Hilfe bei Aquarienabdeckung

Makaira

New Member
Hallo liebe Flowgrower,

Da ich nur über eine 18W Röhre für mein 80 cm Becken verfüge, würde ich mir gerne eine Abdeckung selbst bauen. Ich habe mich deshalb hier und im Rest des www durch einige Bastelanleitung für Aquarienabdeckungen gearbeitet und würde gerne die hier beschriebene Variante aus PVC Steckprofilen nachbauen. Allerdings bin ich nicht gerade der geborene Elektriker und schnalle nicht ganz, was man alles bräuchte. Ich weiss bisher, dass man für die Leuchtbalken ein EVG benötigt. Meine Fragen wären deshalb:
1. Gibt es eine Art Komplettsatz den man nur noch in den Deckel schrauben muss?
2. Falls nicht, kann mir jemand erklären, was man alles benötigt und wie man es anschließt (am besten mit Bildchen :D )?
3. Und last but not least: Kriegt man das als Elektrik-Laie (bisherige Herausforderungen beschränken sich auch Lampen anschließen :smile: ) überhaupt hin?

Ich freue mich auf Antworten
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Markus,

gibt es nennt sich dann "Elektronische Betriebseinheit" gibts in billig und wenig haltbar "Glomat" und in hochwertiger und vermutlich langlebiger von Arcadia "Ultra Seal".
Zusätzlich bräuchtest Du dann noch Reflektoren und je nach Bauart der Abdeckung ggf. was woran Du sie verschrauben kannst,
Alu-Rechteck-Rohr o. ä.

Denke nun hast Du paar google-Vorlagen bekommen, auch die Foren-Suche spuckt vermutlich viele Ergebnisse aus.

Meine Glomaten sind nun gut 4 Jahre in Betrieb, leuchten noch, einen musste ich jedoch nach paar Tagen umtauschen.
Von einem weiteren brachen nach drei Jahren etwa die Fassungen. Ersatzteile gibt es nicht, auch keinen gescheiten Kundendienst. :(

Insagesamt habe ich drei dieser Leuchteinheiten verbaut ... hier mal ein Link zu meinem ersten http://www.flowgrow.de/beleuchtung/prototyp-eigenbau-leuchtbalken-fertig-t2426.html?hilit=glomat

Gruß Wolfgang
 

Makaira

New Member
Hallo Wolfgang,

danke für deine Antwort! Genau danach habe ich gesucht :smile: . Ich finde deine Variante sehr gut und werde sie wahrscheinlich genau so übernehmen. Hast du den Balken dann in einen selbstgebaute Abdeckung geschraubt? Falls ja, könntest du kurz erläutern wie du das gemacht hast :smile: , ich bin nicht gerade der Heimwerkerkönig.

Danke schonmal für deine tolle Beschreibung!
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Markus,

die bei diesem AQ verwendete Abdeckung war gekauft,
sie hat einen Steg, darauf liegen Alu-Vierkant-Rohre auf.
Solltest Du keinen Steg vorgesehen haben, so kann man ans AQ-Glas mit Silikon ein L-Profil (Kunststoff/ggf. Alu) ankleben,
hält in einem meiner anderen AQs schon seit Jahren.
An den Alu-Rohren sind die Refklektoren und die LSR-Halter verschraubt.

Die von mir verlinkte Variante habe ich dann später ohne dem Steg in der Mitte fürs andere AQ vewendet.
Mit einzeln verschiebbaren LSR ist man flexibler, auch weil ich im anderen AQ vier Stück unterbringen musste.
Sinnvoll ist man verwendet gleich LSR-Halter aus Metall, die habe ich in der Bucht für etwa 1 € je Stück bekommen.
Die Plastik-Clipse hielten nicht lange, schade um die Arbeit.
So sieht es dann mit Vierfach-Einzel-LSR aus: http://www.fisch-forum.de/attachment.php?attachmentid=16578

Gruß Wolfgang
 
Hallo,

Wenn du von Grund auf alles selbst machen willst, dann hab ich hier noch einen Vorschlag.
Ich habe letztes Jahr eine Abdeckung für ein 120x50x50 Becken gebaut, mit 4 T5er Röhren drin. Ich werde irgendwann mal eine Beschreibung hier im Forum dazu posten, daher hier mal ganz kurz:

Als Grundmaterial habe ich 6mm dicke PVC-Hartschaumplatten verwendet. Die waren zwar gelb, aber ist egal, die Farbe sieht man später nicht mehr. Daraus eine 120x50er Platte (Oben) und vier Leisten drumherum geschnitten. Aus der Deckenplatte eine Öffnung für den Deckel rausschneiden. Als Grundgerüst habe ich Alu-Winkelprofile (Gabs glaub ich in 100cm Länge) zersägt und als Querstreben in die Abdeckung gepackt, damit sich die Hartschaumplatte nicht durchbiegt. Die Aluleisten sind mit der Hartschaumplatte vernietet, das hält bombenfest. 4x2 spritzwassergeschützte Schraubfassungen für T5 Röhren an die Enden in der Abdeckung, oben auf der Deckenplatte verdrillt verkabelt nach hinten zu den EVGs. Ich habe hier dimmbare Osram EVGs genommen für 2x54W HO/2x28W HE T5 Röhren. Im Becken hängen 2x54W und 2x28W. Außerdem am EVG angeschlossen noch eine Steuerung für Dimmung (Sonnenauf- und -Untergang).

Für die Verdrahtung gibt es eine technische Fibel von Osram, da ist wunderbar alles erklärt was man beachten muss, insbesondere auch um elektromagnetische Störfelder zu vermeiden.

Dazu vier günstige Alu-Reflektoren, den Link gab es irgendwo mal hier im Forum. Fünf Euro pro Stück, lassen sich (großer Vorteil!) auf die Röhren draufklemmen, müssen nicht irgendwo an der Abdeckung befestigt werden. Von Außen habe ich eine 3mm Hartfaserplatte in Holzoptik passend zu meinem Eigenbau-Unterschrank angebracht (seitlich geklebt, oben geschraubt, damit ich zur Not an die Verkabelung ran komme). So wirkt die Abdeckung wie aus Holz gefertigt. Zwischenräume bzw. Fugen von innen mit Silikon abgedichtet gegen Kondenswasser. Außerdem finden sich auf der Rückseite der Abdeckung noch zwei Lüfter, die mehrmals täglich ein paar Minuten Frischluft ins Becken pusten. Der Deckel ist einfach mit zwei kleinen Scharnieren befestigt.

Die Abdeckung ist nicht fest mit dem Aquarium verbunden, sondern liegt meterialschonend auf der hochkant stehenden Hartschaumplatte auf.

Kurzum: Handarbeit mit viel Aufwand. Ich war lange damit beschäftigt. Ich bin weder handwerklich noch elektrotechnisch begabt, habe es aber mit langer Planung, viel Lesen (technische Fibel und Anleitung für Dimmschaltung) und Vorbereitung gut hinbekommen.

Preislich lohnt sich der Eigenbau nicht unbedingt in meinen Augen. "Günstiger" davon gekommen bin ich nämlich nicht. Knapp 40 Euro pro Vorschaltgerät, dazu Kabel, Röhren, Fassungen. Dazu das eigentliche Material der Abdeckung. Die Abdeckung hat mit allem drum und dran und Ersatzröhren sicherlich ca. 200 Euro für meine Beckengröße gekostet.
Vorteil ist dann natürlich, dass man es genau so hat wie man es gern haben möchte. (Für meine Größe gab es nämlich nichts vernünftiges)

Deine Beckengröße hat den unschlagbaren Vorteil, dass die Abeckung (statisch) einfacher konstruiert werden kann und weniger Licht verbaut werden muss. Damit kämst du deutlich günstiger weg.

Bei Interesse am Eigenbau: EVGs und Röhren von Osram habe ich bei http://www.leuchtmittelmarkt.com günstig erworben.
Bei http://www.aquaristic.net habe ich die spritzwassergeschützten Fassungen erstanden. Die Hartschaumplatten stammen von http://www.hbholzmaus.de. Die MDF-Holzplatten für die Optik aus dem Baumarkt-Zuschnitt. Im Baumarkt gibt's auch das Aquariensilikon (lebensmittelechtes Küchensilikon geht auch, etwas günstiger da kein "Aquarium" drauf steht), Kabel, Nieten und Aluprofile.

Und zu guter letzt eine große Portion Kreativität, räumliches Vorstellungsvermögen und Fähigkeit zum improvisieren ;-)

Viel Erfolg!

Grüße,
Mirko
 

Makaira

New Member
Hallo,

danke an euch beide für die Vorschläge, vorallem an Mirko mit der zusätzlichen Beschreibung.
@Mirko: Der Kostenfaktor ist natürlich eine andere Sache, aber ähnlich wie bei dir gibt es für mein Beckenmaß (80x40) keine ordentlichen Deckel...
@ Wolfgang: Danke für den Tipp, dann werde ich gleich Klipse aus Metall verwenden. Ich habe beschlossen, dass ich die Abdeckung aus PVC-Stecksystem nachbauen werde, da wurde das Alu-Vierkantdings einfach auf den PVC Rahmen gelegt/geschraubt.

Dann werde ich mal in den Baumarkt gehen und loslegen. Falls alles klappt gibts natürlich auch eine Beschreibung mit Bildern :smile:
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Markus,

gutes Gelingen!

Bin ich mal gespannt, wichtel nämlich auch schon lange,
die AQ-Abdeckung des 60ers gefällt mir nämlich garnicht.

Gruß Wolfgang
 

Craddoc

Active Member
apfeltasche":32yghin3 schrieb:
"Günstiger" davon gekommen bin ich nämlich nicht. Knapp 40 Euro pro Vorschaltgerät, dazu Kabel, Röhren, Fassungen. Dazu das eigentliche Material der Abdeckung. Die Abdeckung hat mit allem drum und dran und Ersatzröhren sicherlich ca. 200 Euro für meine Beckengröße gekostet.

Tjoa, wie man das nimmt. Kostenvoranschlag für 120x50 mit 4x54W T5 vom Aquarienbauer war für mich knapp 500 Euro - ohne Röhren! Ich glaube, da bist du doch um einiges günstiger weggekommen! :smile:
 
Ja ok, da hast du wohl Recht :gdance:

Die 200-250 Euro Abdeckungen, die von den üblichen verdächtigen Aquaristikherstellern angeboten werden, haben häufig auch nur 2 Röhren. Daher kamen die damals auch nicht in Frage.
 

Bandito

New Member
Wenn Du mit 18W in T8 beleuchten möchtest, dann käme doch evtl. auch eine fertige Leuchtstofflampe aus dem Baumarkt in Frage...? Ich habe dort letztens pro Lampe 6€ bezahlt und nur die Röhren gegen brauchbare ausgetauscht.
Vorteil: sehr günstig und fix und fertig zusammengebaut
Nachteil: nicht spritzwassergeschützt, evtl. müßte da mit einer zusätzlichen Plexiglasscheibe gearbeitet werden

Mfg,
Micha
 

Makaira

New Member
Hallo Micha,

danke für den Tipp. Ich wollte allerdings gleich T5 Röhren verwenden, wenn ich mir schonmal die Mühe mache eine Abdeckung zu bauen :)
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
R Aquaristik Neuling braucht Hilfe bei der Algenbekämpfung bzw. Ursachenfindung. Erste Hilfe 46
D Bitte Hilfe bei Düngeroptimierung Nährstoffe 15
J Hilfe bei der Düngung 450l Nährstoffe 13
M Projekt Beginn 180F Urwald Flussufer/ Hilfe bei Pflanzenauswahl und offenen fragen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
S Hilfe bei Nährstoffen Nährstoffe 0
P Hilfe bei Algensbestimmung Algen 2
D Hilfe, bei der Geschlechts Erkennung. (Blaupunktbarsch Electric blue) Fische 0
D Hilfe bei der Aquarium Beleuchtung (180l 100x45x50) Beleuchtung 3
E Hilfe bei neueinrichtung Pflanzen Allgemein 3
R Hilfe bei Fussel Algen Algen 1
Jon Schnee Brauche Hilfe bei der Düngerdosierung während der Einfahrphase Erste Hilfe 9
D brauche Hilfe bei Algenbestimmung und Gegenmaßnahmen Algen 4
W Hilfe bei Filterbestückung Pflanzen / Fische Technik 16
B Hilfe bei meiner LED Beleuchtung Beleuchtung 12
N Neuling benötigt Hilfe bei Düngung und Dosierung Nährstoffe 5
S Hilfe bei Algenbestimmung Algen 5
B Bitte um Hilfe bei Algenbestimmung Algen 8
Davidst Hilfe bei Identifikation eines Problems Erste Hilfe 1
J Hilfe bei Aquarium und Filter Auswahl Technik 15
G Bitte um Hilfe bei Algenbestimmung Algen 3

Ähnliche Themen

Oben