Bestimmungsanfrage.

ironshrimp

Member
Hallo,

vor einigen Tagen gabs beim Zooladen hier in der nähe ein Angebot, seltene Moose, auf den Schalen standen die angeblichen Namen.
Eins davon war als Triangelmoos bezeichnet.
Das das kein Triangelmoos ist sieht vermutlich auch ein Blinder, dennoch hab ich es mitgenommen, vielleicht wächst es auch unter Wasser, was es auch immer sein mag.
Wobei, es sieht nicht mal sehr nach Moos aus, eher wie ein Farn.
Eine gewisse Ähnlichkeit mit Bolbitis heudelotii ist nicht von der Hand zu weisen, aber das was ich da habe ist viel kleiner und auch nicht ganz identisch, doch seht selbst, vielleicht kennt einer von euch ja diese Pflanze.
 

Anhänge

  • P1000599_1067x800.JPG
    P1000599_1067x800.JPG
    147,8 KB · Aufrufe: 387

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Armin,

das ist wahrscheinlich das gleiche wie Jessicas Nr. 1 hier:
artenbestimmung/lustiges-pflanzen-raten-jeder-darf-mitmachen-t6710.html?hilit=Hymenophyllaceae
Wird offenbar unter anderem "Mini-Bolbitis" genannt. Etwas sehr Ähnliches, vielleicht das Gleiche, wird auf http://www.grassyaqua.com als Lacosteopsis orientalis bezeichnet. Ich meine, Du liegst richtig, es ist ein Farn. Meiner Meinung nach ein Hautfarngewächs (Hymenophyllaceae), kein Bolbitis. Ob im Aquarium kultivierbar, weiß ich nicht.
EDIT: Foto mit Maßstab: :top: !

Gruß
Heiko
 

ironshrimp

Member
Hallo,

danke Heiko, das hilft mir schon weiter.
Nach meinen Recherchen scheint es sich tatsächlich um Lacosteopsis orientalis bzw. Trichomanes naseanum zu handeln, das zu findende Bildmaterial spricht jedenfalls dafür.
Inwieweit es sich submers halten lässt werde ich sehen, versuch macht in diesem Falle klug. :D
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Armin,

hab gerade auf www.tropicos.org nach den Namen gesucht - auweia, grausiger Synonymdschungel :shock: :D
Wahrscheinlich sind die Lacosteopsis/Trichomanes/Crepidomanes-Arten schwer zu bestimmen, und die taxonomischen Auffassungen sehr verschieden... aber was es immer auch für eine Art ist, auf Deinen Kulturversuch bin ich gespannt! Habe irgendwo gelesen, dass einige Trichomanes- bzw. Crepidomanes-Arten auf Steinen an Bachrändern wachsen - wo sie evtl. zeitweise überschwemmt werden.

Gruß
Heiko
 

ironshrimp

Member
Hallo

Japp, hab selten ne Pflanze gesehen die unter so viel verschiedenen Namen geführt wird.
Ich selbst bin auch gespannt was daraus wird, wobei das ja lange dauern kann bis es sich raus stellt
ob es funktioniert.
Manche Pflanzen sollen gute 2 Jahre durchgehalten haben bis sie dann doch nicht mehr wollten.
Na schauen wir mal, ich hab ja Zeit, wenns was wird wäre es nicht schlecht, ist wirklich ein schönes Pflänzchen.
 

Anhänge

  • 00001.jpg
    00001.jpg
    1 MB · Aufrufe: 324

SebastianK

Active Member
Hi zusammen,

habe die Tage einen winzigen Fitzel vom sog. Mini-Bolbitis bzw. Bolbits spec. von Roland bekommen.
Es wächst langsam, aber sichtbar. Ich hoffe das ich bald was von abgeben kann. Meine Amanos nerven mich im Moment ein wenig, da sie die winzige Pflanze immer " wegtragen...

Gruß

Sebastian
 
Oben