Mein 200er Plan

MikeD

Member
Hi

Wie ich schon in meinem Vorstellungsthreat erzählt hab steht bei mir bald eine Neueinrichtung an. geplant ist sie schon lange und für das Hardscape ist auch alles vorhanden...aber leider kam mir immer was dazwischen, entweder Fische die noch abgegeben werden mussten und ich keinen Abnehmer gefunden hab oder jetzt noch einige Pflanzen. Aber die Einrichtung wird jetzt wohl in den nächsten Ferien stattfinden..vielleicht auch schon früher.

Also vom Stil her soll es ähnlich wie das Becken hier aussehen:



Als Bodengrund wollte ich auch Sand einsetzen und an den Nährstoffhungrigen Pflanzen Tonkugeln oder sowas einsetzen. Einen "Rasen" wollte ich nicht haben, da das Becken wahrscheinlich nur für 1 Jahr stehen wird wegen Studienbedingten Umzug und da mir der Aufwand dafür etwas hoch wäre. Als Steine habe ich afrikanische Pagodensteine, die denke ich ganz gut mit dem Mangrovenholz wirken werden.
Bei den Pflanzen bin ich mir noch nicht ganz sicher, da wäre ich für eure Hilfe dankbar. Naja, hier erstmal mein kleiner gezeichneter Plan:

[albumimg]1669[/albumimg] [albumimg]1670[/albumimg]

Wie gesagt bin ich mir mit den Pflanzen noch nicht sicher. Ich dachte an zwischen den Wurzlen im unteren Bereich Anubias und Javafarn, hinten eine rote Rotala und vielleicht ne Vallisneria nana. Dann noch irgendwas buschiges grünes, vielleicht auch ne Rotala. Könnt ja einfach mal sagen, was ihr davon haltet. Über jeden Tip bin ich dankbar.
 

MikeD

Member
Hi

Nun fange ich schonmal mit den Fragen an, denn bei allem bin ich mir noch nicht sicher.

Wie seht ihr das mit dem Bodengrund. Denkt ihr Sand ist eine Entscheidung, die OK ist? Wie wachsen darin Rotala etc? Oder solllte ich vielleicht zwei verschiedene Bereiche machen, vorne mit Sand und hinten Kies (evtl. Aquasoil) verwenden?
Sollte ich unter den Kies noch irgendwelchen Nährstoffboden geben(natürlich nur da, wo Pflanzen sind) oder verdichtet sich das dann zu sehr, sodass es zu Fäule führen könnte?

Dann noch eine Layout frage: Würdet ihr den hintergrund wie hier zu sehen freilassen oder eine "Wand" aus Vallisneria Nana oder ähnlichem machen? Ich stelle mir beides eigentlich ganz schick vor, nur würden die Vallis vielleicht von der eigentlichen LayoutForm ablenken. Da bin ich noch nicht sicher.

Danke schonmal für die Antworten, wäre euch sehr dankbar für die Hilfe.

MFG Micha
 

Stobbe98

Member
Hey Micha,

freue mich schon auf deine Bilder :wink:
Also mir gefällt das mit der Vallisneria nana.
Kannst es ja mal ohne lassen, kannst ja später trotzdem noch die hinzufügen.
 

orinoco

Member
Hallo Micha,

zum Bodengrund, müssen Dir die anderen weiterhelfen, da ich mit Aquasoil selbst noch keine Erfahrung gemacht habe. Selbst habe ich Sand und bin damit eigentlich ganz gut gefahren. Ich mag halt die Optik :wink: .So ein zweigeteilter Bereich von hinten und vorne, könnte ich mir gut vorstellen.
Wenn Du die Becken mit Aquasoil hier so siehst.

Zum Hintergrund würde mir es persönlich am besten gefallen, wenn Du es so übernimmst, wie auf der Vorlage. Von der Mitte nach Außen hin die hohen Hintergrundpflanzen. Die Vallisneria hängt ja eh ein bißchen über oder flutet.
Das könnte ich mir sehr gut vorstellen :wink:
Und Deine Zeichnung (übrigens sehr gut getroffen ;-) ) läßt ja schon was schönes erahnen:)
Vielleicht einen der Steine noch in die andere Richtung neigen

Bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht..

Lieben Gruß
Caro
 

MikeD

Member
Hi

Danke schonmal für die Antworten. Ich denke ich werde da irgendeine zweiteilung machen mit dem Bodengrund, da die hinteren Pflanzen ja in voller Pracht wachsen sollen und im Vordergrund großteils nur Pflanzen, die die Nährstoffe nicht aus dem Boden beziehen wachsen sollen. Aber ganz sicher bin ich mir da noch nicht, aber nicht wieviel ich dann wohl brauchen werde.

Ich denke ich ich werd es ähnlich wie auf der Vorlage gestalten, also mit den Vallis, davor dann eine Mittelhohe. Jetzt muss demnächst erstmal ausgemistet werden und sauber gemacht werden sowie ein Zweitbecken für die Fische angeschaft werden.

Nun vielleicht noch eine Frage, wie würdet ihr die Rückwand gestalten. Also eher helle Pappe in einem grau oder eine schwarze oder vielleicht wie man es kennt ein schönes blau? Ich tendiere im Moment eher zu schwarz, aber bin von dem grauen auch sehr angetan. Gibt es da irgendwelche vor- bzw. Nachteile?
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

Deine Vorlage für das Becken sieht ja sehr klasse aus. Bin sehr auf deine Umsetzung gespannt.

Ich würde nicht unbedingt eine Zweiteilung vornehmen. Die Bewohner des Aquariums können dir dabei schnell einen Strich durch die Rechnung machen und diese Anordnung kräfig durcheinander bringen und naja dann sieht es nicht mehr so hübsch aus. Generell kannst du alle Pflanzen über die Wassersäule glücklich stimmen und könntest somit alleine auf Sand setzen. Aquasoil inkl. Powersand würde bei den Stengelpflanzen im Hintergrund aber sicherlich einen gewissen Turbo auslösen und für den Wuchs sicherlich nicht verkehrt sein.

Deine Pflanzenideen sind ebenfalls sehr stimmig. Anubias und Javafarn in den dunkleren Bereichen sind zur Zeit auch meine Favoriten und gerade im Kontrast zu ein paar Stengelpflanzen im Hintergrund phänomenal.

Bezüglich Rückwand musst du ein wenig rumprobieren. Das ist ebenfalls eine sehr subjektive Sache. Bei dem Becken, welches als Inspiration dient, gefällt mir z.B. der helle Hintergrund sehr. Es wirkt dadurch total weit und offen. Leider werden für die Fotos solche hellen Hintergründe extra stark mit Licht angestrahlt und sehen dann eigentlich nur auf den Fotos sehr schick aus. Ansonsten wirkt das weiß eher wie ein grau.
Blau bin ich persönlich nicht so der Fan von und würde da eher Schwarz präferieren.
 

MikeD

Member
Hi

So, hab jetzt einen schönen Bodengrund gefunden. Welche Flusskies mit einer 0.3-0.8 Körnung war das glaub ich nehmen, im ganzen Becken. Mit Aquasoil werd ich mich demnächst in einem 60er versuchen.

NUn noch eine Frage. Bei den hinteren Pflanzen wollte ich ja nun auch "nur" Sand nehmen, also den Pflanzen die ihre Nährstoffe vorwiegend aus dem Substrat nehmen. Damit die einen zusätzlichen kick kriegen wollte ich ein paar Tonkugeln bei den Pflanzen in den Boden stecken, meint ihr das bringt was? Und noch was, sollte ich einen Nährboden in den hinteren Bereich tun oder bringt das bei so einer Körnung eher weniger?
Bin über jede Antwort erfreut, es soll nämlich in den Winterferien soweit sein:)
 

Ingo

Member
MikeD":9tp4oqmh schrieb:
Hi

So, hab jetzt einen schönen Bodengrund gefunden. Welche Flusskies mit einer 0.3-0.8 Körnung war das glaub ich nehmen, im ganzen Becken. Mit Aquasoil werd ich mich demnächst in einem 60er versuchen.

NUn noch eine Frage. Bei den hinteren Pflanzen wollte ich ja nun auch "nur" Sand nehmen, also den Pflanzen die ihre Nährstoffe vorwiegend aus dem Substrat nehmen. Damit die einen zusätzlichen kick kriegen wollte ich ein paar Tonkugeln bei den Pflanzen in den Boden stecken, meint ihr das bringt was? Und noch was, sollte ich einen Nährboden in den hinteren Bereich tun oder bringt das bei so einer Körnung eher weniger?
Bin über jede Antwort erfreut, es soll nämlich in den Winterferien soweit sein:)

HI Mike,

als ich vor 30 Monaten umgezogen bin hatte ich mein Becken komplett auf Sand umgestellt.Ich verwendete keinen Nährboden.Ich arbeite nur mit den Düngetabs von Dennerle.Funzt ganz gut. Ich würde wieder Sand nehmen :huepf:
Mit den Tonkugeln wird es sicher genau so gut funktionieren.
Mit Nährboden unter Sand habe ich keine Erfahrungen, leider :roll:

Viele Grüße

Ingo
 

MikeD

Member
Hi

Also hab mich jetzt auch dazu entschieden den Sand zu nehmen, müsste ja eigentlich funktionieren soweit. Hab jetzt auch den Plan ein wenig von den Pflanzen überarbeitet. Könnt ihr hier sehen.
http://bilder-truhe.de/uploads/Plan0943d30b.gif

Wobei ich mir noch nicht sicher bin mit der roten rotala, da werd ich denk ich was anderes nehmen. Und statt dem Javafarn werd ich wohl auf Anubias nana umsteigen. Aber ansonsten werd ich das wohl so machen...Denkt ihr das wird klappen.
Jetzt muss ich erstmal ein 60er ausweichbecken für die Fischlis aufsetzen...
 

MikeD

Member
@Alex: Weiß ich nicht genau was das auf dem Bild für ein Hintergrund ist, das Becken stammt ja nicht von mir, aber ich denke mal es wird sich da um eine sehr hellblaue oder gar weiße Folie handeln.

@ Christian: Anubias wirken find ich sehr schön mit ihrem dunklen grün in den dunklen braunen wurzeln. Das macht einfach nen schattiges Plätzchen. Was mich auch bei den Javafarn Arten stört ist dass sie so hoch wachsen. 20-30cm Höhe sind einfach zu viel für eine Mittelgrundpflanze denk ich mal.

Bei den Rotalas hab ich ja schon angesprochen dass ich da was ändern will. Nur weiß ich noch nicht genau ob ich die grüne oder die rote austauschen sollte. Hättet ihr da vielleicht irgendeine Idee?
 

addy

Active Member
huhu mike
ich kann mich dir nur anschließen. anubias passsen von der größe und farbe denke sehr gut ins becken.
zumal man ja nicht nur schnellwachsendes zeug nehmen muss. gerade auf den aktuellen bilden von wettbewerben ist die zeit mit ausschließlich schnellwaschenden pflanzen scheinbar vorbei.
 

MikeD

Member
Hi

Ich hab jetzt endlich mein Hardscape soweit fertig. An der ein oder anderen Stelle will ich jetzt vll. noch was verändern, aber im groben soll es so stehen bleiben. Vielleicht werden noch ein paar mehr der Steine hinzukommen, aber vielleicht wird da auch noch eine Pflanze zwischen Platz finden. Muss ich mal gucken.

Naja, guck es euch einfach mal an und sagt mir, was ihr noch anders machen würdet...
[albumimg]3835[/albumimg]

Achja, die Kalkflecken auf der frontscheibe habe ich leider nicht weg gekriegt. Ich hoffe dass man die im gefüllten ZUstand nicht so sehr sieht. Leider eine kleine einschränkung.
 

Ronny

Member
Hallo Mike,

also mir gefällt es bis hier hin schon richtig gut. Bin gespannt, wie es dann mit Pflanzen aussieht.

Ist das normaler Sand oder anderer Bodengrund?

Gruß Ronny
 

Ähnliche Themen

Oben