Ist das Kunst, oder kann das weg?!

Fordred

Member
Hallo zusammen,

seit 9 Wochen läuft mein neues Aquarium.

Soweit funktioniert es einwandfrei und hatte/habe auch fast keine Algen, bis auf diesen braunen Flaum.
Den kann man super absaugen und die Pflanzen sind darunter auch schön sauber, aber in wenigen Tagen ist der Flaum wieder da. Wenn man mit der Pinzette o.ä. dran geht lößt es sich auch direkt auf und "staubt" durch das ganze Becken.
Ich habe keine Ahnung was das sein soll, auch die Oto's gehen da nicht dran.

Aktuelle Wasserwerte:
Temp 23C°
NO3 10
NO2 0
PO4 0,05
Fe <0,05
ph 7,2
KH 6

Gedüngt wird täglich mit AR Flowgrow 6ml!
Beleuchtet wird mit 2x Daytime 110.6 Ultra White, auf 60% ca. 10h täglich.

Hoffe mir kann einer sagen worum es sich da handelt.

Schöne Grüße
Fordred
 

Anhänge

  • 2016-02-14 12.04.38.jpg
    2016-02-14 12.04.38.jpg
    610,6 KB · Aufrufe: 873
  • 2016-02-14 12.04.57.jpg
    2016-02-14 12.04.57.jpg
    618,3 KB · Aufrufe: 873

Aniuk

Active Member
Hi,

könnten Haaralgen gemischt mit Bakterienrasen und Schmodder sein.

Ich würde dir raten den "Blobb" immer schön abzusaugen, damit das Moos darunter genug Licht bekommt. Ansonsten einfach aussitzen, wenn das Aquarium ins Gleichgewicht kommt verschwindet das von alleine.

Düngst du auch Makro Dünger und CO2? Falls nein solltest du das nachholen.
 

Fordred

Member
Hi,

danke für deine Antwort.
Den Schmodder saug ich regelmäßig ab und das Moos wächst auch sehr schön.

An Makro's dünge ich nur PO4 auf Stoß. Nitrat kommt bei mir schon ausreichend aus der Leitung.
CO2 läuft natürlich auch, allerdings geben die Steine noch sehr viel ab und ich habe es schwer die die KH zu senken. Daher bekomme ich auch nicht wirklich CO2 ins Becken.

Schöne Grüße
Fordred
 

java97

Active Member
Hallo,
Fordred":11u3470o schrieb:
CO2 läuft natürlich auch, allerdings geben die Steine noch sehr viel ab und ich habe es schwer die die KH zu senken.
Was für Steine sind das? Ich fürchte jedenfalls , die werden nicht aufhören, das Wasser aufzuhärten bis Du sie raus nimmst.
Daher bekomme ich auch nicht wirklich CO2 ins Becken.
Den Zusammenhang gibt es nicht. Die KH hindert das CO2 nicht daran, sich im Wasser zu lösen.
 

Aniuk

Active Member
Hi Fordred (? Ist das dein richtiger Name?),

wie Volker schon sagt:
KH puffert nur etwas, so dass man mehr CO2 einbringen muss, um den Zielwert zu erreichen. Es verhindert nicht die CO2 Zugabe als solches. Und KH6 ist für Deutschland noch nicht mal besonders hart - ich sehe da keine Schwierigkeiten CO2 einzubringen. Vielleicht musst du einfach aufdrehen? (CO2 Dauertest besorgen falls noch nicht vorhanden)

Wie viel NO3 kommt denn aus der Leitung und wie oft und wie große Wasserwechsel machst du? Das müssen schon besondere Bedingungen sein, dass das NO3 im Leitungswasser ausreicht.

Für die Beleuchtung finde ich die Düngung zu unkonventionell.
Wenn da erstmal genug CO2 zugibst, wird das NO3 schnell abhanden kommen.
Mikrodüngung ist vielleicht gar nicht so viel nötig, ich würde erstmal die Basics in den Griff bekommen und das AQ stabiliseren.
 

Fordred

Member
Hi ihr zwei,

mein richtiger Name ist Daniel, das ist die Macht der Gewohnheit das ich immer den Nickname schreiben. :smile:

Da habe ich mich falsch ausgedrückt bzgl. der KH und dem Co2. Mir ist bewusst wie das System funktioniert.
Ich komme aber leider nicht auf den gewünschten Co2 Gehalt.
Zur Zeit sind das rechnerich ja nur 10mg/l. Bin aber schon bei 140 Blasen/sek.
Eingespeist wird über einen UP Inline Atomizer.

Das Aquarium hat die Maße 120x60x60 und ist mit ca. 65 Kilo Ryuoh Steinen als Hardscape gefüllt.
Die härten Natürlich auf ...

No3 liegt bei 50 mg/l im Leitungswasser.

Was verstehst du unter "Basics"?

Schöne Grüße
Daniel

Edit: Wasserwechsel mache ich 1x Wöchentlich 30%.
 

Aniuk

Active Member
Hi,

uii 50mg/l entspricht dem Grenzwert in Deutschland, ist ja krass wenn das so aus der Leitung kommt. :shock:
Wechselst du dann immer entsprechend das Wasser, dass du den Wert im Aquarium so auf 10-20mg/l hälst? Das meinte ich übrigens mit "Basics" - diese Infos fehlen im Posting halt :) - wenn du das eh schon machst, dann will ich nix gesagt haben. Ich kann mir aber vorstellen, dass das Aquarium irgendwann über den Tag so viel Nitrat weglutscht, dass du mit den Wasserwechseln nicht hinterher kommst.

Hmm der Up Inline Atomizer ist eigentlich extrem effektiv in der Einbringung. Ich habe keinen Vergleich wie viele Blasen bei einem Aquarium der Größe normal sind. Hast du denn einen Dauertest oder nur rechnerisch ermittelt? Bei der Rechnung kann meiner Meinung nach zu viel schief gehen, weil man dabei auf die Messwerte vertrauen muss, da können sich (Folge-)Fehler einschleichen und dann ist der Wert eigentlich viel höher oder niedriger als gedacht.
 

Fordred

Member
Guten Morgen,

ja das stimmt, 50mg ist schon grenz wertig.
Mein Leitungswasser mische ich in einem großen Maischefass mit Osmosewasser, aber hauptsächlich um die KH zu senken. Nitrat wird auf jedenfall verbraucht, da gebe ich dir Recht, aber so lange ich nicht unter 10mg am Ende der Woche falle, sehe ich da noch keinen Handlungsbedarf, oder?
Den AQ Nitrat Dünger habe ich aber zur Hand. :thumbs:

Ja, ein Dauertest hängt im Aqaurium. Er hat eine grüne bis dunkelgrüne Farbe. Für meinen Geschmack könnte das ruhig etwas heller sein.

Ist es bei dem Atomizer egal ob der horizontal oder waagerecht angebracht ist? Bei mir ist er waagerecht positioniert und läuft 12h am Tag. Eingeschaltete wird 2h vor dem Licht.
Der läuft auch mit 2 Bar Arbeitsdruck.

Da versucht man an alles zu denken beim posten und vergisst dann doch die Hälfte ... :pfeifen:

Anbei noch ein schneller Schnappschuss mit dem Handy.

Grüße
Daniel
 

Anhänge

  • 2016-02-19 09.00.44.jpg
    2016-02-19 09.00.44.jpg
    296,6 KB · Aufrufe: 487

Aniuk

Active Member
Hi,

schaut doch insgesamt gut aus :)

Den Schmodder weiter mechanisch entfernen und dann erstmal abwarten.

Ich glaube es ist egal, ob der Atomizer waagerecht oder senkrecht steht.
Wichtig ist nur, dass die Schläuche nicht abgeknickt oder abgedrückt sind.
Siehst du denn einen feinen Nebel aus dem Filterauslass kommen?
 

Fordred

Member
Hi,

der Atomizer ist zwar ziemlich nahe am Filter angebracht aber man kann trotzdem noch einen leichten Nebel am Ausgang erkennen.
Sollte ich noch mehr aufdrehen?
 

Aniuk

Active Member
Huhu,

hast du den Atomizer denn eingangs- oder ausgangsseitig am Filter angeschlossen?

Ich hab schon von beiden Varianten gelesen.
Empfohlen ist eigentlich ausgangsseitig.

Da du keine akuten massiven Algenprobleme hast, würd ich es bei dem grünen Test belassen.
 

Fordred

Member
Hallo,

ja, der ist wie vorgeschrieben am Filterausgang angebracht, aber halt nahe am Filter, damit die ganze Technik im Unterschrank bleibt.
 

Aniuk

Active Member
Huhu,

so ist es bei mir auch - sollte also eigentlich alles ordnungsgemäß sein. :smile:

Welchen Filter hast du denn? Wie ist die Durchflussrate?

Ich habe nämlich festgestellt, dass wenn man den Filter zu stark drosselt der Nebel vom Atomizer nicht mehr so fein ist...
 

Ähnliche Themen

Oben