Post Reply
2 posts • Page 1 of 1
Postby yidakini » 30 Jun 2010 10:42
Hallo liebe Foren Gemeinde,

ich möchte euch bitten mir mit Umkehrosmose auf die Sprünge zu helfen!!!

Mein Problem:

Ich werde in den nächsten Wochen nach Brühl ziehen, wo das berühmte "Kölner-Betonwasser" aus der Leitung kommt :cry: .
Bisher habe ich immer in Gebieten gewohnt, wo es weiches bis mittleres Wasser gab.
Deshalb habe ich gar keine Ahnung von R/O Anlagen, oder ähnlichem... Ich weiss nicht genau, wie es funktioniert, worauf man achten sollte und was es für "günstige" Möglichkeiten gibt. Und ich weiss nicht, wo ich da zu suchen anfangen soll. :?: :?: :?:

Könnt ihr mir da bitte Hilfestellung geben, also hinweise wo man sich gut einlesen kann, oder direkte Tipps, Erfahrungen oder Empfehlungen!!!!! Ich wäre euch echt dankbar. :top:

Im Moment habe ich ein 63l Becken mit ADA Amazonia II, hauptsächlich verschiedene Rotalas und als Tiere Boraras und Dario als Leittiere.
Zudem habe ich zwei (eigentlich 4) 30l Becken, die mit Bienengarnelen besetzt sind und bei mir halt recht weiches und saures Wasser gewöhnt sind.
Ich frage mich auch, wie ich den Umzug, bzw. eine Umstellung, am besten Beckenfreundlich gestalten kann. Hat da jemand Erfahrungen?

Ich habe auch schon überlegt auf Pflanzen und Tiere umzusteigen, die es auch "hart" vertragen, aber gerade mein Pflanzenbecken kommt jetzt gerade erst so langsam in die Gänge und eigentlich fänd ich es sehr schade, dieses demnächst aufzugeben, gerade weil ich so schöne Arten wie die "Vietnam", "spec. Pearl" und "H`Ra" halte...

Bitte helft einem Ahnungslosen auf die Sprünge.... :oops:

LG
STephan
User avatar
yidakini
Posts: 340
Joined: 04 Aug 2008 14:33
Location: Brühl
Feedback: 1 (100%)
Postby Poseidon » 30 Jun 2010 12:48
Hallo STephan,

da es kaum härteres Wasser als das berliner Leitungswasser geben dürfte, nutze ich seit vielen Jahren eine ROWA-UO-Anlage. In deinem Fall dürfte sich die SL-90 ( ca.90l am Tag) anbieten. Rowa befindet sich zwar in einem gehobeneren Preissegment, die Bedienungsfreundlichkeit und hervorragende Ersatzteilversorgung machen die Investition jedoch bald wett.
Man sollte nicht den Fehler begehen, nur um ein paar € zu sparen, ein vermeintlich "günstiges" Produkt zu erwerben, über das man sich zu einem späteren Zeitpunkt, wenn es darum geht Vorfilter oder Membran zu wechseln, ärgert, weil einem die kleinen Kunststoffwinkel wegbrechen.

Gruß

Matthias M.
Poseidon
Posts: 19
Joined: 05 Nov 2008 17:12
Feedback: 0 (0%)
2 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
CO2 Anlagen
by Fuzzelmann » 23 Jan 2009 17:40
13 1019 by Fuzzelmann View the latest post
24 Jan 2009 10:47
Bio CO2 anlagen
by majue87 » 30 Nov 2013 14:22
4 378 by Himbeerliesl View the latest post
17 Dec 2013 16:09
Komplett Anlagen Kaufberatung
by Patrick3004 » 01 Feb 2013 10:18
13 869 by Snakey View the latest post
28 Feb 2013 09:16
Hilfe beim CO2 Anlagen Aufbau.
Attachment(s) by waggi » 07 Dec 2010 10:50
2 982 by Oberregenwurm View the latest post
09 Dec 2010 16:08
Feedback zu einer CO2-Anlagen Produktidee
by Alex84 » 31 Dec 2013 15:14
4 584 by Alex84 View the latest post
13 Jan 2014 19:54

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests