Giftige Pflanzen für Garnelen und Krebse?

Ciguena

New Member
Hallo liebe Aquarienfreunde.

Ich habe seit einiger Zeit ein 200l Becken für Zweckgarnelen und CPO-Krebse am laufen.
meine Wasserwerte sind in allen Bereichen im normbereich, aber dennoch sterben mir nach einiger Zeit
die Krebse und Garnelen.
Nun ist meine Frage.
Ist es möglich, dass es Wasserpfanzen gibt, welche Giftstoffen für eine kleinen Bewohner produzieren.

Würde mich über eine brauchbare Antwort freuen.

Gruß Thomas
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Thomas,
in welchem Zeitraum sterben sie denn? Gerade CPO's werden von Natur aus nicht alt (1,5 Jahre). Die meisten Zwerggarnelen werden auch nur um die 2 Jahre "alt".
Aquarienpflanzen, die als Art giftig für diese Wirbellosen sind, wüßte ich jetzt nicht. Man sagt es der Anubias nach, wenn diese unter Wasser geschnitten wird, sicher ist das aber nicht. Ebenso gibt es Gerüchte, daß Mopani-Holz schädlich sein könnte, auch hier keine eindeutige Angabe.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Doch, Limnophila Aromatica ist giftig.
Und noch ein paar Andere leicht giftig.

Bei den Anubias sind es Oxalsäurekristalle, die den Garnelen schaden können.

Warscheinlicher ist, das der Filter oder Bodengrund verschmutz ist und Giftstoffe produziert.
Oder zuviele Bakterien wegen zuviel Futter oder zu wenig Wasserwechsel.

So eine blinde Ferndiagnose :sceptic: ist allerdings nicht sehr aussagekräftig.
Im Prinzip ist man meistens selber schuld, wenn mehrere Wirbellose sterben, die ihr Alter noch nicht erreicht haben.

Es gibt 1000 Gründe

Chiao Moni
 

Ciguena

New Member
Danke Stefanie für deine schnelle Antwort.

Meine Krebse haben schon nach ca. 4 Wochen typische Anzeichen von Vergiftungen gezeigt.
Panisches umeinanderschwimmen bis sie dann regungslos am Boden lagen.
Mir ist es ein Rätsel warum die Tiere ansonsten ein solches Verhalten an den Tag legen sollten.
Ich hatte auch schon an eine CO2-Vergiftung gedacht, durch die Zufuhr von CO2 über die Anlage.
Aber der Wert liegt bei 11,6 mg/l und der Sauerstoffgehalt steht auf "8".

Gruß Thomas
 

Ciguena

New Member
Hallo Moni, auch dir Dank für deine Anwort.

Ein Vergiftung durch den Bodengrund möchte ich ausschliessen, da ich in diesem Becken noch 4 kleine
Panzerwelse und 6 Dornaugen eingesetzt habe.
Die Tiere hatte ich eingesetzt um Planarien und Zyklops, welche ich im Becken hatte zu bekämpfen, ohne Chemie einzusetzen.

Gruß Thomas
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Thomas,

sind alle Pflanzen schon länger im Aquarium, oder setzt du immer mal wieder neue ein? Oder hast du Hund oder Katze, die mit Antizecken/Flohmittel behandelt werden?
Wirbellose reagieren extrem empfindlich auf Pestizide, da reichen geringe Mengen, um sie zum Umkippen zu bringen. Fischen macht das dagegen nicht so viel aus.
 

Ciguena

New Member
Hallo Stefanie,
ich habe die Pflanzen schon über 4 monate im Aquarium.
Einen Hund habe ich auch aber von daher denke ich kommt keine Belastung ins Wasser, da das Aquarium auch über eine komplett geschlossene Abdeckung verfügt.
Desweiteren ist es mir klar, dass die Pflanzen keine heftige Düngung erhalten sollen, da die Nelen das nicht vertragen.
Dennoch muss ich einen Unterschied zu erfolgreichen Aquarienbesitzern haben.
Vorallem denen gegenüber, die auch Züchtungserfolge nachweisen können.

Ich bin für jeden Tip überaus dankbar, dass mir zu glücklichen und zufriedenen Nelen und Krebse verhilft.

Gruß an alle
Thomas
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, wenn Dein Hund Spot on oder sowas im Nacken hat und Du streichelst ihn und greifst wieder ins Becken, hast Du das Zeug an den Fingern kleben und das ist tödlich...

Ohne Infos keine Suche nach Fehlern :glaskugel: ..sorry
Nimm einfach den Algenfragebogen, das ist besser als nix...

Aber die meisten Garnelen gehen an unzureichenden Pflegemaßnahmen zugrunde.
Eingebrachtes Gift ist ehr seltener der Grund.
Das Thema ist sehr umfangreich und ohne Hintergrundinfos kann Dir keiner helfen.
Chiao Moni
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,

da schließe ich mich Moni an. Was du beschreibst, könnten schon Vergiftungserscheinungen sein, aber ohne weitere Infos wie zB konkrete Wasserwerte, und die Art der Zwerggarnelen, die du mit den CPOs zusammen in das Becken einsetzt, kommen wir nicht weiter. Auch ein Bild von dem Aquarium Beschriebung der Deko, und des sonstigen Besatzes (soweit vorhanden) können helfen.
Dünger, sofern es sich um Aquariendünger handelt, ist übrigens unbedenklich für Garnelen und Krebse.
Du hast also einen Hund, wird dieser nun gegen Ungeziefer behandelt, oder nicht? Stutzig macht mich diesbezüglich das 4 Wochen Intervall, in dem deine Wirbellosen eingehen, das könnte zusammenfallen mit regelmäßigen Anwenden eines Floh-oder Zeckenmittels. Aber wie gesagt, wir tappen im Dunkeln :glaskugel:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Pflanzen verschicken Pflanzen Allgemein 2
J Duisburg: Aquascape 45p Weissglas Aquarium mit Pflanzen und Hardscape Technik / Zubehör 0
M Pflanzen Bestimmung Pflanzen Allgemein 2
Aquanaut_Official Welche Pflanzen fürs Junge Style Mini M Aquascaping - "Aquariengestaltung" 7
T Düngung, Pflanzen-Rückschnitt und Algen Nährstoffe 30
A Diverse Pflanzen, Bucen und Moose Biete Wasserpflanzen 1
A Immer wieder neue Pelzalgen auf den Pflanzen, Pflanzen wachsen nur mäßig Algen 5
Dieter Schmalblättrige lichte Pflanzen für Südamerika Suche Wasserpflanzen 6
AnYoNe Diverse Pflanzen wegen Neugestaltung abzugeben Biete Wasserpflanzen 0
A Welchen Mangel haben die Pflanzen? Erste Hilfe 6
S Silikat aus dem Aquarium entfernen mit Pflanzen Erste Hilfe 14
R Suche Pflanzen für neues Becken (160L) Suche Wasserpflanzen 1
B Suche schnell wachsende Pflanzen Suche Wasserpflanzen 4
M Pflanzen werden braun Erste Hilfe 1
E Wird man Grünalgen auf roten Pflanzen je wieder los? Algen 3
A Pflanzen Probleme in der Einfahrphase Pflanzen Allgemein 21
L Belag auf Pflanzen Pflanzen Allgemein 7
D Pflanzen färben sich dunkel Pflanzen Allgemein 4
E Pflanzen als Nährstoff-Konkurrenten zu Algen Nährstoffe 41
M Ersteinrichtung Aquarium mit Pflanzen. Pflanzen Allgemein 6

Ähnliche Themen

Oben