Trigonostigma espei in offenem Becken

easc

Member
Hallo, ich bin auf der Suche nach Bewohnern für mein neues 86l-Becken.

Die Trigonostigma espei (Espes Keilfleckbärbling) würden gut passen und mir gefallen, bei der Recherche bin ich aber hier und dort auf den Hinweis gestoßen, dass die Fische gerne springen und man unbedingt eine Abdeckung bräuchte.

Ich war etwas verwundert, da die Art im Aquascaping schon sehr beliebt ist und ich diese Angabe auch auf keiner deutschsprachigen Seite gelesen habe.

Wie ist da Eure Erfahrung?

Beste Grüße, Florian
 
hallo florian,

ich habe schon oft espeis gehalten, aber dass sich jemals einer von denen meinem zugriff durch flucht aus dem becken entzogen hat, habe ich noch nie erlebt und halte es auch für ein gerücht. da springen ja sogar guppys lieber :besserwiss:
 

easc

Member
Joachim Mundt":2p089fmo schrieb:
hallo florian,

ich habe schon oft espeis gehalten, aber dass sich jemals einer von denen meinem zugriff durch flucht aus dem becken entzogen hat, habe ich noch nie erlebt und halte es auch für ein gerücht. da springen ja sogar guppys lieber :besserwiss:

Danke, dann bleiben die Espei mit in der Auswahl :smile:
 

Namron

New Member
Hallo,

meine sind ohne Abdeckung rausgesprungen. Meistens wenn das Licht aus war und man am Becken vorbeigelaufen ist. Die waren sehr schreckhaft. Ich habe nie herausgefunden warum.

Habe sie dann abgegeben.
 

easc

Member
Namron":1ngnzgu4 schrieb:
Hallo,

meine sind ohne Abdeckung rausgesprungen. Meistens wenn das Licht aus war und man am Becken vorbeigelaufen ist. Die waren sehr schreckhaft. Ich habe nie herausgefunden warum.

Habe sie dann abgegeben.

Danke dir, das ist natürlich schade. Man liest ja oft die wären so recht schwer zu züchten, kann es sein dass das Wildfänge sind, die man bei uns kaufen kann?
 
die espeis sind nur in den seltensten fällen wildfänge. sie sind im prinzip genauso zu züchten wie die normalen keilfleckbarben, die in massen aus asien kommen :wink:
 

easc

Member
Joachim Mundt":n0rjkpp1 schrieb:
die espeis sind nur in den seltensten fällen wildfänge. sie sind im prinzip genauso zu züchten wie die normalen keilfleckbarben, die in massen aus asien kommen :wink:

Eigentlich sollte man meinen, man könnte den Fischen das Springen "wegzüchten". Wenn man in offenen Becken züchten würde, würden sich die "Springer" selbst aus dem Genpool nehmen und nach einigen Generationen blieben nur die "Nichtspringer" übrig.

^^ nicht ganz ernstnehmen :smile:
 

Ähnliche Themen

Oben