Algenbestimmung + Probleme mit Pflanzen

A

Anonymous

Guest
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Das Javamoos veralgt zur Zeit ziemlich heftig.
Algen greifen auf auf Echinodorus Red Flame und Anubias var nana über.
Kardinalslobelie verkahlt von unten und verliert Blätter.
Cuba Perlkraut wächst nicht richtig an bzw wird dunkel.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Der Dünger wurde von Ebay Egonbenny als Pulver im destillierten Wasser gelöst umgestellt auf Easylife Profito.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> mehr als 2 Jahre, aber vor 4 Wochen neu eingerichtet.

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 80*35*45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Bodenheizung dann 4 cm Aquabasis plus dann 8 cm JBL Manado

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Wurzeln, Schiefer, Lochgestein zur Beschwerung der Wurzel

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 08.00 bis 13.00 Pause 16.00 bis 21.00

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

1 mal T8 18W Trocal Color Plus - ziemlich rotanteilig
1 mal T8 18W Osram 840 - gelb anteilig.
Hatte noch MOndlicht blau in Betrieb, da Algen aber auf blau stehen zur Zeit außer Betrieb.


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim Ecco Pro 200


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Sera Siporax, Watteflies, Eheim Ehfi Mech

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> gedrosselt, denk mal 300l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 40 Blasen kommen pro Minute aus dem Schlauch beim Flipper

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei,

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle Indikator f??r das Ei

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Bodenheizer, Auströmer mit 5 Löcher. die ersten 3 habe ich verstopft, das nur 2 Strahlen von oben rechts nach links und strömen und nicht direkt aufs Javamoos bzw. andere Pflanzen drücken.

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24.11.2012

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Sera Tr??pfchen


pH-Wert: 6,5 - 6,6

KH-Wert: 5

GH-Wert: 12

Fe-Wert (Eisen): leider keinen Test

NH4-Wert (Ammonium): leider keinen Test

NO2-Wert (Nitrit): fast 0

NO3-Wert (Nitrat): leider keinen Test

PO4-Wert (Phosphat): leider keinen Test

K-Wert (Kalium): leider keinen Test

Mg-Wert (Magnesium): leider keinen Test

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

EasyLife Profito, hab wöchentlich mit 2,5 ml auf 100l begonnen.
Habe ein 125er Becken mit genau 100 l im Becken.


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1mal wöchentlich 25 liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: aufbreitet mit Sera Aquatan, 25 grad, PH Minus auf ca 6,5

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Cuba Perlkraut 3 Töpfe verteilt
Kardinalslobelie ca 20
Echinodorus Red Flame 2
Anubias var nana 12
Tigerlotus rot 4
Vallisneria 2
Schwarzwurzelfarn 4
Echinodorus bleheri 3 und Wasserpest und wasserlinsen (wenige), Muschelblume wenig


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 60 prozent

[h3]Besatz:[/h3] 6 Glühlichtsalmler
2 Guppy W und 5 Guppy M (die aber nicht stark treiben)


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,6

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 5,8

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 35mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,8mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 2,4mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 2,8mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): nicht angegeben

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hi Leute,

ich bin Basti und habe seit circa 3 Jahren ein Aquarium. Habe die o.g. Probleme und würde gerne Wissen welche Algenart das ist und wie ich diese bekämpfen kann. Desweiteren würde ich gerne Gründe und Maßnahmen für die Verkahlung der Kardinalslobelie erfahren und warum das Perlkraut nicht ordentlich anwächst.

Solltet ihr noch weitere Informationen benötigen bitte lasst es mich wissen.

Ich sag schon mal Danke und Grüße

:tnx:

Basti
 

Anhänge

  • 2.jpg
    2.jpg
    222,7 KB · Aufrufe: 1.461
  • 3.jpg
    3.jpg
    170,2 KB · Aufrufe: 1.461

omega

Well-Known Member
Hallo Basti,

folgende Werte sind für mich sehr auffällig:
basti115":1ouhv2j8 schrieb:
KH-Wert: 5
GH-Wert: 12
Leitungswasser KH-Wert:* 3,6
Leitungswasser GH-Wert:* 5,8
PH Minus auf ca 6,5
Trotz pH-Minus hast Du im Aquarium eine höhere KH als im Leitungswasser. Und die GH ist auch erheblich höher.
Das kommt vermutlich vom zu geringen Wasserwechsel (25% pro Woche). 50% sollten es dauerhaft schon sein, damit sich das Aquarienwasser langfristig nicht aufsalzt. Als Sofortmaßnahme würde ich morgen und übermorgen jeweils 80% wechseln, und dann wöchentlich mind 50%.
pH-Minus kannst Du bei 3,6°dKH des Leitungswassers getrost weglassen. Das CO2 drückt den pH-Wert.

Der Lobelie ist wohl Dein Licht zu schwach. Dem Perlkraut auch. 36W auf 125l ist ja nicht gerade viel.
Wenig Pflanzen Du pflegst. Wenn Du Dein Aq. als zu 60% bepflanzt ansiehst, dann müßte z.B. das hier von Marcel mind. zu 1000%! bepflanzt sein. In Dein Aq. passen also noch viele viele Pflanzen rein. Mit denen verschwinden dann bei etwas Geschick auch die Algen.

Grüße, Markus
 
A

Anonymous

Guest
Hi Markus,

danke für deine Ratschläge. :thumbs: Ich habe heute schon mal 80 Prozent gewechselt und werde denn morgen nochmal
50 Prozent machen. Desweiteren habe ich das Siporax aus meinem Eheim Ecco Pro 200 genommen.
Phosphat und Nitrat lagen nämlich bei Null. Vermute mal das ich die Makronährstoffe wieder rausgefiltert habe. Hab ja auch keinen starken Besatz im Becken, bei wenig Fütterung.
Reicht der Wasserwechsel von 50 prozent die Woche oder benötige ich noch zusätzlichen NPK Dünger?

Wegen des Lichts- bringt es etwas, wenn ich das Mondlicht (LED Stripe)- noch in Farbe blau -auf Weiß änder
und das dazuschalte, ist zur Zeit aus? Oder bring LED Licht nichts.
Das Problem ist, die T8er sind nur in 18 Watt erhältlich und ein offenes Becken möchte ich nicht haben-> Hängelampen
Eine Röhre dazuschalten ist mit dem aktuellen Kasten leider unmöglich, wegen des Platzes. >Vielleicht hast du ja eine Idee
Ich werde mich denn nochmal wegen zusätzlichen Pflanzen umschauen. Hatte auch bei Haarnixe Probleme mit dem Verkahlen.
Hatte aufgrund der Höhe des Beckens auch Lichtmangel vermutet.

Ich habe mir nun einen Eisen, NO3 und PO4 Test von Filterking besorgt.
Hier die Daten:
------------------ PH KH GH NO2 NO3 PO4 FEII/III
vor 80Pro WW: 7,3 8 15 <0,1 <2 <0,1 0,05
Nach WW:------ 6,8 6 13 <0,1 10 0,2 0,075

Profito will ich nun 3 mal 2,5ml die Woche dazugeben, statt Stoßdüngung 1 mal 5 ml. Und denn nächste WE mal wieder schauen... :kaffee1:

MfG

Basti
 

omega

Well-Known Member
Hi Basti,

basti115":3o1lwjlb schrieb:
Wegen des Lichts- bringt es etwas, wenn ich das Mondlicht (LED Stripe)- noch in Farbe blau -auf Weiß änder
und das dazuschalte, ist zur Zeit aus? Oder bring LED Licht nichts.
ist das ein RGB-Strip? Der wird nicht hell genug sein. Kannst Du aus lassen. LED-Licht bringt schon was, es muß nur entsprechend hell genug sein.

Reicht der Wasserwechsel von 50 prozent die Woche oder benötige ich noch zusätzlichen NPK Dünger?
Das findest Du dadurch raus, indem Du bestimmst, was Dein Aq. so an N und P verbraucht. Dazu mußt Du nicht täglich messen, sondern einmal nach dem WW und dann einmal vor dem WW. Das kannst Du drei, vier Zyklen lang oder länger so machen, die Düngung entsprechend anpassen, falls notwendig, bis Du ein Gefühl dafür bekommst.

Das Problem ist, die T8er sind nur in 18 Watt erhältlich und ein offenes Becken möchte ich nicht haben-> Hängelampen
Eine Röhre dazuschalten ist mit dem aktuellen Kasten leider unmöglich, wegen des Platzes. >Vielleicht hast du ja eine Idee
Du mußt ja keine Starklichtpflanzen pflegen. Es gibt genügend genügsamere Arten bzgl. Lichtstärke, z.B. Hygrophila polysperma, Rotala spec., Rotala rotundifolia, Javafarn, Sumatrafarn, Moose, ...

------------------ PH KH GH NO2 NO3 PO4 FEII/III
vor 80Pro WW: 7,3 8 15 <0,1 <2 <0,1 0,05
Nach WW:------ 6,8 6 13 <0,1 10 0,2 0,075
Da stimmt wieder was nicht. Die GH sollte bei den 5,8°dGH im Leitungswasser und 80% WW auf 8 gefallen sein und nicht auf 13. Und vorhin waren's im Aq. noch GH 12 und nun 15. Womit mißt Du denn?
Hast Du Kalkstein im Aq.?

Grüße, Markus
 
A

Anonymous

Guest
Guten Morgen,

Vorerst entschuldigung, wenn ich deine Fragen nıcht zitiere aber bin gerade im Dienst
Und kann nur mit smartphone ins Netz.

Der blaue ist kein rgb stripe. Habe mir gestern eine 3258 kaltweis bestellt 1m
Und ein 5050 rgb kaltweis 1m. Hab im Forum gelesen, dass kaltweis das bessere
Spektrum hat als warmweis. 6000 bis 7000 kelvin hat kaltweis. Die 5050 hat den höheren lumen Wert.
600 statt 250. Ich werde mal testen welche besser ist. Warum ist denn der
Rgb stripe nıcht so zu empfehlen, mit 600 lumen hat der doch mehr leuchtkraft
Als der nıcht rgb - 3258 oder sehe ich das falsch?

Wegen den Messungen. Ich werde am Fr nochmals 80 l Wechseln. Am Samstag
Nochmals 50 l und mache eine Messung ab erst nächstes we, wenn ich im 50l ww Rhythmus
Bin. Dies mache ich denn 3 mal im Wochenrhytmus- die Messung jedenfalls und sehe denn was im aq
Verbraucht wird. Soll ich bis dahin die pflanzenmasse beibehalten oder erhöhen?
Pflanzen wErde ich sonst weniger lichtbenötigende nehmen. Aber ich hatte schon
Mit der haarnixe Probleme gehabt. Wegen verkahlen. Die anubis, javafarn, schwarzwurzel
Wachsen, aber haben fadenalgen.

Die ph gh kh no2 Werte Messe ich mit dem sera tropftest. Die no3, fe 2 u3, po4 Werte
Mit einem tropftest von filterking. Hatte auch ganz gutes Feedback aus dem Forum.

Ja hatte kalkstein im Becken um die Wurzel zu beschweren, habe nun aber auf schiefer
Gewechselt seit letzte Woche Montag. Ich denke der kalkstein hat die Werte verrissen.
Habe jetzt nur noch schieffer im Becken. Als filtermaterial hab ich nun von oben nach unten
Blaue filtermatte, weiße filtervlies. Weiße feine filterwatte und zum Schluss eheim kügelchen
Haben die den siporax Effekt- Nitrat u phosphatkiller? und soll ich die auch gegen eine filtermatte bAlu oder
Weiß täuschen oder werden das zu viel Änderungen auf einmal.

Markus vielen dank für deine Hilfe. Ich geh auch nich ganz unwissend an die Algen
Vertreibung ran aber wie ich gemerkt habe ist algenbekampfung und Dünger
Einstellung doch ein recht komplexes Thema.

Mfg
Basti
 

omega

Well-Known Member
Hallo Basti,

basti115":6g5ox3yn schrieb:
Vorerst entschuldigung, wenn ich deine Fragen nıcht zitiere aber bin gerade im Dienst
Und kann nur mit smartphone ins Netz.
ist ok.

Warum ist denn der Rgb stripe nıcht so zu empfehlen, mit 600 lumen hat der doch mehr leuchtkraft
Als der nıcht rgb - 3258 oder sehe ich das falsch?
RGB-Strips und LED-Strips im Allgemeinen sind zum einen einen nicht sonderlich hell. Die gibt's z.B. bei leds24.com bis 700lm pro Meter. Eine 18W T8 Leuchtstofflampe ist mit 1300lm fast dreimal so hell wie 80cm von 600lm/m Strips. Berücksichtigt man noch die effektivere Lichteinbringung ins Aq. der LEDs, ist die Leuchtstofflampe im Aq. immer noch doppelt so hell.
RGB-Strips machen auch ein bonbonfarbenes Licht (den Begriff hab' ich von Robert übernommen): Rot ist zu rot, Grün ist zu grün und Blau ist zu blau. Ich hab' hier selber drei RBG-Strips, als Effektbeleuchtung hinter Aq. und in der Diele.

Soll ich bis dahin die pflanzenmasse beibehalten oder erhöhen?
Wenn sich die GH und KH durch die Wasserwechsel "dramatisch" ändern, würde ich vorerst keine neuen Pflanzen einsetzen. Bei mir haben die Pflanzen stagniert, als ich über Wochen schrittweise von GH 14 auf GH 3 reduziert habe.
Wenn's mit den Temperaturen draußen klappt, kannst Du vielleicht neue Pflanzen von hier aus dem Bietebereich nehmen. Die sind u.U. erheblich günstiger als aus'm Geschäft. Und sie sind bereits an Unterwasser angepasst.

Weiße feine filterwatte und zum Schluss eheim kügelchen
Haben die den siporax Effekt- Nitrat u phosphatkiller? und soll ich die auch gegen eine filtermatte bAlu oder
Weiß täuschen oder werden das zu viel Änderungen auf einmal.
Weiß nicht, wird immer wieder mal behauptet. Solange aber nur andere und nie der Hersteller von Siporax sowas behauptet, glaube ich's nicht. Sera (Siporax) und Eheim (Substratpro) schreiben von Nitritabbau und Reduzierung von Nitritbelastungsspitzen, nicht von Nitrat-irgendwas.

Grüße, Markus
 
A

Anonymous

Guest
Moin Markus,

Hast wohl immer langen Tag oder?
Ich werde denn ertsmal folgendes tun:

1. Freitag 80 Prozent ww
2. Samstag 50 Prozent ww um in den wochentlichen rhytmus zu kommen.
3. Filtermaterial behalte ich erstmal bei (ohne siporax)
4. Ab nächste Woche Messe ich vor und nach ww die Werte und mach das bis Ende des jahres
5. Danach poste ich nochmal die Werte.
6. Ich verstärke mit den LED stripes, hatte an 2 mal 70 cm bei 60 LED Pro m gedacht
kaltweis die beiden lsr 18w. Habe eh von dennerle die rot scheinende Röhre drin.
Somit verstärken die LEDs die Wirkung. Wenns zu doll wird dimm ich halt.
Versuch ists Wert, hab ja zur Zeit nur 0,36w je l.
7. Dünger wird angepasst, wenn ich den genauen Verbrauch kenne.
8. Pflanzenmasse wird langsam erhöht.

Ich denke mal ich bin dank deinen Ratschlägen auf dem richtigen weg.

:tnx: Markus

Und grüße

Basti
 

omega

Well-Known Member
Hallo Basti,

basti115":if8k6zbq schrieb:
Hast wohl immer langen Tag oder?
wer spät aufsteht, kann nicht früh ins Bett gehen (wälzt sich im Bett nur hin und her). Flowgrow steht dazu noch immer auf Sommerzeit. Daher eine Stunde abziehen, dann stimmt die Uhrzeit.

Erst, wenn's was gebracht hat. :smile:

Ich würd's, wie schon geschrieben, so machen. Mit 50-70% WW die Woche bin ich bisher immer gut gefahren, allerdings bei viel Licht und aufbereitetem Wasser (UOA + Verschneiden bzw. Andreas' Duradrakon). Die ersten 6-8 Monate Algen, erst grün flockig, dann grün fadig, dann bepinselt und bebartet, dann die blaue Plage, gegen die eine Dunkelkur hilft (hier bisher dauerhaft), letztendlich visuell nur noch Spuren davon.
Bei weniger Licht düngt man halt weniger, hält genügsamere Pflanzen und hat ein Auge auf das, was von der Fütterung übrigbleibt (N+P). Evtl. dann gar kein NPK zudüngen oder selektiv N oder P. K ist meist genügend vorhanden. Bei meinem vielen Licht und mäßigen Besatz kann ich NPK zudüngen (muß aber nicht) und achte hauptsächlich nur auf Eisenchlorosen (ich dünge Mikrodünger (hier Ferrdrakon, also Eisen, Mangan, Kalium, ...) eher knapp als reichlich).
Vom Dünger also lieber weniger als mehr. Zuviel zeigt sich oft als Algen, zu wenig evtl. auch, zu wenig sieht man aber auch den Aquarienpflanzen an und kann gegensteuern, was bei zuviel an ihnen eher nicht zu sehen aber wenigstens noch zu messen (außer Kalium) ist.

Grüße, Markus
 
A

Anonymous

Guest
Moin Markus und mitleser!

Habe nun die aktuellen Werte vor und nach dem 50l ww.

Vor: ph 6,7 kh 6 no2 n.nwb. Gh 12 po4 0,025 fe 2/3 0,05 no3 kleiner 2 co2 Langzeit hellgrün
Nac ph 6,8 kh 4 no2 n.nwb. Gh 8/9 po4 0,05 fe 2/3 0,075 no3 10 co2 heut morgn hellgrün

Die ersten 4 gemessen mit sera tropftest, ph zus. Mit jbl tropf. Rest mit filterking tropf.
Test habe ich je 2 mal gemacht. Sollten also Stimmen.

Wasserpest habe ich verdoppelt, konigslobelie auch und zusätzlich hab ichnen 70cm
Kaltweis leuchtstrip sMd 60 LED Pro m installiert.

Anubias haben leichte buschelalgen und auf den javafarn bildet sich schwarze fadenalgen.

Hast evtl ne Rat.

MfG

Basti
 

omega

Well-Known Member
Hallo Basti,

Dein Aq. läuft ja erst 7 Wochen. Der Algenhorror kommt vielleicht erst noch. War zumindest nach meiner letzten Einrichtung so.
Wachsen die Pflanzen denn? Was legt die Wasserpest pro Woche zu? Bis auf die Wasserpest hast Du ja nichts schnellwachsendes drin.
Den Mikrodünger würde ich so weit reduzieren, bis Eisenchlorose beginnt aufzutreten. Dann etwas erhöhen. Deine recht geringe Pflanzenmenge braucht fast keinen Mikrodünger. Guck doch mal andere Aquarien an, wie stark die z.T. bepflanzt sind. Je stärker bepflanzt, desto leichter hat man es, den Algen den Garaus zu machen. Und Geduld. Bei mir hat es 6,5 Monate gedauert und die Einsicht gebraucht, daß mein Aq. auch mal ohne NPK und mit weniger Mikrodünger auskommt, bis die Fadenalgen bis auf Spuren verschwunden sind. Pinsel- und Bartalgen hab ich hie und da.

Grüße, Markus
 
A

Anonymous

Guest
Neuer Tag neues Glück!

Wasserpflanzen wachsen, aber halt nıcht mehr so schnell wie vor der beckeneinrichtung.
Kann das eventuell auch an dem jbl manado Boden liegen? Anubias kriegen 1 Blatt pro
Monat, wasserpest 10-15 cm die Woche wenns hochkommt. Die lobelie bildet neue triebe
Aber verliert immer noch die Blätter in bodennähe.
Auffallend ist die echinodorus bleheri. Die neuen Blätter sind hellgrün, weiß schimmernd
Fast durchsichtig. Kann das an der eisenchlorose liegen oder welche mangelerscheinungen
Machen sich da sichtbar?

Wegen Dünger, den habe ich erstmal komplett ausgesetzt. Hab easy Life profito, ne
Mischung aus eisendünger ausm baumarkt. Komm gerade nich auf den Namen.
Kleine tüte kostet Ca 4 Euro. Gibs ne Anleitung im Netz, der hat sich wohl auch bewährt
Und denn hab ich noch das Pulver von Egon benny.

Was meinst welchen Dünger sollte ich nehmen oder evtl nen neuen besorgen?
Gibs hier im Forum eigentlich nen danke Button?

Auffallende algen, bis auf die schönen gewollten grunalgen:
Halt die fadenalgen aufm javafarn. Lang und schwarz, einzelfadig mit 1 bis 4cm.
Und die büschelalgen in schwarz aufm javafarn.
Hab auch schwimmpflanzen drin- die vermehren sich gar nıcht. Früher musste ich
Die alle 2 Wochen abschöpfen, da die Oberfläche zu war. :eek:
Javamoos hat braune algen, werd ich in 2 Wochen komplett ersetzen. Mal schauen
Ob das neue auch die Algen ansetzt.
Auffällig ist, das die Algen vermehrt in der Strömung auftreten. Strömt von rechts oben
Nach links unten, so stark das leichte zirkullation an wasseroberfĺäche ist.
Aq läuft erst 7 Wochen, aber will die Algen bereits eindämmen bevor es zum Boom kommt.

Mfg basti
 

omega

Well-Known Member
Hallo Basti,

basti115":1qf1uzq5 schrieb:
Wasserpflanzen wachsen, aber halt nıcht mehr so schnell wie vor der beckeneinrichtung.
Kann das eventuell auch an dem jbl manado Boden liegen?
weiß ich nicht. Derartiges Soil beeinflußt den Ionengehalt des Wassers, was ich gelesen habe. Insofern also möglich. Mir sind solche Bodengründe daher suspekt, und ich setze sie deshalb nicht ein.

Anubias kriegen 1 Blatt pro Monat, wasserpest 10-15 cm die Woche wenns hochkommt.
Mal 'ne andere Frage: Du nimmst Scaper-Soil als Bodengrund, aber nur eine schnellwachsende Pflanze und dann so eine Standardpflanze wie Wasserpest. Wie wär's denn mit
- Rotala sp. green
- Rotala rotundifolia oder sp. 'Colorata'
- Heteranthera zosterifolia
- Limnophila heterophylla
- Ludwigia repens
Die wachsen alle recht schnell. Je mehr Licht, desto schneller. Sie kommen aber auch mit weniger Licht sehr gut zurecht.
Wenn das Wetter passt und ich nächstes Wochenende, spätestens aber übernächstes, zurückschneide, kann ich Dir gegen Portoerstattung jeweils ca. 5-200 Stengel zukommen lassen (von den Rotalas mehr, von der Ludwigie weniger). Melde Dich dazu bitte per PN, wenn Du interesse hast, und erinnere dann mich spätenstens samstags, damit ich's nicht vergesse.

Die lobelie bildet neue triebe Aber verliert immer noch die Blätter in bodennähe.
Das hat sie bei mir damals auch gemacht. Da fehlt ihr Licht. Die mag es ausgewöhnlich stark.

Auffallend ist die echinodorus bleheri. Die neuen Blätter sind hellgrün, weiß schimmernd
Fast durchsichtig. Kann das an der eisenchlorose liegen oder welche mangelerscheinungen
Machen sich da sichtbar?
Neue Blätter von E. bleheri sind immer blass. Wenn sie mit der Zeit nicht grün werden, fehlt tatsächlich Eisen. Der Eisenmangel müßte aber dann auch an anderen Pflanzen erkennbar sein.

Wegen Dünger, den habe ich erstmal komplett ausgesetzt. Hab easy Life profito, ne
Mischung aus eisendünger ausm baumarkt. Komm gerade nich auf den Namen.
Kennst Du den Testbericht von Anton Gabriel? Anton ist nicht auf den Kopf gefallen. Er weiß, was er schreibt.
Der andere Eisendünger heißt wohl Fetrilon. Da ist halt nur mit EDTA chelatisiertes Eisen drin, in den anderen aquaristischen auch Kalium, Mangan, Bor etc. Möchte man kamliumfrei Eisen düngen, ist Fetrilon eine gute Wahl. Nutze ich manchmal auch.

Und denn hab ich noch das Pulver von Egon benny.
Kenn ich nicht. Bei einem Egon benny auf eBay werde ich zur Authentifizierung aufgefordert. Was das wohl bedeuten soll?

Was meinst welchen Dünger sollte ich nehmen oder evtl nen neuen besorgen?
easy Life profito als Mikrodünger ist gut genug. Das Fetrlon würde ich als Fallback benutzen, wenn Grünalgen wegen Kaliumüberschuß aufkommen sollten.

Auffallende algen, bis auf die schönen gewollten grunalgen:
...
Wenn man ein Aq. neu eingerichtet hat, macht man es sich unnötig schwer, zuwenig schnell wachsende Pflanzen einzusetzen. Das mag vielleicht bei Amano und Knott funktionieren, ich vetraue aber lieber schnellwachsenden Stengelpflanzen.

Grüße, Markus
 
A

Anonymous

Guest
Moin,

Vor weihnachten fällt allen wieder ein, das die vergessen haben zu arbeiten und stressen
Die Leute die fleißig waren. Deshalb erst heut die Nachricht. Sry und mal wieder
Smartphone.

Manado sieht eigentlich ganz nett aus und hatte keine schlechte Kritik. Hatte den bodengr.
Auch vorher 2 Monate in nem 60er zum auswaschen, da der nur in den ersten paar Wochen
Die wasserwerte verändert bzw ionisiert.
Aber ich lass den erstmal drin.

Ich werd auch deinen Rat befolgen und paar schnellwachsende hinzufügen. Danke für
Dein Angebot mit den stengelpflanzen. Ich fahr über weihnachten an die Müritz zur Familie
Schwiegervater hat auch nen aq. Ich guck mal was ich ihm abluchsen kann.
Wenn nich viel drin is, komm ich gern auf dein Angebot zurück. Kohle uberweis ich dir
Denn kein Problem.

Die lobelie wird denn halt ne Palme in meinem aq. Hatte mal bei eBay geguckt wegen
2x24w Beleuchtung. Evtl bastel ich mir nächstes Jahr ne neue Abdeckung.
Ne neue is mir zu teuer. Für 140 euro Krieg ich ja schon fast nen 200er Becken mit t5
Steht also in keinem Verhältnis.

Die bleheri färbt langsam die Blätter. Aber aber meine vallisnerien gehen gerade voll ab.
Kriegen auslaufer in alle Richtungen. Evtl tausch ich die aber nochmal gegen die gedrehten.
Hab gerade gigantea drin, die wird mir einfach zu lang.

Den testbericht von anthon Gabriel kenn ich. Der hat echt Ahnung. Das war der Grund
Warum ich profito geholt hab. Fetrilon genau das war das Wort. Habe ich bis
Jetzt aber noch nıcht genommen, da ich das mit den algen nıcht verschlimmern wollt.
Algen sind ja auch dazu da die wasserwerte zu korrigieren. Ich denk mal schnellwachsende
Sollten die konkurrenz beleben.
Egon benni verkauft wasserpflanzen und gibt immer son Pulver dazu als Dünger.
Allerdings gibs keine genaue Zusammensetzung. Deswegen nehmen das nich viele.
Hab das forum schon mal durchsucht. Hat aber den roten tigerlotus zu wachsen gebracht.
Hat sogar neue knollen gebildet. Mit dem neuansetzen des beckens kümmert die aber noch ein bischen
Hoffe das gibt sich.

Grunalgenhab ich die kleinen dünnen häarchen an Scheibe, Wurzel und ruckwand
Aber die finde ich nıcht schlimm.

Wegen profito. Kannst du mir nen Rat geben, wie ich den dosieren sollte? 10 ml
Düngung nach ww oder weniger oder verteilt auf paar tage? Wasserwerte hast ja.
Du hast da denke ich viel mehr Ahnung und erfahrung als ich.

Gruß basti
 

Ähnliche Themen

Oben