumen und Pflanzen im Freien. Doch ich wage mich nun an einer neuen Herausforderung.. Mein Mann und ich haben für unser hübsches Wohnzimmer ein kleines Aquarium besorgt, in dem ein paar kleine Guppys leben:) Diese faszinieren mich so sehr, dass ich sie fotografieren und die Fotos drucken lassen möchte. Jedoch brauche ich ein weniog Hilfe, was das Fotografieren anbelangt.Ich habe gelesen, dass der zirkulare Polarisationsfilter in diesem Fall von Vorteil ist..
Hat jemand weitere Tipps, die er bereit wäre an mich weiterzugeben?

Danke im voraus! :tnx:

LG
 

omega

Well-Known Member
Hi,

das Web ist voll mit Tips zur Aquarienfotografie. Reichen die Dir denn nicht? Google kennst Du?
Diese hier zu wiederholen, wäre reine Zeitverschwendung.
Du müßtest schon etwas einschränken, was genau Du wissen möchtest.

Grüße, Markus
 

joerg5324

Member
Moin,

orchidee42":3uahcaqk schrieb:
Jedoch brauche ich ein weniog Hilfe, was das Fotografieren anbelangt.

Das ist so etwa meine Arbeitsweise: http://adkp6ti1azglazim.myfritz.net/Aquarientagebuch/index.php?/pages/Aquarienfotografie.html

orchidee42":3uahcaqk schrieb:
Ich habe gelesen, dass der zirkulare Polarisationsfilter in diesem Fall von Vorteil ist..

Halte ich für überflüssig. Die Reflexionen in der Scheibe vermeidest Du, wie im Link beschrieben, besser durch ein dunkles Zimmer.

VG Jörg
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, genau, gegen Reflektionen Rollos runter oder abends knipsen und schräg gegen die Scheibe, dann bekommt man gute Fotos.
Polfilter möchte ich auch einen haben, weil ich gerne Insekten und die Molche im Teich fotografiere.
Ohne Pol sind die Bilder einfach zu schlecht.
Es ist auch schön bei schönem Wetter den Himmel oder das Meer blauer zu drehen :grow:
Auch Blumen oder Insekten kann man nochmal etwas Farbe rausholen, wenn man es poppig mag :pfeifen:
Einfach mal mit der Linse bisschen spielen...

Für meine alte analoge Spiegelreflex hatte ich einen, das war ein prima Zeitvertreib.
Chiao Moni
 

Anhänge

  • Teichspinne.jpg
    Teichspinne.jpg
    129,2 KB · Aufrufe: 1.441
  • Teichbergmolch1.jpg
    Teichbergmolch1.jpg
    25,1 KB · Aufrufe: 1.441

omega

Well-Known Member
Hi Moni,

Plantamaniac":3jw16bil schrieb:
und schräg gegen die Scheibe, dann bekommt man gute Fotos.
möglichst nie schräg zur Scheibe, immer lotrecht, sonst werden die Bilder aufgrund von Farbquerfehlern nicht mehr knackig scharf.

Grüße, Markus
 

orchidee42

New Member
Guten morgen Ihr Lieben!

Vielen Dank für die tollen Tipps! Es ist doch ein bisschen was anderes, wenn man mit jemanden darüber spricht, der Erfahrung hat, als irgendwelche Artikel zu lesen :)

http://adkp6ti1azglazim.myfritz.net/Aquarientagebuch/index.php?/pages/Aquarienfotografie.html[/quote

Total nett, dass du das extra aufführst, aber ich kann den Link irgendwie nicht öffnen..:(

Polfilter möchte ich auch einen haben, weil ich gerne Insekten und die Molche im Teich fotografiere.
Ohne Pol sind die Bilder einfach zu schlecht.

Der Polarisationsfilter absorbiert also das Licht und dadurch werden die Bilder kontrastreicher? Würde ja heißen, ich müsste sie schon fast nicht mehr bearbeiten ! :)

möglichst nie schräg zur Scheibe, immer lotrecht

Sozusagen senkrecht?
 

joerg5324

Member
Hallo,

Total nett, dass du das extra aufführst, aber ich kann den Link irgendwie nicht öffnen..:(

Nicht weinen. ;-) War mein Fehler, Link geht wieder.

Der Polarisationsfilter absorbiert also das Licht und dadurch werden die Bilder kontrastreicher?

Nein, der Polarisationsfilter entfernt Licht der Polarisationsebene in die Du ihn drehst. Das ist bei Wasser und Glasscheiben im Sonnenlicht nützlich, weil man damit störende Reflexionen verringern kann. Bei Aquarienfotos ist es besser das Zimmer abzudunkeln und die Reflexion von vorn herein zu vermeiden statt sie hinterher wieder auszufiltern.

Sozusagen senkrecht?

Ja.

VG Jörg
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, wenn ich mich gerade vor dem Becken postiere, leuchtet mich das Licht an und ich spiegele mich in der Scheibe.
Von daher müßte man sich, um es perfekt zu machen hinter einem schwarzen Vorhang verstecken.
Da ich darauf keine Lust habe, knipse ich Schräg gegen die Scheibe.
Die meisten Fotos sind eh quick&dirty Schnappschüsse, von daher ist es nicht so wichtig die letzte Schärfe rauszukitzeln. Meine Motive bleiben meistens nicht ruhig sitzen :-/
Bei Pflanzen streng ich mich dann aber schonmal an, wenn es die Zeit erlaubt.
Kommt immer gerade drauf an, was man vor hat und wie schnell es gehen muß.

Mit der Sony A 58 steh ich immernoch auf Kriegsfuß, die tut einfach auf die Schnelle nicht was ich will.
Und dann ist eine Situation ruckzuck vorbei...
Der "Sommer" macht das Problem auch nicht besser :eek:ps: .
Noch weniger Zeit mit der Kamera zu spielen.
Chiao Moni
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Plantamaniac":30av9clk schrieb:
Da ich darauf keine Lust habe, knipse ich Schräg gegen die Scheibe.
Die meisten Fotos sind eh quick&dirty Schnappschüsse, von daher ist es nicht so wichtig die letzte Schärfe rauszukitzeln.
wirklich tolle Tips und Tricks. Sehr hilfreich. :down: Aber Hauptsache Rechtbehalten.

Grüße, Markus
 

troetti

Member
Hi Moni,

ich muss mich da Markus anschliessen, wenn auch nicht ganz so heftig. :wink:

Ich denke es geht hier in diesem Beitrag darum möglichst "perfekte" Bilder zu machen. Da ist ein "Da ich darauf keine Lust habe..." nicht wirklich hilfreich. :wink: :bier:

Meine kurzen Tipps, ohne auf Belichtungszeit und Weißabgleicht etc. einzugehen:
- Raum möglichst ganz dunkel machen
- die Kamera möglichst mittig vor der Frontscheiben platzieren und im 90°-Winkel dazu ausrichten
- ggf. mit externem Blitz arbeiten und von oben damit beim "Schuss" ins Becken leuchten

Viele professionelle Fotographen mögen mich lünchen und hassen das Wort "Automatik", allerdings habe ich damit sehr viele hervorragende Bilder geschossen. Ich würde es erst einmal damit versuchen und wenn es nix is... einfach weiter ausprobieren. :thumbs:

Besonders schön ist eine bewegte Wasseroberfläche (und entfernte Technik wie Heizstab, Filter etc.), die man recht einfach mit einem Föhn hinbekommt. :bier:

Viel Spaß beim "knipsen" und lass uns sehen, was du gemacht hast. :smile:
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

troetti":1d2hrjq4 schrieb:
Viele professionelle Fotographen mögen mich lünchen und hassen das Wort "Automatik", allerdings habe ich damit sehr viele hervorragende Bilder geschossen.
Ich zähle mich bei weitem nicht zu den "professionellen Photografen", aber ich blitze ausschließlich manuell. Erstens kann man so das Ergebnis besser kontrollieren und zweitens besitzen meine Blitze gar keine Automatikfunktion :wink: ...


Grüße
Robert
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Ok, wollte nur LG ( :lol: ) helfen, anschaubare Bilder zu machen.
Weil es geht noch weitaus schlechter als das was ich abliefere :roll:

Glaubt mir, ich könnte das gerne besser :eek:ps:
Hab aber auch schonmal mehr Zeit da reininvestiert.

Das es um Wettbewerbsfotografie ging, hatte ich eben gradmal verdrängt...
Sorry :censored:

Chiao Moni
 

omega

Well-Known Member
Hi,

troetti":3ueyjrhk schrieb:
Viele professionelle Fotographen mögen mich lünchen und hassen das Wort "Automatik", allerdings habe ich damit sehr viele hervorragende Bilder geschossen.
die Automatik inkl. Auto-ISO nutze ich beim Foten des Aquariums meist auch, wähle aber immer die Blende vor (Mode A = Aperture Priority, andere sagen Zeitautomatik dazu, weiß der Geier warum , A = Aperture (Blende), das muß man nicht auch noch eindeutschen), um die Schärfentiefe nicht der Kamera zu überlassen. Außer bei meinen Zeitrafferaufnahmen: die laufen rein manuell (Modus M und manueller Fokus), damit jedes Bild gleich hell wird, über dieselbe Schärfentiefe verfügt und der Fokus immer an derselben Stelle liegt, unabhängig von äußeren Einflüssen (z.B. Sonnenstand). Da das Aq. genau gegenüber meinem LCD-Fernseher steht und ich während des Fernsehens die Zeitrafferaufnahmen nicht unterbrechen möchte (auch nachts), verwende ich einen Polfilter, der das Spiegelbild des Fersehers in der Aquarienfrontscheibe zu 100% unterdrückt. LCD-Fernseher strahlen ja polarisiertes Licht ab, das sich hervorragend mit einem Polfilter abblocken läßt.

Beim entfesselten Blitzen verwende ich das Nikon-CLS (über Infrarot gesteuertes TTL-Blitzen) und stelle die Blitze am Master - die Kamera - gewichtet ein.

BTW: was ist ein Profi? Jemand der damit seine Brötchen verdient. Darunter gibt es auch Pfeifen. Und ein Sportfotograph geht ohne (Teil)Automatik schnell pleite.

Grüße, Markus
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

Ein Sportfotograf braucht vor allem eines: Einen guten Autofokus. Eine Belichtungsautomatik ist eher hinderlich, weil dann der Fußballspieler im dunklen Trikot über- und der im hellen unterbelichtet wäre. Das Flutlicht im Stadion sorgt für eine gleichmäßige Ausleuchtung, d. h. einmal die Belichtung manuell eingestellt, kann sie für das ganze Spiel so bleiben.

Und für was man überhaupt irgendeine Automatik bei der Aquarienfotografie benötigt, erschließt sich mir auch nicht. Ein Aquarium läuft nicht weg, also braucht man keinen Autofokus. Die Beleuchtungssituation ändert sich ebenfalls nicht, also braucht man auch keine Belichtungsautomatik. Für den Preis eines einzigen Nikon-Systemblitzes bekomme ich drei manuelle Blitze, da kann mir der Systemblitz gestohlen bleiben. Ich habe auch noch nie einen Systemblitz vermisst.

Grüße
Robert
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Peter47 Wie oft werden Dosiergeräte z.B. für Flüssigdünger undicht? Technik 17
Skippy Brauche Hilfe, Düngen aber wie? Nährstoffe 16
T Wie heisst diese pflanze? Artenbestimmung 2
Kobi79 Wie soll ich Düngen in meinem Aquarium ? Nährstoffe 2
moskal Wie viel Sulfat ist noch gut? Nährstoffe 7
M Bauchwassersucht-Wie vorgehen? Fische 0
R wie dehnbar sind Silikonschläuche? 15mm mit 17mm Rohr verbinden Technik 8
Witwer Bolte Nährstoffrechner: Ergebnisse deuten, Zielwerte wie erreichen Nährstoffe 6
Plantamaniac Fetrilonlösung, wie lange haltbar? Nährstoffe 6
zpm3atlantis Ich druck mir diese Welt wie sie mir gefällt Bastelanleitungen 19
C UV-C Klärer - Wie viel Watt? Technik 6
E Anreicherung von Kalium - doch wie? Nährstoffe 4
Valiantly Wie viele Rennschnecken in einem 350 Liter Becken? Schnecken 5
Valiantly Phyllanthus fluitans - Wie in Zaum halten/einsetzten? Pflanzen Allgemein 0
A Mulm im Bodengrund wie oft absaugen? Substrate 17
M Moosfarm-Wie züchtet man Moos schnell nach? Moose & Farne 1
Witwer Bolte 9 rote Antennenwelse ca. 5mm entdeckt im Filterschacht und 7 abgesaugt, wie aufziehen? Artemia? Brutkasten? Fische 9
tommy225 Welche Algen ist es? Und wie bekämpfe ich sie? Algen 3
S Wie Schwebeteilchen bzw Algen aus Wasser filtern Erste Hilfe 41
Witwer Bolte 120L 4- Kammerfilter wie wirksam mit Watte bestücken? 1. Wattekammer wird bisher nur minimal durchströmt. Technik 27

Ähnliche Themen

Oben