Antworten
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Tobias77 » 06 Okt 2016 20:08
Hallo Leute,

da ich von einigen hier Beiträge gelesen habe von dem Dennerle Evolution Quantum Druckminderer habe und immer noch nicht durchblicke schreibe ich einfach mal in ein neues Thema.

Hab das Set jetzt ca einen Monat (Spezial Edition mit Magnetventil) an meinem 300 Liter Becken dranhängen.
Plötzlich heute als ich heim kam war die bar Anzeige bei 0! Warum ist die nach einem Monat schon leer ist? Ist diese überhaupt leer?

Da für mich da CO2 Neuland ist dachte ich bei der Blasenanzahl-Skala das ein Strich ein Blässchen ist :shocked:
Hab da aber gerade in den Beiträgen was anderes gelesen. Bei mir war der immer so gegen 13 Uhr eingestellt, also im roten Bereich

Jetzt sieht es so aus ... siehe Anhang Foto

jetzt meine Frage, ist jetzt etwas kaputt gegangen oder ist die wirklich leer? Wie weiß ich in Zukunft wie viel ich wirlich einstellen muss? Mein Dauertest war immer schön grün trotz roten bereich in der Skala.

Wie lange kommt man ca aus mit der Flasche und einem 300 Liter Becken?

Würde mich wirklich wirklich sehr freuen wenn ihr mir da helfen könntest, bevor ich die Flasche wieder auffüllen lasse und mit unsicheren Gedanken wieder so weitermachen.


LG
Tobias


32682

32681

32680

32679
Tobias77
Beiträge: 39
Registriert: 06 Okt 2016 18:47
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Julia » 06 Okt 2016 22:01
Hallo,

Normalerweise kann man am Druckminderer selbst nicht ablesen, wieviele Blasen man zugibt - das eine Manometer zeigt den Arbeitsdruck an (also mit wieviel Druck das Gas aus der Flasche gelassen wird) und der andere den Füllstand der Flasche.
Um die Blasenzahl abzulesen brauchst du einen speziellen Blasenzähler. Keine Ahnung, warum der Druckminderer da Blasenzahl auf dem Manometer stehen hat, bei allen anderen Druckminderern die ich kenne, steht da jedenfalls Arbeitsdruck ;) Hat Dennerle da das Rad neu erfunden?
Da dein Dauertest aber schön grün war/ist, sagt dir das, dass du die richtige Menge CO2 zugibst.
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
Benutzeravatar
Julia
Beiträge: 746
Registriert: 29 Nov 2009 13:27
Wohnort: Würzburg
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Tobias77 » 06 Okt 2016 22:26
Durch andere Beiträge hier hab ich erfahren das Dennnerle den Arbeitsdruck schon fix eingestellt hat, und nur noch das Nadelventil regelbar ist,... aber ja ich hab so viel gelesen das ich jetzt noch verwirrter bin als zuvor, darum hab ich hier ein neues Thema eröffnet um wieder klarheit zu schaffen :D

Ich versteh auch nicht warum die 500g Flasche nach einem Monat schon aufgebraucht ist? Hab den Druckminderer jetzt mal runter genommen, die ist wirklich leer :shock:


Aber wie gesagt die Nadel war schon im roten Bereich, sollte ein dicker Strich wirklich 1 bar sein...dann wären es bei mir dann ca. 3,5 bar gewesen. Aber wie gesagt für mich da noch alles Neuland

LG
Tobias77
Beiträge: 39
Registriert: 06 Okt 2016 18:47
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Julia » 06 Okt 2016 22:42
mh, also dann wird das wohl schon so stimmen.

Hast du die Dichtigkeit an allen Stellen überprüft? 300l sind schon groß, aber da habe ich keinerlei Erfahrungswerte wie lange da eine Flasche hält.
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
Benutzeravatar
Julia
Beiträge: 746
Registriert: 29 Nov 2009 13:27
Wohnort: Würzburg
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon omega » 06 Okt 2016 22:55
Hallo Julia,

Julia hat geschrieben:und der andere den Füllstand der Flasche.

nicht wirklich. Das CO2 in der Flasche ist zunächst überwiegend flüssig (wie beim Feuerzeuggas (Propan, Butan)), weshalb der in der Flasche verbleibende Raum für gasförmiges CO2 recht klein ist.
Bei 20°C und knapp 60bar Druck ist CO2 flüssig. Die Temperatur mal beiseite gelassen hängt es vom Volumen und der CO2-Menge ab, ob CO2 auch noch in flüssiger Form in der Flasche vorliegt oder nur mehr gasförmig. Mit zunehmender CO2-Entnahme befindet sich immer weniger CO2 in der Flasche, der Flüssigkeitsspiegel sinkt, wodurch der in der Flasche verbleibende Raum für gasförmiges CO2 größer wird. Irgendwann ist der Punkt erreicht, daß nur noch so wenig CO2 in der Flasche ist, daß der Raum für das noch vorhandene CO2 groß genug ist, damit das CO2 nicht mehr flüssig vorliegen kann. Weil eben nur noch so wenig CO2 vorhanden ist, daß die knapp 60bar nicht mehr erreicht werden. Erst dann beginnt die Nadel des Flaschenmanometers zu sinken, bei ca. 1/5 Füllstand.

Keine Ahnung, warum der Druckminderer da Blasenzahl auf dem Manometer stehen hat, bei allen anderen Druckminderern die ich kenne, steht da jedenfalls Arbeitsdruck ;) Hat Dennerle da das Rad neu erfunden?

Dieser Druckminderer hat kein wie bei anderen Druckmindern zugängliches Nadelventil mehr, sondern ein verborgenes mit voreingestellter Durchflußmenge. Es gibt aber wohl noch eine kleine Schraube, mit der man es verstellen kann. Man meinte, die Durchflußmenge allein mit dem Arbeitsdruck steuern zu können. Das funktioniert auch bis zu einer systembedingten Maximalmenge (beginnender roter Bereich), führt aber häufig zu Mißverständnissen.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon omega » 06 Okt 2016 23:09
Hallo Tobias,

Tobias77 hat geschrieben:Durch andere Beiträge hier hab ich erfahren das Dennnerle den Arbeitsdruck schon fix eingestellt hat, und nur noch das Nadelventil regelbar ist,...

andersrum: das Nadelventil ist fix, der Arbeitsdruck kann eingestellt werden (Regeln ist was anderes) :-) und damit die Durchflußmenge des CO2s.

Ich versteh auch nicht warum die 500g Flasche nach einem Monat schon aufgebraucht ist? Hab den Druckminderer jetzt mal runter genommen, die ist wirklich leer :shock:

500g für 300l ist schon recht wenig, aber ein Monat ist zu schnell.
Bei mir reichen 2kg CO2 bei 390l über ein Jahr.
Wieviel CO2 ein Aquarium benötigt, hängt in erster Linie davon ab, wie stark das Wasser umgerührt wird (Verlust über die Wasseroberfläche) und wie effizient das Zugabegerät ist. Viel Strömung mit starker Bewegung der Wasseroberfläche treibt entsprechend viel CO2 aus. Einen Diffusor, wie Du ihn benutzt, halte ich für ein 300l Aq. nicht für optimal.
Erst dannach bestimmen Pflanzenbesatz und Lichtmenge eine Rolle.

Ich vermute entweder ein Leck oder der Diffusor ist ungeeignet.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Tobias77 » 06 Okt 2016 23:42
Hallo,

danke vorerst mal für die Antworten!

Soll ich mal den Flipper ausprobieren der im Set auch enthalten war? Da könnt ich ja
dann die Blasenanzahl ja auch bestimmen!?

Also durch meinen Ausströmer entsteht schon eine gewisse Oberflächenbewegung am Wasser.
Aber das es jetzt direkt Pletschert so ist es auch nicht.

Vor ein paar Tagen hab ich den Flaschendruck mal geprüft, da war der aber noch bei 60ig bar?!

Wie kann ich das Leck am besten finden falls eins vorhanden ist?


Lg Tobi
Tobias77
Beiträge: 39
Registriert: 06 Okt 2016 18:47
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tobias77 » 07 Okt 2016 11:11
Oder sollte ich mir den Inline Atomizer bestellen? Ist halt schon ein bisschen teuer?
Da wäre es dann geschickt wenn ich einen extra Blasenzähler auch noch hätte oder?


Lg Tobi
Tobias77
Beiträge: 39
Registriert: 06 Okt 2016 18:47
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 07 Okt 2016 11:34
Hallo Tobias,

ob der Flipper reicht, müßtest Du ausprobieren.
"Ausströmer" klingt nicht so CO2-sparend. Was ist das für ein Teil?
Um Lecks zu finden, nimmst Du etwas Wasser, Spüli rein und bepinselst damit nach und nach alle Ritzen und Verbindungen von Flaschenventil, Druckminderer etc. Aber nicht ins Aquarienwasser damit! Wo ein Leck ist, werden sich Bläschen bilden und man hört es zischen. Spucke geht auch. Danach halt mit einem feuchten Lappen ohne Spüli abwischen und mit einem trockenen Lappen nachwischen, damit keine Spülireste ins Aquarium verschleppt werden.

Blasen zu zählen, ist immer geschickt. Sonst kennt man ja die Menge nicht bzw. kann nicht einschätzen, ob man beim Einregulieren z.B. doppelt oder halb so viel wie vorher zugibt.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Aquascaping Nature » 08 Okt 2016 01:39
Co2 Dauertest in den Grünen Bereich bringen , Anzeige merken und fertig ist .
Ob Du jetzt immer 60 Blasen/Sekunde ins Becken bläst , oder die Anzeige immer gleich einstellst , ist doch egal.

Und eine 500G Flasche an einem 300 L Becken hält ca. 1 Monat , völlig normal .
Besorg dir eine 2 KG Flasche :thumbs:


Liebe Grüße
Marc
Schau doch mal auf meinem Youtube Kanal Vorbei =)
https://www.youtube.com/watch?v=_GS2uWqvf8g
Aquascaping Nature
Beiträge: 16
Registriert: 20 Sep 2016 12:03
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 08 Okt 2016 01:59
Hi,

Aquascaping Nature hat geschrieben:Und eine 500G Flasche an einem 300 L Becken hält ca. 1 Monat , völlig normal .

wenn man ein Leck hat, ja.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Tobias77 » 08 Okt 2016 09:54
Hallo Leute :)

Also ich hab mich jetzt entschieden das ich mir den JBL Proflora Direct hole und den
mal probiere. Werd eventuell das Rückschlagventil ausbauen, habe so einiges darüber gelesen, das dieses öfters rumzickt!

Die Flasche hab ich mir im naheliegenden Gaselager wieder auffüllen lassen, dadurch das
ich den Besitzer von früher gut kenne hat er mir die Flaschw kostenlos gefüllt!
Er hat zwar nur 300g rein gebracht (hab vorher nacher gewogen) weil er es nur von einer großen flasche
in meine kleine umfüllte. Er sagte dazu das die anderen das ja direkt reinpressen, diese möglichkeit
habe er aber nicht! Aber was ist besser als kostenlos :D
Er meinte ich solle mir ne 2kg Flasche zulegen, er könnte mir die auch jederzeit Füllen :))

Achja Leck war keines zu finden :)

Lg Tobi
Tobias77
Beiträge: 39
Registriert: 06 Okt 2016 18:47
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Julia » 08 Okt 2016 11:54
Hey Tobi,

ich würde mir einen Druckminderer von US Aquaristik holen, das kommt wahrscheinlich günstiger als die ganzen "Marken" Druckminderer die, soweit ich das jetzt beobachten konnte, immer irgendwas spezielles an sich haben....
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
Benutzeravatar
Julia
Beiträge: 746
Registriert: 29 Nov 2009 13:27
Wohnort: Würzburg
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 08 Okt 2016 12:17
Mahlzeit…


Warum denn in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.

Womit der gute, alte Goethe mal wieder recht behält…


In diesem Sinne,
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5512
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tobias77 » 08 Okt 2016 18:46
Der nächste wird dann einer ;) - kann ja den jetzt nicht einfach weg schmeissen :hintern:
Kommen ja andere auch mit klar :)


Lg Tobi
Tobias77
Beiträge: 39
Registriert: 06 Okt 2016 18:47
Bewertungen: 0 (0%)
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Dennerle Ei
von moeff » 24 Jul 2008 10:33
5 2010 von moeff Neuester Beitrag
24 Jul 2008 13:19
Dennerle Ei
von meisteruli » 19 Mai 2010 18:49
2 736 von VHH_wowi Neuester Beitrag
19 Mai 2010 21:41
Dennerle EI
Dateianhang von Peda 22 » 24 Okt 2010 16:39
38 2866 von Tobias Coring Neuester Beitrag
26 Okt 2010 10:53
Dennerle Bio CO2
von entity_ » 22 Jan 2013 21:47
0 298 von entity_ Neuester Beitrag
22 Jan 2013 21:47
Dennerle co2
von Mönchen » 04 Feb 2014 11:01
7 400 von AcJoker Neuester Beitrag
05 Feb 2014 20:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste