Antworten
42 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon Tobias Coring » 02 Okt 2007 11:26
PMDD steht für "Poor Man's Dupla Drops" oder auch später wegen Namensrechten "Poor Man's Daily Drops". Dieses System wurde von Paul Sears und Kevin Conlin 1996 entwickelt, um den Pflanzen im Aquarium alle nötigen Nährstoffe zur Verfügung zu stellen. Phosphat wurde dieser Lösung extra nicht beigesetzt, da es bei diesem System um eine radikale PO4 Limitierung ging, um jeglichen Algenwuchs durch PO4 Überschuss zu verhindern. Es wurde davon ausgegangen, dass die Fische genügend Phosphat in das System einbringen. Aus diesem Grund konnte aber der Ursprungslösung noch ein Mikronährstoffmix zugesetzt werden.
Einige Zeit später kamen neue Erkenntnisse von speziell Tom Barr zu dem Schluss, dass die PO4 Zufuhr durch die Fische in einem Pflanzenaquarium nicht mehr genügen und somit eine weitere Phosphatzufuhr unabdingbar wäre. Der Estimative Index bildete sich aus diesem Ansatz und auch das PPS Pro System baut darauf auf.

Da es im Forum mittlerweile einige Rezepte für Makronährstofflösungen gibt, möchte ich in diesem Thema die Einzelnen nochmal zusammenfassend vorstellen.

Generell kann man jedoch vorweg sagen, dass bei der Anwendung von Makronährstofflösungen ein guter wöchentlicher Wasserwechsel von ca. 50% für das Aquarium sehr vorteilhaft ist.

PMDD "Original"

für 1l destilliertes Wasser:

17,3g KNO3 (Kaliumnitrat)
42,7g K2SO4 (Kaliumsulfat)
100g MgSO4x7H20 (Magnesiumsulfat/Bittersalz)
26g Spurenelementemix (7% Fe, 1.3% B, 2% Mn, 0.06% Mo, 0.4% Zn, 0.1% Cu, EDTA, DTPA)

Diese Makronärhstofflösung beinhaltet kein Phosphat aber dafür einen Spurenelementemix, der hier sicherlich schwer zu bekommen ist. Auf diesem Grundrezept bauen jedoch die anderen "Systeme" auf.
[hr]
PMDD + PO4 "abgewandelt von James"

*leicht verändertes Rezept*

Makronährstofflösung für 1l destilliertes Wasser:

34g KNO3 (Kaliumnitrat)
58g K2SO4 (Kaliumsulfat)
3g KH2PO4 (Kaliumdihydrogenphosphat)
32g MgSO4x7H2O (Magnesiumsulfat/Bittersalz)

[vorheriges Rezept:

34g KNO3 (Kaliumnitrat)
72g K2SO4 (Kaliumsulfat)
9g KH2PO4 (Kaliumdihydrogenphosphat)
32g MgSO4x7H2O (Magnesiumsulfat/Bittersalz)

NO3=1 mg/l, K=2,3 mg/l, PO4=0,3 mg/l, Mg=0,1 mg/l]

Mikronährstofflösung für 250ml destilliertes Wasser:
15g Spurenelementemix (7% Fe, 1.3% B, 2% Mn, 0.06% Mo, 0.4% Zn, 0.1% Cu, EDTA, DTPA)
0,5 ml Salzsäure (um die Lösung sauer zu halten und das Zerfallen der Chelatoren zu verhindern, Edit Tobi: "ich würde persönlich lieber Ascorbinsäure nehmen ca. 0,125g")

Alternativ zur Mikronährstofflösung kann natürlich auch ein normaler Volldünger genutzt werden.

Dosiert wird:

2ml pro 40l Aquarienwasser von der Makronährstofflösung (täglich)
1ml pro 40l Aquarienwasser von der Mikronährstofflösung (täglich)

Pro Dosis werden dem Becken folgende Werte hinzugefügt:

1.0 mg/L NO3
0.1 mg/L PO4
2 mg/L K
0.16 mg/L Mg
[hr]
PPS Pro

Makronährstofflösung für 1l destilliertes Wasser:

65g KNO3 (Kaliumnitrat)
59g K2SO4 (Kaliumsulfat)
6g KH2PO4 (Kaliumdihydrogenphosphat)
41g MgSO4x7H2O (Magnesiumsulfat/Bittersalz)

Mikronährstofflösung für 1l destilliertes Wasser:
80g Spurenelementemix (7% Fe, 1.3% B, 2% Mn, 0.06% Mo, 0.4% Zn, 0.1% Cu, EDTA, DTPA)

Alternativ zur Mikronährstofflösung kann natürlich auch ein normaler Volldünger genutzt werden.

Dosiert wird:

1ml pro 40l Aquarienwasser von der Makronährstofflösung (täglich)
1ml pro 40l Aquarienwasser von der Mikronährstofflösung (täglich)

Pro Dosis werden dem Becken folgende Werte hinzugefügt:

1.0 mg/L NO3
0.1 mg/L PO4
1.3 mg/L K
0.1 mg/L Mg
[hr]
EI PMDD Style

Makronährstofflösung für 1l destilliertes Wasser:

60g KNO3 (Kaliumnitrat)
10g KH2PO4 (Kaliumdihydrogenphosphat)
(25g GH Booster/Seachem Equilibrum)

Dosiert wird:

5 ml pro 40l Aquarienwasser von der Makronährstofflösung (täglich)
1-1,25 ml pro 40l Aquarienwasser von deinem Volldünger (ursprünglich vorgesehen für Tropica Pflanzennahrung) (täglich)

Die Dosis sollte natürlich wie beim EI auf die Aquarienverhältnisse angepasst werden. Bei weniger Licht ist somit auch weniger Makronährstofflösung bzw. Volldünger erforderlich. Es bietet sich an mit einer höheren Dosis zu beginnen und langsam diese zu reduzieren, bis eine Wuchsverschlechterung eintritt. Darauf wird die Düngemenge wieder ein wenig angehoben und man hat somit seinen optimalen Düngebedarf ermittelt.

Pro Dosis werden dem Becken folgende Werte hinzugefügt:

4.6 mg/L NO3
0.9 mg/L PO4
3.25 mg/L K
[hr]

Ich hoffe diese Zusammenfassung ist ganz nützlich...

Weitere Infos zu den Systemen bekommt ihr auf folgenden Seiten:

PMDD "James"

Estimative Index PMDD Style

APC PPS Pro Forum
Zuletzt geändert von Tobias Coring am 28 Jun 2008 12:00, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9913
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon swizzle101 » 03 Okt 2007 14:22
Pro Dosis werden dem Becken folgende Werte hinzugefügt:

5.52 mg/L NO3
1.88 mg/L PO4
4.26 mg/L K


Hallo Tobi

Vielleicht habe ich wieder mal falsch gerechnet ;-) aber ich komme auf andere Zahlen:

Stammlösung:
1 L Stammlösung enthält 60 g KNO3
1 mL Stammlösung enthält 60 mg KNO3
bzw.
1 L Stammlösung enthält 18 g KH2PO4
1 mL Stammlösung enthält 18 mg KH2PO4

Ins Becken kommt nun 0.15 mL Stammlösung pro Liter Beckenwasser, also

0.15 mL * 60 mg/mL = 9 mg KNO3
und
0.15 mL * 18 mg/mL = 2.7 mg KH2PO4 pro Liter Beckenwasser.


Grüsse

Christian
Benutzeravatar
swizzle101
Beiträge: 177
Registriert: 22 Aug 2007 16:42
Wohnort: Basel
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tobias Coring » 03 Okt 2007 14:33
Hi Christian,

ich habe für den EI PMDD Style die NO3 und PO4 Werte ausgerechnet.

Ein Liter EI PMDD enthält:

36797.04 mg NO3
12561.84 mg PO4
28374.54 mg K

für NO3 teilen wir 36797.04 / 1000, um die Menge für einen Milliliter auszurechnen = 36.79704
Diesen Wert habe ich nun noch für die 40 Liter umgerechnet (sprich durch 40 geteilt) = 0,919926 mg/L NO3. Das wurde nun noch mit 6 multipliziert, um auf die 6ml zu kommen.

Insgesamt gesehen haben wir nur unterschiedliche Sachen ausgerechnet.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9913
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon swizzle101 » 03 Okt 2007 14:49
Richtig, ich habe nicht gesehen dass du die mg/L auf NO3 und PO4 und nicht auf KNO3 und KH2PO4 beziehst. (Macht der Gewohnheit, wenn man sonst mit molen rechnet ;-) )
Benutzeravatar
swizzle101
Beiträge: 177
Registriert: 22 Aug 2007 16:42
Wohnort: Basel
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Stobbe98 » 12 Nov 2007 14:42
Jehuu!!!

Meine Chemikalien sind angekommen.
Werde jetzt meine Makronährstofflösung mischen :)

Ich werde berichten wie es klappts mit dem PMDD James :wink:


- Alles angemischt...
Hat sich fasst alles schon aufgelöst.
Nur eine Zutat scheint etwas länger zu brauchen.
Denke heute Abend werde ich schon düngen können :)
Gruß Patrick
120x50x60cm Weissglasbecken(Emmel) rote Moorwurzel/Steine Scape
45x40x35cm Weissglasbecken (Emmel) Meerwasserbecken noch am Anfang :-)

"Von der Natur lernen, um Natur zu schaffen".
Benutzeravatar
Stobbe98
Beiträge: 710
Registriert: 24 Jul 2007 13:38
Wohnort: Binzen
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon addy » 12 Nov 2007 15:43
huhu patrik
das ist ja toll das die sachen endlich angekommen sind. bin auf jedenfall gespannt was so passiert. du hälst uns doch auf dem laufenden oder?
mfG André :hippy:

Bild
Benutzeravatar
addy
Beiträge: 2293
Registriert: 22 Dez 2006 15:18
Wohnort: Schwabmünchen
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Stobbe98 » 12 Nov 2007 15:53
Hi André,

na klar halte ich euch auf dem laufenden :wink:
Bin mal gespannt was da bewirkt.
Hatte ja ein super Timing^^
Habe erst gestern mir Easylife carbo geholt.
Jetzt müssen aber die Algen verschwinden,
hab mich lang genug mit denen gekämpft :(
Gruß Patrick
120x50x60cm Weissglasbecken(Emmel) rote Moorwurzel/Steine Scape
45x40x35cm Weissglasbecken (Emmel) Meerwasserbecken noch am Anfang :-)

"Von der Natur lernen, um Natur zu schaffen".
Benutzeravatar
Stobbe98
Beiträge: 710
Registriert: 24 Jul 2007 13:38
Wohnort: Binzen
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Stobbe98 » 14 Nov 2007 17:04
So nach 2 Tagen schon ein kleiner Zwischenbericht.
Blaualgen lassen langsam nach.
Auf der Tonina sind sie fasst komplett verschwunden.
Ludwigia inclinata cuba ist rötlicher geworden.
Allerdings ist sie leicht verkrüppelt an den Blättern :wink:
Gruß Patrick
120x50x60cm Weissglasbecken(Emmel) rote Moorwurzel/Steine Scape
45x40x35cm Weissglasbecken (Emmel) Meerwasserbecken noch am Anfang :-)

"Von der Natur lernen, um Natur zu schaffen".
Benutzeravatar
Stobbe98
Beiträge: 710
Registriert: 24 Jul 2007 13:38
Wohnort: Binzen
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 16 Nov 2007 21:37
Hi Patrick,

mit den Algen hört sich ja schön an. Mit der L.i.c. dagegen nicht so sehr... naja mal abwarten wie es sich entwickelt :).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9913
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon radenkowitsch » 20 Nov 2007 18:16
Hallo Freunde der selfmade-Düngerlösungen,

bisher habe ich die bekannten Mineraldüngerkomponenten aus der Apotheke separat als Lösung ins Aquariumwasser gegeben. Um einmal konkret den "PMDD nach James" auszuprobieren, habe ich die Komponenten zusammengemixt. Die Überraschung war gross, als die finale Lösung während des Mischens gehörig an Temperatur zulegte und am Ende nicht mehr klar ausssah, sondern weiss wie Milch.

Habe ich da die Mischungsverhälnisse durcheinandergebracht, da ich von den vorhandenen einzelnen Komponentenlösungen ausgehen musste, oder ist die milchige Konsistenz und Farbe korrekt?

Gruss
Ralf
radenkowitsch
Beiträge: 11
Registriert: 03 Mai 2007 12:07
Wohnort: Kamen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon radenkowitsch » 20 Nov 2007 18:33
Zusatz:

Ich vergass anzugeben, das ich anstelle von K2SO4 äquivalent dosiertes (0.8-fach) K2CO3 benutze.

Gruss
Ralf
radenkowitsch
Beiträge: 11
Registriert: 03 Mai 2007 12:07
Wohnort: Kamen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tobias Coring » 20 Nov 2007 18:48
Hi Ralf,

das liegt am Kaliumcarbonat. Dieses ist irgendwie in Kombination mit den Stoffen nicht so wirklich gut löslich. Ich würde wie beschrieben nur Kaliumsulfat für die Lösungen benutzen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9913
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon radenkowitsch » 20 Nov 2007 18:54
Hallo Tobi,

hab ich mir schon gedacht. Aber ausser der Unbequemlichkeit, das ich jedesmal vor einer Düngung die Düngerlösung kurz durchschütteln muss, sollte das doch im Hinblick auf die zugeführten Düngerkomponenten kein Problem sein, oder?
Schliesslich will ich die vorhandene Menge an K2CO3 erstmal aufbrauchen, bevor ich auf K2SO4 umsteige.

Gruss
Ralf
radenkowitsch
Beiträge: 11
Registriert: 03 Mai 2007 12:07
Wohnort: Kamen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tobias Coring » 20 Nov 2007 19:03
Hi,

ich weiß leider nicht, ob es irgendwelche Auswirkungen hat. Ich habe nur festgestellt, dass man auf KEINEN FALL irgendetwas mit Ammonium und Kaliumcarbonat mischen sollte. Dabei entsteht einiges an Ammoniak und die Lösung ist ebenfalls so extrem milchig. Meine andere Makronährstofflösung mit K2CO3 und den normalen PMDD Reagenzien habe ich auch nicht benutzt. Welche genaue chemische Reaktion da abläuft kann ich nicht sagen...Es steigt aber durch K2CO3 der pH Wert an. Es kann also sein, dass ein anderer Stoff bei so einem pH Wert nicht mehr gut löslich ist.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9913
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon MaikundSuse » 21 Dez 2007 11:09
Hallo!

Meine Literflasche PMDD ist mir gerade ausgegangen.
Nun will ich neu anmischen, hab aber leider keine Ahnung mehr, welche Mischung ich damals genutzt habe.

Die Originale war es nicht, die ist ja sehr PO4 arm.

Nun habe ich das hier gelesen:

Tobi hat geschrieben:PMDD + PO4 "abgewandelt von James"
leicht verändertes Rezept......vorheriges Rezept


Welches wird wofür benutzt?
Das "leicht veränderte" Version für kaliumreiches und das "vorherige" Version für kaliumarmes Ausgangswasser?
Oder warum wurde die Kaliummenge reduziert?

Viele Grüsse
Maik
Fachgruppe Aquaristik Greifswald - Official Member
Bild
Benutzeravatar
MaikundSuse
Beiträge: 700
Registriert: 21 Feb 2007 22:01
Wohnort: HGW
Bewertungen: 0 (0%)
42 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
PMDD???
von Mark1 » 26 Sep 2007 15:56
15 1982 von *AquaOlli* Neuester Beitrag
18 Mai 2011 13:20
Kaliumnitrat PMDD und Kaliumanteil?
von kiko » 21 Mai 2010 09:15
12 1697 von kiko Neuester Beitrag
21 Mai 2010 15:59
PMDD Düngung mit Aqua Rebell Produkten
Dateianhang von kiwey1993 » 27 Jun 2017 09:49
9 829 von kiwey1993 Neuester Beitrag
05 Dez 2017 10:43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste