halogenlampen als beleuchtung, erfahrungen?

powerflower

Member
hallo,

wollte mal über meine nano mit so 35 watt halogenstrahlern arbeiten, da diese ja eigentlich ausreichend lichtleistung bieten, iert jetzt hätte mich interessiert ob dies jemand schoneinmal ausprobiert hat.

vg rené
 

Simon

Active Member
Hi René,

hier ein Auszug einer Internetseite, der ich vom lesen aus verschiedenen Quellen rechtgebe:

Halogenlampen
Auch wenn vielerorts propagiert wird, das Halogenlammpen energiesparend seien, so ist das ein weitverbreiteter Irrtum. Halogenlampen besitzen einen Wirkungsgrad zwischen 5-10 %, das Vorschaltgerät, wenn man denn eines verwendet, verbraucht noch mal etwa 10 % der Energie. Die Lebensdauer ist mit 2000-4000 Stunden höher als bei Glühbirnen. Das Farbspektrum dieses Leuchtmittels ist gut für die Algen, was in den meisten Fällen jedoch nicht erwünscht ist.

(Quelle: http://www.aquaristikfibel.ch/php/index ... el_s24.php)

Aus diesem kurzen und verwirrenden Artikel entnehme ich, dass Halogenlampen trotz großer Wattage ungeeignet sind. Zuviel Energieverlust und wenig verwendbare Enerige, zumal das Lichtspektrum Algenfürdernd ist und scheinbar nicht wirklich Pflanzenfreundlich.

Die HQI (Halogen-Metaldampflampen) sind da eher für geeignet, hier sind aber spezielle Lampenfassungen benötigt.

Frage am Rande, weshalb möchtes du eine Halogen benutzen? Leuchtstoffröhren sind da effizienter, genau so "teuer" und gibt es in verschiedenen Spektren?
 

flo

Member
Hi,

soweit ich weiß sollen Halogenlampen durchaus mehr Lumen pro Watt liefern. Mit um die 25 lm/Watt sind sie aber immer noch derart ineffizient, dass du dir diesen Gedanken aus dem Kopf schlagen solltest !

Warum Halogenstrahler Algen fördern sollen, weiß ich nicht. Sie haben wohl ein ähnliches Spektrum wie eine Glühbirne.

Leuchtstoffröhren haben locker die Dreifache Lichtausbeute !

Warum nicht Kompaktleuchtstoffröhren ?

lg, Flo
 

KaiyJaiy

Member
Hallo Renè,

das Aquarium Fluval Edge hat zwei Hallogenlampen. Das Licht ist erstaunlich gelb und durch die Halogenschirme zu gerichtet, sprich: das Aquarium ist schlecht ausgeleuchtet. Neben dem sehr gelblichen Licht wirkt es sehr dunkel - auch in den hellen Bereichen. Neben dem Fluval standen die Dennerle Nano Cubes mit ihren Nanoröhren: ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Also: wenn Hallogenlampen immer so aussehen wie die vom Fluval, würde ich niemals Hallogen nehmen.

Viele Grüße
Kerstin
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J Halogenlampen fürs Aquarium Beleuchtung 6
P Trigon 350 als Pflanzenaquarium / Ideen + Gedanken vor dem Neustart Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
Renovatio_85 Fische - Schlauer als gedacht? Fische 1
G Eleocharis sp. mini als einzige Einrichtung Pflanzen Allgemein 8
Peter47 Warum brauchen submersiv wachsende Pflanzen wesentlich mehr CO2 als Emersive? Nährstoffe 2
W Calcium lt. Rechner höher als er bei meinem Wechselwasser sein dürfte Nährstoffe 13
E Sand als Bodengrund Substrate 2
Patrick S. 20L Nano Cube als Low Tech geeignet? Nano Aquarien 1
SkunkOn Pinselalgen als Dauergast in hartem Wasser Erste Hilfe 14
Renovatio_85 Becken kürzer als Unterschrank - Durchbiegung? Technik 3
D Vorne höherer Wasserstand als hinten Technik 17
lolan2000 15L-Cube als Luftbefeuchter Aquarienvorstellungen 8
lolan2000 Shallow Tank als Restebecken Aquarienvorstellungen 2
C Chihiros WRGB 2 - 1% Einstellung als abendliches Mondlicht? Beleuchtung 2
A Kalium höher als Magnesium Nährstoffe 4
gory95 Chihiros WRGB 2 Pro als Ersatz für Vivid 2 Beleuchtung 4
Anja87 Vitrine als Paludarium umgestalten, wer hat Ideen? Paludarien 2
lolan2000 42L Weißglas-Cube als Ersatz Aquarienvorstellungen 14
M Ikea Nordli als Unterschrank Bastelanleitungen 7
L Unterschrank für Aquarium als Raumtrenner Technik 8

Ähnliche Themen

Oben