Mein erster Versuch: 30er Aquascape - Tipps

Manni13

Member
Hallo ihr Lieben Flowgrower

Bin nun auch hier gelandet, und habe mir gleich schon viele Inspirationen geholt. Komme aus dem Staunen gar nicht mehr raus, was hier so für Genies rumlaufen! :D
Wer meinen Thread noch nicht gelesen hat: Ich heiße Fabian, bin 14 Jahre alt und beschäftige mich mit der Aquaristik seit ca. 8 Jahren. Ich gestalte zwar leidenschaftlich gern Aquarien und Paludarien (!), ein Scape habe ich aber erst einmal eingerichtet (Schaubecken in einer Zoohandlung). Um Erfahrungen für mein Großes Aquarium zu sammeln (soll auch ein Aquascape werden), habe ich mich an einer Gestaltung eines Aquascapes für mein 30er versucht. :)
Meine Fragen:

-Soll ich die Äste die über den Sandstreifen ragen wegnehmen oder umstellen?
-Habt ihr Vorschläge für Bepflanzung? (Will mit Moosen arbeiten)
-Sollte ich den Baum mit Moos bepflanzen oder ihn aus den Pflanzen rausragen lassen?
-Was für eine Rückwand sollte ich nehmen? Milchglas? Mache mir Sorgen um die Tiefenwirkung, ist bei 25cm Beckentiefe auch nicht gerade einfach...
Habt ihr sonst nicht Verbesserungsvorschläge? Hat das Layout Potenzial? Wie gesagt, ist mein erstes Aquascape! :D Muss und will noch viele Erfahrungen sammeln.

Filter: Rucksackfilter
Beleuchtung: 20 Watt (Reicht nicht, oder? Will ja nicht nur Moose sondern auch nen hübschen Bodendecker)
Maße: 35x35x25 (LxHxB)
Hier ein Bild! Ich würde mich sehr über zwei, drei Antworten freuen!! Das Becken steht seit einem Tag.
 

Anhänge

  • SDC12708.JPG
    SDC12708.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 957

Anferney

Active Member
Hallo Fabian :)

Erstmal hallo und herzlich Willkommen :D

also so an sich gefällt mir das schon recht gut:)
20 Watt sollten schon reichen sind ja mehr wie 0,5W/L das geht ganz gut
hast du denn CO2 geplant? Weil ohne wirds schwer.. Bio CO2 tuts bei der Beckengröße ja auch :)
Die Äste über dem Sand würde ich wirklich entfernen... stören mich irgendwie
den Sand selbst wirst du nicht lange sehen wenn da ein Bodendecker rein soll
Also war der eher unnötig.... :) aber is ja der erste Versuch ich kenn das :)
Vielleicht hilft dir das ja erstmal weiter :)
Liebe Grüße
Frank
 

Manni13

Member
Hey Frank

Danke für deinen Post! :D

Schön das es dir gefällt! Aber klar ist CO2 geplant. Bio-CO2, richtig. :)

Das Kuba-Perlkraut (wenn es wächst) wollte ich eigentlich nur auf dem Manado wachsen lassen. Die Ableger die auf dem Sand wachsen wollen würde ich dann halt wegschneiden. Dadurch kommt der Sand bestimmt auch super zur Geltung!
Ich persönlich finde der Sandstreifen lockert das Ganze etwas auf, ohne wäre es langweilig. Die Äste über dem Sand habe ich eben vorm Fotoshooting hingelegt, weiß noch nicht genau wie und ob ich sie platziere. Danke für deine Meinung, werde es mir überlegen!
 

Anferney

Active Member
Hi Fabian
wenn das HCC das wachsen anfängt wirst du den Sand nicht mehr sehen dazu ist die linie zu dünn
das hcc klebt ja nicht im boden... sondern wächst auch etwas nach oben
deshalb wird der sand nicht zu sehen sein sondern eher als störende lücke wirken
wie wärs wenn du da eventuell noch eleocharis parvila einsetzt? glaube das sähe sehr gut aus als übergang:)
LG
Frank
 

Manni13

Member
Hey Frank

Stimmt, da hast du recht. Hätte ich auch selbst draufkommen können, ist ja logisch.

Was ich machen könnte: Vor dem Sandstreifen einen Plexiglasstreifen in den Boden stecken, Sand bis zur Kante auffüllen, davor das HCC und den Sandstreifen sieht man wieder. Dann sieht man allerdings noch weniger von den Lavasteinen...
Naja, ist ja noch in der Anfangsphase.
Die Idee mit der Nadelsimse ist super, sieht bestimmt auch klasse zu den Steinen aus.

Nochmal zu dem Sandstreifen: Das Becken steht ziemlich tief. Wenn ich also vorm Becken hocke oder stehe würde ich den Streifen bestimmt sehen. Das Bild wurde ja frontal aufgenommen, der Streifen wirkt sehr schmal.
 

Anferney

Active Member
An und für sich ist es deine Geschmackssache
ich sag dir ja nur wie ichs machen würde:)
und ich würde den sandstreifen mit Eleocharis bepflanzen
schaut sicher klasse aus und schafft einen weichen übergang zur anhöhe
auf den "baum würde ich Weeping moos Pflanzen:)
LG
Frank
 

Manni13

Member
Hey Frank

Dann mach ich das doch! :D

Hört sich schon jetzt toll an, kann ich mir echt gut vorstellen! Den Sandstreifen kann ich ja lassen, da wächst die Simse bestimmt auch gut.
Das Weeping-Moos ist gut. Mir fällt die Wahl da echt nicht leicht. Flammenmoos, Taiwanmoos..Schauen alle Genial aus! :lol:
Das Moos muss auf dem Baum dann auch kräftig loslegen, denn ne Versteckmöglichkeit brauchen die Fische. Das blöde ist die Höhe des Beckens, da oben können sich die Leuchtaugen nicht verstecken...
 

Anferney

Active Member
Hey Hey
mit flammen moos wirst du keinen Baum hinbekommen wächst ja nach oben:D
weeping is ein schön hängendes Moos ich denke das wäre gut
musst nur schaun dass du echtes Weeping bekommst:)
LG
Frank
 

Manni13

Member
Hey Frank

Och, so ein "Flammenbaum" mit abstehenden "Haaren" hätte doch auch was! :D
Die Wuchsform vom Weeping war mir gar nicht so bewusst. Ist ja perfekt zur Gestaltung eines Baumes. Das wird noch schwierig, weißt Du wie ich einen guten Baum hinbekomme? :|
Och, ich kann ja hier mal fragen. Da findet sich bestimmt nen Anbieter! :)
 

Tim Smdhf

Active Member
Hallo Florian,

hast du noch keine Pflanzen für das Becken? Wenn nicht, dann lass das Wasser wieder raus...

Ansonsten schließe ich mich hier mal an. Die Idee ist gut, aber natürlich nicht neu.
 

Manni13

Member
Hey Tim

Mein Name ist Fabian, nicht Florian. :D Aber kein Problem, ich bin das gewohnt. :lol:

Nein, das die Idee nicht neu ist weiß ich. Ich habe mich jetzt noch an kein so ausgefallenes Layout gewagt, und habe ich auch nicht so große Gedanken dazu gemacht. Beim 200er soll das anders werden. Da werde ich dann versuchen meine eigenen Ideen zu verwirklichen.
Nein, die Bepflanzung habe ich noch nicht. Soll ich einen Dry-start machen? Also erstmal Kuba-Perlkraut im emersen Zustand anwachsen lassen und dann fluten? Lässt sich das auch mit dem Weeping-Moos machen?
 

Tim Smdhf

Active Member
Hey Fabian (wenn du eine Signatur oder eine Verabschiedung unter deinen Beitrag schreiben würdest, wäre das gar nicht erst schief gelaufen...)

Dry Start kann man bei der Beckengröße und mit HC sehr gut machen. Allerdings brauchst du dafür ein nährstoffreiches Substrat. An deiner Stelle würde ich den Sand auch komplett entfernen...
 

Manni13

Member
Hey Tim

Okay, hast recht.;)

Den Sand werde ich erstmal lassen. Mir persönlich gefällt das gut so.=)

Substrat werde ich mir noch besorgen. Da ich das Wasser ja eh ablasse kann ich den Dünger gleich unter den Bodengrund streuen (ist kein großer Aufwand, sind kleine Flächen und ich habe Sand und Manado abgegrenzt).

Liebe Grüße Fabian
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M.Bakker Mein erster Versuch Richtung Aquascape (Scapers Tank 55l) Aquarienvorstellungen 5
D Mein erster Versuch Paludarien 1
D Mein erster scape Versuch scapers tank 35 Aquarienvorstellungen 7
B Mein erster Versuch! :-) Aquarienvorstellungen 9
Fenris82 Mein erster Versuch "Creag" Aquarienvorstellungen 9
T Mein erster (zweiter) Versuch... Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
phlnx Mein erster Versuch mit 50x30x30cm Aquarienvorstellungen 8
F Ich und mein erster Versuch Aquarienvorstellungen 16
J Mein erster Scaper - Versuch Aquascaping - "Aquariengestaltung" 12
rangersen Mein erster Versuch mit Aquascaping Aquarienvorstellungen 22
cyjo5 Mein erster Versuch - klein aber nicht perfekt Aquarienvorstellungen 1
C Mein erster Versuch ... Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
K Mein erster Versuch... Nano Aquarien 1
Keltoi Mein aller erster Versuch, ein Aquarium einzurichten Aquarienvorstellungen 3
Marion Mein erster Versuch - Fluval Edge I Aquascaping - "Aquariengestaltung" 17
M Mein erster Versuch eines Scapes im 80x35x35 Aquarienvorstellungen 5
Tigerwoods Mein erster Versuch... Nano Aquarien 5
BL!zZ4rD Mein erster Versuch... Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Bandito 54l - mein erster Versuch Aquarienvorstellungen 1
J Mein erster Iwagumi Versuch Aquarienvorstellungen 33

Ähnliche Themen

Oben