Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby pk-aquaristik » 02 Sep 2020 19:18
Guten Abend in die Runde,

ich habe mir eine Osmoseanlage zugelegt. Bei der Osmoseanlage ist ein Universaladapter dabei. Es müsste dieser hier sein: Universaladapter
Ich würde diesen Adapter gerne an den Wasserhahn der aus der Wand kommt, der normalerweise für die Waschmaschine gedacht ist, anschließen. Ist das möglich? Gibt es dafür einen passenden Adapter der es möglich macht den Wasserhahn mit dem Universaldapter zu verbinden?
Die Waschmaschine steht im Keller und der Wasserhahn wäre direkt über der Badewanne, d.h. es wäre der beste Platz für mich um die Osmoseanlage anzuschließen und zu verwenden. Einen anderen Zweck hat der Wasserhahn aktuell sowieso nicht.

Beste Grüße
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 180
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby Thumper » 03 Sep 2020 07:21
Moin,

du meinst von 3/4 Zoll auf 1/2 Zoll? Klar gibt es solche Adapter.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby strauch » 03 Sep 2020 07:39
Guten Morgen,

die Adpater bekommst du in jedem Baumarkt kosten 2-3 Euro.

Grüße

strauch
strauch
Posts: 234
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 03 Sep 2020 07:42
Hallo Patrick,
Das nennt sich meist Reduzierung 3/4" Außengewinde 1/2" Innengewinde, z.B. von Marley. Leider vorwiegend aus Messing aber in der Zuleitung sollte das kein Problem sein.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 866
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby pk-aquaristik » 04 Sep 2020 21:42
Hey,

super, vielen Dank für eure Hilfe. Im Baumarkt hatten sie es leider nicht. Im Fachhandel bin ich fündig geworden :thumbs:
Die Osmoseanlage läuft jetzt einwandfrei bei ca. 3 - 3,4 Bar Wasserdruck und ich komme auf eine/n Leitfähigkeit/Leitwert von ca. 14µS was eig. ganz gut ist. Leider ist selbst im Osmosewasser noch deutlich zu viel Silikat für die Taiwan Bee, so dass ich jetzt noch einen Mischbettharz-Filter nachschalten werde. Das dürfte, so wie ich gesehen habe, kein Hexenwerk mehr sein :thumbs:
Was denkt ihr wie oft ich das Mischbettharz austauschen werden muss bei einem eig. ganz vernünftigen Ausgangswert von 14µS? So ganz ist mir noch nicht klar, wie oft ich das tauschen werden muss und was für laufende Kosten dafür zusätzlich auf mich zukommen. Es gibt ja auch unterschiedliche Packungs-/Eimergrößen, wenn ich mein Mischbettharz ersetzen muss. Je nach Häufigkeit würde ich natürlich mehr oder weniger auf Vorrat kaufen.

Beste Grüße
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 180
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
Postby strauch » 05 Sep 2020 10:12
Hallo Patrick,

du hast im Osmosewasser ein Silikatwert grösser 2mg/l? Bei 14ys? Das würde ich noch mal überprüfen. Normalerweise bleiben 5% übrig. Das dürften bei 20mg/l also maximal 1mg/l sein und würde ausreichen.

Grüsse

Strauch
strauch
Posts: 234
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby pk-aquaristik » 05 Sep 2020 11:38
Hallo Strauch,

laut neu zugelegtem JBL SiO2-Test liegt der Silikat-Wert locker bei 3-6mg/l.

Beste Grüße
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 180
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Wartung Osmoseanalge
Attachment(s) by Nylo » 04 Feb 2011 22:04
7 352 by MAlastor View the latest post
11 Feb 2011 13:20

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests