Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby rangersen » 19 Jan 2014 19:08
Hallo,

ich habe euch mal zwei Bilder von meiner Hygrophila corymbosa eingestellt. Die Blätter drehen sich teilweise und sind auch in der Mitte fast abgestorben. Ist dies ein Calciummangel oder was könnte die Ursache dafür sein. Aktuell habe ich parallel etwas mit Bart-/Pinselalgen zu kämpfen.





Danke
Wolfgang
User avatar
rangersen
Posts: 210
Joined: 24 Nov 2013 18:46
Location: Steigerwald
Feedback: 12 (100%)
Postby Aquariophilo » 19 Jan 2014 20:34
Hi,

Habe ich einen Calciummangel?


...bei Dir bin ich mir nicht sicher, dafür müsstest Du mal ein Bild von Dir reinstellen reinstellen :lol:

Spaß (oder wie man das auch immer nennen mag) beiseite, die Informationsarmut Deines Posts macht eine fundierte Diagnose unmöglich. Allerdings würde ich das Schadbild eher nicht einem Calciummangel zuordnen, eher sind das aufgrund von äußerer Einwirkung entstandene Beschädigungen der Blätter.
Liebe Grüße
Stefan

Red Sun - Green Veins
Aquariophilo
Posts: 717
Joined: 30 Mar 2012 16:31
Location: Mainz
Feedback: 29 (100%)
Postby rangersen » 20 Jan 2014 12:00
Hallo Stefan,

ich verstehe, dass alleine mit Bildern eine Aussage oftmals schwer ist. Ich bin seit einigen Wochen auf das Düngekonzept von Aram umgestiegen und messe z.B. wöchentlich den ph-Wert, NO3, PO4, GH, KH und Fe. Allerdings möchte ich lernen anhand der Pflanzen einen möglichen Nährstoffmangel zu erkennen und daher habe ich bewußt nur die zwei Bilder eingestellt.

Ciao
Wolfgang
User avatar
rangersen
Posts: 210
Joined: 24 Nov 2013 18:46
Location: Steigerwald
Feedback: 12 (100%)
Postby AquaRob » 20 Jan 2014 18:56
Hallo Wolfgang,

ich bin auch sehr daran interessiert, welcher Mangel da bei dir vorliegt, da ich mit der selben Pflanzen die gleichen Probleme habe. Irgendwann sind dann auch fast alle Blätter abgefallen :nosmile:
An was es bei mir lag weiß ich bis jetzt noch nicht genau, ich vermute dass, ich zu viel Kalium oder Spurenelemente gedüngt habe.

Allerdings möchte ich lernen anhand der Pflanzen einen möglichen Nährstoffmangel zu erkennen und daher habe ich bewußt nur die zwei Bilder eingestellt.

Ich denke das ist nahezu unmöglich, da sich manche Nährstoffmängel sehr ähneln und auch von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich aussehen können. Die "üblichen" Nährstoffwerte sind daher schon entscheidend zu wissen.
User avatar
AquaRob
Posts: 52
Joined: 01 Jan 2014 19:05
Feedback: 11 (100%)
Postby rangersen » 20 Jan 2014 20:48
Hallo,

ich habe aktuell den Verdacht, dass ich zu wenig Calcium im Verhältnis zum Magnesium habe. Daher habe ich seit gestern speziell nur Calcium noch zugegeben, neben den anderen Makro- und Mikro-Düngern. Allerdings kann ich aktuell weder den Kalium-, den Magnesium- noch den Calcium- Wert messen und dies nur anhand des wöchentlichen Wechselwassers gezielt beeinflussen.

Ciao
Wolfgang
User avatar
rangersen
Posts: 210
Joined: 24 Nov 2013 18:46
Location: Steigerwald
Feedback: 12 (100%)
Postby java97 » 20 Jan 2014 22:14
Hallo Wolfgang,
Wenn Du die Werte Deines Leitungswassers kennst (und sie uns mal verrätst),
dann weist Du doch, wie viel Ca und Mg im Wasser ist und wie hoch die Wahrscheinlichkeit für einen Ca-Mangel ist, es sei denn, Du verschneidest das Wasser aber auch da kann man ja den Calciumwert errechnen....
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby rangersen » 21 Jan 2014 18:59
Hallo,

mein Leitungswasser hat einen Ca-Wert von 71,4 und einen Mg-Wert von 38,7. Da ich Osmose- mit Leitungswasser im Verhältnis 1:5 mische, ändern sich die Werte auf Ca = 11,9 und Mg = 6,45. Das Verhältnis bleibt hierbei gleich und zwar bei Ca:Mg = 1,85:1. Um den Kali-Gehalt zu erhöhen habe ich bisher mit dem Ferrdrakon K von DRAK gearbeitet und hierbei wird zusätzlich der Mg-Gehalt erhöht und zwar bei meiner Zugabe von 6,45 auf 8,25. Somit hatte ich effektiv ein Verhältnis Ca:Mg = 1,45:1

Seit letztem Wochenende habe ich meine Düngerzugabe beim Wasserwechsel (1/3 des Beckens wöchentlich) geändert und hierbei stelle ich mein Wechselwasser nun auf folgende Werte ein.

NO3 = 10,8
PO4 = 0,21
K = 10,9
Ca = 36,3
Mg = 12,1
Fe = 0,11

Den Kali-Gehalt beeinflusse ich mit Pottasche, den Ca-Gehalt mit (CaSO4).2H2O und den Mg-Gehalt mit Bittersalz. Das Verhältnis Ca:Mg liegt somit jetzt bei 3:1. Hierzu habe ich jedoch noch keine Langzeit-Erfahrung, da ich es erst seit letztem Wochenende mache.

Ciao
Wolfgang
User avatar
rangersen
Posts: 210
Joined: 24 Nov 2013 18:46
Location: Steigerwald
Feedback: 12 (100%)
Postby AquaRob » 22 Jan 2014 19:08
Hallo Wolfgang,

bei so viel Ca im Wasser ist es denke ich nicht möglich, dass Du einen Magnesium induzierten Ca-Mangel bekommst.

Wenn du 0,11 mg/l Eisen jede Woche düngst, kann es vielleicht sein, dass du zu viel Eisen im Wasser hast. Mehr als 0,1 mg/l soll ja nicht sonderlich förderlich für das Pflanzenwachstum sein und die Aufnahme anderer Nährstoffe hemmen.

Gruß
Robert
User avatar
AquaRob
Posts: 52
Joined: 01 Jan 2014 19:05
Feedback: 11 (100%)
Postby fischbock » 23 Jan 2014 12:59
Hallo Wolfgang,

AquaRob wrote:Hallo Wolfgang,

...

Wenn du 0,11 mg/l Eisen jede Woche düngst, kann es vielleicht sein, dass du zu viel Eisen im Wasser hast. Mehr als 0,1 mg/l soll ja nicht sonderlich förderlich für das Pflanzenwachstum sein und die Aufnahme anderer Nährstoffe hemmen.

...


das höre ich zum ersten Mal ?
In der Regel liest man von hemmender Wirkung bei Werten um 0,5 mg/l. Ob Werte über 0,1 noch einen Mehrwert für die Pflanzen haben, ist eine andere Frage, aber einen Unterschied zw. 0,1 und 0,11 wird es in der Wirkung wohl kaum geben.

Und wenn ich nur einmal in der Woche, wie im Post beschrieben, das WW auf 0,11 mg/l aufdüngen würde, käme es bis zum nächsten WW im Zweifelsfalle eher zu einem Mangel, denn einer Hemmung.


Gruß,

Dirk.
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby rangersen » 24 Jan 2014 12:57
Hallo,

am Fe kann es aus meiner Sicht nicht liegen, denn ich dünge das WW auf die ca. 0,11 auf und gebe täglich noch eine Fe-Zugabe um einen Fe-Gehalt von ca. 0,05 - 0,1 zu haben. Bei N und P gebe ich ebenfalls noch eine tägliche Zugabe. Bei den Mg und Ca gebe ich die Menge nur wöchentlich beim WW, d.h. die effektive Menge im Becker wird geringer sein und sich über die Woche auch noch verringern.

Nachdem ich ja mein Düngekonzept erst letztes Wochenende umgestellt habe, werde ich jetzt erst einmal die Auswirkung beobachten und wenn sich die Blattschäden (sh. Bilder) verändern, so ist es wahrscheinlich auf die Umstellung Ca oder Mg zurückzuführen.

Wer jedoch noch einen Hinweis aufgrund meiner Bilder geben kann ==> gerne, gerne!!!!

Ciao
Wolfgang
User avatar
rangersen
Posts: 210
Joined: 24 Nov 2013 18:46
Location: Steigerwald
Feedback: 12 (100%)
Postby Aquariophilo » 24 Jan 2014 13:41
Hi Wolfgang,

Dein neues Düngeregime hört sich sehr vernünftig an, das wird was :thumbs:

rangersen wrote:Um den Kali-Gehalt zu erhöhen habe ich bisher mit dem Ferrdrakon K von DRAK gearbeitet


Meinst Du damit, dass Du beim WW den Kaliumgehalt des Wassers mit Ferrdrakon K aufgedüngt hast (auf 10 mg/l)?

Dein Eisengehalt von 0,11 mg/l ist übrigens völlig unbedenklich, da gibt es Leute hier, die wesentlich mehr düngen (und das ohne Probleme).
Liebe Grüße
Stefan

Red Sun - Green Veins
Aquariophilo
Posts: 717
Joined: 30 Mar 2012 16:31
Location: Mainz
Feedback: 29 (100%)
Postby rangersen » 24 Jan 2014 23:21
Hallo Stefan,

Bis letztes Wochenende habe ich meinen K-Gehalt wöchentlich mit dem Ferrdrakon K eingestellt. Seit letzten We mache ich dies aber mit Pottasche. Habe ich da wohl mit dem Ferrdrakon K gedanklich einen Fehler gemacht?

Ciao
Wolfgang
User avatar
rangersen
Posts: 210
Joined: 24 Nov 2013 18:46
Location: Steigerwald
Feedback: 12 (100%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
...habe ich einen Nährstoffmangel ?
Attachment(s) by fishman07 » 23 Dec 2010 10:06
8 428 by Doc Holliday View the latest post
06 Jan 2011 18:09
Calciummangel ?!
by Haeck » 30 Nov 2012 18:15
0 309 by Haeck View the latest post
30 Nov 2012 18:15
Gibt es einen guten NPK-Fertigdünger??
by Werner 35 » 10 Dec 2007 17:49
4 1651 by Artemius View the latest post
11 Dec 2007 11:23
Richtige Düngung für einen Anfänger
by Nicolino » 09 Feb 2012 15:03
10 950 by lordc View the latest post
23 Feb 2012 13:36
Wird es mal einen AR Volldünger geben?
by kiko » 04 Mar 2012 15:08
7 690 by ghostfish View the latest post
09 Mar 2012 18:18

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 4 guests