Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby Öhrchen » 30 Oct 2011 16:04
Hallo,

nachdem es eine ganze Weile sehr problemlos lief, schleichen sich jetzt die ersten Wachstumsprobleme/Mangelerscheinungen bei den Pflanzen ein, und ich hätte gerne gewusst, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.

Am auffälligsten ist es bei den beiden Hygrophila-Arten, H.polysperma und H.difformis. H. polysperma bekommt viele kleine Löcher, die Blätter zersetzen sich regelrecht und fallen ab. H. difformis bekommt ebenfalls Löcher, hat grüne Blattadern und gelbliche Flächen dazwischen.
Zudem hat das Hornkraut schon seit längerem violette Blattspitzen.
--->siehe Bilder

Erster, naheliegender Gedanke: Eisenmangel. Kann aber eigentlich nicht sein, wann immer ich gemessen habe, war Eisen zumindest leicht nachweisbar (bei täglicher Düngung).
Dann: Kaliummangel, wegen der löchrigen Stellen, das wird wohl zutreffen.
Aber woher die anderen Mangelsymptome? Ich bin auf Magnesiummangel gestoßen, bin aber speziell damit nicht so sicher.
Schaut euch einfach mal die Bilder an.

50 Bruttoliter, ca 0,5W/L Licht, CO2 Zufuhr, Wasserwechsel 50% 1xwöchentl.
Düngeplan
  • Ferrdrakon: 10,5ml/Woche, wird täglich gedüngt
  • AR Nitro: 3,0ml/Woche, Sonntags oder Montags nach Wasserwechsel
  • AR NPK: 2,0ml/Woche, Donnerstags

    seit 2 Wochen
  • eine Lösung mit Pottasche, 10mg/l auf 2x wöchentlich aufgeteilt

    seit 1 Woche:
  • 3g Bittersalz ins Wechselwasser

    Kalium im Leitungswasser: 1,4-4,0mg/l
    Mg im Leitungswasser: 14-20mg/l

Wenn die besagten Mängel vorliegen, wann sehe ich, ob meine Kalium-und Magnesiumzufuhr anschlägt?

Test Test

Attachments

Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1364
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby chrisu » 30 Oct 2011 19:05
Hallo,

die Volldüngermenge kommt mir viel zu hoch vor, treten bei geringerer Dosierung Mangelerscheinungen auf? Wieviel Nitrat enthält dein Leitungswasser?
Eine Gesamtaufnahme des Beckens wäre auch von Vorteil.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Öhrchen » 30 Oct 2011 19:17
Hallo

chrisu wrote:Hallo,

die Volldüngermenge kommt mir viel zu hoch vor, treten bei geringerer Dosierung Mangelerscheinungen auf?


Mir kommt es auch zu hoch vor, aber ich habe erhöht, weil die Mangelerscheinungen eben auch auf Eisenmangel hinweisen könnten? Zumindest assimilieren die Pflanzen deutlich mehr, wenn ich täglich 1,5ml Ferrdrakon reingebe. An Algen habe ich bisher nur ein paar Haaralgen, was natürlich schon auf Überdosierung hinweist...

Wieviel Nitrat enthält dein Leitungswasser?

11-22mg. Die letzen Tests, die aber zugegeben schon drei Wochen her sind, zeigten immer um die 20mg/l NO3

Eine Gesamtaufnahme des Beckens wäre auch von Vorteil.


Hängt an.

Attachments

Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1364
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby chrisu » 30 Oct 2011 19:39
Hallo,

gefühlsmäßig würde ich sagen das bei deinem Becken 5ml Ferrdrakon wöchentlich oder weniger locker reichen sollten.
10 mg/l Kalium wöchentlich halte ich ebenfalls für zu viel, würde mit der Hälfte beginnen und schauen obs besser wird.
Achja PO4 wäre auch noch interessant!

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Öhrchen » 30 Oct 2011 19:50
Aber was sind das dann für Symptome, die die Pflanzen zeigen, Hinweis auf Überdüngung?

PO4 liegt eigentlich immer bei 0,5mg/l (gemessen mit Tröpfchentest)
Wasserversorger sagt < 0,1mg PO4

Was ist mit Magnesium, bei 3g Bittersalz bleiben, oder verändern?
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1364
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby chrisu » 30 Oct 2011 20:02
Hallo,

diese Symptome können durch einen Mangel oder aber ebenso durch eine Überdüngung auftreten! Wenn die angegebenen Werte halbwegs stimmen sollten NO3, PO4 und K reichen. Momentan fällt mir nur die hohe Dosis an Mikronährstoffen auf.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Öhrchen » 06 Nov 2011 10:21
Das Hornkraut treibt nach zwei Wochen mit Magnesiumzusatz im Wasser immer noch blasslila Spitzen. Müsste das nicht langsam besser werden, wenn Eisen jetzt wieder verwertet werden kann?
Mikrodüngung habe ich wieder auf 1ml/d Ferrdrakon zurückgefahren.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1364
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Öhrchen » 06 Nov 2011 21:51
Ich habe heute erfahren, dass auch Hornkraut eine Schutzfärbung bei starker Beleuchtung entwickelt, das war mir neu. Somit würde sich die Färbung in diesem Fall erklären, denn es wächst direkt unter der Oberfläche/der Lampe.
Dann muß ich also nur die H. polysperma und difformis im Blick behalten, und die Cryptocoryne auch ein wenig.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1364
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Corymäus » 25 Mar 2013 00:53
Hallo Stefanie

Ich habe in alle meinen Aquarien mittlerweile auch genau diese Mangelerschinungen, die Bilder könnten echt von mir sein.
Besonders Cryptocoryne, Lobelia und Hygrophlia sind stark betroffen. Ich hatte den letzten Monat allerdings wegen Bartalgen erfolgreich keine Mikrodünger eingesetzt. Seit dem sind die Symptome stärker geworden. Ich weis aber nicht, ob das zusammenhängt. Letzte Woche habe ich wieder angefangen, Mikronährstoffe zu düngen, bisher noch kein Erfolg zu sehen.

Dein Thread und deine letzte Antwort sind ja nun schon etwas her, deshalb wollte ich dich fragen, wie du dieses Problem letztendlich in den Griff bekommen hast, und was die Ursache dafür war.
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
Postby Öhrchen » 26 Mar 2013 08:45
Hallo Elias

Ich habe das Problem nie ganz in den Griff bekommen, aber durch Magnesium-und Kaliumgabe wurde es deutlich besser. Löcher und helle Blattadern hatten nur noch die beiden Hygrophila Arten (polysperma und difformis), und auch nicht mehr so schlimm wie auf den Bildern.

Inzwischen bin ich umgezogen, habe ganz andere Wasserwerte, und muß mal schauen, wie sich die Sache jetzt entwickelt!
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1364
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Corymäus » 27 Mar 2013 23:15
Vielen Dank :)

Mit Bittersalz konnte ich schon einiges an potentiellen neuen Mängeln abschwächen. Mal sehen, wie sich die Mikrodüngung auswirkt... Zudem habe ich noch einen starken Calciummangel, ich muss mir unbedingt ein Aufhärtesalz besorgen...
Ich kann ja später mal berichten, durch was es genau bei mir besser wurde.
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bilder mit Phosphat Mangel
Attachment(s) by DJNoob » 23 Feb 2016 05:55
10 4833 by nik View the latest post
24 Feb 2016 23:05
K-Mangel und P-Mangel Bin ich auf dem richtigen Weg?
Attachment(s) by Boiled_Frog » 17 Feb 2012 18:00
6 1350 by solar88 View the latest post
20 Feb 2012 12:20
Bilder Kaliummangel
Attachment(s) by Rotmaul » 10 Mar 2013 14:05
7 1456 by Pusteblume View the latest post
11 Mar 2013 11:53
Nährstoffmängel - mehr Bilder zur Diagnose
by AndyP » 10 Feb 2008 21:14
10 1173 by Tobias Coring View the latest post
11 Feb 2008 21:38
Anfänger, Einschätzung des IST-Zustands. Inkl. Bilder.
Attachment(s) by AcJoker » 02 Feb 2014 11:53
2 462 by AcJoker View the latest post
02 Feb 2014 23:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests