Ausfallreaktion bei Kalium zugabe

phantomas

Member
Hallo zusammen,

ich habe gerade in mein großes Becken Kalium zugegeben (AquaRebell) und es kam dabei zu einer Ausfallreaktion. Was kann das sein?

Hat jemand eine Idee?

Grüße
Beni
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Beni,

beschreibe das Problem bitte näher: Wasservolumen, zugegebene Düngermenge, zugegebener Dünger, Art der Ausfallreaktion (?!).


Vielen Dank und schöne Grüße,
Marcel.
 

phantomas

Member
Hallo marcel,

das Wasservolumen beträgt 450Liter und es handelt sich um ein Becken mit Malawibuntbarschen. PFlanzen sind eigentlich fast keine drinnen, ein paar Vallisneria, die nicht wachsen wollen und ein genoppter Wasserkelch, der derzeit auch nicht so richtig will.
In meinem Leitungswasser ist nahezu kein Kalium enthalten und ich dachte, dass die wachstumsstörung der Vallisneria wohl mit dem geringen Kalium zu tun haben. Nitrat und Phosphat habe ich schon ewig nicht mehr gemessen, aber bei der Fischanzahl, den wenigen Pflanzen, dem geringen Licht und keiner Co2-Zugabe sollte Nitrat und Phosphat eigentlich in rauen Mengen vorhanden sein.

Ich habe AR Kalium zugegeben (nicht viel, max 30ml) und nach 3-5 sec entstanden weiße Nebelschlieren.

Grüße
Beni
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Beni.


phantomas":4cmbmgzd schrieb:
Ich habe AR Kalium zugegeben (nicht viel, max 30ml)
Also diesen hier, nicht diesen... oder?

phantomas":4cmbmgzd schrieb:
und nach 3-5 sec entstanden weiße Nebelschlieren.
So leid es mir tut, aber diesen Nebel kann ich mir leider mit überhaupt nicht erklären, weder mit dem Makro Basic, noch mit dem Makro Spezial...
Ist denn der Dünger in der Flasche klar?


Schöne Grüße,
Marcel.
 

phantomas

Member
Hallo Marcel,

ja genau, der ganz normale Basic Dünger. Ich nutze ihn auch in meinem kleinen 54er, hier gebe ich aber immer nur ein paar Hübe zu und es kam bisher noch nie zu einer Ausfallreaktion. Mir ist das auch ein Rätsel, hab das noch nie erlebt.

Grüße
Beni
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi,

dann kann es am Dünger selbst ja schonmal nicht liegen... "ein paar Pumphübe" in einem 54er ergeben wahrscheinlich eine größere Konzentration, als 30ml davon in einem 450l Becken. :wink:

Bei Malawi-Barschen vermute ich mal recht stark alkalisches Wasser... ist das in dem 54er auch der Fall?


Schöne Grüße,
Marcel.
 

phantomas

Member
Hi Marcel,

nein, im großen Becken habe ich recht hartes Leitungswasser (gh von ca. 20) mit einem pH-Wert von ca. 7,5 - 8. Im kleinen Becken aufgehärtetes Osmosewasser (gH ca. 6) mit nem pH-Wert von ca. 6,8.

grüße
beni
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Beni,

das ist also schonmal ein riesen Unterschied... ich kann dir leider allerdings noch immer nicht sagen, woran das liegen könnte. Sorry! :oops:


Schöne Grüße,
Marcel.
 

phantomas

Member
ja, seltsam, ich habe sonst auch noch nichts gefunden. nur doof, das meine Pflanzen so langsam den abflug machen...

Grüße
Beni
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Guten Morgen!

Ich habe jetzt eine Erklärung für dieses "Phänomen": Bei der Zugabe von Kaliumsulfat (AquaRebell Makro Basic Kalium) fällt in wirklich hartem Wasser ggf. Gips aus. Das erklärt die weißen "Nebelschlieren" im großen Becken und auch, dass diese im kleinen Becken eben nicht auftreten.


Schöne Grüße,
Marcel.
 

phantomas

Member
hi marcel,

wie bist du jetzt darauf gekommen? klar, klingt definitiv logisch, es entsteht kalziumsulfat. das heißt aber, dass ich weiter mit dem AR Makro Basic düngen kann, da das Kalium nicht gebunden wird und als ablagerung im filter landet?

gips wäre auch nicht weiter tragisch, da es sich nach dem ausfallen im schlimmsten fall wieder löst, oder?

Grüße
Beni
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben