Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Subsub » 24 Mar 2008 13:03
Hallo!

Meine Frage richtet sich an Stromtechnisch versierte.

Ich habe eine Leuchte mit einem Netzteil für 2x55Watt für Kompaktleuchtstoffröhren,
könnte man an dieses Netzteil auch nur eine oder besser schwächere Lampen Betreiben ohne das etwas davon einen Schaden erleidet?

Hoffe jemand hat hier eine echt Kompetente Antwort.

Vielen Dank!

LG.Erich
User avatar
Subsub
Posts: 73
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Pumi » 24 Mar 2008 21:19
Hallo Erich

Sprichst du da von einem KVG oder EVG??
Netzteile kann man normalerweise immer schwächer betreiben,nur wie es bei Zündspannung bei LL aussieht kann ich dir auch nicht genau sagen!

LG Mario
1x540ltr 2x30ltr 1x8ltr
User avatar
Pumi
Posts: 693
Joined: 29 Dec 2007 13:41
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 25 Mar 2008 09:06
Hi,

ne, das stimmt eher nicht.

Am besten macht man sich klar, dass eine LL (Leuchtstofflampe) für die aufgedruckte Leistung ausgelegt ist. Mit welcher Leistung die LL aber angesteuert wird, liegt am EVG. Ein 58W EVG liefert die entsprechende Leistung, egal was für eine LL dranhängt! Eine 36W LL wird überlastet betrieben und schnell hinüber sein.
Außerdem gibt es für verschiedene LL-Typen wie DULUX L oder S oder T8 oder T5 HO/HE oder T5/T4 <14W oder ... technische Unterschiede in den entsprechenden EVG die dem Bäumchen wechsel dich zusätzliche Grenzen setzt.

Trotzdem kann in Grenzen abgewichen werden. Dafür gibt es bei Osram eine Tabelle EVG/LL, die alle möglichen Kombinationen auflistet.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6934
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Hardy » 26 Mar 2008 12:28
nik wrote:... ne, das stimmt eher nicht. ... Mit welcher Leistung die LL aber angesteuert wird, liegt am EVG...
Hi Nik,
ganz so stimmt das eher nicht.
Das EVG besimmt i.W. Zündspannung & Dauerstrom. Und das ist mehr von der Technologie der Röhre abhängig, als von der "Leistung". Sonst könnte man ja auf die Idee kommen mit einem EVG für 14W T5 HE eine 15W T8 Röhre betreiben zu wollen oder umgekehrt - und das ginge in die Hose.
Der Hinweis auf eine Herstellerseite ist für Laien aber sicher der beste.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 26 Mar 2008 13:02
Hallo Hardy,

tn_muc wrote:
nik wrote:... ne, das stimmt eher nicht. ... Mit welcher Leistung die LL aber angesteuert wird, liegt am EVG...
Hi Nik,
ganz so stimmt das eher nicht.
Das EVG besimmt i.W. Zündspannung & Dauerstrom. Und das ist mehr von der Technologie der Röhre abhängig, als von der "Leistung". Sonst könnte man ja auf die Idee kommen mit einem EVG für 14W T5 HE eine 15W T8 Röhre betreiben zu wollen oder umgekehrt - und das ginge in die Hose.
Der Hinweis auf eine Herstellerseite ist für Laien aber sicher der beste.


ooch, die unterschiedlichen Lampentypen hatte ich erwähnt. Und wie du jetzt ein Problem mit dem vom EVG geregelten Lampenstrom und im Zusammenhang mit elektrischer Leistung hast, das musst du mir jetzt schon erklären.
Wir bleiben mal nur bei Birnen also einem Lampentyp und fragen uns, wie ein dim EVG den Lampenstrom regelt. Mit elektrischer Leistung vielleicht? Ich hoffe, du hast gute Gründe zum Haare spalten!

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6934
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Hardy » 27 Mar 2008 00:46
nik wrote:... Ich hoffe, du hast gute Gründe zum Haare spalten! ...
Hi Nik,
tut mir leid wenn das so angekommen ist und persönlich wars schon gar nicht gemeint.
Es macht aber m.E. durchaus Sinn, die Arbeitsweise der Geräte möglichst genau zu verstehen, wenn man nicht nur auf fertig gekaufte Komplettlösungen angewiesen sein will. (Außerdem bin ich sehr neugierig.;))
Mag sein, dass meine Suche nach den letzten Details hier und da wie Haarspalterei oder Besserwisserei wirkt, das ist aber nie meine Intention dabei.
Was die Leistung betrifft, die kann mit niedrigeren Strom und höherer Spannung erbracht werden (im Beispiel, war aber nur als Beispiel gemeint, die T5) oder mit höherem Strom und niedrigerer Spannung (im Beispiel die T8).
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 27 Mar 2008 09:11
Hallo Hardy,

es war unglücklich sich an (elektr.) Leistung zu stoßen, wenn es um Strom und Spannung geht. Schwamm drüber. Leistung passt ausgezeichnet und mir ist später erst ein griffiges Beispiel eingefallen. VG steuern Lampen mit einer gegebenen e. Leistung an. Eine 36W LL wird von einem dafür vorgesehenen KVG mit 36W angesteuert, von einem ebensolchen EVG mit (hochfrequenten) 32W. Es ist also z.B. meine dringende Empfehlung 30W LL am 36W Warmstart-EVG zu betreiben. Bestmöglicher Overdrive mit mehr Lichtleistung und einer Lebenserwartung mind. wie am KVG.
Die Techniken der EVG unterscheiden sich auch je nach Lampentyp nicht unerheblich. Ein Warmstart/CUT-OFF EVG ist nicht nur bestmöglich sondern lässt sich auch ziemlich flexibel einsetzen. Meinen Aquacube habe ich mit einem solchen 2x15-24W EVG an 2x18W Dulux L getuned. Da stand maximale Lebensdauer der 20,- EUR teuren, verklebten und damit proprietären DULUX L im Vordergrund. Das EVG kam (schnäppchenmäßige) 12,-EUR. Im Vergleich zu der originalen, primitiv zu nennenden VG-Bestückung ein Unterschied wie Tag und Nacht. Auf denen steht dann auch drauf für welche Leuchtmittel, auch unterschiedlicher Typen, es geeignet ist. Das ist schon ein interessantes Thema. Meine ersten EVG waren 24W Dulux L EVG, die kamen damals im Großhandel mit Konditionen wahnsinnige 200,-DMchen/stck. Die habe ich später nur noch mit 36W DULUX L betrieben. Vorteile sind deutlich höhere Lebensdauer vergleichsweise empfindlicher Lampen und erstaunlicherweise ein höherer Lichtstrom als mit 24W DULUX L Lampen. Nachteil: entsprechend geringere Leuchtdichte.
Ein wichtiger von dir genannter Punkt ist die deutlich unterschiedliche Zündspannung verschiedener Wattagen eines Lampentyps. Da scheitert der Betrieb einer anderen Wattage gleichen Typs mitunter schon an der Zündung. In diesem Sinne und auch bezüglich der Auswirkungen auf die Lebensdauer eines Leuchtmittels ist die EVG/Lampen-Kombatibilitätstabelle des entsprechenden Herstellers das Maß der Dinge. Da habe ich auch nicht eine Sekunde an Blödmannsgehilfenanwärter gedacht, denn ich bin im Grunde selbst einer. Alles relativ.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6934
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Subsub » 30 Mar 2008 01:39
Hallo!

Nun gut, also so wie ich das verstanden habe, werde ich es wohl sein lassen,
und halt nur die passenden Leuchtmittel mit passender Wattage benutzen.

Danke jedenfalls!

LG.Erich
User avatar
Subsub
Posts: 73
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
EVG richtig belasten
by trommeltom » 14 Jan 2010 12:22
2 378 by trommeltom View the latest post
14 Jan 2010 16:08
Quer- und Mittelstreben belasten und Lampe auflegen
by Harrdy » 26 Aug 2013 14:34
3 332 by Harrdy View the latest post
27 Aug 2013 06:00
UVC Klärer bei schwacher Algenblüte
by Julian-Bauer » 13 Mar 2018 08:35
9 502 by Julian-Bauer View the latest post
22 Mar 2018 07:24
schwacher Durchfluß Eheim Prof. 3 600
by KPeter » 04 Jun 2013 12:08
0 435 by KPeter View the latest post
04 Jun 2013 12:08
Strömung!!! je stärker oder schwächer ist am BESTEN
by Brot » 18 Nov 2009 18:04
11 9908 by omega View the latest post
19 Mar 2018 01:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest