Sulawesimoos ?

Crustaking

New Member
Hallo Forum,
Dieses Moos hier wurd mir als Sulawesimoos verkauft, kennt ihr den Lat. Namen ? Ist das überhaupt "Sulawesimoos :lol:
Hier ein Bild


Liebe Grüße,
Crustaking
 

SebastianK

Active Member
Hi Crustakin (?),

wahrscheinlich bekommst du keine Antwort, weil du dich noch nicht vorgestellt hast und deinen Namen im Post nirgendwo erwähnst....
Kannst du evtl ein etwas hochauflösenderes Bild einstellen bzw in Originalgröße?

Gruß

Sebastian
 

MasterChief

Member
Hallo,
derzeit scheint es viele Leute zu geben die pflanzenmässig auf den "Sulawesi-Zug" aufspringen möchten. Das Problem ist daß diese Pflanzen, sofern sie wirklich aus Sulawesi stammen, vom Transport und der Weiterbehandlung schon sehr geschwächt sind, dazu ist bei vielen nicht klar wie und ob sie im Aquarium zu halten sind.

Die Pflanzen kommen mit fast noch mehr Ausfall hier an als die Garnelen, leider. Viele indonesische Leute die mit Pflanzen in den Farmen zu tun haben, schippern "mal schnell" rüber und suchen zusammen was man grade finden kann.
Die Ottelia mesenterium als Beispiel ist bekannterweise nicht im Aquarium haltbar, dennoch wurde einiges von den (sowieso nicht so ausgeprägten) Beständen für den Export reduziert. Gut, viele Leute dort leben davon und es ist zum Teil verständlich - und daher sollten wir als Abnehmer etwas nachdenklicher bleiben und auf manches Pflanzenexperiment verzichten.

Dein Moos ist wahrscheinlich ein Plagiomnium (ellipticum?), um es zu finden müsstest du nicht bis nach Sulawesi reisen, da genügt oft schon der nächste Waldspaziergang.
Kannst du ein näheres Foto machen? Oft sieht man die Zellen beim Plagiomnium auch mit einem guten Makrofoto schon ausreichend.


vG

René
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo,

ich habe von Karin (jackpotmax) neben vielen anderen interessanten Moosen auch eine Probe von "Sulawesimoos" bekommen (u. als Beleg getrocknet). Hauptsächlich ist es das, was auf dem Foto von Crustaking (hast Du auch einen Namen, mit dem man Dich ansprechen kann?) zu sehen ist, das halte ich, wie auch René, für ein Plagiomnium. Welche Art - keinen Plan; habe keine passende Literatur für Moose auf Sulawesi. Die Gattung ist nicht einfach; schon unter dem u.a. bei uns heimischen Plagiomnium affine verbirgt sich ein Formenkreis aus - je nach Auffassung - mehreren schwer unterscheidbaren Varietäten oder Arten.
In Karins Sulawesimoosprobe habe ich noch Triebe von 3 weiteren Moosen gefunden - ein kriechendes Laubmoos mit lang ausgezogenen Blattspitzen, das unter Wasser dünne aufrechte Triebe gebildet hat, ein stark verzweigtes, das wie heimische Thuidium (Thujamoos)-Arten aussieht, und ein kleines folioses Lebermoos. Ich vermute, dass es terrestrische Moose sind, die an frischen bis feuchten, aber nicht sumpfigen oder überschwemmten Stellen gesammelt worden sind.

Gruß
Heiko
 
Oben