Post Reply
30 posts • Page 1 of 2
Postby rrnetz » 03 Jul 2015 12:14
Hallo Flowgrower

Da es ja nun bundesweit so heiss ist, wollt ich mal wissen wie ihr euer Aquarium kühlt?

Da meine Wassertemperatur schon an die 28 grad geht, (komm mit der eiswürfelproduktion nicht nach) wäre es nett wenn ihr ein paar Vorschläge hättet.


Gruss René geTapatalkt
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Albert Einstein
Gruss René

Sponge Island
Last edited by rrnetz on 03 Jul 2015 12:46, edited 1 time in total.
User avatar
rrnetz
Posts: 259
Joined: 17 Dec 2008 17:28
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby mjac » 03 Jul 2015 12:32
Hallo René,

auch wenn ich sonst nicht viel Fachwissen in dieses Forum einsteuern kann :roll: , so kann ich dir dennoch meine Problemlösung dazu mitteilen.
Ich habe vorgestern einen ausgedienten 12V PC-Lüfter auf meine - entsprechend geöffnete - Abdeckung gelegt. Die Temperatur im Becken war bereits auf 30° angestiegen. Den Lüfter betreibe ich mit einem überschüssigen 9V-Netzteil welches ich an die Licht-Zeitschaltuhr gekoppelt habe.
Um die Schwingungen des Lüfters von der Abdeckung zu entkoppeln, habe ich mir aus Rohrisolierung kleine Füsschen gbastelt. Dadurch hält sich die Geräuschbelästigung in Grenzen.
Es ist immer wieder erstaunlich was diese einfache Maßnahme für (Verdunstungs-)Kühlungseffekte erzielt. Aktuell halte ich konstant eine Temperatur von 26-27° bei ca. 100L Nettovolumen. Abends muss ich 1-2 Liter verdunstetes Wasser nachfüllen.

Kann's nur empfehlen!

Grüsse Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby rrnetz » 03 Jul 2015 12:45
wow 1-2 Liter ist aber viel. Nutzt du 1 Lüfter oder 2, luft rein oder rauspusten?

Gruss
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Albert Einstein
Gruss René

Sponge Island
User avatar
rrnetz
Posts: 259
Joined: 17 Dec 2008 17:28
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby mjac » 03 Jul 2015 12:54
Ich nutze einen Lüfter und lasse die Luft reinblasen. Auf der Rückseite der Abdeckung (Giesemann Sphera) gibt es zwei Öffnungen für Schläuche und Kabel - wie eigentlich bei jeder Abdeckung die ich kenne. Hier strömt die Luft aus. Kann dir leider gerade kein Foto machen.

Grüsse Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby Sauron » 03 Jul 2015 13:10
Hallo René,

ich habe in meiner DIY-Abdeckung drei 20 cm Computer-Lüfter, die über einen Profi Lux II Temperatur geregelt gesteuert werden, d.h. je wärmer das Wasser, desto schneller drehen die Lüfter. Die Lüfter selbst sind sehr leise, und werden durch spezielle Gummifüsse noch entkoppelt, so dass sie kaum zu hören sind. In den meisten Monaten des Jahres schaffe ich es, die Temperatur des Beckens auf 23 - 24 Grad zu halten. Bei dieser extremen Hitze zur Zeit kann ich das Becken immer noch 2 - 4 Grad unter Raumtemperatur halten und muss pro Woche ca. 10 L Wasser nachfüllen.

bastelanleitungen/diy-abdeckung-t32809.html
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
User avatar
Sauron
Posts: 507
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby dachkralle » 03 Jul 2015 14:09
Für diejenigen die bereit sind das nötige Kleingeld auszugeben bietet sich auch so etwas an: Durchlaufkühler - Kühlaggregat

Gruß
Miro
User avatar
dachkralle
Posts: 55
Joined: 14 Jan 2013 15:01
Feedback: 12 (100%)
Postby omega » 03 Jul 2015 18:11
Hi,

ich lasse einen 12V-Gehäuselüfter (0,12A) ungeregelt auf die Wasseroberfläche blasen. Alles recht billig aussehend gemacht, funktioniert aber tadellos. Das Steckernetzteil (300mA @12V) steht derzeit auf 7,5V und zieht 0,5W. Bei 12V hört man ihn ein bischen, dazu muß es aber erst noch wärmer werden.
Raum: 27,7°C
Wasser: 25,3°C

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2778
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby rrnetz » 03 Jul 2015 19:21
Danke für die Tipps.
@ Markus
Sieht gut aus deine Lampen und so. Aber du hast nen offenes Aqua, ich nicht.
Meins muss leider geschlossen bleiben wegen der Katzen, sonnt gehn die wieder baden :D
hab mir jetzt nen 8cm Lüfter, Luft reinblasend, gekauft.
Frage: Reichen die öffnungen hinten wo die schläuche reingehen um die wärme abzuführen oder sollte ich oben noch ein loch rein machen?

Gruss
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Albert Einstein
Gruss René

Sponge Island
User avatar
rrnetz
Posts: 259
Joined: 17 Dec 2008 17:28
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Zeltinger70 » 03 Jul 2015 21:21
Servus,

kenn die Abdeckung nicht,
jedoch reicht es ggf. sie einen Spalt offen zu lassen ... sollte wenn es ein Deckel ist von den Katzen nicht aufzubekommen sein weil sie vermutlich drauf sitzen.
Evtl. kannst Du ein Foto der Abdeckung einstellen, denke es könnte eine andere Lösung geben als Löcher hinein zu sägen/bohren.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2116
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby OttoFaerber » 04 Jul 2015 07:56
Hallo zusammen

Was machen den eure wasserwerte bei so hohen "eindampfungswerten"
Grüße aus Bayern

der Otto
User avatar
OttoFaerber
Posts: 300
Joined: 10 Feb 2012 17:37
Feedback: 3 (100%)
Postby Floyd » 04 Jul 2015 08:04
Hi,

ich bin leider auch immer stark von Hitzewellen betroffen und habe mir deshalb den Dennerle Nano Cool Air Eco geholt. Ist im Prinzip ein Ventilator, der durch einen Temperatursensor gesteuert wird. Geht die Temperatur runter, schaltet er sich ab.

LG Florian
LG Florian
User avatar
Floyd
Posts: 191
Joined: 04 Sep 2013 15:53
Location: Etzdorf
Feedback: 2 (100%)
Postby Neuling » 04 Jul 2015 08:21
Hallo zusammen,

ich nutze 0,75L Pet Flaschen die mit 1/3 Wasser gefüllt sind, und so ins Tiefkühlfach kommen.
Wenn die Flaschen gefroren sind, kommen sie ins Becken.
Mit einer Flasche kann ich die Temperatur um 1 Grad senken, bis das Eis aufgetaut ist.
Dauert so ca. 5-10 Minuten.

Des weiteren wechsele ich jeden Morgen 5 Liter frisches Osmosewasser ( aufgesalzen ).

Kann durch diese Maßnahmen meine Temperatur auf 23-24 Grad Halten.

Muss aber dazu sagen das ich nur 2 x 47 L und 1 x 60 L Becken habe.

Gruß Daniel
Gruß Daniel
Neuling
Posts: 520
Joined: 29 Dec 2010 16:19
Feedback: 34 (97%)
Postby Ada » 04 Jul 2015 08:52
Floyd wrote: ... ich bin leider auch immer stark von Hitzewellen betroffen ...

Wechseljahre?

Sorry, der musste raus. Liegt vermutlich an der Hitze.
Freundliche Grüße
Adam
Ada
Posts: 209
Joined: 19 Sep 2013 09:35
Feedback: 13 (100%)
Postby rrnetz » 04 Jul 2015 09:13
Moin
Und heut wirds noch wärmer. Puuhhh.
Ich hab nen Rio 180 Deckel, der mit den 2 klappen oben. Ja die machen immer ihren Mittagsschlaf auf dem Deckel. gg . Aber nen Lüfter im Deckel stört sie auch nicht..

Gruss

Gruss René geTapatalkt
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Albert Einstein
Gruss René

Sponge Island
User avatar
rrnetz
Posts: 259
Joined: 17 Dec 2008 17:28
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Wuestenrose » 04 Jul 2015 10:11
Mahlzeit...

Da ich einen Spleen für mathematische Spielereien habe (und Ingenieur bin :cool: ): Man kann sich ausrechnen, wieviel Eis man braucht, um die Aquarientemperatur um einen bestimmten Betrag zu senken:

Eismenge[kg] = ((((A*Wc*(Dg - T1)) + (((A^2)*(((Wc*(Dg - T1))^2) + (2*((Wc*(Dg + T1)*((TK*Ec) + Sc)) + (Sc*TK*Ec))) + (Sc^2) + ((TK*Ec)^2)))^(1/2)))/((TK*Ec) + Sc)) - A)/2;

TK: Temperatur des Eises als vorzeichenlose Zahl, also z.B. "18" für -18 °C kaltes Eis;
Ec: spez. Wärmekapazität des Eises (2,12 kJ/(kg*K);
Wc: spez. Wärmekapazität des Wassers (4,18 kJ/(kg*K);
Sc: Schmelzenthalpie des Eises (333 kJ/kg);
A: Aquarieninhalt netto in Litern;
Dg: gewünschte Temperaturdifferenz in Kelvin;
T1: Ausgangstemperatur des Aquarienwassers in Grad Celsius.

Diese Gleichung berücksichtigt die Energie, die man zur Erwärmung und zum Schmelzen des Eises benötigt, und zusätzlich den Temperaturausgleich bis zum Mischungsgleichgewicht von Schmelz- und Aquarienwasser.

Viele Grüße
Robert

PS. Man kann sich die Rechnerei auch sparen, die Abdeckung offen lassen, und einen Lüfter/Ventilator/Miefquirl auf die Wasseroberfläche richten. Der durch die Verdunstungskälte erzielbare Kühleffekt ist wesentlich effektiver, als Eis ins Wasser zu kippen.
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6432
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
30 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
effektive Wasserkühlung
Attachment(s) by HamsterJD » 17 May 2018 20:17
37 1548 by Thumper View the latest post
07 Aug 2018 21:21

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests