Ist das eine Cladophora sp.?

Joe Nail

Member
Hallo Forum,

könnt ihr mir mal bei der Bestimmung dieser Alge helfen?
Ich befürchte ja das Schlimmste, also eine Cladophora.

Wobei ich nicht wüsste woher die kommen soll, da mir diese
Art bisher in keinem Becken untergekommen ist und für das
betreffende Becken nur Pflanzen schon lange laufenden Aquarien
drin sind und der Rest der Beflanzung mit Invitro ergänzt wurde.

Danke & VG
Joe
 

Anhänge

  • IMG_1451.JPG
    IMG_1451.JPG
    808,9 KB · Aufrufe: 749

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, nimm mal eine Lupe und schau Dir das genau an.
Sieht auf den ersten Blick ehr wie eine Froschlaichalge aus.
Chiao Moni
 

Joe Nail

Member
Hello,

vielen Dank für das schnelle Feedback. Puh, zum Glück keine Clado.
Das ist schon mal die wichtigste Info. :thumbs:

Dann nehme ich das Zeug mal raus und pack etwas EC in die Spritze.

Danke
Joe
 

Karl-Heinz

Member
Hallo,

das sieht verdächtig nach Froschlaichalge aus! :lol: Davon hab ich auch genug!!
Kann man aber ganz gut mit der Pinzette abnehmen und entfernen. Außerdem reagiert sie sehr schnell auf einnebeln mit EC.
Andererseits ist sie super beliebt bei Garnelen als Weidegrund.
 

Joe Nail

Member
Hallo Karl-Heinz,

also meine Bloody Mary Sakuras hatten da offensichtlich sowas von kein Interesse dran.
Hab das Zeug jetzt auch schon entfernt und die Bereich mit EC eingenebelt.
Hoffe die Froschlaichalge hat sich damit erledigt.

Kann jemand etwas dazu sagen unter welchen Bedingungen sie wächst?
Zu viele Microdünger? Oder wie oder was?

Im Netz habe ich bisher nur etwas über "Alge das Jahres 2010" gelesen. :doof:
Soll wohl nur in sehr sauberen Gewässern vorkommen und ist in der Natur deshalb gefährdet.
Hmmm... einerseits ja schön, dass die Alge mein Aquarium als sehr sauber empfindet,
aber ich muss die nicht unbedingt haben.

Thx & Greets
Joe
 

Karl-Heinz

Member
Hallo Jo,
na, dann drück ich mal die Daumen, dass sie nicht wiederkommt! Meiner Erfahrung nach ist sie eher schlecht komplett zu entfernen.
Ich denke mal, dass man sich die Alge einschleppt mit irgendwas. An zuviel Micros glaub ich nicht als Ursache. In meinem Becken habe ich Fe meist nicht nachweisbar bzw. max. bei 0,05 mg/l. Ich habe auch noch keine mögliche Ursache bei der Düngung ausmachen können.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Joe,
Joe Nail":1qtfo9mx schrieb:
Im Netz habe ich bisher nur etwas über "Alge das Jahres 2010" gelesen. :doof:
Soll wohl nur in sehr sauberen Gewässern vorkommen und ist in der Natur deshalb gefährdet.
Hmmm... einerseits ja schön, dass die Alge mein Aquarium als sehr sauber empfindet,
aber ich muss die nicht unbedingt haben.
Das trifft auf die wenigen Froschlaichalgen-Arten in Deutschland zu, die kommen hier offenbar wirklich nur in sauberen Fließgewässern (bsd. Mittelgebirge) vor. Es gibt aber weltweit über 100 Batrachospermum-Arten (laut AlgaeBase), auch in den Tropen, und vielleicht sind die in Aquarien normalerweise nicht-heimische Arten.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben