Hilfe bei Dunkelgrünem Belag auf dem Boddngrund

Condro

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Es handelt sich um einen dunkelgrünen Belag der sich am Bodengrund
bildet und dabei hart wird.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Umstellung von HMF auf Aussenfilter

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> Ca 2 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 120x50x60 480l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Quarzsand. 0,8-1,2mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 3D Rückwand

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9:00 Uhr - 12:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

LED von Easy LED

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Ehem Professional 3 und JBL Cristal Profi e1901


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Filtermatten und kunststoffröhrchen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> Beide gedrosselt auf 50%

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10.09.2017

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 28,3

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 7,2

KH-Wert: 2-3

GH-Wert: 5-6

NO2-Wert (Nitrit): Nicht nachweisbar

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Garnicht


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1x wöchentlich 60%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Osmose mit Leitubgswasser bis LW 80-100

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Easylife fl??ssig Filtermedium

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Keine

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

[h3]Besatz:[/h3] 8x Diskus
20x Pnazerwels Sterbai


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> Ca.15

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> Ca.18

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ?

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen.

Habe Probleme mit dunkelgrünem Belag auf meinem Bodengrund.
Alles hat damit angefangen das ich von Außenfilter HMF Kombi auf nur
2x Außenfilter umgestellt habe.
Leider ist dieser Belag überall gewesen.
Pflanzen Wurzel etc.
Hab dann alles rausgeworfen und den Sand erneuert.
Danach sah alles super aus für 3 wochen in etwa und jetzt gehts alles
Wieder von vorne los.
Habe gestern mal mit reinem Leitubgswasser den WW gemacht weil ich langsam sehr frustriert bin.
Viel Aufwand finanziell und körperlich und leider kein gutes Ergebnis.

Könnte dringend einen Rat gebrauchen

 

Anhänge

  • IMG_1425.jpg
    IMG_1425.jpg
    73,9 KB · Aufrufe: 424

Bluemoon

Member
Servus Condro.
Ist doch dein Name? Oder nicht? Oder doch?

Ich stell jetzt mal einfach die Vermutung auf das die neuen Filter angeschlossen worden und gleichzeitig hast Du den HMF abgebaut?
Wenn es denn Cyanobakterien sind die sich in deinem Aquarium ausgebreitet haben dann hilft Dir die Flowgrow Suchfunktion mit allen wichtigen Informationen weiter.
Such einfach mal nach -Blaualgen
-Mikrobiologie
Da musst Du Dich mal durchlesen, ein paar Dinge ändern und dann wirds auch wieder besser. :thumbs:

Grüssle Andre
 

Condro

New Member
Servus André

Ich habe natürlich nicht die HMF raus und die Außenfilter rein.
Einer der beiden Außenfilter lief bereits ein Jahr nebenbei mit.
Der zweite kam dann dazu als die HMF raus kamen.
An die Blaualge hab ich auch schon gedacht.

Gruß
Condro
 

Bluemoon

Member
Mojen Condro.

Cyonos sind wirklich fiesse kleine Nervensägen, was ganz gut funktioniert ist ein Aufguss aus Komposterde um ins Aquarium eine nützliche und teilungsfähige Anzahl guter Bakterien zu geben. Nite Out 2 und Microbelift sind auch gut, ich hab nur das Gefühl das bei den Produkten die Teilungsfähigkeit der Bakterien nicht mehr unbedingt so sensationell gut ist. Komposterde is ausserdem billiger. Ich hab dafür einfach eine Handvoll Erde (darf nicht ausgetrocknet sein) über ein paar Blätter Küchenpapier abgegossen und dann wurde das durchgesickerte Wasser nach jedem Wasserwechsel einen Monat lang ins Aquarium gegeben. Daduch sollten die Biester Konkurrenz bekommen und wenns gut läuft auch sichtbar auf den Rückmarsch sein.

Was mir noch aufgefallen ist, Cyanos lieben hohe Phosphatwerte, wenn sie über 2 mg/l zur Verfügung haben und dann noch ordentlich Nitrat dazukommt dann kann ich denen praktisch beim wachsen zuschauen, dass hat wohl jede Cyanokultur ihre Vorlieben.

Grüssle Andre
 

Ähnliche Themen

Oben