Selaginella sp. ?

Heiko-68

Member
Hallo,

es wurde geliefert als Selaginella sp.. Nur ist es auch Selaginella und ist es aquarientauglich? Werde es mal versuchen im Aquarium. Hat einer eine Idee?

Sorry, aber ich hab noch nicht das richtige Macroobjektiv.

Und noch eine Unbekannte. War zwischen einer Portion Hydrocotyle verticillata. Sieht aus wie Schnittlauch (röhrenförmig) und bildet Ausläufer.


Gruß
Heiko
 

Anhänge

  • DSC_2993.JPG
    DSC_2993.JPG
    118,2 KB · Aufrufe: 399
  • DSC_3002.JPG
    DSC_3002.JPG
    111,5 KB · Aufrufe: 399

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Heiko,

die erste ist auf jeden Fall eine Selaginella-Art, aber ich habe keine Ahnung, was für eine. Es gibt viele einander ähnliche Arten, wahrscheinlich geht ohne ungefähre Herkunfts-Infos bestimmungsmäßig kaum was. Selaginella kraussiana wird oft als Zierpflanze verwendet und sieht deiner ähnlich, ich habe auch eine ähnliche aus Malaysia(?) als Landpflanze in einem Glasgefäß.
Ich glaube, manche können submers wachsen. Wir hatten mal bei Aquasabi zwischen submersen Bucephalandra einen offenbar unter Wasser gewachsenen kleinen Selaginella-Trieb gefunden, ist mir leider flöten gegangen (*grml*). Auf Fotos von Bucephalandra und anderen rheophytischen Pflanzen an Naturstandorten sieht man öfter auch Selaginellas, also in der gleichen häufig überschwemmten Zone.

2.: kann ich nur spekulieren... Lilaeopsis mauritiana? Eleocharis? - Lilaeopsis-Blätter riechen bei Zerreiben etwas möhren- oder petersilienartig, wie Hydrocotyle.

Gruß
Heiko
 

Frederic G

Member
Nr. 2 ist vermutlich Litorella uniflora, auch bekannt als "Wasser-Schnittlauch". :D
Würde auch vom Aussehen sehr gut passen...
 

Heiko-68

Member
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.
Zu Zweitens muß ich Heiko Recht geben. Es ist die Lilaeopsis mauritiana.

Bei der Ersten wird es schon schwieriger. Sie kommt aus einer indonesischen Wassergärtnerei als Muster für Selaginella sp.. Da kommt es ja fast mit den Selaginella's zwischen den Bucephalandra hin. Nur welche sind in Indonesien heimisch? S.kraussiana kommt in Europa und Südafrika vor. Soll natürlich nicht heißen, dass die indonesische Gärtnerei auch diese Selaginella vermehrt.

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Heiko,

hier gibt es ein Paper über den Forschungsstand zu den Selaginella-Arten von Malesien (südostasiatische Inselwelt, hier "Nusantara" genannt, schließt Indonesien ein):
http://biodiversitas.mipa.uns.ac.id/D/D1202/D120209.pdf
Natürlich möglich, dass die afrikanische Selaginella kraussiana auch dort als Zierpflanze verbreitet ist. Man könnte vielleicht den Autor des Papers anschreiben, ob er bestimmungsmäßig was machen oder Tips geben könnte.
Kann vielleicht jemand von der indonesischen Firma nähere Angaben zur Herkunft machen?

Gruß
Heiko
 
Oben