Was für eine Cryptocoryne ist das?

Öhrchen

Active Member
Hallo,

da ich etwas davon abgeben will, möchte ich ganz gerne wissen, was für eine Art Cryptocoryne ich hier eigentlich habe.
Gekauft wurde sie als C. parva, aber das ist sie eindeutig nicht! Am ehesten ähnelt sie für mein (ungeübtes) Auge C. beckettii "pettchii", oder C. wendtii "Brown", wobei mir dafür die Blätter etwas zu schmal erscheinen.
Unter gesteigerter Lichtmenge ist die Pflanze in die Höhe gewachsen, und die Blätter haben sich deutlich rötlich/braun verfärbt.
 

Anhänge

  • crypto01.jpg
    crypto01.jpg
    155 KB · Aufrufe: 436
  • aqua_front09.jpg
    aqua_front09.jpg
    110,4 KB · Aufrufe: 436
  • crypto02.jpg
    crypto02.jpg
    168,5 KB · Aufrufe: 436

NiklasN

Member
Hallo Stefanie,

ich würde ebenfalls auf eine Cryptocoryne wendtii 'brown' tippen. Hatte sie letztes Jahr längere Zeit im Aquarium und die sah genau so aus.

Grüße,
Niklas
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi zusammen,
das Kreuz mit der Unterscheidung von Sri Lanka-Cryptos (wendtii/beckettii/undulata/walkeri) war ja schon öfter Thema, dabei kam heraus, dass unter dem Label C. wendtii "Braun" viele Formen im Handel sein können und dass Bestimmung von C. wendtii-Formen kaum möglich ist. Siehe schnecken-maike's Beitrag: artenbestimmung/cryptocoryne-wendtii-braun-oder-mi-oya-t17574.html#p153015
Ich hatte mal eine als C. w. "Braun" bekommen, die jetzt in einem von Tobis Becken breite, flach ausgebreitete, stark genoppte Blätter hat (vielleicht ist sie mit "Mi Oya" identisch?). Wobei sicher auch die Bedingungen eine große Rolle spielen...

Mir ist zwar klar, dass man die Sri-Lanka-Cryptocorynen nur mit Blütenständen halbwegs den oben genannten Arten zuordnen kann - aber mal eine Frage an die Crypto-Erfahrenen: Könnte Stefanies Pflanze auch was in Richtung C. beckettii sein?

Gruß
Heiko
 

Silvio

Member
Also für eine aus der C.wendtii Ecke scheinen mir irgendwie die Blattstiele zu lang zu sein. :sceptic:
Ich habe die wendtii 'green' und die 'miOya' - die sehen von unten heraus viel kompakter aus, selbst bei weniger Licht oder in dichtem Bestand. Ich bin aber auch nicht der Cryptocorynologe ... :?
 

Öhrchen

Active Member
Blöde Frage: Kenn ich einfach eins der abgetrennten Teile der Pflanzen emers wachsen lassen, und schauen, ob ich sie zum blühen kriege? Was müsste ich denn dafür machen, einfach Bodengrund, feucht halten, düngen?
 

Öhrchen

Active Member
Ich hab heute einen Teil der Pflanze "eingetopft", Manando als Substrat, Lehmkugel als Dünger, Wasser so 3cm hoch, Folie über das Gefäß und das Ganze auf die warme Fensterbank. Mal sehen, was das wird :)
 

Öhrchen

Active Member
Die fragliche Cryptocoryne, sowie H. polysperma und Rotala rotunfolia, treiben neu aus, der "emers Versuch" scheint fürs erste zu gelingen.
 

Ähnliche Themen

Oben