Was bin ich??

fguitar

Member
Huhu,

..und Sorry,ich hab meinen Namen vergessen :? .Könnt ihr mir da vielleicht weiter helfen und mir sagen,wie ich heiße??

Vielen Dank schonmal im Voraus..
 

Anhänge

  • S6300030.jpg
    S6300030.jpg
    132 KB · Aufrufe: 490
  • S6300020.jpg
    S6300020.jpg
    131,7 KB · Aufrufe: 490
  • S6300023.jpg
    S6300023.jpg
    80,5 KB · Aufrufe: 490

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Florian,

..und Sorry,ich hab meinen Namen vergessen :? .Könnt ihr mir da vielleicht weiter helfen und mir sagen,wie ich heiße??
Ähm... Florian? :D
Aber flachen Scherz beiseite, die Pflanze sieht mir nach Rotala sp. "Gia Lai" = "H'Ra" aus. Weißt du evtl. noch, wie bzw. von wem du sie bekommen hast? Aquasabi hatte mal Schnittgut von der verteilt :wink:

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Florian,

oops, jetzt wo du diese Pflanzen nennst... ich habe nicht richtig hingeguckt. Sieht so aus, als wenn an einem Stängelknoten jeweils mehr als 2 Blätter sitzen (quirlständig), oder? Dann könnte es tatsächlich "Nanjenshan" sein. Und die Blätter sehen für "H'Ra" doch zu schmal aus. Wie lang ist ein einzelnes Blatt ungefähr?
Bei Didiplis sind die Blätter immer kreuz-gegenständig (pro Knoten 2 Blätter), unter guten Bedingungen auch submers kleine rote knospenartige Blüten in den Blattachseln.

Gruß
Heiko
 

fguitar

Member
Hey Heiko,

ich wollte dich nicht in verlegenheit bringen :D .
Ich bin mit meiner Pflanzenkenntniss größtenteils auf die Datenbank von Flowgrow beschränkt wohingegen du mit weit mehr aufweisen kannst :hechel: ..deine Idee zu Anfang spricht da für sich :wink: ..
Mittlerweile haben sich die Triebspitzen auch wieder aufgerichtet..

Dann werd ich mal versuchen sie bei meinen Bedingungen zu Pflegen ( :? ..wenn das mal gut geht..)
 

Anhänge

  • S6300032.jpg
    S6300032.jpg
    123 KB · Aufrufe: 412

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Florian,

ok, das dürfte wirklich R. sp. "Nanjenshan" sein!
Wobei Anja festgestellt hat, dass es anscheinend mindestens 2 verschiedene Pfl. vom "Nanjenshan"-Typ gibt, da muss man mal schau'n...

Gruß
Heiko
 

Anja

Member
Hallöchen,

ich werfe dann einfach nochmal ein Form in den Raum.
Vor einiger Zeit bekam ich Rotala wallichii 'long leaf' aus Holland.
Diese hat soweit ich das beurteilen kann bisher, sehr viel Ähnlichkeiten mit der oben gezeigten Pflanze.
Gerade diese lilafarbigen Unterseiten konnte ich bisher bei meiner 'Nanjenshan' noch nicht sehen.
Die Holländerin hingegen hat dies auch.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Anja,

gut dass das Thema dich hierhergelockt hat :smile:
Rotala wallichii 'long leaf' :shocked: ... der Rotaladschungel wird wirklich immer dichter. Bei dem Namen müsste man annehmen, dass die längere Blätter als normale wallichii hat - und wenn sie so aussieht wie Florians Pflanze, dann vor allem deutlich breitere Blätter? Evtl. auch weniger Blätter pro Quirl als normale R. wallichii?

Gruß
Heiko
 

Anja

Member
Hi Heiko,

als ich die Pflanze bestellt, hatte ich auch auf eine XL-Variante von R. wallichii gehofft.
Dem ist aber leider nicht so. Die Rotala wallichii 'long leaf' hat deutlich längere Blätter (ja), aber auch deutlich weniger ;) und dazu noch deutlich breitere. Habe dazu als Vergleichsobjekt noch eine normale R. wallichii mitgebstellt gehabt und kultiviere beide im gleichen Aquarium aber schräg versetzt durch Steine getrennt, weil ich ja dachte die würde sich später doch sehr stark ähneln.
Da ich heute eh noch gärtnern muss, kann ich dann gleich mal Fotos davon machen.
 

Anja

Member
Soderle, hier nun ein paar Bildchen. Sind leider nicht so toll geworden.
 

Anhänge

  • rotalawll.jpg
    rotalawll.jpg
    347 KB · Aufrufe: 335
  • rotalawll2.jpg
    rotalawll2.jpg
    322,5 KB · Aufrufe: 335
  • rotalawll3.jpg
    rotalawll3.jpg
    441,5 KB · Aufrufe: 335

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Anja,

ok, sieht ja wirklich Florians Pflanze sehr ähnlich.
Wenn man mal nach "drüben" (APC usw.) guckt, hat man den Eindruck, dass es mit neuen Rotalaformen so schnell kein Ende nimmt...

@Florian: wie lang sind die Blätter ungefähr, und wie viele Blätter sitzen jeweils an einem Stängelknoten?

Gruß
Heiko
 

fguitar

Member
Hey Heiko und Anja :D ..

Also ich glaube es sind nahezu immer 5 Blätter am Stängelknoten und die Blattlänge sind etwa 2cm im Bereich der Triebspitze.Wenige im unteren Stängelbereich sind noch etwas länger,ca.3cm.

Ich hab auch mal den Vorbesitzer angesprochen,allerdings gibts da leider keine Antwort,schade.
Anjas Rotala sieht meiner Meinung nach auch sehr nach der gleichen aus.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Florian,

ok, danke!
Hier zum Vergleich die Merkmale von submersen Trieben lt. Kasselmann, Aquarienpflanzen, 2010, von:

-Rotala sp. "Nanjenshan":
3-6 Blätter pro Quirl, Blätter 1,5-2 cm lang, 0,5-1 mm breit, hellgrün, unterseits häufig rötlich (!)

-Rotala wallichii:
bis 15 Blätter pro Quirl (emers (3-)6-9(-12)), bis 2,5 cm lang, Breite? (Blätter fadenförmig), meistens rötlichbraun

@Florian und Anja: Sind bei euren (evtl. ident.) Rotalas die submersen Blätter breiter als 1 mm?

Gruß
Heiko
 
Oben