Was bin ich

Sassi

Member
Hallo zusammen,

heute möchte ich mich an Euch wenden. Ich habe von einem User hier aus dem Forum Bilder zugesandt bekommen, welche einen Wurm zeigen, der bei meinen verkauften Pflanzen dabei war.
Ich kann Euch versichern, dass ich bis zum jetzigen Zeitpunkt von Parasitenfreiheit in meinem AQ ausgegangen bin. Aber auch ich habe seit meiner Neueinrichtung mir hier aus dem Forum Pflanzen ergattert und Garnelen/Fische neu ins Becken gesetzt. Ich gehe eigentlich mit Neuzugängen von Pflanzen sehr kritisch um. Bekommen von mir erst mal Selterwasser und bleiben dann stehen.
Bei den Garnelen-/Fischzugang habe ich sowas natürlich nicht gemacht.
Ich wende mich jetzt an Euch , um zur Aufklärung beizutragen. Pflanzen werden von mir jetzt erst mal keine versendet.

Hier erst mal die Bilder von dem User:




Könnt ihr mir sagen, um was es sich hierbei handeln kann?
Ich würde mal behaupten keine Planarie.
Habt ihr Auffälligkeiten bei meinem Pflanzenversand feststellen können?

Ich habe inzwischen seit 3 Tagen eine Planarienfalle in meinem Becken aufgestellt. Jeden Tag frisches Fleisch rein. Kein einziger Wurm drin. Wie lange würdet ihr diese Prozedur noch machen, um sicher zu gehen, dass keine Planarien drin sind? Es Ist ja doch ein großes Becken und die Falle eher klein.

Weiter habe ich mein Becken in den letzten Tagen sehr kritisch unter Beobachtung gehabt. Das hat mich viel Zeit gekostet. Auch habe ich viel im Internet gelesen und recherchiert.
Ich habe dann tatsächlich einen Wurm an der Scheibe am Abend entdeckt. Dieser wurde von mir mit der Taschenlampe und Lupe untersucht. Wirklich Lupe, da er sehr dünn und klein war (ca. 4 mm). Deshalb kann ich auch kein Foto machen, da viel zu klein und nur ein weiser Strich zu sehen wäre. Er war nicht Lichtscheu.
Habe ihn aber anhand von vielen Recherchen im Internet identifizieren können. Sah mit Vergrößerung unter der Lupe so aus wie auf dem Bild.

http://crustahunter.com/oltropfchenwurmchen-wenigborster/

Also wie gesagt einen Wurm auf 1,5m Beckenlänge entdeckt. Ich denke aber unkritisch,da der Wurm eher als nützlich eingestuft ist (Bodenbelüftung)

Viele Grüße
Saskia
 

Anhänge

  • IMG_20161129_184107.jpg
    IMG_20161129_184107.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 488
  • IMG_20161129_184108.jpg
    IMG_20161129_184108.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 488
  • IMG_20161129_184109.jpg
    IMG_20161129_184109.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 488

DJNoob

Active Member
Moin Saskia, das Paket stammt zwar nicht von mir :p aber könnten Egel sein. Die hatte ich auch im nano Becken bis vorgestern bis ich nun alles komplett erneuert habe. Mich würde interessieren wo die herkommen oder wie sie entstanden sind.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Saskia,

der scheint mir harmlos. Ich würde sowas im Sinne einer kompletteren Mikrofauna sogar begrüßen.

Parasitenfrei ist aber auch ein im Grunde unpassender Ausdruck, weder Algen noch Planarien sind parasitär. Schädlingsfrei träfe es besser obwohl ich auch zuerst an Insekten dächte und es Algen nicht ausschlösse. ^^

Es geht bei parasitenfrei IMO um den Ausschluss von den einen Aquarienbetrieb deutlich belastenden Seuchen wie Cladophora, Planarien. Mehr fiele mir gar nicht ein, aber das können ja andere noch ergänzen. So einen Kram wie Muschelkrebschen, grüne Hydra sind in diesem Sinne nicht erwähnenswert, ich finde die sogar gut. Wenn man dann noch optische Algenfreiheit im Aquarium vorweisen kann, dann sind es gute Pflanzen! Ich habe ja auch welche von dir und bin die sehr zufrieden.

Gruß, Nik
 

DJNoob

Active Member
Hi, ich sah sie genau so nützlich wie turmdeckel Schnecken im nano. Die sorgen dafür, daß dass Futter unter dem bodengrund verschwinde. Meine Frau findet sie auch nicht schön. :stumm: :D
 

Neuling

Active Member
Hallo Saskia,

leider kann man auf dem Bild nicht wirklich viel erkennen.
Aber von diesen dünnen Weißen Tierchen, ( Sie sind wirklich sehr dünn 1mm ) habe ich auch. In jedem meiner Garnelen Becken. Nach meiner Beobachtung halten Sie sich er im Dunkeln auf.
Ich kann zumindest jeden Tag beobachten, sobald das Licht an ist. Das sie sich wieder Richtung Bodengrund machen.
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Saskia,

man erkennt zwar sehr wenig auf den Bildern. Aber mit der Zeit entwickelt man ein "Gefühl" dafür, welche Begleitfauna ok ist (was bei 99% der Fall ist...), und welche eventuell Probleme machen könnte.
Das besagte Tierchen auf den Bildern sieht harmlos aus, deine Recherche in Richtung Wenigborster könnte passen.

Weder du, noch derjenige, der deine Pflanzen erhalten hat, müssen jetzt in Panik verfallen. Normalerweise sind solche "Würmchen" nützlich. Und zu sehen bekommt man sie meistens auch nur in reinen Wirbellosenbecken, weil es da keine Fische gibt, die sie als Snack verspeisen. Wenn man mal über so etwas stolpert, dann meist, wenn man am Bodengrund was gemacht hat, nach Wasserwechsel, oder wenn die Aquarienbeleuchtung aus ist.
 
Hallo Saskia,
ich gehe auch davon aus das in jedem gut laufenden Becken irgendwelche Lebewesen sind, und begrüße das auch und würd mir da gar keine Gedanken drum machen, andersrum schon eher wenn, da gar nichts drin leben würde und es klinisch rein wäre dann stimmt etwas nicht.
Ich sehe es wie die anderen, das gehört dazu und ich möchte nicht wissen was sich im Bodengrund und in Mulmecken wenn man sie hat, an leben abspielt.
Ich habe auch selten mal so einen kleinen Wurm gesehen, wenn ein Fisch ihn auch sieht war es das für den Wurm, sogar die kleinen Moskitos gehen da dran.
Wie geschrieben, ich begrüße alles was sich im Becken so tummelt, außer Planarien die man aber immer erkennt.
 

Sassi

Member
Hallo,

Danke Euch allen erstmal für die aufmunternden Worte.

@Bülent:
Ich habe noch mal nach Egeln im Internet recherchiert. Die sehen doch eher farblich aus.
Mein gesichteter Wurm an der Scheibe hat aber überhaupt keine Farbe gehabt, so wie die vielen Beispielbilder im Internet. Der war weis und extrem dünn (ungefähr Fingernagel dick). In der Tüte der Wurm sieht auch weis aus.
Kann man sich die Egel nicht auch über Kescher und Co in andere Becken einschleppen?

@Daniel und Stefanie:
Du hast Recht. Ich habe tagsüber nicht einen an der Scheibe entdeckt. Und wo ich den entdeckt hatte, war nur das Mondlicht im AQ an und sonst war es im Wohnzimmer schon dunkel. Wobei ich wirklich nur einen Wurm an einer Fläche über 1,5 m entdeckt habe.

Ich habe die ganzen letzten Tage sehr viel Zeit investiert, um mich mit dem Thema Plagegeister im AQ zu beschäftigen. Letztendlich bin ich für mich zu dem Schluss gekommen. Es gibt kein Parasitenfreies AQ! Es ist immer ein natürliches Milieu und dort hat man immer von irgendetwas was dabei. Die Frage ist, ob der eine oder andere Plagegeist überhand nimmt und dann warum?
Und was ganz wichtig für mich ist. Ob genau dieser Plagegeist eine Gefahr für Fisch/Garnele/Schnecke darstellt.
Planarien habe ich nach 3 Nächten Falle nicht feststellen können.

Viele Grüße
 

Ähnliche Themen

Oben