daytime - Auswahl der Module

plakna

New Member
Hallo zusammen,

ich steige nun endlich wieder in die Aquaristik ein. Das Becken steht schon daheim aber die ganzen technischen Komponenten fehlen noch ;).

Aktuell bin ich auf der Suche nach einer vernünftigen Beleuchtung. Am besten gefallen mir die daytime Produkte, bin aber für jeden Tipp offen.

Ist es zielführend, wenn ich mir mir 3x "Ultra White 8000k" und 2x "Ultra Blue Red White" kaufe?
  • Für Pflanzen soll ja der Rot- und Blauanteil möglichst hoch sein. Deshalb wären wohl die "Ultra Blue Red White"-Module interessant.
  • Die Ultra White 8000k habe ich aus optischen Gründen gewählt (kaltweiß gefällt mir besser als warmweiß).
Insgesamt käme ich bei meinem Becken (175l) so auf etwa 43 Lumen pro Liter.

Pflanzen habe ich noch gewählt. Ich erhoffe mir aber ein üppiges Wachstum :). Ist das mit dieser Beleuchtung realistisch?

lg, Niklas
 

zpm3atlantis

Active Member
Hallo Niklas

Ein Thema wo ich dir vielleicht gut aushelfen kann, da ich für meine Becken fast nur Daytime verwende.
Denn ihre Produkte haben schon eine hamma Qualität, kosten aber auch dementsprechend!
Erstmal ist die Frage welchen Typ du nutzen willst Matrix oder Pendix. Denn wenn dein Becken etwas Tiefe hat kann es sein, dass du mit einer Matrix nicht hin kommst.
Dass habe ich bei meinem Becken gehabt (50 Tief) da musste ich dann noch schnell eine zweite Matrix schiene kaufen. Damals gab es die Pendix noch nicht, aber ich denke das ich trotzdem bei der Matrix geblieben wäre.
Mit 43lumen/liter kannst du sicherlich einige Pflanzen gut halten, aber die sehr Lichthunrigen leider noch nicht. Aber du kannst dein Becken ja mal starten mir dem Licht und wenn du merkst es reicht nicht, kaufst du dir einfach ein paar Module nach, das ist ja das geniale an der Lampe. Bei mir war es nämlich genau so, ich habe im ersten Becken mit dieser Lampe mit 50Lumen/liter gestartet und da wollten einige Pflanzen nicht so recht, habe dann langsam Module aufgestockt bis auch das HCC es toll fand.

Für Pflanzen soll ja der Rot- und Blauanteil möglichst hoch sein. Deshalb wären wohl die "Ultra Blue Red White"-Module interessant.
Du kannst jedes Modul von DayTime nutzten und gutes Pflanzenwachstum erreichen. Die Ultra Blue Red White Module sind mehr für eine starke Farbwiedergabe gedacht.

Die Ultra White 8000k habe ich aus optischen Gründen gewählt (kaltweiß gefällt mir besser als warmweiß).
Mit der Mischung und dem Gedanken bin ich damals auch gestartet, aber das Kalt weiss zusammen mit den Ultra Blue Red White Modulen ist schon recht krass. Ich habe als ich Module nachgekauft hatte, zwei Module Neutral White 6.000 K eingesetzt, jetzt gefällt mir die Mischung sehr gut.

Du kannst dir auch mal die SunLike fresh „SLF“ 6.000 K + 440-455 nm + 620-630 nm anschauen, die sollen recht gut sein. Dazu kann ich aber leider noch nichts sagen, ich habe zwar welche im Einsatz aber ich kann noch nichts dazu sagen wie gut es aussieht.

Im allgmeienen kannst du mit DayTime nichts falsch machen, kaufe einfach ein genug starkes Netzteil und schon hast du hinterher alle Freiheiten um Änderungen durchzuführen.

Grüsse
Marc
 

plakna

New Member
Danke Marc für den extrem hilfreichen Post. Du bist eigentlich auf alles eingegangen, was bei mir zutrifft. Ich habe tatsächlich ein 50cm tiefes Aquarium und habe Pendix eigentlich ausgeschlossen, da ich dachte, dass dies eher für "extrem" große Aquarien ist. An den Abstrahlwinkel habe ich gar nicht gedacht. Ich denke bei mir wird dann eine Lösung mit 2 Matrix-Leisten interessant. Verwendest du auch einen Controller (SC20)? Hast du da irgendwelche Einschränkungen festgestellt oder kann der problemlos mit 2 Leisten umgehen? Auf der Homepage sehe ich eigentlich nicht, dass es da ein Limit gäbe.

Witzig ist auch, dass du ausgerechnet das HCC ansprichst. Das steht sehr hoch oben auf meiner Wunschliste :). Da werd ich wohl doch etwas tiefer ins Geldbörserl greifen müssen :D.
 

zpm3atlantis

Active Member
HiHo

Ich habe noch die erste Generation der Controller, einen SC16. Ja der kommt mit zwei gut zurecht. In der Reihenfolge ist zuerst der Trafo, dann der Controller und dann eine Y Stück an welchem die beiden Schienen sind.
Wenn du willst kann ich auch mal ein paar Fotos machen.
Ja mit DayTime greifst du allgemein tief in die Geldbörse. Aber evt. klappt es mit den Modulen die du ausgesucht hast, mehr rein tun geht bei der Lampe ja immer :)
Deswegen eher einen grösseren Trafo kaufen, denn das hätte ich auch tun sollen.
Ich habe auch das Gefühl, dass meine etwas Leistung verloren hatte. Weswegen ich dann noch mehr Module nutzten musste. Aber vielleicht ist es auch nur Einbildung.

Grüsse
 

Ähnliche Themen

Oben