Mein 450L Regenbogenfisch-Becken

Redfire

Member
Guten Tag liebe Forengemeinde

Ich bin am Einrichten und Planen meines 450L Beckens. Da ich noch praktisch blutiger Anfänger im Bereich Aquascaping bin, hab ich mir gedacht, ich mache hier mal einen Thread auf und schaue, was ihr so dazu meint.

Zuerst noch etwas Genaueres zum Becken:
-450L Juwel Vision (150x50x60, LxBxH, Glas ist aber nur ca. 50cm hoch)
-Filterung erfolgt über einen Fluval 404 (Leistung 1300L/h, Durchfluss ca. 850L/h)
-Beleuchtung: Hängelampe mit 8x 35 Watt T5, 10'000 Kelvin
-Bodengrund ist beiger Quarzsand, 0.3-0.8mm Nährboden ist nicht vorhanden, werde aber mit Düngekugeln düngen
-Co2-Düngung über eine Anlage, Einbringung wahrscheinlich per Kanüle im Filterauslauf

-Wasserwerte des Leitungswassers: GH 13°, KH 12°, pH 7.6
-Wasserwerte in meinem 200L AQ: GH 13°, KH 11°, pH 7 -7.2

Ich muss auch sagen, dass das Becken so noch nicht existiert: Ich warte noch auf die Pflanzen, die sollten nächsten Freitag ankommen. Ebenfalls läuft der Filter auch noch nicht, funktionieren würde er, aber irgendwie bringe ich ihn nicht zum Laufen. Um das Problem werde ich mich heute Nachmittag noch kümmern.

Wegen den Pflanzen: Ich werde mal eine Liste erstellen, damit ihr zumindest eine grobe Vorstellung habt (Pflanz-Plan hab ich keinen, die ungefähre Anordnung ist im Kopf, die genaue Ausführung wird dann ausprobiert, sobald die Pflanzen da sind).

Vordergrund (z.T. auch Mittelgrund)
-Eleocharis parvula
-Pogostemon helferi

Mittelgrund + Hintergrund
-Anubias barteri var. nana, auf Wurzel
-Aponogeton crispus
-Aponogeton crispus 'Red'
-Bacopa monnieri
-Barclaya longifolia
-Ceratopteris thalictroides
-Cryptocoryne lucens
-Cryptocoryne sp. (noch Reste von einem meiner Becken)
-Cyperus helferi
-Echinodorus quadricostatus
-Fissidens fontanus
-Hydrocotyle sp. 'Japan'
-Hygrophila corymbosa 'Siamensis'
-Hygrophila difformis
-Hygrophila pinnatifida
-Ludwigia arcuata
-Microsorum pteropus 'Narrow' auf Wurzel
-Pogostemon erectus
-Rotala sp. 'Green'
-Taxiphyllum barbieri
-Vesicularia dubyana 'Christmas'

Das Moos wird auf Wurzelholz aufgebunden.
Vom Stil her soll es eine "U-Form" geben, also an den Rändern höher und dann zur Mitte hin etwas tiefer, mit einem negativen Bereich.

Als Besatz werden Regenbogenfisch- und/oder Blauaugenarten einziehen. Die werde ich Mitte August wohl abholen gehen. Bis dahin kann das Becken mal einfahren, werde auch mit Bakterienkulturen nachhelfen. Je nach dem, wie es dann vorwärts geht mit dem Einfahren kann es auch sein, dass ich bis Ende August warte, ich werde es ja dann sehen.

Eine Frage fällt mir dazu noch ein: Styropor gibt keine schädlichen Stoffe ans Wasser ab, oder?

Also, Bilder werden Ende nächste Woche folgen.

Grüsse
Pascal
 

Melli4711

Member
Hallo Pascal,

ich bin selbst noch Anfänger und baue gerade mein Becken auf. Irgendwo habe ich gelesen, dass man darauf achten sollte, dass das Styropor in Deutschland hergestellt wurde. Ob das allerdings noch aktuell ist, weiß ich nicht. Denk nur an den wahnsinnigen Auftrieb von Styropor und verklebe (Aquariensilikon) oder beschwere entsprechend.

Zu den Pflanzen kann ich Dir nicht viel sagen, aber da wirst Du Dich ja entsprechend informiert haben. Ich würde bei dieser Beckengrösse auf alle Fälle einen groben Pflanzplan kritzeln. Meine Pflanzen hab ich auch letzte Woche bestellt und ich hatte auch schon einen groben Plan im Kopf. Als ich dann den Pflanzplan zeichnen wollte sah es nochmal ganz anders aus und wird sich sicher nochmal ändern wenn die Pflanzen da sind. Bedenke da die Unterschiede des Aussehens bei submers und emers.

So, dass waren jetzt grob meine Einfälle zu Deinem Thema. Ich freu mich schon auf Bilder.

Viele Grüße
Melanie
 

Redfire

Member
Hallo Melanie

Na dann drück ich dir auch die Daumen, dass es klappt :thumbs:

Wohnen tu ich in der Schweiz, vielleicht müsste ich einfach mal bei der Verkaufsstelle nachfragen. Aber meistens passiert da ja nix, oder? Brauchen tu ich es eigentlich als "Bodenschutz", falls ich mal noch Steine reintun möcht und ich keine Lust hab, dann den ganzen Sand rauszunehmen (ca. 60kg)...

Ich hab ja noch lange Ferien, bis die Schule wieder beginnt. Somit sollte schon Zeit für Pflanzpläne da sein :lol:

Was denkst du wegen den versch. roten Pflanzen? Ich hab ja die A. crispus 'Red', Barclaya longifolia, Hygrophila pinnatifida und Ludwigia arcuata. Das könnte ja womöglich doch etwas zu viel werden, oder? Die Wasserähre und die Hygrophila möcht ich schon drin, die konkurrieren aber regelrecht um die Aufmerksamkeit (B. longifolia fällt ja nicht allzu stark auf, L. arcuata kann ich "verstecken" oder weglassen). Wie würdest du das machen?

Bilder kommen dann schon, keine Angst :wink:

Gruss
Pascal
 

Melli4711

Member
Hallo Pascal,

ganz ehrlich, ich glaube da passiert nix mit dem Styropor. Das was ich nun im Becken verklebt habe, hatten wir seit 4 Jahren auf dem Dachboden, da weiß ich auch nicht mehr wo es herkommt.

Ich finde klasse, wie Du Deine Projekte angehst und habe schon Deinen Beitrag zum Paludarium verfolgt.

Zu den Pflanzen kann ich Dir nix sagen. Wie gesagt, ich starte nächste Woche auch erst mein erstes Pflanzenbecken und habe bis auf die Ratala Green andere Pflanzen. Zu eben der Green sei aber angemerkt, dass Du Dich nicht darauf verlassen solltest, dass sie wirklich senkrecht wächst. Die würde ich also wo einsetzten wo ich nicht unbedingt kerzengeraden Wuchs möchte. Außerdem hat man mir geraten Moose erst nach ein paar Wochen einzusetzen, weil man Algen sehr schwer bis unmöglich dort wieder raus bekommt.
Verschiedene Rottöne finde ich gar nicht schlecht. Aber dabei ist es umsowichtiger das Endergebnis im Kopf zu haben und diese geschickt zu platzieren (gerade mit dem von Dir geplanten "U"). Sonst wird es schnell ein ziemlich unruhiger Anblick.
Kritzelt doch mal Deine Vorstellungen auf, dann meldet sich hier sicher auch der eine oder andere Profi.

Schöne Ferien (ok, ich bin neidisch :lol: ) wünsch ich Dir.
Viele Grüße
Melanie
 
Hi,

von der "U-Form" würde (ich persönlich) dir abraten.
Regenbogenfische sind recht schwimmfreudig und warum willst du den kostbaren Schwimmraum dadurch einschränken das hochwachsende Pflanzen Schwimmraum weg nehmen, oder habe ich das falsch verstanden ?

Wie wäre es wenn du dein Scape so aufbaust, dass es relativ "bodenorientiert" ist und den Schwimmraum im oberen Beckenbereich dadurch etwas freier lässt ?
Auf diese Weise könntest du deinen Regenbogenfischen auch etwas bessere Strömungsverhältnisse anbiete, dass mögen die ja :) .

freundliche Grüße
 

Redfire

Member
Hallo zusammen

@Melanie: Danke für das Lob, das freut einen, so was zu hören :smile:

Das Styropor kommt dann also rein.

Danke für den Tipp mit der Rotala, die werd ich also etwas weiter nach vorn einsetzen. Dann bleibt dort ja noch Platz für eine andere Pflanze.
Ebenfalls danke für den Tipp mit dem Moos. Hast du eine Idee, wie ich das Moos 2-3 Wochen "aufbewahren" kann?

An Plänen bin ich dran, die geb ich diese Woche mal meinem Vater zum Einscannen mit.

Die Ferien werd ich geniessen, danke. Es wird dann sicher eine Umstellung, morgens 4x die Woche um 6 Uhr aufzustehen und immer erst nach 6 wieder nach Hause zu kommen. Na ja, so merkt man, wie gut man es an der Sekundarschule eigentlich hatte... :lol:

@Killi (?): Ich habe eigentlich gedacht, ich baue es so auf, dass ich über dem Vorder- und Mittelgrund genug Schwimmraum lasse. Aber danke für den "Gedankenanstupser", das werd ich also noch überdenken und mir mal aufzeichnen.
Hast du vielleicht gerade eine Idee, wie ich das ganze bodenorientierter aufbauen kann? Die Pflanzen hab ich ja bestellt, von dem her ist das jetzt etwas schwieriger...?

Ich habe noch gerade eine Frage zur Beleuchtung: Die Hängeleuchte hat ja 8x 35 Watt. Würdet ihr in der ersten Woche vielleicht die Hälfte einschalten, oder besser genug Licht geben, dafür nur ca. 6 Stunden beleuchten? Und wie hoch soll die Lampe über dem Becken sein?
Da fällt mir ein, eine Abdeckung brauch ich auch noch. Was haltet ihr von der Idee, vorne und hinten auf dem Beckenrand "Schienen" draufzukleben, damit ich Glas nur einschieben kann?

Grüsse
Pascal
 

Redfire

Member
Hallo zusammen

So, gestern sind die Pflanzen angekommen :smile: , leider hatte ich gestern und heute noch nicht allzu viel Zeit (sie kamen doch etwas unerwartet, habe mit Mitte der Woche gerechnet...). Nun ja, die Steinwolle ist grössten Teils draussen, nur noch die Eleocharis ist dran :-/

Der Pflanzplan wurde über den Haufen geworfen, da ich die Wurzeln anders anordnen musste, weil es sonst nicht gepasst hätte (Becken steht rechts in einer Ecke, darum musste die grösste Wurzel von links dort hin wandern).

Der Sand ist eine komplett neue "Einpflanz-Erfahrung", da manche Pflanzen schnell auftreiben und der Sand auch viel einfacher mal seinen Standort wechselt... :roll: Aber von der Farbe her gefällt er mir gut. Styropor hab ich weggelassen, da es schwierig war, es so genau zu zu schneiden, damit es passt ohne Sandkörner darunter...

Bilder hab ich nicht allzu viele gemacht, gab ja nicht viel zu zeigen. Es werden noch ein paar gemacht, eingestellt werden sie morgen :wink:

Grüsse und einen schönen Abend
Pascal
 

Redfire

Member
So, jetzt ist es so gut wie fertig (Eleocharis "entwollen" ging besser als manch anderes Blattgemüse :D ), nur die Ludwigia arcuata sucht noch einen Platz. Darum gleich mal die Frage: Wo würdet ihr sie hinsetzen (hoffe man erkennt auf den Bildern alles gut genug)?

Die Eleocharis hält auf jeden Fall ziemlich gut, besser als im Kies :smile: Auf Youtube hab ich noch ein interessantes Video zu dieser Pflanze gefunden: Darin steht/wird gesagt, dass wenn man sie runter schneidet beim Einpflanzen, sie weniger hoch wird, als wenn man sie "ganz" einsetzt. Das hab ich nun so gemacht, um einen Anstieg nach hinten zu machen. Mal schauen, wie sich das entwickeln wird.

So, und nun die Bilder. Die kann ich euch ja wohl nicht vorenthalten :lol:
Leider wäre es nicht so "einsichtlich" gekommen, wenn ich grössere Bereiche fotografiert hätte, darum hab ich eher kleinere genommen. Der Filter an der linken Seite ist nur kurz drin, um den Staub und die kleinen Pflanzenteile "abzusaugen".

















So, das wärs erst mal. Tut mir Leid für die eher schlechte Qualität, unsere Kamera ist schon ziemlich alt mit ihren knapp 3.2 Megapixel... :eek:ps: :pfeifen:

Gruss
Pascal
 

Anhänge

  • Ecke_links.JPG
    Ecke_links.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.150
  • Ecke_links_oben.JPG
    Ecke_links_oben.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.149
  • Ecke_rechts.JPG
    Ecke_rechts.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 1.149
  • Ecke_rechts_bepfl..JPG
    Ecke_rechts_bepfl..JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.149
  • Ecke_rechts_oben.JPG
    Ecke_rechts_oben.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.149
  • Mitte_bepfl..JPG
    Mitte_bepfl..JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.149
  • Mitte_bepfl.2.JPG
    Mitte_bepfl.2.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.149
  • Mitte_oben.JPG
    Mitte_oben.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.149

Redfire

Member
Fragen zum Start

Guten Tag

Ich hab noch ein paar Fragen:
-Soll ich das Licht erst mal bei der Hälft des möglichen ansetzen, oder eher etwas mehr, Beleuchtungszeit 8h?
-Ab wann würdet ihr Flüssigdünger geben?
-Düngekugeln würde ich heute oder morgen einsetzen, wenn das Layout gut ist. Soll ich bei allen bzw. welche Pflanzen brauchen keine?
-Wasserwechsel die ersten 2 Wochen 2-3x wöchentlich 25% okay?

Gruss
Pascal
 

Redfire

Member
(Good) News :)

Guten Tag Forengemeinde :smile:

Bis jetzt wächst alles, die Eleocharis pusilla bildet z.T. schon Ausläufer :D
Mit Düngen werde ich ab ca. Donnerstag beginnen, Düngekugeln werden auch dann gesteckt.

Nur ein kleines Problem hab ich: an der Frontscheibe bilden sich Algen (braun und schmierig). Was kann/soll ich dagegen machen?

Auf den Bildern würde man die Fortschritte zu schlecht erkennen, darum folgen die später, wenn man mehr sieht.

Grüsse
Pascal
 

Redfire

Member
Guten Abend

Kann mir zu meinen Fragen niemand weiterhelfen? Es ist das erste Mal, dass ich ein Aquarium mit so viel Licht einrichte, auch Sand ist für mich etwas neues. Darum wäre ich froh, wenn mir jemand ein wenig weiterhelfen könnte, damit das ganze nicht in einem Algen-Desaster endet... :wink:

Eine neue Frage ist auch noch aufgekommen: Die P. erectus ist nun gänzlich eingegangen, sieht von der Farbe aus wie dunkle Algen, auf eine Art auch wie verkohlt (zerkrümelt). Kann es sein, dass die ziemlich zickig ist, wenn sie 1-2 Tage keine Düngung und kein Licht erhält (war ca. einen Tag ohne Licht)? Oder ist das, weil sie sich evt. umstellen muss, also die neuen Triebe erst noch kommen? Es war eine "1-2-Grow Pflanze" von Tropica, darum erstaunt mich das irgendwie auch etwas.

Gruss
Pascal
 

Ähnliche Themen

Oben