Erfahrungen mit Inline-Atomizer UND JBL ProFlora m1003

Guten Morgen an Alle,

ich ab hier schon gesucht, aber bei über 700 treffern auf den Suchbegriff "Inline-Atomizer" bin ich wohl schneller mit nem neuen Beitrag!?

Ich hab in meinem 450l Becken eine JBL ProFlora m1003 Anlage am laufen. Als Reaktor verwende ich den JBL ProFlora Taifun.
Ich bin etwas unzufrieden mit der Blasengröße, bzw. kommt es stettig vor, das Co2 einfach "abblubbert" ohne sich im Wasser zu lösen. Außerdem ist der Taifun schon recht unansehnlich dreckig... der Dreck geht selbst nach einem Waschgang in der Spülmaschine nicht weg.... ich weis sehr rabiat, aber alles andere klappte noch weniger.

Hier im Forum bin ich auf den Inline-Atomizer aufmerksam geworden und überlege mir diesen anzuschaffen. Habe aber bedenken, ob das mit dem Co2 Controller so funzzt wie sonst auch?
Hat jemand da Erfahrungswerte?????
Ach bevor noch einer fragt :lol: ich habe eine EHEIM professionel 3e 2078 bzw. jetzt heißt das teil ja EHEIM professionel 3e 700.

MFG Timo
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Abgesehen davon, daß der Inlineatomizer CO2 besser in Wasser löst und einen höheren Vordruck (ab ca. 2bar) benötigt als ein Blasenkarussel sehe ich da keine Probleme. Allerdings kann ich nicht mit Gewissheit sagen, ob der Controler bei den höheren Drücken auf Dauer mitspielt, aber eigentlich müssten solche Geräte dafür ausgelegt sein. Ich betreibe einen Inlineatomizer an einem Prof 3 600T problemlos und bin damit sehr zufrieden.
 

HansAPlast

Member
Hallo Timo,

der JBL Druckminderer kann laut Werbung abweichend von den voreingestellten 1,5 bar nachjustiert werden,
also solltest du die nötigen 1,8-2 Bar einstellen können. Ich zitiere mal:
...
-CO² Profi-Armatur JBL ProFlora m001 mit 2 Manometern und Präzisionsnadelventil. Durch einfachen Umbau auch auf Einwegflaschen verwendbar. Voreingestellter Arbeitsdruck von 1,5 bar kann bei Bedarf verändern werden.
...


Sollte also funktionieren

Gerd
 

Roger68

Member
Hallo Timo

Mit dem Atomizer habe ich keine Erfahrungen.
Hier aber ein Tipp zur Reinigung des Taifun.
Lege ihn über Nacht in natürliches Javelwasser ( Chlorbleiche). dazu verwendest du 50% Javel und 50% Wasser.
Am nächsten Morgen sieht das Teil wieder aus wie neu. :D

Es ist wichtig ihn gut unter fliessendem Wasser zu spühlen.

Auf diese Weise reinigen viele hier auch ihre Glasware
 

java97

Active Member
Hallo Timo,
Ich habe den Inline-Atomizer ausprobiert und war davon wenig begeistert. Hatte ständig sehr viele von den Blättern aufsteigende Bläschen im Wasser, die den Eindruck erweckten, als würden die Pflanzen megamäßig assimilieren und zwar so stark, dass es mich sehr störte. Es stellte sich heraus, dass dies hauptsächlich Co2-Bläschen waren, die sich in winzig kleiner Form an die Blätter geheftet hatten, dann zu größeren Bläschen zusammenschmolzen und sich nun wieder ablösten. Dazu kam der feine Nebel, den der Atomizer verursachte, obwohl ich das Co2 eher moderat zuggeben habe, da ich nicht sehr stark beleuchte.
Ich weiß, dass es sehr viele hier gibt, die zufrieden mit dem Atomizer sind. Für mich ist er nix!
Ich habe daraufhin wieder zu meinem Taifun zurück gewechselt und bin damit nach wie vor äußerst zufrieden. Das "Blasenkarussel" ist sehr effizient. Meine 2 kg Flasche hält an meinem 150l Becken nun schon 10 Monate.
Ich zweige in meinem Aquarium etwas vom Filterausstrom ab, so dass der Taifun besser umspült wird. Optisch ist er zwar nicht der Knaller, in meinem Aquarium aber unsichtbar, da er von einem großen Needle-Leaf verdeckt wird. Reinigen lässt er sich, wie erwähnt sehr gut mit Chlorbleiche, das ist aber nur sehr selten nötig.
Hast Du den Taifun mit Verlängerungsstücken erweitert? Falls nicht, mach das mal, denn das erhöht die Effiziens enorm.
 

Sauron

Member
Hallo Timo,

anders als Volker, bin ich begeistert von dem Inline-Atomizer. Ich hatte voher eine Anlage von US-Aquaristik mit Aussendiffusor, die schon nicht schlecht war, aber klar hinter dem Atomizer zurückfällt. So ein hässliches Teil wie ein Blasenkarussel käme mir niemals ins Becken, selbst wenn das Ding von den Pflanzen zugewuchert wird, nimmt es immer noch Platz weg.
Der Atomizer wird bei mir angesteuert von einem ProfiLux II, der Arbeitsdruck steht bei 2 bar, den KH-Wert habe ich bei 2 und den pH-Wert bei 6,1 eingestellt. Etwa alle 2 - 3 h öffnet das Magnetventil und bläst für etwa 30 min einen sehr fein verteilten CO2-Nebel ins Becken (100x50x50). Als Aussenfilter habe ich einen Eheim-Thermofilter. Der CO2-Nebel ist etwa 10 min, nachdem das Magnetventil zu ist, verschwunden, und das Wasser ist klar (bis zum nächsten Schub).
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Erfahrungen mit Trochilocharax ornatus? Fische 3
F Erfahrungen mit AquaGrow Uniq FS LED Lampe Beleuchtung 8
A Erfahrungen mit Vollspektrum SMD LEDs Beleuchtung 7
T Jemand Erfahrungen mit Luxima Led Beleuchtung 2
P Mein erstes Paludarium - Erfahrungen mit meinem neuen Hobby Paludarien 16
kunzi Erfahrungen mit Standard Juwel Rio 125 Technik 1
F Erfahrungen mit LED Aquaristik Beleuchtung 16
T Wer hat Erfahrungen mit dem Colombo CO2 Basic System? Technik 8
A Erfahrungen mit Fluval Stratum Substrate 1
G Erfahrungen mit LED Aquarium Leuchte LICAH Ldp-1800 Beleuchtung 12
M Erfahrungen mit ADA Amazonia Light Substrate 13
ichmagsleise Erfahrungen mit Sumatrabarben Fische 4
Gismor Erfahrungen mit der Aquaristik in den Niederlanden? Kein Thema - wenig Regeln 1
Gismor Erfahrungen mit der Aquaristik in Frankreich? Kein Thema - wenig Regeln 4
A Hat jemand Erfahrungen mit Juwel Vision 450? Kein Thema - wenig Regeln 0
T Erfahrungen mit dem Eheim miniUP - Todesfälle bei Fischen Technik 4
aj72 Erfahrungen mit Silikat Ex Substrate 1
A Erfahrungen mit der ADA Aquaskymoon Beleuchtung 0
A Erfahrungen mit ADA Super Jet ES 150 gesucht Technik 48
I Wie sind eure Erfahrungen mit 4er Relay für den Arduino Technik 1

Ähnliche Themen

Oben