Nanu, was wächst denn da?

Audowagen

Member
Guten Tag und hallo,

seit einigen Tagen wächst da was und ich weiß partout nicht, was es sein könnte. Ich habe keine Pflanze, die so eine Rizom bzw. Wurzelstück hat, außer Anubias und die ist es wohl nicht. :irre:

Kann das jemand erkennen? Sollte ich das Stück unter den Blättern in die Erde drücken?


Lieben Dank :smile:



 
Hallo, aus einen Rhizom ausgetriebene Jungpflanzen aus einer Echinodorus grisebachii Gruppe. Welche genau ob amazonicus oder bleherae oder parviflorus kann man erst erkennen wenn die Jungpflanzen größer sind. MfG Emrah
 

Audowagen

Member
Oha, einige Bleherae haben wir dann doch, denke ich jedenfalls. Kürzlich hatte ich eine ausgebuddelt und die hat einfache Wurzeln, kein Rizom. Habe ich dann doch keine Bleherae?

Hab mal ein Foto, das wir da gemacht hatten:

 
Hallo, ja das eine Echinodurus grisebachii "Bleherae", Breitblättrige Amazonasschwertpflanze. Wenn Ihr nur die Art im Aquarium hattet von der Grisebachii Gruppe, dann muss ein Stückchen vom Rhizom abgebrochen sein, dass ausgetrieben hat, wie bei der Vermehrung über Rhizomteilung z. B. hier zu sehen: http://www.wolfgang-ise.de/portfolio/vermehrung-seltener-schwertpflanzen/ , somit müssen auch die ausgetriebenen Jungpflanzen Echinodorus grisebachii Bleherae´s sein. Alle Echinodorus bilden ein Rhizom. MfG Emrah
 

Audowagen

Member
Hallo,

mittlerweile ist betroffenes Pflänzchen gewachsen und ich bin mir (fast) sicher, daß es keine Bleharae ist.
Die schauen bei uns ganz anders auch, auch die Jungpflanzen. Obwohl wir nur welche aus Blütentrieben haben, keine aus Wurzelrizomstückchen. Kann es daran liegen oder ist es doch eine andere Echi?

Lieben Dank :tnx:


 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Stefan&Madlen,

gehört zwar zur gleichen Art, E. grisebachii, aber ich denke du liegst richtig, keine "Bleherae". Was die anderen grisebachii-Formen in der Aquaristik außer Bleherae betrifft, wird es immer ein bisschen unsicher. Wegen der schmalen Blattform sage ich mal vorsichtig, das geht in Richtung grisebachiii "Amazonicus". Aber die Blattform ist bei diesen Echis auch sehr umweltabhängig (u.a. Beleuchtungsdauer). Was als "Parviflorus" in den Handel kommt, kann manchmal praktisch genau so aussehen.

Unter den Namen E. amazonicus u. E. parviflorus scheinen sowieso mehr als 2 Echinodorus grisebachii-Formen in Kultur zu sein.

Gruß
Heiko
 

Audowagen

Member
Sumpfheini":2538j6af schrieb:
Hallo Stefan&Madlen,

gehört zwar zur gleichen Art, E. grisebachii, aber ich denke du liegst richtig, keine "Bleherae". Was die anderen grisebachii-Formen in der Aquaristik außer Bleherae betrifft, wird es immer ein bisschen unsicher. Wegen der schmalen Blattform sage ich mal vorsichtig, das geht in Richtung grisebachiii "Amazonicus". Aber die Blattform ist bei diesen Echis auch sehr umweltabhängig (u.a. Beleuchtungsdauer). Was als "Parviflorus" in den Handel kommt, kann manchmal praktisch genau so aussehen.

Unter den Namen E. amazonicus u. E. parviflorus scheinen sowieso mehr als 2 Echinodorus grisebachii-Formen in Kultur zu sein.

Gruß
Heiko

Hallo Heiko,

danke für die hilfreiche Antwort.
Bilder von grisebachiii "Amazonicus" schauen schon sehr so aus.

Toll, da freu ich ich drüber, daß wir so mir nix, dir nix zu einer neuen Echisorte gekommen sind.

:tnx:
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo, sieht aus wie die im Handel angebotene E. g. amazonicus. Aber die Pflanze ist noch klein, pi mal Daumen etwas größer wie ein Tigerlotus Blatt auf dem Foto zum vergleich, was aus dem Rhizom kommt wächst schmächtig weiter. Bin gespannt auf die weiter Entwicklung :thumbs: . Irgendwo muss der Rhizom herstammen.. MfG Emrah
 
Sumpfheini":39z21410 schrieb:
Audowagen":39z21410 schrieb:
Bilder von grisebachiii "Amazonicus" schauen schon sehr so aus.
Mal schauen wie hoch die Pflanze wird. Von der "originalen" amazonicus heißt es, dass sie etwa so hoch wie bleherae werden kann, aber unter gleichen Bedingungen schmalere Blätter bildet. Heute handelsübliche amazonicus soll sich von der unterscheiden... siehe auch:
http://www.echinodorus-online.de/Deutsch/Arten/Arten/amazonicus/amazonicus.html

Gruß
Heiko

Hallo Heiko, hatte den Urtyp 2009 oder 2010 schon mal erworben von Herrn Quester, die ersten Blätter waren sichelförmig, doch jetzt kann ich sie nicht mehr von den anderen unterscheiden. Habe mir dann wieder eine zugelegt und Herrn Quester gefragt ob es der Urtyp ist und folgende Antwort erhalten, den ich Dir weitergebe:

Ich nehme an, dass die Pflanzen, die ich derzeit noch habe, dem Urtytp
entsprechen. Allerdings sind die sichelartigen Blätter ein sehr
undeutliches Zeichen und selbst innerhalb des Klons nur sporadisch
vorkommend. Ich habe Pflanzen aus diesem Klon abgegeb, die haben beim
Kunden noch nie die sichelförmigen Blätter geschoben und aus der
gleichen Ursprungspflanze sind bei Kunden deutliche sichelförmige
Blätter gewachsen. Offensichtlich kommt es auf die Umgebungsbedingungen
im Aquarium an.


Mit freundlichen Grüßen

Curt Quester

------

Das war die Nachricht die ich erhalten habe,
somit müssten auch alle anderen amazonicus echte Echinodorus grisebachii amazonicus´e sein. Dachte auch bis jetzt, das es ein Urtyp gibt. MfG Emrah
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Emrah,
aha... :? Das zeigt mal wieder, wie problematisch das Unterscheiden von irgendwelchen Formen ist, die zur gleichen Art gehören. Ich finde, es ist immer leichter, einen Echi als E. grisebachii zu erkennen als ihn einer der grisebachii-Formen zuzuordnen.
Curt gibt auf seiner Seite auch Blütenmerkmale zur Unterscheidung zw. "amazonicus" und anderen aus der grisebachii-Gruppe an. Ich hatte noch keine Gelegenheit, das nachzuprüfen.

Gruß
Heiko
 

Audowagen

Member
Hey,

ich habe mal grad Bilder gemacht. Die Pflanze wächst schon bissel, aber sie ist noch so :? 15cm? Ich bin schlecht in Schätzen, das Becken ist 50cm hoch.

Denke, daß Rizomstückerl ist mit einer unserer ersten Pflanzenkäufe hier zu uns gekommen.


Unser nun einzigster cpo läuft recht fit daher.
 
Oben