Antworten
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Aquafreak » 05 Jul 2010 11:51
Mahlzeit liebe Forengemeinde,

wie schon zuvor "angedroht" wollte ich gerne mal eure Meinung hören zwecks meinem Urlaubsprojekt.
Ich habe in meinem großen Becken vor den Bodengrund zu tauschen,da ich damals bei der Anschaffung den Neukauf vom Kies gescheut habe. Bei 2,50m Beckenlänge ist das kein Pappenstiel.
Der Kies ist momentan relativ unansehnlich geworden, kommt wohl auch davon das ich da alles von 3-10mm Korngröße reingeschmissen habe. Jedenfalls dachte ich jetzt an grauen Kies um das ganze etwas "ordentlicher" zu gestalten. Die Frage die mich aber die ganze Zeit beschäftigt, sollte man unter den Kies einen Nährboden reinpacken oder nicht?
An Pflanzen sind Vallisnerien,Crypto´s,Lobelien und Wasserfreund drin.Weiterhin noch Javafarn,der aber mit dem Bodengrund nichts zu tun hat.
Vielleicht kennt auch jemand im Großraum Darmstadt ne Kiesgrube wo man den Kies günstig schießen kann.
Ich hab zwar eine vor der Haustür aber da gibts nur Basalt.

Grüße
Torsten
Aquafreak
Beiträge: 27
Registriert: 04 Jul 2010 16:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Zeltinger70 » 05 Jul 2010 20:03
Hallo Torsten,

klappere doch mal paar Baustoffhändler in der Umgebung zwecks Kies ab.
Denke da wirst Du fündig.

Nährboden ja oder nein, die alte Frage. *g*

Ich habe jahrelang auf Nährboden verzichtet, die AQ´s hatten immer ansehnlichen Pflanzenwuchs.
Jedoch habe ich Lehmkugeln (eigene Herstellung) schon immer verwendet, das ist für mich eine sehr gute Lösung,
da man gezielt (nach)düngen kann.

Seit etwa 9 Wochen läuft erstmals ein AQ mit Nährboden (Dennerle), außerdem habe ich einen Bodenfluter installiert.
Das Wachstum ist bisher so gut wie es noch nie war.
Das wohl schlagkräftigste Gegenargument gegen den Nährboden ist er dass er sich aufbraucht, und dann ggf. das AQ komplett neu gemacht werden muss.
Da habe ich mir gedacht, macht nichts, ist dann halt als hätte ich gleich darauf verzichtet ... bin mal gespannt wie lange es dauert bis es so weit ist.
Den Nährboden habe ich mit einer feinmaschigen Gaze vom darüberliegenden Kies getrennt um ein Aufschwimmen beim Gärtnern zu verhindern. Klapp bisher ganz gut, jedoch habe ich noch keine starkwurzelnden Pflanzen umsetzen/entfernen müssen, wie etwa Echinodoren oder Cryptocorynen.

Gruß Wolfgang
Benutzeravatar
Zeltinger70
Beiträge: 2084
Registriert: 15 Dez 2006 20:36
Bewertungen: 21 (100%)
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Vor Umbau lieber erst Fragen ...
von sgeisthardt » 30 Jan 2014 15:12
8 571 von planorbius Neuester Beitrag
01 Feb 2014 23:47
Planung Aquarium
von Steve123 » 02 Dez 2010 23:11
3 602 von Steve123 Neuester Beitrag
05 Dez 2010 12:11
Muschelschrot im Aquarium?
von Mathias » 06 Sep 2011 18:10
5 649 von Sumpfheini Neuester Beitrag
08 Sep 2011 19:20
flussand im aquarium?
von uwica » 03 Mai 2013 10:33
15 1379 von uwica Neuester Beitrag
05 Mai 2013 17:54
Spielsand für Aquarium
von aiKaramba » 07 Aug 2014 15:24
4 836 von anpiff97 alex Neuester Beitrag
07 Aug 2014 19:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast