Antworten
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Thumper » 20 Apr 2017 09:18
Hallo Flowgrower,

da ich unter anderem Sewellia Lineolata halte habe ich eine Strömungspumpe im Einsatz. Damit in dieser meine Garnelen nicht geschreddert werden habe ich mich über mögliche garnelensichere Strömungspumpen erkundigt aber neben der Aquael Circulator (auf die passen wohl die Garnelengitter von Glasoutflows) keine gefunden. Also kurzerhand selbstgebaut. Danke an Saskia für den Tipp mit dem V4A Edelstahlgitter.

Ich habe eine Sicce Voyager 1 als Pumpe gewählt, da diese vorne ansaugt und auch rausdrückt.
Zudem habe ich ein ganz normales Teesieb (als Halbkugel) genommen und dort das eigentliche Sieb rausgetrennt. Natürlich kann man stattdessen auch andere Siebgewebe aus Edelstahl nehmen.
Dieses Sieb wurde dann höchst professionell mit Heißkleber an der Strömungspumpe befestigt. Wie das ganze danach aussieht, zeigen diese Bilder:

34535

34534

34533


Ich bitte um konstruktive Kritik, vielleicht bin ich ja auch total umständlich an die Sache rangegangen und habe die garnelensichere Strömungspumpe einfach übersehen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1152
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Thomas1975 » 20 Apr 2017 09:40
Hallo Bene,
ich finde ein Teesieb zu grobmaschig und bezweile das es zu 100% Garnelensicher ist. Ich hätte eher eine 45 ppi Filtermatte genommen und sie mir Kabelbindern um den Filter gebunden oder halt einen Nylonstrumpf. Schöner finde ich natürlich einen Aquael Circulator mit einem Babygarnelen sicheren Schwamm.

LG Thomas
Thomas1975
Beiträge: 25
Registriert: 18 Dez 2016 10:20
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Öhrchen » 20 Apr 2017 10:02
Hallo,

ich denke schon, daß die Konstruktion den überwiegenden Teil der Garnelen abhält. Der eine oder andere Winzling wird vielleicht durchkrabbeln, könnte dann aber immer noch das Glück haben, einfach vom Flügelrad wieder "ausgespuckt" zu werden.

Ich hatte meine Strömungspumpe mit einem Filternetz+Kabelbinder gesichert, das hat prinzipiell funktioniert. Allerdings setzte sich das Netz alle drei Tage mit Mulm und Pflanzenresten zu, die Pumpe saugt ja ordentlich an. Mußte oft gereinigt werden.
Inzwischen habe ich die Pumpe (Tunze Nano) nicht mehr im Einsatz, weil der Aussenfilter mit Diffusor/Venturiaufsatz ganz ordentlich Strömung macht.
@Thomas1975: Um mit dem Aquael Circulator vernünftige Strömung in einem größeren Becken zu erzeugen, muß man den ganz großen, 1000er nehmen - optisch ziemlich furchtbar, und laut ist das Teiul auch. Hatte ich probeweise hier, daher weiß ich es.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
Benutzeravatar
Öhrchen
Beiträge: 1165
Registriert: 28 Apr 2011 17:09
Wohnort: Fulda
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Thumper » 20 Apr 2017 10:13
Hallo

Öhrchen hat geschrieben:Hallo,

ich denke schon, daß die Konstruktion den überwiegenden Teil der Garnelen abhält. Der eine oder andere Winzling wird vielleicht durchkrabbeln, könnte dann aber immer noch das Glück haben, einfach vom Flügelrad wieder "ausgespuckt" zu werden.


Soweit ich das vergleichen kann, ist das Sieb genau so fein/grob wie auch die Filterguards die es im Aquasabi Shop gibt. Ich werde mal genauer drauf achten, was da rein rutscht und was nicht.

Öhrchen hat geschrieben:Ich hatte meine Strömungspumpe mit einem Filternetz+Kabelbinder gesichert, das hat prinzipiell funktioniert. Allerdings setzte sich das Netz alle drei Tage mit Mulm und Pflanzenresten zu, die Pumpe saugt ja ordentlich an. Mußte oft gereinigt werden.


Das hatte ich auch auf dem Plan, allerdings ist die Optik dabei eher bescheiden. Ich hatte mal einige Tage ein solches Filternetz auf einem Eheim Aquaball, allerdings acuh nur ein paar Tage, da es vollends verdreckte. Vermutlich zu fein für Mulm und abgestorbene Pflanzenreste.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1152
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Öhrchen » 20 Apr 2017 10:21
Hi,
das "Problem" ist, daß die Garnelen auf dem Sieb sitzen und es abweiden werden. Wenn da ein ganz kleiner Winzling dabei ist, könnte der durch die Poren passen, wenn er aktiv durchkrabbelt. Das wird aber nicht so oft vorkommen, denke ich.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
Benutzeravatar
Öhrchen
Beiträge: 1165
Registriert: 28 Apr 2011 17:09
Wohnort: Fulda
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Thumper » 16 Nov 2017 17:43
Hallo zusammen,

Nik hatte mehrfach erwähnt, dass er seine Becken (Geringfilterung) mit einer Zimmerbrunnenpumpe rührt. Dazu nimmt er eine Seliger 150 oder großer.

Da es bei mir im Schlafzimmer Becken immer brummte -blöder HangOn Filter - habe ich mir auch eine Seliger 150 bestellt und zwischen dem Ansauggitter und der Pumpe ein Edelstahlsiebgewebe platziert. Passt wunderbar, lässt sich dann aber nicht mehr drosseln.

Fotos kann ich bei bedarf hochladen, allerdings läuft die Pumpe schon, sodass ich keine Fotos vom Einbau zeigen kann. Der erklärt sich aber von selbst, wenn man die Pumpe öffnet.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1152
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon TilmanBaumann » 16 Nov 2017 20:04
Naiv hätte ich jetzt gesagt alles was klein genug ist um sich nicht in Sicherheit zu bringen ist vermutlich auch zu klein ist um wirklich zerhackt zu werden. Sie Propeller sind ja Recht kompakt.

Ich habe auch so einen Fisch-Mixer im Becken, lasse es Mal drauf ankommen...
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Beiträge: 448
Registriert: 17 Nov 2015 20:31
Bewertungen: 2 (100%)
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Strömungspumpe
von voschul » 07 Nov 2012 15:33
2 688 von lemming Neuester Beitrag
07 Nov 2012 18:59
Welche Strömungspumpe?
von Yacimov » 08 Okt 2009 11:20
9 5986 von robat1 Neuester Beitrag
19 Apr 2010 10:35
Strömungspumpe 240L
von Fabi » 20 Nov 2009 01:19
8 2101 von Fabi Neuester Beitrag
20 Nov 2009 14:30
Zusätzliche Strömungspumpe
von Andy85 » 13 Jan 2010 18:24
17 2626 von Freshwater Jo Neuester Beitrag
19 Jan 2010 19:11
Strömungspumpe für 150l
Dateianhang von java97 » 19 Feb 2010 18:00
28 3029 von Vlad Neuester Beitrag
17 Jun 2011 22:30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste