Filtereinigung? Wie und wie oft?

wasser

Member
Hallo,

bevor ich`s nun endlich mit meinem ersten Becken(60x35x40 - BxTxH) angehe, habe ich noch ein paar Fragen bezüglich der Reinigung vom Filter. Hab`jetzt lange genug aus sämtlichen Quellen Informationen über die Bedeutung und Wichtigkeit von Mikroorganismen und so weiter gesammelt, aber nirgends wo etwas darüber gefunden, wie oft und wie gründlich man den Filter reinigen sollte.

Außerdem habe ich erfahren, dass gerade in der Einfahrphase Aktivkohle recht nützlich ist und hab auch vor diese zu nutzen.

Der Filter wird entweder ein EHEIM ECCO COMFORT(Beckengröße: 100l, Pumpleistung: 400l/h) oder ein EHEIM ECCO PRO( Beckengröße: 60-130l, Pumpleistung: 500l/h).

Vielliecht kann mir jemand von Euch helfen und mir auch ein paar nützliche Tipps für Filtermaterialien geben.

Grüße Patrick
 

VolkerN

Member
Hallo Patrick,

wie Daniel schon schrieb: es wird erst dann gereinigt, wenn der Wasserauslass merklich nachgelassen hat. Nur mit Aquarienwasser ausspülen, nicht zu gründlich. Sonst nichts.

Und lass die Aktivkohle aus dem Filter. Die brauchst Du nicht. Ich selbst nutze keine, sondern nur Tonröllchen, blauen Filterschwamm, Sinterglasröhrchen und als Abschluss ein Filtervlies. Eben eine klassische Bestückung für einen Filter.
 

Andre

Member
Hi Patrick,

da Du die Wichtigkeit der Mikroorganismen erkannt hast :D , musst Du Ihnen nur noch Platz zum nisten geben. Ich bin auch mit so manchem Material im Mix angefangen und übriggeblieben ist nur Filterschwamm in verschiedenen Stärken. Wenn ich der Meinung bin, zuviele feine Schwebestoffe im Becken zu haben, nehme ich noch Flies dazu aber dann auch wieder raus.

Alle anderen Materialien (Zeolith, Terrakotta, Sinterglas, Bactoballs und...) hab ich pers. verbannt. Seitdem ist bei MIR das Nährstoffangebot im Becken wesentlich verbessert worden.

Dies die Schilderung aus meinem 390 er.

Viel Spass weiterhin!

MfG

André
 

wasser

Member
Hallo Leute,

danke für Eure Tipps. Ich find`s nur interresant, dass Ihr allgemein gegen Aktivkohle seid, wo sie doch Schadstoffe binden soll.

Grüße Patrick
 

VolkerN

Member
Hallo Patrick,

wasser":276hudcm schrieb:
Ich find`s nur interresant, dass Ihr allgemein gegen Aktivkohle seid, wo sie doch Schadstoffe binden soll.

Weil sie eben nicht nur Schadstoffe bindet. Schadstoffe entfernt man bzw. verringert die Konzentration durch regelmäßige Wasserwechsel.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Wie lange überleben Garnelen im Skimmer? Garnelen 10
B Osmosewasser und Soil wie aufhärten? Pflanzen Allgemein 13
M 25 Liter Nanocube Neustart im laufenden Betrieb wie am besten? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
J Bakterienpräparate wie Special Blend Erfahrungen Nährstoffe 2
ron1991 Wie viel Licht? Beleuchtung 17
W Wie Fe und PO4 düngen bei Osmosewasser Pflanzen Allgemein 6
nik Lean Dosing - oder wie Soil funktioniert. Nährstoffe 17
gory95 Stromverbrauch Aquarium, oder auch: Wie viel bringt eine Abdeckung? Technik 23
S Wie heißen diese Pflanzen? Artenbestimmung 7
Sommer78 Wie weit muss ich den Dünger denn noch erhöhen? Nährstoffe 9
V Erstes Aquarium, wie geht es meinen Pflanzen? Pflanzen Allgemein 1
Alexander H 15 mg/ l im Osmosewasser, wie kann das sein? Nährstoffe 22
B Wie auf Eisenmangel reagieren? Nährstoffe 2
T Wie heisen diese pflanzen Artenbestimmung 1
T Pflanzen schneiden,wann und wie Pflanzen Allgemein 1
T Wie Aquarien von bestimmten Usern finden? Kein Thema - wenig Regeln 1
M Welche Alge ist es und wie bekämpfe ich sie? Algen 3
A Wie den Arbeitsdruck von der CO2 Druckregelarmatur erhöhen? Technik 2
CAP Neues Aquarium (700 Liter): Filterung und automatischer Wasserwechsel wie planen? Technik 19
Peter47 Wie oft werden Dosiergeräte z.B. für Flüssigdünger undicht? Technik 17

Ähnliche Themen

Oben