Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Spartaner » 28 May 2014 23:16
Hallo ich bin Stefan ich besitze 3 Aquarien

1x 570 Liter Pflanzenaquarium mit Co2
2 x 100 Liter Garnelenaquarium / Blaue Tiger und Red Bee

( Alle Becken 40 Lumen pro Liter Ledlicht )

Nun zu meiner Frage
Sind diese Wasserwerte für alle 3 Becken möglich bzw empfehlenswert

Nitrat (NO3-) 20 mg ( bei den Garnelen 0 )
Phosphat (PO43-) 1 mg ( bei den Garnelen 0 )

Kalium (K+) 14 mg/l
Eisen (Fe)
Calcium (Ca) 31,1 mg/l 31,1 mg/l
Magnesium (Mg) 11,81 mg/l 11,81 mg/l
Urea (CH4N2O)
Ammonium (NH4)
Molybdän (Mo)
Mangan (Mn)
Bor (B)
Zink (Zn)
Kupfer (Cu)
Natrium (Na) 2 mg/l 2 mg/l
Sulfat (SO4) 31,53 mg/l 31,53 mg/l

+ 1,03°dKH
Karbonathärte

+ 7,07°dGH

Muss ich mir hier Sorgen machen wegen eines Ph sturzes ????
Muss ich mit der Co2 düngemenge wesentlich runtergehen ( Derzeit 140B/Minute )
Geplante Wasserwechsel 50% die woche beim großen und 20 % im kleinen

Aufgehärtet wird das Wasser mit
Salty Shrimp Gh + und Duradrakon

Nitrat : Kaliumnitrat / Magnesiumnitrat je nach bedarf
Volldünger : Ferradrakon 6 ml Täglich

Hoffe auf Antworten

mfg Stefan
Spartaner
Posts: 88
Joined: 11 Oct 2013 13:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Daniel_S » 28 May 2014 23:47
Also die Bee Becken Werte sehen gut aus, das einzige wo ich mir sorgen mache ist die doch relativ starke Beleuchtung da würde ich aufjedenfall nicht zuviel mit Volldünger arbeiten oder eben zusätzlich NPK Düngen da sonst doch relativ schnell Algen auftreten können.
Die Werte vom großem Becken sind schwer einzuschätzen ohne Info über Pflanzenarten und Mengen, sehen aber normal aus die Verhältnisse von NPK sind nicht wie aus dem Lehrbuch aber sollte locker so funktioneren falls nicht dadran rumdrehen. Ein Ph-Sturz ist in einem Aquarium das du sowieso auf KH 1 fährst schon unwarscheinlich. Noch unwarscheinlicher wird dieser bei einer großen Menge Pflanzen die Nitrat verbrauchen da hier die KH eher steigt als sinkt, aufjedenfall in einem eingelaufenden Becken aber nahe zu unbewegt bleiben. Die meisten "schaffen" es nichtmal einen Ph-Sturz herbeizuführen bei nicht nachweisbarer KH da selbst hier noch KH vorhanden ist.


Gruß
Daniel
User avatar
Daniel_S
Posts: 191
Joined: 30 Mar 2014 15:02
Location: Paderborn
Feedback: 5 (100%)
Postby Spartaner » 29 May 2014 00:04
Hallo Danke für deine Antwort
Mit Algen habe ich eigentlich keine Probleme in keins der becken
Im großen aquarium sind viele weichwasserpflanzen
glossostiga e
limophillia sessiflora
Ludwiga arten . Sorry weis nicht alle namen
ca 70 Prozent bepflanzt . Die frage ist ob sie im neuen wasser wachsen würden .

Wegen . Dem n p k verhältniss ist bei mir etwas schierig . Eig ab 1mg po4 bekomme ich eine Bakterien blüte . Darum dünge ich das wasser auf und lass in abfallen . No3 halte ich konstant

mfg Stefan
Spartaner
Posts: 88
Joined: 11 Oct 2013 13:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Daniel_S » 29 May 2014 00:20
Hmm was meinst du mit neuem Wasser? die Garnelenbecken?
Ja wie gesagt Düngung ist immer stark Beckenabhängig wenn du was gefunden hast das funktioniert gibt es keinen Grund es zu ändern.
KH 1 ist für die meisten Pflanzen mit zusätzlicher Co2 versorgung absolut kein Ding. Musst halt nur deine GH auf deinen geplanten 6-7 halten, aber das ganze scheint ja für die Bees geplant zu sein? von daher machst du das ja eh.
User avatar
Daniel_S
Posts: 191
Joined: 30 Mar 2014 15:02
Location: Paderborn
Feedback: 5 (100%)
Postby Spartaner » 29 May 2014 10:07
Hallo Daniel

Das neue Wasser definiere ich mit kh1 gh 6-7 , ich werde trotzdem deinen rat beherzigen und das licht in den Garnelenbecken etwas runterfahren ,

Das warum ich das mache , ich halte die bees und die tiger in relativ harten Wasser kh 8 gh 11 lw 400 , das wasser wo sie ursprünglich geboren wurden war ca das selbe , was anfangs ja gut funktioniert hat , sie haben sich auch locker verfünffacht aber , nach jeden aufschwung , sterben immer wieder ca die hälfte ztotz keiner veränderung ,
Kurz um sie rennen fressen und auf einmal fallen sie um und tot , was ich darauf zurück führe das mein wasser zu wechselhaft ist , und vl der nitrat wert und po4 wert zu hoch ist

Ich nehme mein leitungswasser und mische es 1 zu 1

Leitungswasserwerte derzeit

Gh 22
kh 16
No3 49.7
po4 1.5
Ca 144
Mg 30
Silikat 2
ph 7.5

mfg
Spartaner
Posts: 88
Joined: 11 Oct 2013 13:20
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 1 guest