Erfahrungen Salty Shrimp Mineral GH/KH+ Datenblatt

Thiemo

Active Member
Hallo Zusammen,

Aktuell hätte ich 100% Osmose Wasser mit JBL Aquadur auf KH 3-4 auf. Prinzipiell bin ich damit zufrieden. Allerdings bringe ich mit Aquadur zu viel Kalium (>22mg/l) ins Wasser. Das ist möglicherweise etwas zu viel und nicht optimal!?

Nun wurde mir das Salty Shrimp Mineral GH/KH+ empfohlen. Dieses soll weniger Kalium enthalten. Allerdings hebt es die Gesamthärte deutlich stärker an als das Aquadur. Da würde ich auf eine Gesamthärte von 9-10 kommen bei einer KH von 3. Wäre das nicht etwas zu viel GH?
Leider kann ich zu dem Salty Shrimp kein Datenblatt finden, was ich ziemlich merkwürdig finde.
 

Damian

Active Member
Hi Thiemo

Da würde ich auf eine Gesamthärte von 9-10 kommen bei einer KH von 3. Wäre das nicht etwas zu viel GH?
Shrimp Mineral GH/KH+ von Saltyshrimp härtet laut Herstellerangabe im Verhältnis von 1:0.5 auf. Das heisst, wenn du die KH auf 3 bringen willst, wird die GH in etwa 6 betragen, nicht 9-10. Wobei ich, wenn ich das Präparat im Dosierberechner auf Flowgrow austeste, ich auch ein anderes Verhältnis ausgespukt bekomme, als 1:0.5.

Die genauen Angaben zur Zusammensetzung findest du hier. Carsten Logemann hat mir die Zusammensetzung im August als aktuell bestätigt.

Copy-Paste:
Shrimp Mineral GH/KH+
Aquarium Mineral GH/KH+

GH/KH+
13,89 % Calcium
5,39 % Magnesium
2,61 % Kalium
18,72 % Hydrogenkarbonat
32,62 % Chlorid
17,27 % Sulfat
0,35985 % Spurenelemente

Ich verwende GH/KH+ seit ein paar Monaten. Daher kann ich noch nicht berichten, wie sich das über längere Zeit bewährt. Ich habe seit längerem Probleme mit Bartalgen, die ich nicht losbekomme. Aber woran das liegt, habe ich bisher noch nicht herausgefunden. Kann sein, dass das überhaupt nichts mit GH/KH+ zu tun hat.

Grüsse
Damian
 

Drsen

Member
Hallo,

ich nutze SaltyShrimp Shrimp Mineral GH/KH+ ebenfalls seit 4-5 Monaten. Anfangs habe ich die Dosierempfehlung blind umgesetzt und dann mit Entsetzen festgestellt, dass ein Messerlöffel ca 4gr sind und ich fleißig auf gh12 / kh 6 aufgesalzen habe. Das führte auch zu Bartalgen.
Seit mehreren Wochen habe ich nun extremst Grunalgen und seit der Woche treten auch Bartalgen auf.
Ich will’s nicht dem Salz in die Schuhe schieben aber das Becken lief seit Start nur schlecht…

Gruss
Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, was prima geht, ist das Wasser immer mit dem Leitwertmessgerät nachzumessen, nach Aufhärten.
Weil ob der Messlöffel 1mm gehäuft ist oder 1mm weniger drin ist, macht schon einen Unterschied..oder ob es locker und fluffig ist oder ehr kompremiert (Schütthöhe)
Ich stell das im Kanister auf Leitwert 300 für Bienen oder 400 für Tiger ein..für Winzbarsche hat sich Leitwert 100 bewährt. Wenn ich etwas mehr Kh drin haben möchte, mische ich Leitungswasser per Kreuzungsregel dazu. Das geht gut..
Ja, das Bienensalz ist so konzeptioniert, das es grüne Staubalgen fördert. Es soll ja für Futter und gute Verhältnisse bei Garnelen sorgen.
Bartalgen kommen normal von zuviel Eisen. Kann ich jederzeit reproduzieren. In den Garnelenbecken hatte ich noch nie Bartalgen...
VG Monika
 

vilbara

Member
Hallo,

die angegebene Zahlen von "Shrimp Mineral GH/KH+ Aquarium Mineral GH/KH+" passen nicht zusammen bzw. sind nicht vollständig.
  1. Die Prozent-Summe ergibt 90,86 %, es fehlen also 9,14 %.
  2. 1g / 10 L Wasser ergeben, laut meine Berechnung, GH von 3,19 °dGH und KH / SBV von -0,21 °dKH (negativ!). Es bedeutet, es gibt zu viel Chlorid und Sulfat für die angegebene menge von Ca, Mg und K. Wenn man annimmt, dass die fehlende 9,14 % sind Na, dann komme ich auf KH von 0,9 °dKH.
1g / 10 L ergibt Chlorid Gehalt von 32,62 mg / L (bei GH 3,19), bei GH von 5 wurde Chlorid auf 51 mg / L steigen. Ist das nicht zu hoch?

Mit freundlichen Grüßen,
Vilmantas
 

Thiemo

Active Member
Moin,
Also so wirklich plausibel scheint mir das tatsächlich nicht. Ich halte es persönlich für ein Unding, dass man keine seriösen Datenblätter zu dem Salty Shrimp findet.
Für mich persönlich in keinster Weise nachzuvollziehen.

Dann bleibe ich vlt erstmal beim Aquadur. Möglicherweise habe ich mich da tatsächlich sogar verrechnet. Da ich nur mit den Kationen gerechnet habe, da diese 100% sind gemäß dem Diagramm. Aber wieso sind die Kationen dann auch 100%?
 

Anhänge

  • Screenshot_20211212_121615_com.google.android.apps.docs.jpg
    Screenshot_20211212_121615_com.google.android.apps.docs.jpg
    994,4 KB · Aufrufe: 19

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Die genauen Angaben zur Zusammensetzung findest du hier. Carsten Logemann hat mir die Zusammensetzung im August als aktuell bestätigt.

Die Angaben können nicht stimmen. Wie Vilmantas schon schrieb, gibt es mehr Anionen als Kationen. Hab's selber gerade nachgerechnet. Nimmt man an, wie von Vilmantas vorgeschlagen, daß die fehlenden Prozente im Natrium stecken, kommt's leidlich hin.


Viele Grüße
Robert
 
Zuletzt bearbeitet:

Plantamaniac

Well-Known Member
Ich halte es persönlich für ein Unding, dass man keine seriösen Datenblätter zu dem Salty Shrimp findet.
Für mich persönlich in keinster Weise nachzuvollziehen.
Die Diskussion gab es schon öfters beim Wirbellotsen. Carsten entschuldigte sich damals damit, dass man das Rezept nicht preisgeben wollte. Den Kaliumgehalt hatte er aber mal rausgerückt, damit man ihn bei der Düngerei mit einplanen kann. Weiß aber grad nicht mehr, wo ich das dann aufgeschrieben habe...
VG Monika
 

Thiemo

Active Member
Moin,

spontan wäre ich davon ausgegangen, dass man in Datenblättern solche Angaben machen muss. Gerade von einem deutschen Produkt hätte ich dies erwartet. Finde es persönlich ein Unding, zu meines Erachtens doch recht wichtigen Parametern Angaben zu machen. Es handelt sich hier meiner persönlichen Meinung nach nicht um den Heiligen Gral, sondern lediglich um ein Aufhärtesalz. Leider muss ich davon dann doch Abstand nehmen. Da kaufe ich lieber ein nicht ganz so optimales Produkt, weiß dafür aber welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Alles andere ist für mich automatisch unseriös.

Sehr schade. Mit dem Thema richtiges Aufhärtesalz tue ich mir aktuell schwer
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Erfahrungen zur Größe von Cryptocoryne walkeri 'Legroi' und Cryptocoryne x willisii Pflanzen Allgemein 1
Öhrchen Erfahrungen mit daytime Basic Controller BC 16 Technik 7
Damian Erfahrungen mit Jebao Dosierpumpe (DM-4.4)? Technik 1
simonsambuca 96 Liter - Neons oder Blauaugen? Nachwuchs? Vorschläge und Erfahrungen erwünscht Fische 23
Lara Limnobium laevigatum Musterung - Erfahrungen für die Datenbank Pflanzen Allgemein 1
T Erfahrungen CO2 Reaktor (JDAquatec) Technik 18
T Erfahrungen MasterLine Root Caps und Tropica Nutrition Capsules Nährstoffe 3
L Erfahrungen mit WellerLED Nachrüsthalterungen für Juwel Aquarien Technik 3
G Aquario Neo Flow / eure Erfahrungen Technik 3
T Aquael Uni Pump Erfahrungen Technik 1
M Erfahrungen mit Trochilocharax ornatus? Fische 3
F Erfahrungen mit AquaGrow Uniq FS LED Lampe Beleuchtung 18
A Erfahrungen mit Vollspektrum SMD LEDs Beleuchtung 7
S Erfahrungen beim Bau eines Acrylglas-Aquarium (Plexiglas) Bastelanleitungen 18
S Erfahrungen Erbsenkugelfisch Fische 6
T Jemand Erfahrungen mit Luxima Led Beleuchtung 2
M erstes Aquascape - Fehler, Erfahrungen & Verbesserungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
P Mein erstes Paludarium - Erfahrungen mit meinem neuen Hobby Paludarien 16
D Bodenheizung Erfahrungen Technik 8
M Erfahrungen Kessil A360x Beleuchtung 0

Ähnliche Themen

Oben