Post Reply
46 posts • Page 1 of 4
Postby svenmc83 » 25 Feb 2014 11:58
Schönen sonnigen Tag zusammen!

Wie im Betreff schon angegeben suche ich einen guten Test der mich Magnesium/Calzium zuverlässig testen lässt. Natürlich habe ich gleich die Suchmaschine hier angeschmissen, die macht mich allerdings total kirre. Ich schaff es einfach nicht die Suchfunktion so einzustellen dass ich die gewünschten Ergebnisse bekomme.. Ich weiss das es hier bereits einen Haufen solcher Threads gab, also verzeiht mir bitte :ops:

Mir ist bewusst dass ich nur einen der Werte brauche und der andere sich über die GH berechnen lässt.

Also, der JBL Test ist ja eigentlich für Meerwasser gedacht, ich habe aber hier schon gelesen dass mancher ihn auch für Süßwasser verwendet. Mag sich hier ein Messprofi der das nutzt mal melden und das kurz erläutern? Ist das zuverlässig? Das wäre Klasse!

Natürlich gibt es auch den Herrn Anton Gabriel der so einiges an unüblichen Tests anbietet. Hier bin ich immer ein bisschen hin- und hergerissen, da die Meinungen über seine Test hier im Forum ja weit auseinandergehen. Ich besitze selbst den alten Kalium-Test von Wasserpanscher und konnte ehrlich gesagt nie so wirklich ablesen wieviel sich denn jetzt in der Wassersuppe befindet :( Hat jemand Erfahrungen mit seinem Magnesium Test und mag sich hier kurz äußern? (vielleicht sogar mit dem "neuen" Kalium Test?) Ein Fotometer besitze ich nicht..

Ich sag jetzt schonmal Danke an alle die sich die Zeit nehmen und wünsch euch noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße,

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby java97 » 25 Feb 2014 19:43
Hallo Sven,
Der Calciumtest von Macherey und Nagel soll sehr gut sein.
Anhand der GH kannst Du dann den Mg-Gehalt berechnen.
Der Mg-Test von Wasserpantscher ist zumindest in Kombi mit dem Fotometer einigermaßen brauchbar.
Den Kaliumtest von Wasserpantscher kann ich nicht empfehlen. Nimm den von M&N.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Marion » 25 Feb 2014 20:03
Hi Sven,
ich hab den Ca-Test von Salifert hier, der ist auch für Süßwasser geeignet.

Und ich hab auch mal nach Tobis Methode mit dem JBL Meerwassertest gegen getestet. Brachte auch das gleiche Ergebnis.

Könnt ich glatt nochmal machen um das Ergebnis zu bestätigen. Ich werde berichten ;)
Lg
Marion
User avatar
Marion
Posts: 207
Joined: 10 Mar 2013 12:18
Feedback: 7 (100%)
Postby svenmc83 » 27 Feb 2014 00:21
Hallo Volker und Marion,

danke euch für die Antworten! Denke auch das sich zumindest der Kaliumtest von Wasserpanscher eher für ein Fotometer eignet.. Irgendwann werd ich mir vielleicht auch mal eins leisten :roll:

Den Macherey und Nagel Test hatte ich erstmal ausgeschlossen da ich automatisch davon ausgegangen bin dass der wesentlich teuer wäre. Habe eben nachgeschaut, das ist ja noch im erschwinglichen Bereich also eine echte Alternative, danke für den Tipp!

Ein echter Vergleich klingt auch spannend, ob das mit dem Verdünnen gut klappt, Marion, genauso einen Thread hab ich gesucht :bier: Freue mich auf den Bericht was dabei rauskommt.

Da ich in München lebe ist mein Leitungswasser sehr hart, sprich laut Trinkwasseranalyse müssten sich knapp 100 mg/l Calzium darin befinden.. Das kommt mir recht viel vor, gehen die Tests da noch mit?

Viele Grüße,

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby svenmc83 » 11 Mar 2014 07:33
Morgen Zusammen,

wie es der Zufall so will war ich am Wochenende in der Nähe vom Bodensee und habe bei der Gelegenheit die Aqua-Fisch-Messe in Friedrichshafen besucht. Dort gab es doch glatt den Mg/Ca Kombi Meerwassertest von JBL für sagenhafte 7 Euro zu erstehen.

Laut Händler sollte dieser auch mit Süßwasser funktionieren, also hab ich ihn zum testen direkt mitgenommen. Alles ausgepackt, gestern direkt getestet und tatsächlich: Der Test hat funktioniert, sogar ohne Verdünnung! Mg hab ich erst gar nicht getestet, das geht wohl nicht ohne Verdünnung aber den Ca-Gehalt kann ich mit dem Test in 20mg/l-Schritten nachweisen, was bei meinem sehr harten Wasser ausreichend ist. So bin ich auf einen Ca-Gehalt von ca. 80mg/l gekommen. Zusammen mit dem GH konnte ich mir dann mein Mg-Gehalt ausrechnen und diesen mittels Bittersalz auf ca. 20mg/l anheben.

Fazit: Mit einigermassen hochen Ca-Werten ist dieser Kombitest meiner Meinung nach im Süßwasser ganz gut verwendbar. Hat noch jemand damit Erfahrungen?

Viele Grüße,

Sven

P.S.: Werde es bei Gelegenheit noch mit Tobis Verdünnungs-Methode ausprobieren und testen ob dabei das gleiche rauskommt :glaskugel:
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby DukeMaxl » 11 Mar 2014 09:55
Hallo Sven,

ich hab den Ca Test von JBL, aber der ist mir zu ungenau. Deswegen hab ich mir den von MN bestellt. Müsste in den nächsten Tagen mal da sein. Werd dann mit beiden testen und mal schauen was rauskommt :smile:

Was mir noch nicht klar ist, wie berechnet man den Mg Wert mit Ca und GH? Wenn ich das bei dem Rechner eingebe kommt immer ein Minus raus, mach ich was falsch? :ops:

LG Markus
DukeMaxl
Posts: 139
Joined: 08 Dec 2013 07:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 11 Mar 2014 10:33
Hi,

unser Ca:Mg Rechner im Nährstoffrechner funktioniert. Wenn Minus-Beträge rauskommen ist etwas an den Werten nicht richtig.

Der MN-Ca Test ist um weiten genauer für Süßwasser als der JBL. Für Meerwasser mag der JBL eine anständige Sache sein, für Süßwasser aber dann doch zu ungenau.

Der MN-Ca Test ist auch sehr simpel in der Anwendung.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby oophaga » 11 Mar 2014 20:18
servus,
benutze den Salifert Ca-Test im Meerwasser. Hab mal Referenzgemessen und passte genau.
Problem bei dem ist, das die Tropfflasche mal große mal kleine Tropfen ausspuckt. Egal wie man sie hält.
granitige Grüße aus´m Stoawold... Florian

aquarienvorstellungen-meerwasser/salty-cube-t32633.html
User avatar
oophaga
Posts: 110
Joined: 21 Jan 2013 07:35
Feedback: 0 (0%)
Postby svenmc83 » 11 Mar 2014 21:11
Abend zusammen!

Markus, das kann ich bestätigen, Tobis Rechner funktioniert sehr gut, du musst nur im "Referenzwert" wenn du Magnesium errechnen willst deinen Calcium-Gehalt eintragen. Trägst du dort in diesem Fall stattdessen deinen Magnesiumwert ein kommt was negatives bei raus. Im Laufe des Gefechts ist es mir auch schon passiert :shocked:

Sonst ist mir letztens noch dieser Link untergekommen, funktioniert aber genau gleich.
http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechner/ca_mg.php

Habe eben nochmal in der verdünnten Form Ca getestet und bin damit auf 75mg/l gekommen. Deckt sich eigentlich ganz gut mit der gestrigen Messung. Damit scheint er zunächst im Süßwasser ganz gut zu funktionieren. Werde mal einen wöchentlichen Test durchführen ob sich die Werte logisch Verhalten. Bis der MN-Test von Markus was anderes beweist. :keule: Ich bin gespannt.

Grüße,

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby DukeMaxl » 12 Mar 2014 22:04
Guten Abend!

@Tobias:
Danke, hat jetzt hingehaut!

@Sven:
Hab heute den MN Test bekommen und folgendes herausgefunden:

Messung im AQ:
  • MN -> Ca: 35mg/l (5er Stufe)
  • Jbl -> Ca: 40mg/l (20er Stufe)

Messung vom Leitungswasser:
  • MN -> Ca: 45mg/l (5er Stufe)
  • Jbl -> Ca: 60mg/l (20er Stufe)
Wobei hier die 45mg/l auch nicht ganz stimmen dürften, da ich laut JBl Test GH:6 habe und dann kommt beim Mg Rechner ein Minus raus. Also dürfte der Wert zw. 40 und 45 liegen nehm ich mal an...

LG Markus
DukeMaxl
Posts: 139
Joined: 08 Dec 2013 07:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 12 Mar 2014 23:39
Servus…

oophaga wrote:Problem bei dem ist, das die Tropfflasche mal große mal kleine Tropfen ausspuckt. Egal wie man sie hält.

Sehe ich nicht als Problem. Ich verwende ebenfalls den Salifert-Kalzium-Test im Süßwasser. Es ist egal, wie groß die Tropfen aus der Tropfflasche Ca-2 sind, weil diese Reagenz immer im Überschuß zugegeben wird. Da macht es nix aus, ob ein Tropfen mal größer oder mal kleiner ist.

Genauigkeitsbestimmend ist die Reagenz Ca-3, und dafür liegt dem Salifert-Test eine ml-Spritze mit Tröpfelaufsatz bei.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6636
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby droppar » 13 Mar 2014 09:11
Huhu..

Dieser Thread hat mich jetzt dazu verleitet, mir auch endlich nen Ca Test zuzulegen.. hab gleich den von M&N genommen, da kann ich mir wenigstens sicher sein, dass die Werte stimmen.

Gestern mal gemessen und ich bin aus allen Wolken gefallen:
GH: 6.5
Ca: 9-10 Tropfen (~45/50)

Das ergibt ne traurige Bilanz (und vmtl. die Ursache aller Algen, da es kein Fe Mangel sondern Mg Mangel ist..)
Mg: 0,88 mg/l :shock:
Ca:Mg Verhältnis: 51,14:1

Der Schuldige ist wohl eindeutig der doofe Carbo-Plus.. der kommt jetzt wieder raus und dafür kommt mein guter alter VE wieder her.

Das heißt jetzt im Umkehrschluss, für mein 240L (ca. 200 Liter) muss ich jetzt bei 45mg Ca, ca. 30g Bittersalz lösen, um auf einen Mg Wert von 14,79 zu kommen. Kann ich das einfach in einem Liter Aquariumwasser ausserhalb vom Aquarium lösen und so nach und nach reinschütten?
Dann wäre das Ca:Mg Verhältnis wieder ok, mit 45:14,79 -> 3,04:1, oder?
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
Postby DukeMaxl » 13 Mar 2014 18:47
Hallo Rob,

bin aufs gleiche Problem gestern bei mir gekommen :shock:

Hab GH: 5 und Ca: 35 -> Mg: 0,44

Das wäre dann 79,55:1 :shock:

LG Markus
DukeMaxl
Posts: 139
Joined: 08 Dec 2013 07:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 13 Mar 2014 18:54
Servus…

DukeMaxl wrote:bin aufs gleiche Problem gestern bei mir gekommen :shock:

Es könnte aber auch sein, daß beide Messungen falsch sind. Was sagt der Test denn zum Leitungswasser, verglichen mit den vom Versorger angegebenen Wasseranalysen?

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6636
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby DukeMaxl » 13 Mar 2014 18:56
Hallo Robert,

kann ich leider nicht sagen, weil ich eigenes Brunnenwasser habe.

Aber beim Brunnenwasser messe ich GH 6 und Ca zw. 40 und 45.

LG Markus
DukeMaxl
Posts: 139
Joined: 08 Dec 2013 07:27
Feedback: 0 (0%)
46 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
KH=GH bzw. KH>GH >>>> Calzium Mangel???
by Tom_Green1980 » 24 Nov 2012 12:23
11 2332 by Tom_Green1980 View the latest post
09 Dec 2012 15:01
Braucht ihr kein Calzium????
by Sandwich88 » 10 Dec 2007 12:04
1 753 by Tobias Coring View the latest post
10 Dec 2007 12:10
Zuviel Calzium vom Versorger?
by Ma00aM » 05 Aug 2012 14:09
6 427 by Ma00aM View the latest post
07 Aug 2012 18:31
Calcium testen
Attachment(s) by kiko » 07 Jan 2014 21:10
30 1420 by Fino View the latest post
09 Jan 2014 20:23
Womit Wasserwerte testen?
by petto86 » 23 Aug 2008 16:42
4 925 by Dieß View the latest post
24 Aug 2008 09:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests