Nährstoffversorgung bei Verwendung von Osmosewasser

aquatus

New Member
Hallo,

da ich Bienengarnelen halten möchte werde ich reines Osmosewasser verwenden und dieses mit z.B.: http://www.saltyshrimp.de/bienensalz_bee_shrimp_mineral_gh_plus.html aufhärten. Leider weiß ich nicht genau was in dem Salz enthalten ist.
Muss ich bei Osmosewasser etwas zusätzlich beachten? Ich lege schon viel Wert auf schönes Pflanzenwachstum, wenn sich das mit dem Osmosewasser nicht gut vereinbaren lässt, werdens halt keine Bienen :D .
Als Pflanzendünger hätte ich vor (zuzrzeit habe ich noch Tropica Tropica Specialised Fertiliser):
Aqua Rebell Mikro Basic Eisenvolldünger
Aqua Rebell Makro Basic NPK

Muss ich sonst irgendetwas beachten? Ist die Düngekombination sinnvoll bzw. fehlt etwas?

Danke und LG,
Felix
 

Thumper

Well-Known Member
Hallo Felix,

im Nährstoffrechner kannst du unter anderem bei Calcium/Magnesium das Bee Salt angeben.

Ich habe das mal exemplarisch hier gemacht für 100L Osmosewasser mit 5g Dosierung pro Woche und wöchentlichem WW von 50L.
Klickst du hier

Pflanzen brauchen zum wachsen neben Nitrat, Kalium und Phosphat auch Eisen und ein geeignetes Mg:Ca:K Verhältnis. Darüber kannst du aber in diversen Düngersystemen mehr erfahren. Was da für dich am besten in Frage kommt, ist Geschmackssache.
 

aquatus

New Member
Ok danke.

Ich hätte gerne die Aquarebell Dünger genommen, da ich sie in der Nähe kaufen kann. Ich möchte aber nicht viele verschiedene Flaschen (nur Phophat, nur Nitrat,...) kaufen, weil ich erstens nur ein 30l Becken habe und mir auch die Zeit fehlt da herumzumischen.
Welche Rebelldünger würdest Du nehmen, oder soll ich bei meinem All-in-One Tropica Specialised Fertilizer (hab ich erst seit kurzem in Verwendung, kann also noch nichts darüber sagen!) bleiben?

Danke und LG,
Felix
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

ums kurz zu machen:
Muss ich bei Osmosewasser etwas zusätzlich beachten?
auf die Düngung bezogen nichts, außer daß in dem Wasser nichts drinnen ist was düngt oder puffert. Du kannst die üblichen aquariendünger verwenden und deine gewünschten Werte einstellen.

Gruß, helmut
 

moskal

Well-Known Member
Den Aquarebell GH boost habe ich als ersatz für das Bienensalz vorgeschlagen, da Ca und Mg in geeigneter Relation und N drinnen ist aber kein K.
 

buddyholly

Member
moskal":38psguy8 schrieb:
Den Aquarebell GH boost habe ich als ersatz für das Bienensalz vorgeschlagen, da Ca und Mg in geeigneter Relation und N drinnen ist aber kein K.

Hi Helmut! Die Aussage von dir verstehe ich nicht so ganz. Das Bienensalz ist ja zum Aufhärten. Wie meinst du denn "als Ersatz"?

@Felix:
Ich würde mich auch von dem NPK-Dünger lösen. Bringt einfach viel Kalium mit ein. Mein Vorschlag wäre so. So ungefähr mach ich das auch in meinem Juwel VIO (30L brutto).
Du musst auch bedenken, dass das ja nur die Erstdosierung ist. Beim wöchentlichen 50%-Wasserwechsel gibst du auch nur die Hälfte an Bienensalz zu und GH Boost je nach Verbrauch.
 

Ähnliche Themen

Oben