Ist das normale Riccia?

Acciola

Member
Moin :)

Ich hab mir vor ner weile etwas eingeschleppt was ich als Riccia-moos bezeichnen würde nur kenn ich das nicht so groß.
Ist das was anderes oder natürliche Variabilität?


Sie wächst unter Wasser, zwischen Eleocharis, relativ langsam. Aus einem 'Fitzel' hat's ca. 2,5 Monate gebraucht bis es ca. 6x6 cm groß war.

Gruß, Olaf
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Olaf,
das könnte die gleiche Riccia fluitans-Variante sein, die auch in den Aquasabi-Showroombecken wuchert. Ich vermute, identisch mit der "Form aus Japan": http://www.tropica.com/de/beratung/pfla ... itans.aspx
Die variiert erstaunlich je nach Bedingungen. Wenn du sie an der Oberfläche wachsen lässt, wird sie sicher die hellgrüne Schwimmform mit breiteren Thalli bilden.
[edit: deine ist wohl schon in der hellgrünen Form.]

Hast du noch anders aussehende R. fluitans? Wie ich in einem anderen Riccia-Fred mal geschrieben habe, hatte ich früher "normale" R., die deutlich anders aussah als die wahrscheinliche "Japan" und kürzere Äste hatte. Emers auffällig breite Thalli. Mglw. war das echte Riccia rhenana (damit meine ich nicht die "sinkende Riccia"!).

Gruß
Heiko
 

Acciola

Member
Hallo Heiko,

das bringt mich ja schonmal weiter. Früher hatte ich auch die 'normale' Riccia (schwimmend) die war doch deutlich kleiner.
Jetzt hab ich nur diese eingeschleppte.
Da sie aber nicht so wuchert macht sie sich ganz gut. Ich hoffe mal das bleibt so, denn eigentlich müsste sie bei den Bedingungen in dem Becken abgehen wie sonst was!
Hellgrün war die schon immer, den fotografierten Teil hab ich jetzt an der Oberfläche treiben, mal schaun wie sie da wächst.
Noch breitere Thalli! Die sind ja jetzt schon bis zu 2mm breit.

Gruß, Olaf
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Olaf,
also die Aquasabi-Riccia wächst ganz schön doll, vielleicht legt deine auch noch zu. 2 mm - ok, dann hat sie bei dir schon etwa Maximalbreite, ich hatte nicht richtig auf das Lineal geachtet.
Ich versuche mal die "alte" Riccia - vermutl. rhenana - wiederzubekommen. Emers war sie teilw. um die 3 mm breit. Einheimische wild vorkommende typische Riccia fluitans ist dagegen deutlich graziler, bleibt auch kleiner als die vermutliche "Japan".

Gruß
Heiko
 

Acciola

Member
Hey Heiko,

naja, 2mm wirklich nur an den dicksten Stellen :wink:

Früher hatte ich zwar kein Co2 aber schwimmende Riccia immer sehr prächtig, so große und kräftige Thalli hatte ich halt noch nicht gesehn.
Dann Dankeschön dafür! Dann ist es die 'Japan'

Gruß, Olaf
 
Oben