Perlenmoos?

Artemis2008

New Member
Hi,
habe heute ein Moos auf der Börse mitgenommen und war sogar auf der Suche nach Perlenmoos aber als ich es mir dann zuhause näher angesehen habe sind mir schon Zweifel gekommen.
Was meinst ihr? :glaskugel:
:tnx:
 

Anhänge

  • Moos.jpg
    Moos.jpg
    157,7 KB · Aufrufe: 490

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Simone,

kommt erst mal drauf an, was man unter Perlenmoos versteht, weil mindestens 3 verschiene Moose im Handel und Hobby so genannt werden: Plagiomnium cf. affine, Heteroscyphus zollingeri u. Solenostoma tetragonum. (siehe Flowgrow-Pflanzendatenbank)
Ich meine, dein Moos ist keins von den dreien, sondern eine Vesicularia, die Blättchen sehen mir am ehesten nach Vesicularia montagnei aus (recht breit-eiförmig mit scharf zugespitzter, eher kurzer Spitze).
Im Handel gibt es auch ein "Creeping moss", das ziemlich grob ist und eher leicht aufrecht wächst, das hat ebenfalls so breite Blättchen mit scharfer, kurzer Spitze.

Plagiomniums haben eine deutliche Mittelrippe in den Blättern, Solenostoma u. Heteroscyphus haben Blätter ohne Rippe und mit runder Spitze. Bei Vesicularia ist auf den ersten Blick auch keine Rippe zu sehen, aber die haben 2 kurze, unscheinbare Rippen an der Blattbasis.

V.G., frohe Feiertage!
Heiko
 

Artemis2008

New Member
Hallo Heiko,
ich weiß dass es da mehrere Arten gibt aber leider war es nur so angeschrieben auf der Dose wo ich heute mitgenommen habe. Ich hab auch ehrlich gesagt erst zuhause drauf geschaut und da fiel mir auf dass es sich meiner Meinung eben um keines der Perlenmoose die du genannt hast handeln kann.
Tja ärgerlich halt, nun muss ich es erst wieder im Netz suchen...aber danke für deine Bestätigung...
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Simone,
eben sehe ich in meinem Posting 'nen Tippfehler, sollte natürl. nicht "komm erst mal drauf an" heißen, sondern "kommt..."
Artemis2008":37rv75k5 schrieb:
aber leider war es nur so angeschrieben auf der Dose wo ich heute mitgenommen habe.
OK, gut zu wissen; die ursprüngliche Labelung ist bei solchen Bestimmungssachen auch interessant. Die Populärnamen sind eh nichts Festgelegtes und Verbindliches, im Handel werden laufend neue kreiert, oder schon vorhandene für andere Pflanzen verwendet... dazu kommt noch, dass es meistens kaum Herkunfts-Infos und genauere Beschreibungen von neu im Hobby und Handel auftauchenden Moosen gibt. - Dann also ein "Perlenmoos" Nummer vier... :roll:
Aber mal schauen, wie sich das im Aq. entwickelt. Falls es mit dem von mir erwähnten "Creeping moss" (von Anubias, Linea cup) identisch ist, müsste es sich eher grob und unregelmäßig verzweigen und schräg aufsteigende Triebe bilden (habe leider kein Foto parat).
Auf aquamoss.net wird eine Vesicularia sp. "Creeping moss" gezeigt, die von der Blattform her sicher was anderes als das "Creeping" von Anubias und eventuell in Europa gar nicht in Kultur ist: http://www.aquamoss.net/Creeping-Moss/Creeping-Moss.htm

Gruß
Heiko
 

Artemis2008

New Member
Hallo Heike,
man möge dir deinen Tippfehler verzeihen aber solange dir keine Anrüchigen wie mir letztens passiert sind...ist alles im grünen Bereich. :eek:ps:
Also was auf dieser Dose steht ist für mich erst mal nebensächlich, ich weiß inzwischen dass es sich dabei um eine Vermehrungsprodukt aus einem Geschäft bei mir in der Nähe handelt, dieses ausschließlich Produkte von D...... hat und dass eben D...... nicht nur eine Pflanze nicht richtig bezeichnet hat, warum also solche Fehler nicht auch bei Moosen machen. Hatte ich im Übrigen eh schon bei Fissidens fontanus.
Ich hatte auch um ein Foto gebeten wie es sich im Aquarium vom Vorbesitzer gemacht hat wächst aber leider Keines erhalten.
Ärgere mich etwas über mich selber weil ich nicht in die Dose geschaut und auch damals nicht den Cup Plagiomnium cf. affine auf der Messe in Friedrichshafen eingesteckt habe...ich komm einfach nicht zu meinem heißersehnten Perlenmoos. :(

Ich werde dir aber nach etwas Eingewöhnung Fotos hier einstellen wie sich das Moos entwickelt dann kannst du nochmal deinen Tipp abgeben... :gdance:
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Simone,
Artemis2008":22uli4hq schrieb:
ich weiß inzwischen dass es sich dabei um eine Vermehrungsprodukt aus einem Geschäft bei mir in der Nähe handelt, dieses ausschließlich Produkte von D...... hat
OK; bisher hat D....... Solenostoma tetragonum (inzw. korrekt gelabelt; vorher "Blepharostoma trichophyllum") als "Perlenmoos" geführt, das deins eindeutig nicht ist.

Für "richtig" u. "falsch" bei den Aquarienpflanzennamen sind fundierte Artikel entscheidend, die Bestimmungssache mit "Perlenmoos" (Solenostoma, Heteroscyphus, Plagiomnium) durch Prof. Gradstein z.B. wurde in einem DATZ-Artikel behandelt. Ansonsten hätte die besagte Gärtnerei die Namen wahrscheinlich nicht korrigiert. Auch über die Sache mit "Fissidens geppii" müsste mal einer geschrieben werden. Leider sind solche Artikel sehr aufwändig und erscheinen darum viel zu selten...

Gruß
Heiko
 
Oben