Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby LeonOli » 17 Dec 2012 18:49
Hallo zusammen,

habe von meinem AQ-Händler 2 Proben von "TetraPlant PlantaMin - Intensiveisendünger" erhalten.
Leider kann ich weder der Verpackung noch der Webseite einen Hinweis entnehmen, was genau und wieviel drin ist.

Steht nur drauf "ohne Nitrat und Phosphat".

Würde natürlich vorab gerne wisssen, was genau drin ist.
Eine Mail an Tetra blieb bisher unbeantwortet.

Vielleicht kann mir ja hat ja hier jemand einen Info über die Inhaltsstoffe???!!!

Mfg
Oliver K.
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 487
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 177 (100%)
Postby Töpfchenrutscher » 24 Jan 2014 20:16
Servus,

da hier noch ein paar Kanister PlantaMin rumstehen, es aber in meinen Augen völlig sinnfrei ist, sie einfach so ins Blaue hinein und nach Tetras Dosierungsanleitung anzuwenden, habe ich Tetra diesbezüglich kürzlich auch eine Mail geschrieben in der ich nach der Zusammensetzung in Bezug auf Makro- und Mikronährstoffgehalte fragte. Ich konnte gar nicht glauben, dass darüber auf den Kanistern nichts brauchbares zu finden war und ich auch auf deren HP, ja nicht mal über die Googlesuche etwas etwas finden konnte.

Die für ich etwas befremdliche Antwort auf meine Mail war: "Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen zur genauen Zusammensetzung unserer Produkte keine Angaben machen können." :shocked:

Da soll doch wohl nicht ernsthaft ein Düngemittel vermarktet werden, dessen Nährstoffgehalte gleichzeitig "streng geheim" gehalten werden. Möglicherweise hat auch der Beantworter meiner Mail nur nicht verstanden, was ich eigentlich von ihm wollte :? Bislang ist mir noch kein Düngemittel untergekommen, dessen Nährstoffzusammensetzung nicht selbstverständlich zugänglich war.

Hat von euch jemand Infos über die Zusammensetzung von Tetra Planta Min? Ich will das Zeuch nicht in den Gulli kippen müssen :wink:

Gruß
Stefan
Nur ein totes Cyanobakterium ist ein gutes Cyanobakterium!
Töpfchenrutscher
Posts: 34
Joined: 10 Mar 2012 10:31
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby LeonOli » 24 Jan 2014 21:52
Hallo

Ich hab die Probepackungen letztendlich weggeschmissen weil ich keine Auskunft erhalten hatte.

Die haben halt Angst das es einer nachmacht.
Und nicht jeder Aquarianer misst die Werte und hält sich stattdessen einfach an die Dosierungsanleitungen.

Setzt es doch einfach in eBay-Kleinanzeigen oder quoka, findet sich schon jemand...


Grüße
Oliver K.
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 487
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 177 (100%)
Postby Plantamaniac » 24 Jan 2014 22:38
Hallo, vor 30 Jahren habe ich immer mit Tetra gedüngt.
Die Flaschen sehen noch fast genauso aus, wie es mit dem Inhalt aussieht weiß ich nicht.
Der Dünger ging gut in Weichwasser..nach einem Umzug funktionierte er nichtmehr :shocked:
Bin damals auf Dennerle umgestiegen und kehre nach Versuchen immerwieder zurück.
Er passt einfach zu meinen Aquarien und meinem persönlichen Umgang damit am besten.
Irgendwann wollte ich Reste vom Tetra aufbrauchen und habe prächtige grüne Steine und Scheiben geerntet :lol:
Deshalb nehme ich an, das relativ viel Kalium enthalten ist :?
Habe auch einen 5 Kanister bekommen :irre: weil "ich Wasserpflanzen habe" und bin jetzt am überlegen, was ich damit anfange.
Warscheinlich werde ich ihn vorsichtig als kaliumbetonten Tagesdünger testen.
Evt. teste ich ihn auch mal solo..wenn aber dann stark unterdosiert, damit das mit den Staubalgen nicht wieder passiert.
Kann auch nicht verstehen, warum er nicht deklariert ist..vielleicht sollte ich auchmal anfragen :gdance:
Steter Tropfen höhlt den Stein :keule: ...
Was man evt. beachten sollte ist, das früher wenig Wasser gewechselt wurde. Also würde das Frischwasser gedüngt oder nachgedüngt. Mit der heutigen Wasserwechsel und Düngepraxis hat das nichts zu tun.
Ciao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4190
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby fischbock » 25 Jan 2014 01:30
Hallo Moni,

mit deinem "vor 30 Jahren" in Verbindung mit den Tretra-Produkten hast Du bei mir jetzt eine wahre Lawine an Erinnerungen los getreten.

Was man einem damals alles verkaufen konnte, während Pflanzenpflege im Endeffekt -bis auf Ausnahme von ganz einfachen Standardpflanzen zumindest bei mir- höchstens den Erhalt der Ist-Masse bedeutete.

Heutzutage scheidet ein Dünger, bei dem zumindest nicht deklariert ist, was ich damit in welcher Menge zuführe, prinzipiell aus.

Auf Geheimnisse stehe ich höchstens bei Frauen und zu Weihnachten.
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 25 Jan 2014 11:57
Hallo, naja, da regt sich bei mir der Forscherdrang und die Neugierde.
Irgendwas müssen sich die Tetraleute ja auch gedacht haben, wenn sie damit schon seit 30 Jahren die Aquarianer begücken :?
Aber sooo schlecht waren meine Pflanzen damals nicht :roll:
Zumindest hat es gereicht mich zu einem gigantischen Wasserpflanzenfan zu machen..und das von Anfang an.
Da es nach dem Umzug nicht mehr funktioniert hat, muß es wohl auch an den anderen Parametern gelegen haben. Bei passendem Wasser super, wenns nicht passt :down:
Von daher sollte es auch im Interesse von Tetra sein, das man die fehlenden Komponenten zugeben kann bzw. Ungleichgewichte ausgleichen. Das ist nunmal einfacher, wenn man weiß, womit man es zu tun hat.
Es will ja kein Mensch den Dünger nachbauen. So gut ist der Ruf von dem Zeug auchwieder nicht :? . Es wäre nur interessant wieviel der einzelnen Nährstoffe je, von mir aus, ml zugegeben werden.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4190
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Trinkwasseranalyse - Düngung PPS Pro u. PlantaMin
by Zeltinger70 » 02 Apr 2008 19:16
2 1740 by Zeltinger70 View the latest post
02 Apr 2008 21:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests